Blähungen bei Paspertin

Nebenwirkung Blähungen bei Medikament Paspertin

Insgesamt haben wir 47 Einträge zu Paspertin. Bei 2% ist Blähungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Blähungen bei Paspertin.


Paspertin wurde von Patienten, die Blähungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Paspertin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Blähungen auftrat, mit durchschnittlich 4,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blähungen bei Paspertin:

 

Paspertin für Schwindel, Übelkeit, Zittern, Bauchschmerzen mit Übelkeit, Blutdruckabfall, Schwitzen, Blähungen, Durchfall

Ich hatte starke Bauchschmerzen, Atemnot, Zittern, niedrigen Blutdruck, Beklemmungsgefühl in der Herzgegend. Bin dann ins Krankenhaus gefahren, habe dort auch gesagt das ich vor einer Woche mit Bromazanil aufgehört habe die ich auch nur eine Woche lang genommen habe und jetzt Dysto Loges nehme und auch den Beipackzettel mitgenommen und abgegeben. Dort gaben sie mir Paspertin über die Kanüle. Mir ging es immer schlechter, hatte das Gefühl auch keine Luft mehr zu bekommen. Also gaben sie mir noch mal Paspertin. Doch ich bin dann immer mehr weggesackt, habe das Bewusstsein immer wieder verloren, mir war richtig übel, meine Schmerzen in der Brust wurden immer mehr, Blutdruckabfall, starkes Schwitzen, mein Magen rummurte, bekamm starke Blähungen und Durchfall. Das Zittern wurde immer mehr, ich dachte das wars jetzt mit mir. Schließlich wurde ich dann auf die Intensivstation gabracht, wegen Verdacht eines Herzinfaktes. Später fand man aber heraus das ich am Burnout litt. Es war total falsch mir Paspertin zu geben. Mir ging es lange Zeit sehr schlecht und brauchte fast ein Jahr bis die...

Paspertin bei Schwindel, Übelkeit, Zittern, Bauchschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PaspertinSchwindel, Übelkeit, Zittern, Bauchschmerzen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte starke Bauchschmerzen, Atemnot, Zittern, niedrigen Blutdruck, Beklemmungsgefühl in der Herzgegend. Bin dann ins Krankenhaus gefahren, habe dort auch gesagt das ich vor einer Woche mit Bromazanil aufgehört habe die ich auch nur eine Woche lang genommen habe und jetzt Dysto Loges nehme und auch den Beipackzettel mitgenommen und abgegeben. Dort gaben sie mir Paspertin über die Kanüle. Mir ging es immer schlechter, hatte das Gefühl auch keine Luft mehr zu bekommen. Also gaben sie mir noch mal Paspertin. Doch ich bin dann immer mehr weggesackt, habe das Bewusstsein immer wieder verloren, mir war richtig übel, meine Schmerzen in der Brust wurden immer mehr, Blutdruckabfall, starkes Schwitzen, mein Magen rummurte, bekamm starke Blähungen und Durchfall. Das Zittern wurde immer mehr, ich dachte das wars jetzt mit mir. Schließlich wurde ich dann auf die Intensivstation gabracht, wegen Verdacht eines Herzinfaktes. Später fand man aber heraus das ich am Burnout litt. Es war total falsch mir Paspertin zu geben. Mir ging es lange Zeit sehr schlecht und brauchte fast ein Jahr bis die Störungen weggingen, habe aber heute immer noch ab und zu Rückfälle. Geschafft habe ich es nicht durch die Hammer Medikamente die man verschrieben bekommt, sondern durch Lasea, Bachblüten und Calmvalera und viel Spazieren gehen, Fahrradfahren sich aus powern, Sport machen, Zeit für sich nehmen, keinen Stress machen, mal was liegen lassen. All das muss man lernen auch wenn es schwer fällt, aber es tut sehr gut.

Eingetragen am  als Datensatz 43165
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paspertin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]