Hirobriz Breezhaler

Das Medikament Hirobriz Breezhaler wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Hirobriz Breezhaler wurde bisher von 2 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 4.8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Hirobriz Breezhaler traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Husten (1/2)
50%
Kopfschmerzen (1/2)
50%
Nasenbluten (1/2)
50%
Verstärkung der Symptome (1/2)
50%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Hirobriz Breezhaler wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
COPD100% (2 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Hirobriz Breezhaler Patienteninformation

Hirobriz Breezhaler enthält den Wirkstoff Indacaterol, der zu einer Gruppe von Arzneimitteln gehört, die als Bronchodilatatoren bezeichnet werden. Wenn Sie es inhalieren, entspannt es die Muskeln in den Wänden der kleinen Atemwege. Dies trägt dazu bei, die Atemwege zu öffnen, damit die Luft leichter in die Lunge hinein und aus der Lunge heraus gelangen kann.

Hirobriz Breezhaler wird...

Hirobriz Breezhaler Patienteninformation lesen

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Hirobriz Breezhaler

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Onbrez60% (10 Bew.)
Hirobriz27% (5 Bew.)
Onbrez Breezhaler13% (2 Bew.)

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Hirobriz Breezhaler.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm163168
Durchschnittliches Gewicht in kg4273
Durchschnittliches Alter in Jahren7078
Durchschnittlicher BMIin kg/m215,8125,86

In Hirobriz Breezhaler kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Indacaterol

Fragen zu Hirobriz Breezhaler

alle Fragen zu Hirobriz Breezhaler

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Hirobriz Breezhaler für copd mit Kopfschmerzen, Nasenbluten, Verstärkung der Symptome

Mir wurde empfohlen das Medikament Hirobriz anstelle Spiriva ein zu setzen, was ich auch tat. Nach 10 Tagen habe ich das Medikament wieder abgesetzt weil eine wesentliche Verschlechterung der Atmung eingetreten war. Eine Bildung von zähem Schleim, der nur schmerzhaft abzuhusten war setzte...

Hirobriz Breezhaler bei copd

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Hirobriz Breezhalercopd10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde empfohlen das Medikament Hirobriz anstelle Spiriva ein zu setzen, was ich auch tat. Nach 10 Tagen habe ich das Medikament wieder abgesetzt weil eine wesentliche Verschlechterung der Atmung eingetreten war. Eine Bildung von zähem Schleim, der nur schmerzhaft abzuhusten war setzte schon nach 2 Tagen ein. Jeden Morgen hatte ich Nasenbluten und Kopfschmerzen (war mir bisher unbekannt). Ich habe danach wieder auf das bewährte Spiriva und Symbicort umgestellt und die genannten Beschwerden waren nach 2 Tagen wieder verschwunden.

Eingetragen am  als Datensatz 33959
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Hirobriz Breezhaler
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Indacaterol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Hirobriz Breezhaler für copd mit Husten

Medikament hilft mir sehr gut, muss jedoch wie alle anderen Inhaliermittel "richtig" angewendet werden - tiefes Einatmen und nachfolgend ein wenig Luftanhalten. Genau das ist nicht jedem COPD-Patienten möglich. Bei mir folgt auch fast immer ein kurzes Husten nach der Anwendung. Trotzdem wird...

Hirobriz Breezhaler bei copd

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Hirobriz Breezhalercopd-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Medikament hilft mir sehr gut, muss jedoch wie alle anderen Inhaliermittel "richtig" angewendet werden - tiefes Einatmen und nachfolgend ein wenig Luftanhalten. Genau das ist nicht jedem COPD-Patienten möglich.
Bei mir folgt auch fast immer ein kurzes Husten nach der Anwendung. Trotzdem wird mir vom Arzt volle Wirksamkeit garantiert.

Eingetragen am  als Datensatz 42722
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Hirobriz Breezhaler
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Indacaterol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):42
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Hirobriz Breezhaler Patienteninformationen

Was ist Hirobriz Breezhaler und wofür wird es angewendet?

Was ist Hirobriz Breezhaler?
Hirobriz Breezhaler enthält den Wirkstoff Indacaterol, der zu einer Gruppe von Arzneimitteln gehört, die als Bronchodilatatoren bezeichnet werden. Wenn Sie es inhalieren, entspannt es die Muskeln in den Wänden der kleinen Atemwege. Dies trägt dazu bei, die Atemwege zu öffnen, damit die Luft leichter in die Lunge hinein und aus der Lunge heraus gelangen kann.

Wofür wird Hirobriz Breezhaler angewendet?
Hirobriz Breezhaler wird angewendet, um das Atmen bei erwachsenen Patienten zu erleichtern, die aufgrund einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) Schwierigkeiten bei der Atmung haben. Bei COPD verengen sich die Muskeln um die Atemwege. Dies erschwert das Atmen. Dieses Arzneimittel entspannt diese Muskeln in der Lunge, wodurch es für Luft einfacher ist, in die Lunge hinein und heraus zu kommen.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Hirobriz Breezhaler beachten?

Hirobriz Breezhaler darf nicht angewendet werden,
- wenn Sie allergisch gegen Indacaterol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Hirobriz Breezhaler anwenden,
- wenn Sie Asthma haben (in diesem Fall sollen Sie Hirobriz Breezhaler nicht anwenden).
- wenn Sie Herzprobleme haben.
- wenn Sie an Epilepsie leiden.
- wenn Sie Probleme mit der Schilddrüse haben (Thyreotoxikose).
- wenn Sie an Diabetes leiden.

Während der Behandlung mit Hirobriz Breezhaler
- Brechen Sie die Anwendung des Arzneimittels sofort ab und informieren Sie Ihren Arzt,
wenn Sie unmittelbar nach Anwendung des Arzneimittels ein Engegefühl im Brustkorb, Husten, Keuchen oder Kurzatmigkeit entwickeln. Es könnte sich um Anzeichen eines Zustandes, der als Bronchospasmus bezeichnet wird, handeln.
- Informieren Sie sofort Ihren Arzt,wenn sich Ihre COPD-Symptome (Kurzatmigkeit, Keuchen, Husten) nicht bessern oder schlimmer werden.

Kinder und Jugendliche
Hirobriz Breezhaler sollte nichtbei Kindern oder Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden.

Anwendung von Hirobriz Breezhaler zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen. Informieren Sie Ihren Arzt insbesondere, wenn Sie Folgendes einnehmen/anwenden:
- Arzneimittel gegen Atemschwierigkeiten, die ähnlich wie Hirobriz Breezhaler sind (d. h. Arzneimittel wie z. B. Salmeterol und Formoterol). Die Wahrscheinlichkeit, dass bei Ihnen Nebenwirkungen auftreten, könnte erhöht sein.
- Arzneimittel, die Beta-Blocker genannt werden und zur Behandlung von Bluthochdruck oder anderen Herzproblemen dienen (wie Propranolol) oder zur Behandlung der als Glaukom bezeichneten Augenkrankheit (wie Timolol).
- Arzneimittel, welche den Kaliumspiegel in Ihrem Blut senken. Dazu gehören: o
Steroide (z. B. Prednisolon), o
Diuretika (Wassertabletten) zur Behandlung von Bluthochdruck, wie Hydrochlorothiazid, o
Arzneimittel gegen Atemschwierigkeiten, wie Theophyllin.

Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Sie dürfen Hirobriz Breezhaler nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Es ist unwahrscheinlich, dass Hirobriz Breezhaler einen Einfluss auf Ihre Verkehrstüchtigkeit und Ihre Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen hat.

Hirobriz Breezhaler enthält Lactose
Dieses Arzneimittel enthält Lactose (Milchzucker). Bitte wenden Sie dieses Arzneimittel daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt an, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wie ist Hirobriz Breezhaler anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Welche Menge Hirobriz Breezhaler wird angewendet?
- Die übliche Dosis besteht in der einmal täglichen Inhalation des Inhalts einer Kapsel. Abhängig von Ihrem Gesundheitszustand und Ihrem Ansprechen auf die Behandlung wird Ihnen Ihr Arzt die Anwendung der Kapsel zu 150 Mikrogramm oder der Kapsel zu 300 Mikrogramm verordnen. Wenden Sie nicht mehr als vom Arzt verordnet an.
- Wenden Sie den Inhalator jeden Tag zur gleichen Zeit an; die Wirkung hält 24 Stunden an. Dies gewährleistet, dass immer genug Arzneimittel in Ihrem Körper vorhanden ist, damit Sie während des Tages und der Nacht leichter atmen können. Eine solche regelmäßige Anwendung hilft Ihnen außerdem, die Inhalation nicht zu vergessen.

Wie wird Hirobriz Breezhaler angewendet?
- In dieser Packung finden Sie einen Inhalator sowie Kapseln (in Blisterpackungen), die das Arzneimittel als Pulver zur Inhalation enthalten. Der Hirobriz Breezhaler-Inhalator dient zur Inhalation des in einer Kapsel enthaltenen Arzneimittels.
- Verwenden Sie die Kapseln nur mit dem in dieser Packung enthaltenen Inhalator (Hirobriz Breezhaler-Inhalator). Die Kapseln dürfen erst vor Anwendung aus der Blisterpackung entnommen werden.
- Wenn Sie eine neue Packung anfangen, verwenden Sie den in der Packung enthaltenen neuen Hirobriz Breezhaler-Inhalator.
- Entsorgen Sie jeden Inhalator nach Gebrauch aller Kapseln.
- Sie dürfen die Kapseln nicht schlucken.
- Bitte lesen Sie die Anleitung zur Anwendung des Inhalators am Ende dieser Packungsbeilage.

Wenn Sie eine größere Menge von Hirobriz Breezhaler angewendet haben, als Sie sollten
Wenn Sie zu viel Hirobriz Breezhaler inhaliert haben oder wenn eine andere Person Ihre Kapseln angewendet hat, wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt oder suchen Sie die nächstgelegene Notfallambulanz auf. Zeigen Sie die Hirobriz Breezhaler-Packung vor. Möglicherweise ist ärztliche Hilfe erforderlich. Sie werden möglicherweise feststellen, dass Ihr Herz schneller als gewöhnlich schlägt oder Sie können Kopfschmerzen haben, sich schläfrig fühlen, Übelkeit verspüren oder sich übergeben müssen.

Wenn Sie die Anwendung von Hirobriz Breezhaler vergessen haben
Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, inhalieren Sie die nächste Dosis am darauf folgenden Tag zur üblichen Zeit. Inhalieren Sie nicht die doppelte Menge, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wie lange ist die Behandlung mit Hirobriz Breezhaler fortzusetzen?
- Setzen Sie die Behandlung mit Hirobriz Breezhaler so lange, wie von Ihrem Arzt verordnet, fort.
- COPD ist eine chronische Krankheit und Sie sollen Hirobriz Breezhaler daher jeden Tag
anwenden, d. h. nicht nur, wenn Sie Atemprobleme oder andere COPD-Symptome haben. Wenn Sie Fragen dazu haben, wie lange Sie Ihre Behandlung mit Hirobriz Breezhaler fortsetzen müssen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Wenn sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Manche Nebenwirkungen können schwerwiegend sein. Informieren Sie sofort Ihren Arzt,
- wenn Sie drückende Schmerzen im Brustkorb entwickeln (häufig).
- wenn Ihr Blutzucker-Spiegel auf hohe Werte ansteigt (Diabetes). Sie werden sich in diesem Fall müde fühlen, sehr durstig und hungrig werden (ohne Gewichtszunahme) und mehr Urin ausscheiden als üblich (gelegentlich).
- wenn Sie unregelmäßigen Herzschlag entwickeln (gelegentlich).
- wenn Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion bekommen, wie Hautausschlag, Juckreiz, Quaddeln, Schwierigkeiten beim Atmen oder Schlucken, Schwindel (gelegentlich).
- wenn Sie Schwierigkeiten beim Atmen mit pfeifenden Geräuschen oder Husten haben (gelegentlich).

Andere mögliche Nebenwirkungen:

Sehr häufige Nebenwirkungen (können mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen)
- Beschwerden ähnlich einer Erkältung. Sie können alle oder die Mehrzahl der folgenden Symptome entwickeln: Halsschmerzen, laufende Nase, verstopfte Nase, Niesen, Husten und Kopfschmerzen.

Häufige Nebenwirkungen (können bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)
- Druckgefühl oder Schmerz in den Wangen und der Stirn (Nebenhöhlenentzündung)
- Laufende Nase
- Husten
- Halsschmerzen
- Kopfschmerzen
- Schwindel
- Herzklopfen
- Muskelkrämpfe
- Geschwollene Hände, Knöchel und Füße (Ödem)
- Juckreiz/Hautausschlag
- Schmerzen im Brustkorb
- Schmerzen in den Muskeln, Knochen oder Gelenken

Gelegentliche Nebenwirkungen (können bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)
- Schneller Herzschlag
- Kribbeln oder Taubheitsgefühl
- Muskelschmerz



Manche Patienten husten gelegentlich kurz nach der Inhalation des Arzneimittels. Husten ist ein häufiges Symptom bei COPD. Wenn Sie kurz nach der Inhalation des Arzneimittels husten, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Überprüfen Sie den Inhalator, um sicherzustellen, dass die Kapsel leer ist und dass Sie die volle Dosis erhalten haben. Wenn die Kapsel leer ist, besteht kein Anlass zur Beunruhigung. Ist die Kapsel nicht leer, wiederholen Sie die Inhalation gemäß der Anleitung.

Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das in Anhang V aufgeführte nationale Meldesystem anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie ist Hirobriz Breezhaler aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Nicht über 30 °C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen. Erst unmittelbar vor der Anwendung aus der Blisterpackung entnehmen. Sie dürfen dieses Arzneimittel nicht verwenden, wenn Sie bemerken, dass die Packung beschädigt ist oder Zeichen von Manipulation aufweist. Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.


Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: Februar 2021

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von KaSaMe
KaSaMe

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Laut Packungsbeilage können bei der Einnahme von Hirobriz Breezhaler folgende Nebenwirkungen auftreten

Häufig  (1 - 10%)

Kopfschmerzen

Halsschmerzen

Muskelkrämpfe

Husten

verstopfte Nase

laufende Nase

grippeähnliche Symptome

geschwollene Füße

Nebenhöhlenentzündung

Ödem

Druckgefühl in den Wangen

Druckgefühl in der Stirn

Schmerz in den Wangen

Schmerz in der Stirn

Niesen

Atemschwierigkeiten wie bei Bronchitis

geschwollene Hände

geschwollene Knöchel

Husten (copd)

Gelegentlich  (0,1 - 1%)

Taubheitsgefühl

Schmerzen im Brustkorb

Kribbeln

Nicht bekannt

Diabetes

unregelmäßiger Herzschlag

drückende Schmerzen im Brustkorb

Anstieg des BlutzuckerSpiegels auf hohe Werte

sich müde fühlen

Durst

Hunger

mehr Urin ausscheiden als üblich

Husten (copd)

husten kurz nach der Inhalation des Arzneimittels

[]