Fieber (38 °C oder höher) bei Ciprofloxacin

Nebenwirkung Fieber (38 °C oder höher) bei Medikament Ciprofloxacin

Insgesamt haben wir 728 Einträge zu Ciprofloxacin. Bei 0% ist Fieber (38 °C oder höher) aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Fieber (38 °C oder höher) bei Ciprofloxacin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg650
Durchschnittliches Alter in Jahren260
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,970,00

Ciprofloxacin wurde von Patienten, die Fieber (38 °C oder höher) als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ciprofloxacin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Fieber (38 °C oder höher) auftrat, mit durchschnittlich 4,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Fieber (38 °C oder höher) bei Ciprofloxacin:

 

Ciprofloxacin für Blasenentzündung mit Kopfschmerzen, Angststörung, Panikattacken, Muskelschmerzen, Krämpfe, Schüttelfrost, Clostridium difficile Colitis, Ischiasschmerz, Übelkeit mit Durchfall, Benommenheit mit Drehschwindel, Fieber (38 °C oder höher)

Nicht nehmen!! Unbedingt nach einer Alternative fragen, es gibt alternativen, dieses Antibiotikum ist nicht die einzige Lösung!!!! Dieses Antibiotikum, welches ich vor 1,5 Jahren nehmen musste hat mein Leben komplett eingeschränkt. Nach Beendigung der Therapie ging es mir immer schlechter. Ständige heftige Übelkeit, Durchfälle, Ischiasschmerzen, Schüttelfrost, Muskelkrämpfe die einfach nicht mehr weg gehen. Ich bin eigentlich eine sportliche, lebensfrohe weltenbummlerin, seit einem halben Jahr (ca. 1 Jahr nach Beendigung des Antibiotikums) bin ich arbeitsunfähig und fast bettlägerig! Ich habe es verschrieben bekommen da ich Blut im Urin durch eine Blasenentzündung hatte. Das alles hätte ich auch mit D-Mannose behandeln können ohne Nebenwirkungen aber das hat man mir verschwiegen. Erst nach Beendigung der Antibiotikatherapie hat man mir alternativen vorgeschlagen. Macht diesen dummen Fehler bitte nicht!

Ciprofloxacin bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinBlasenentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nicht nehmen!! Unbedingt nach einer Alternative fragen, es gibt alternativen, dieses Antibiotikum ist nicht die einzige Lösung!!!! Dieses Antibiotikum, welches ich vor 1,5 Jahren nehmen musste hat mein Leben komplett eingeschränkt. Nach Beendigung der Therapie ging es mir immer schlechter. Ständige heftige Übelkeit, Durchfälle, Ischiasschmerzen, Schüttelfrost, Muskelkrämpfe die einfach nicht mehr weg gehen.
Ich bin eigentlich eine sportliche, lebensfrohe weltenbummlerin, seit einem halben Jahr (ca. 1 Jahr nach Beendigung des Antibiotikums) bin ich arbeitsunfähig und fast bettlägerig!
Ich habe es verschrieben bekommen da ich Blut im Urin durch eine Blasenentzündung hatte. Das alles hätte ich auch mit D-Mannose behandeln können ohne Nebenwirkungen aber das hat man mir verschwiegen. Erst nach Beendigung der Antibiotikatherapie hat man mir alternativen vorgeschlagen. Macht diesen dummen Fehler bitte nicht!

Eingetragen am  als Datensatz 84678
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]