Bauchschmerzen bei Prolia

Nebenwirkung Bauchschmerzen bei Medikament Prolia

Insgesamt haben wir 64 Einträge zu Prolia. Bei 3% ist Bauchschmerzen aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Bauchschmerzen bei Prolia.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm00
Durchschnittliches Gewicht in kg470
Durchschnittliches Alter in Jahren660
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

Prolia wurde von Patienten, die Bauchschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Prolia wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Bauchschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Bauchschmerzen bei Prolia:

 

Prolia für Osteoporose mit Bauchschmerzen, Blähungen, Sehstörungen, Übelkeit, Leberbeschwerden, Harndrang

Bekam Prolia 4 Jahre gespritzt. Die ersten drei Jahre waren unauffällig, bzw. ich habe die damaligen Beschwerden (sehr starker und häufiger Harndrang) nicht dem Medikament zugeordnet. Aber Januar 2017 ging es los: Zwei Tage nach der Spritze starke Bauchschmerzen und sehr starke Blähungen, die sich durch nichts beruhigen ließen. Seltsames Flackern und Gittermuster in den Augen. Das dauerte ca. eine Viertelstunde, hinterher wollte ich lesen, hab den Text aber nicht mehr verstanden! Zudem stellte sich heraus, dass ich auf einmal kein Eiweiß mehr vertrug. Und auch kein Fett. Die ärztliche Untersuchung zeigte eine Anstieg des Leberwertes, der bei Vergiftung mit Medikamenten ansteigt. Ich konnte nicht mehr auf der linken Seite liegen, da dies sofort Übelkeit hervorrief. Und ich hatte auch Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen. Jetzt, nach vier Monaten muss ich noch immer strengste Diät halten, weil mein Darm so gereizt ist, dass ich außer Gemüse kaum was anderes vertrage und deshalb ständig Gewicht verliere. Ich könnte Prolia nur weiterempfehlen, wenn man ganz gesund und robust ist....

Prolia bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ProliaOsteoporose4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam Prolia 4 Jahre gespritzt. Die ersten drei Jahre waren unauffällig, bzw. ich habe die damaligen Beschwerden (sehr starker und häufiger Harndrang) nicht dem Medikament zugeordnet. Aber Januar 2017 ging es los: Zwei Tage nach der Spritze starke Bauchschmerzen und sehr starke Blähungen, die sich durch nichts beruhigen ließen. Seltsames Flackern und Gittermuster in den Augen. Das dauerte ca. eine Viertelstunde, hinterher wollte ich lesen, hab den Text aber nicht mehr verstanden! Zudem stellte sich heraus, dass ich auf einmal kein Eiweiß mehr vertrug. Und auch kein Fett. Die ärztliche Untersuchung zeigte eine Anstieg des Leberwertes, der bei Vergiftung mit Medikamenten ansteigt. Ich konnte nicht mehr auf der linken Seite liegen, da dies sofort Übelkeit hervorrief. Und ich hatte auch Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen. Jetzt, nach vier Monaten muss ich noch immer strengste Diät halten, weil mein Darm so gereizt ist, dass ich außer Gemüse kaum was anderes vertrage und deshalb ständig Gewicht verliere. Ich könnte Prolia nur weiterempfehlen, wenn man ganz gesund und robust ist. Dieses Medikament ist z. B. bei Leberstörungen nicht untersucht worden. Was ich für einen großen Fehler halte. Ich werde es mir jedenfalls nicht weiter spritzen lassen, denn meine Leber und mein Stoffwechsel vertragen es nicht! Zudem ist der starke Harndrang kaum mehr zu beherrschen. Ich kann mich höchstens eine Stunde von der Toilette entfernen. Mein T-Score hat sich von 3, 8 auf 3,3 im ersten Jahr verbessert, seitdem hat er sich nicht weiter verändert. Inwieweit das Medikament nun wirkklich geholfen hat, vermag ich nicht zu beurteilen.

Eingetragen am  als Datensatz 77683
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Prolia
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Denosumab

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Prolia für Osteoporose mit Bauchschmerzen, Harndrang, Sehstörungen, Gewichtsabnahme

Habe Prolia beim Arzt vier Jahre lang gespritzt bekommen. Bei der achten Spritze fingen dann die Nebenwirkungen an: zwei Tage danach starke Bauchschmerzen, übermäßiger Meteorismus, immer stärker wrdender Harndang, nachts 3 - 4 x raus, schachbrettartige flackernde Bilder im Auge, konnte nicht mehr lesen, da die Information vom Gehirn nicht verarbeitet wurde, Leberstörungen, konnte kaum mehr was essen, schon gar kein Eiweiß und auch kein Fett, auf das mir sofort übel wurde. Leider wurde das Medikament bei Patienten mit Leberfunktionsstörungen nicht getestet! Die ersten drei Jahre hat mein Körper es noch einigermaßen verkraftet, aber dann war Schluss! Habe auch Gewicht verloren und weiß nicht, wie ich wieder zunehmen soll, wenn ich nur sehr wenig essen kann. Nach der ersten Spritze wurde der T-Score von 3,8 auf 3,5 gesenkt. Im zweiten Jahr auf 3,3 und seitdem stagniert er. Mein Körper wehrt sich nun gegen das Medikament, was ich aus früheren Jahren mit anderen Medikamenten schon kenne. Es ist nur mit allergrößtem Vorbehalt weiter zu empfehlen. Und nur, wenn man ganz gesund ist und...

Prolia bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ProliaOsteoporose4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Prolia beim Arzt vier Jahre lang gespritzt bekommen. Bei der achten Spritze fingen dann die Nebenwirkungen an: zwei Tage danach starke Bauchschmerzen, übermäßiger Meteorismus, immer stärker wrdender Harndang, nachts 3 - 4 x raus, schachbrettartige flackernde Bilder im Auge, konnte nicht mehr lesen, da die Information vom Gehirn nicht verarbeitet wurde, Leberstörungen, konnte kaum mehr was essen, schon gar kein Eiweiß und auch kein Fett, auf das mir sofort übel wurde. Leider wurde das Medikament bei Patienten mit Leberfunktionsstörungen nicht getestet! Die ersten drei Jahre hat mein Körper es noch einigermaßen verkraftet, aber dann war Schluss! Habe auch Gewicht verloren und weiß nicht, wie ich wieder zunehmen soll, wenn ich nur sehr wenig essen kann. Nach der ersten Spritze wurde der T-Score von 3,8 auf 3,5 gesenkt. Im zweiten Jahr auf 3,3 und seitdem stagniert er. Mein Körper wehrt sich nun gegen das Medikament, was ich aus früheren Jahren mit anderen Medikamenten schon kenne. Es ist nur mit allergrößtem Vorbehalt weiter zu empfehlen. Und nur, wenn man ganz gesund ist und keine Schwachstellen hat!

Eingetragen am  als Datensatz 77450
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Prolia
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Denosumab

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]