Frieren bei Palladon

Nebenwirkung Frieren bei Medikament Palladon

Insgesamt haben wir 78 Einträge zu Palladon. Bei 1% ist Frieren aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Frieren bei Palladon.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1580
Durchschnittliches Gewicht in kg970
Durchschnittliches Alter in Jahren670
Durchschnittlicher BMIin kg/m238,860,00

Palladon wurde von Patienten, die Frieren als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Palladon wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Frieren auftrat, mit durchschnittlich 7,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Frieren bei Palladon:

 

Palladon für CHRONISCHE SCHMERZEN, Fibromyalgie mit Übelkeit, Frieren, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Depressivität, Müdigkeit, Weinerlichkeit, Verstopfung

Schmerzwirkung ist gut, mußte aber die Häufigkeit der Einnahme auf alle 8 Stunden verkürzen. Die Schmerzwirkung hat also nicht, wie versprochen 12 Stunden angehalten.Ich nehme jetzt also alle 8 Stunden 8 mg Pallodon retard.Zu den Nebenwirkungen: Übelkeit, frieren, absolut kein Hungergefühl, wenn überhaupt essen möglich ist, fast nur mit Widerwillen.Ich habe 10 Kilo abgenommen, was noch nicht schlimm ist, weil ich vorher 6 Monate Cortison genommen habe und mit 105 Kilo bei 1,58 cm Größe stark übergewichtig bin. Ich bin ausserdem ständig müde und sehr depressiv, muß sehr oft weinen auch ohne Grund. Mit der Obstipation bin ich fertig geworden.Trinke Buttermilch und esse Joghurt mit Weizenkleie und Backpflaumen.Gegen die Übelkeit habe ich MCP Hexal Tropfen für die Magenanregung genommen. Soll ich aber nur vor dem Essen nehmen, wenn ich mal was essen kann. Also- die Nebenwirkungen beeinträchtigen mein Leben, aber immer noch weniger als vorher die Schmerzen. Ich soll noch Geduld haben. Es soll besser werden.

Palladon retard bei CHRONISCHE SCHMERZEN, Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Palladon retardCHRONISCHE SCHMERZEN, Fibromyalgie7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schmerzwirkung ist gut, mußte aber die Häufigkeit der Einnahme auf alle 8 Stunden verkürzen. Die Schmerzwirkung hat also nicht, wie versprochen 12 Stunden angehalten.Ich nehme jetzt also alle 8 Stunden 8 mg Pallodon retard.Zu den Nebenwirkungen: Übelkeit, frieren, absolut kein Hungergefühl, wenn überhaupt essen möglich ist, fast nur mit Widerwillen.Ich habe 10 Kilo abgenommen, was noch nicht schlimm ist, weil ich vorher 6 Monate Cortison genommen habe und mit 105 Kilo bei 1,58 cm Größe stark übergewichtig bin.
Ich bin ausserdem ständig müde und sehr depressiv, muß sehr oft weinen auch ohne Grund.
Mit der Obstipation bin ich fertig geworden.Trinke Buttermilch und esse Joghurt mit Weizenkleie und Backpflaumen.Gegen die Übelkeit habe ich MCP Hexal Tropfen für die Magenanregung genommen. Soll ich aber nur vor dem Essen nehmen, wenn ich mal was essen kann.
Also- die Nebenwirkungen beeinträchtigen mein Leben, aber immer noch weniger als vorher die Schmerzen. Ich soll noch Geduld haben. Es soll besser werden.

Eingetragen am  als Datensatz 21575
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Palladon retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydromorphon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]