Abhängigkeit bei Trimipramin

Nebenwirkung Abhängigkeit bei Medikament Trimipramin

Insgesamt haben wir 289 Einträge zu Trimipramin. Bei 1% ist Abhängigkeit aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Abhängigkeit bei Trimipramin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0186
Durchschnittliches Gewicht in kg090
Durchschnittliches Alter in Jahren050
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0025,59

Trimipramin wurde von Patienten, die Abhängigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trimipramin wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Abhängigkeit auftrat, mit durchschnittlich 6,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Abhängigkeit bei Trimipramin:

 

Trimipramin für Depression mit Abhängigkeit, Hangover, Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Schwitzen

Wegen Depressionen- wenn ich sie denn wirklich haben sollte- und Schlafstörungen hat mir der Internist das Medikament verschrieben. Zuvor hatte ich eine Abhängigkeit von Zopiklon-Schlafmittel- aus der Gruppe der Benzodiazepanen. Es ging mir sehr schlecht, als ich mit der Behandlung von Trimipramin angefangen hatte. Eine Besserung hat sich jedoch relativ schnell eingestellt. Als suchtanfälliger Patient habe ich die Dosis ohne Rücksprache mit dem Arzt in den letzten Jahren jedoch stetig gesteigert, bis zu zeitweise 400-600 mg pro Tag und das bis heute. Ich habe das Gefühl, ich bin erneut abhängig geworden bin. Mit den Tabletten habe ich einen sehr tiefen Schlaf, aber auch hang-over am nächsten Morgen. Ich werde versuchen, das Medikament in den kommenden Wochen wieder abzusetzen, in Rücksprache mit meinem Arzt. Doch nun die übelsten Nebenwirkungen: Ich habe in den letzten beiden Jahren eine Gewichtszunahme von ca. 20 kg zu verzeichnen. Es soll wohl auf Wassereinlagerungen zurückzuführen sein, wie ich gelesen habe und mir mein Arzt auch bestätigt hat. Ferner habe ich nachts eine...

Trimipramin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepression3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen Depressionen- wenn ich sie denn wirklich haben sollte- und Schlafstörungen hat mir der Internist das Medikament verschrieben. Zuvor hatte ich eine Abhängigkeit von Zopiklon-Schlafmittel- aus der Gruppe der Benzodiazepanen. Es ging mir sehr schlecht, als ich mit der Behandlung von Trimipramin angefangen hatte. Eine Besserung hat sich jedoch relativ schnell eingestellt.
Als suchtanfälliger Patient habe ich die Dosis ohne Rücksprache mit dem Arzt in den letzten Jahren jedoch stetig gesteigert, bis zu zeitweise 400-600 mg pro Tag und das bis heute. Ich habe das Gefühl, ich bin erneut abhängig geworden bin. Mit den Tabletten habe ich einen sehr tiefen Schlaf, aber auch hang-over am nächsten Morgen. Ich werde versuchen, das Medikament in den kommenden Wochen wieder abzusetzen, in Rücksprache mit meinem Arzt.
Doch nun die übelsten Nebenwirkungen: Ich habe in den letzten beiden Jahren eine Gewichtszunahme von ca. 20 kg zu verzeichnen. Es soll wohl auf Wassereinlagerungen zurückzuführen sein, wie ich gelesen habe und mir mein Arzt auch bestätigt hat. Ferner habe ich nachts eine extreme Mundtrockenheit. Auch sehr übel ist das starke Schwitzen, oft auch ohne große Anstrengungen.
Ich würde keinem empfehlen, das Medikament über mehr als 6 Monate einzunehmen, bis dahin stellen sich die Nebenwirkungen noch nicht so stark ein.
Ein ehrlicher User.

Eingetragen am  als Datensatz 36407
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):118
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depression/Schlafstörungen mit Abhängigkeit

Sinn des Medikamentes war bei mir bevorzugt die Schlafverbesserung und das Abstellen von nervösen Krämpfen im Darm. Habe das Medikament jahrelang in geringen Dosen um 25 mg/Abend genommen und teilweise auch nach Bedarf abgesetzt. Mir hat es gut geholfen auch bei Lärm zu schlafen. Nebenwirkungen hatte ich keine nennenswerten, allerdings macht das Medikament doch recht abhängig.

Trimipramin bei Depression/Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepression/Schlafstörungen1500 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sinn des Medikamentes war bei mir bevorzugt die Schlafverbesserung und das Abstellen von nervösen Krämpfen im Darm. Habe das Medikament jahrelang in geringen Dosen um 25 mg/Abend genommen und teilweise auch nach Bedarf abgesetzt. Mir hat es gut geholfen auch bei Lärm zu schlafen. Nebenwirkungen hatte ich keine nennenswerten, allerdings macht das Medikament doch recht abhängig.

Eingetragen am  als Datensatz 60582
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Angststörungen mit Abhängigkeit

Ich habe zunächst nur Lexotanil eingenommen und die Wirkung war wirklich unglaublich gut. Seit längerer Zeit hatte ich wieder das Gefühl von Ruhe. Von einem längeren Gebrauch würde ich jedoch dringend abraten, denn die Wirkung lässt nach einer gewissen Zeit nach. Ich hatte von der Abhängigkeitsgefahr dieses Medikamentes nichts gewusst bzw. mein Arzt hat mich nicht so umfassend darüber aufgeklärt. Jetzt kann ich die Tabletten nicht mehr sofort absetzen und bin auf die Antidepressiva, d.h. Trimipramin, angewiesen. Sie wirken ähnlich beruhigend wie Lexotanil.Doch fühle ich mich so unendlich müde und kaputt. Die tägliche Arbeit fällt mir sehr schwer.

Trimipramin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminAngststörungen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe zunächst nur Lexotanil eingenommen und die Wirkung war wirklich unglaublich gut. Seit längerer Zeit hatte ich wieder das Gefühl von Ruhe. Von einem längeren Gebrauch würde ich jedoch dringend abraten, denn die Wirkung lässt nach einer gewissen Zeit nach. Ich hatte von der Abhängigkeitsgefahr dieses Medikamentes nichts gewusst bzw. mein Arzt hat mich nicht so umfassend darüber aufgeklärt.
Jetzt kann ich die Tabletten nicht mehr sofort absetzen und bin auf die Antidepressiva, d.h. Trimipramin, angewiesen. Sie wirken ähnlich beruhigend wie Lexotanil.Doch fühle ich mich so unendlich müde und kaputt. Die tägliche Arbeit fällt mir sehr schwer.

Eingetragen am  als Datensatz 33194
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]