Blutdruckabfall bei Cotrim forte ratiopharm 960mg

Nebenwirkung Blutdruckabfall bei Medikament Cotrim forte ratiopharm 960mg

Insgesamt haben wir 105 Einträge zu Cotrim forte ratiopharm 960mg. Bei 2% ist Blutdruckabfall aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Blutdruckabfall bei Cotrim forte ratiopharm 960mg.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1620
Durchschnittliches Gewicht in kg530
Durchschnittliches Alter in Jahren440
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,130,00

Cotrim forte ratiopharm 960mg wurde von Patienten, die Blutdruckabfall als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cotrim forte ratiopharm 960mg wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Blutdruckabfall auftrat, mit durchschnittlich 3,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blutdruckabfall bei Cotrim forte ratiopharm 960mg:

 

Cotrim forte ratiopharm 960mg für Blasenentzündung mit Brustenge, Atemnot, Unruhe, grippeähnliche Beschwerden, Blutdruckabfall

Nach einer Nierenbeckenentzündung, welche mit dem Antibiotikum Ofloxacin nicht ganz erfolgreich behandelt wurde, bekam ich eine Blasenentzündung, die dann mit Cotrim forte behandelt werden sollte. Am dritten Einnahmetag nach der vierten Tablette bekam ich abfallenden Blutdruck, hohen Puls, Atemnot, Stiche und Engegefühl im Brustkorb, mit Angst und Unruhezuständen, Schüttelfrost, erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Grippegefühl, Schnupfen und Mattigkeit. Habe das Medikament eigenständig abgesetzt. Drei Tage nach dem Absetzen sind noch übrig: erhöhte Temperatur, Grippegefühl, Schnupfen und Mattigkeit. Lasse nun eine Bakterienkultur vom Urin anlegen, um ein passgenaues Antibiotikum zu erhalten. Cotrim forte hat im Verhältnis zu den starken Nebenwirkungen mehr geschadet als genutzt, da es mir nun schlechter geht als vor der Einnahme.

Cotrim forte ratiopharm 960mg bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrim forte ratiopharm 960mgBlasenentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer Nierenbeckenentzündung, welche mit dem Antibiotikum Ofloxacin nicht ganz erfolgreich behandelt wurde, bekam ich eine Blasenentzündung, die dann mit Cotrim forte behandelt werden sollte. Am dritten Einnahmetag nach der vierten Tablette bekam ich abfallenden Blutdruck, hohen Puls, Atemnot, Stiche und Engegefühl im Brustkorb, mit Angst und Unruhezuständen, Schüttelfrost, erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Grippegefühl, Schnupfen und Mattigkeit. Habe das Medikament eigenständig abgesetzt. Drei Tage nach dem Absetzen sind noch übrig: erhöhte Temperatur, Grippegefühl, Schnupfen und Mattigkeit. Lasse nun eine Bakterienkultur vom Urin anlegen, um ein passgenaues Antibiotikum zu erhalten. Cotrim forte hat im Verhältnis zu den starken Nebenwirkungen mehr geschadet als genutzt, da es mir nun schlechter geht als vor der Einnahme.

Eingetragen am  als Datensatz 64620
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrim forte ratiopharm 960mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimethoprim, Sulfamethoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cotrim forte ratiopharm 960mg für Nierenbeckenentzuendung mit Hautauschlag, Blutdruckabfall, Übelkeit, Angstzustände, Unruhe

im zuge einer nierenbeckenentzuendung vom urologen verordnet bekommen. Nach der ersten tablette ploetzlich ausschlag. Blutdruck runter und das schllimmste. Diese drueckende brennen im brustbein. starke uebelkeit. Angst. Unruhe. Extrem reduzierter az. Nicht zu empfehlen

Cotrim forte ratiopharm 960mg bei Nierenbeckenentzuendung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrim forte ratiopharm 960mgNierenbeckenentzuendung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

im zuge einer nierenbeckenentzuendung vom urologen verordnet bekommen. Nach der ersten tablette ploetzlich ausschlag. Blutdruck runter und das schllimmste. Diese drueckende brennen im brustbein. starke uebelkeit. Angst. Unruhe. Extrem reduzierter az. Nicht zu empfehlen

Eingetragen am  als Datensatz 64415
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrim forte ratiopharm 960mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimethoprim, Sulfamethoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]