Agressivität bei L-Thyroxin

Nebenwirkung Agressivität bei Medikament L-Thyroxin

Insgesamt haben wir 604 Einträge zu L-Thyroxin. Bei 0% ist Agressivität aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Agressivität bei L-Thyroxin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg520
Durchschnittliches Alter in Jahren590
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,100,00

L-Thyroxin wurde von Patienten, die Agressivität als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

L-Thyroxin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Agressivität auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Agressivität bei L-Thyroxin:

 

L-Thyroxin für SD Unterfunktion mit Muskelschmerzen, Herzklopfen, Augenschwellung, Konzentrationsschwäche, Antriebslosigkeit, Harndrang, Muskelschwäche, Agressivität

Ich habe 5 Jahre L-Thyroxin genommen. Laut Arzt waren die Werte immer i.O. Aber leider hatte ich viele Beschwerden, die ich anfangs nicht auf die Einnahme von L-Thyroxin zurückführte. Antriebslos, Muskelschmerzen, Augen geschwollen, Konzentrationsschwäche, Urindrang, Starke Hitze und Schwitzen mit Kältegefühl, Herzklopfen, mangelnd belastbar, Aggressiv, uvm. Durch Zufall bin ich auf die Therapie mit natürlichem Schweineextrakt gestossen. Ich habe L-Thyroxin abgesetzt und nach 2 Wochen ging es mir wieder besser. Nun nehme ich seit einem halben Jahr die Schweinedrüsenhormone und die Symptome sind zum großen Teil verschwunden. Schaut mal unter Dr. Berndt Rieger in Bamberg. Dort gibt es auch eine Therapeutenliste. Viel Glück. Es lohnt sich. Ein völlig neues Lebensgefühl.

L-Thyroxin bei SD Unterfunktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-ThyroxinSD Unterfunktion5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 5 Jahre L-Thyroxin genommen. Laut Arzt waren die Werte immer i.O. Aber leider hatte ich viele Beschwerden, die ich anfangs nicht auf die Einnahme von L-Thyroxin zurückführte. Antriebslos, Muskelschmerzen, Augen geschwollen, Konzentrationsschwäche, Urindrang, Starke Hitze und Schwitzen mit Kältegefühl, Herzklopfen, mangelnd belastbar, Aggressiv, uvm. Durch Zufall bin ich auf die Therapie mit natürlichem Schweineextrakt gestossen. Ich habe L-Thyroxin abgesetzt und nach 2 Wochen ging es mir wieder besser. Nun nehme ich seit einem halben Jahr die Schweinedrüsenhormone und die Symptome sind zum großen Teil verschwunden.
Schaut mal unter Dr. Berndt Rieger in Bamberg. Dort gibt es auch eine Therapeutenliste.
Viel Glück. Es lohnt sich. Ein völlig neues Lebensgefühl.

Eingetragen am  als Datensatz 83899
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

L-Thyroxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]