Nervenschmerzen bei Tamoxifen

Nebenwirkung Nervenschmerzen bei Medikament Tamoxifen

Insgesamt haben wir 331 Einträge zu Tamoxifen. Bei 1% ist Nervenschmerzen aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Nervenschmerzen bei Tamoxifen.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg1680
Durchschnittliches Alter in Jahren540
Durchschnittlicher BMIin kg/m258,820,00

Wo kann man Tamoxifen kaufen?

Tamoxifen ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Tamoxifen wurde von Patienten, die Nervenschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Tamoxifen wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Nervenschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 6,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Nervenschmerzen bei Tamoxifen:

 

Tamoxifen für Brustkrebs mit Kreislaufprobleme, Übelkeit, Sehstörungen, Nervenschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Schweißausbrüche, Konzentrationsschwierigeiten

Ich nehme jetzt seit 2,5 Jahren Tamoxifen. Am Anfang habe ich es gar nicht vertragen. Kreislaufprobleme und Übelkeit direkt nach der Einnahme. Ein Graus. Mittlerweile sind noch Sehstörungen, Nervenschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Schweißausbrüche, Konzentrationsprobleme dazu gekommen. Ich muss das Medikament alle paar Wochen für eine oder zwei Wochen aussetzen weil sonst die Beschwerden zu schlimm werden. Die Nervenschmerzen sind da besonders schlimm, da diese sich die Beine runter ziehen und alles was dann daran reibt Schmerzen ohne Ende bereitet. Gestern habe ich wieder angefangen und hatte erheblich Kreislausprobleme als ich im Bett lag. Was den Nutzen und die Wirksamkeit des Medikamentes angeht, so kann ich darüber nichts sagen, denke aber, dass der Nutzen in keiner Relation zu den Nebenwirkungen steht.

Tamoxifen bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TamoxifenBrustkrebs-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme jetzt seit 2,5 Jahren Tamoxifen. Am Anfang habe ich es gar nicht vertragen. Kreislaufprobleme und Übelkeit direkt nach der Einnahme. Ein Graus. Mittlerweile sind noch Sehstörungen, Nervenschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Schweißausbrüche, Konzentrationsprobleme dazu gekommen. Ich muss das Medikament alle paar Wochen für eine oder zwei Wochen aussetzen weil sonst die Beschwerden zu schlimm werden. Die Nervenschmerzen sind da besonders schlimm, da diese sich die Beine runter ziehen und alles was dann daran reibt Schmerzen ohne Ende bereitet. Gestern habe ich wieder angefangen und hatte erheblich Kreislausprobleme als ich im Bett lag. Was den Nutzen und die Wirksamkeit des Medikamentes angeht, so kann ich darüber nichts sagen, denke aber, dass der Nutzen in keiner Relation zu den Nebenwirkungen steht.

Eingetragen am  als Datensatz 77763
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tamoxifen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamoxifen

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tamoxifen für Brustkrebs mit Müdigkeit, Sehschwäche, Nervenschmerzen, Gelenkschmerzen, Knochenschmerzen

Mit der Einnahme von Tamoxifen bin ich noch nicht so ganz im Einklang. Es ist nicht erwiesen, dass dieses Medikament wirklich hilft. Einerseits es abzusetzen versetzt mich in Angst und Schrecken und andererseits macht man den ganzen Körper damit kaputt. Bei mir ist es vor allem die Müdigkeit und die Sehschwäche, die mir zu schaffen macht. Manchmal habe ich auch Nerven-, Gelenk- und Knochenschmerzen. Davon abgesehen, spüre ich manchmal Verhärtungen in den Oberschenkel. Ich habe eine Misteltherapie begonnen und habe das Gefühl, dass ich Belastbarer geworden und nicht mehr so schnell Müde bin. Ich setze meine ganze Hoffnung auf die Misteltherapie und auf die Ernährung. Von Gewichtszunahme kann ich nichts sagen. Habe seit meiner Erkrankung 10 Kilo abgenommen und kann es durch gesunde Ernährung halten.

Tamoxifen bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TamoxifenBrustkrebs5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit der Einnahme von Tamoxifen bin ich noch nicht so ganz im Einklang. Es ist nicht erwiesen, dass dieses Medikament wirklich hilft. Einerseits es abzusetzen versetzt mich in Angst und Schrecken und andererseits macht man den ganzen Körper damit kaputt. Bei mir ist es vor allem die Müdigkeit und die Sehschwäche, die mir zu schaffen macht. Manchmal habe ich auch Nerven-, Gelenk- und Knochenschmerzen. Davon abgesehen, spüre ich manchmal Verhärtungen in den Oberschenkel. Ich habe eine Misteltherapie begonnen und habe das Gefühl, dass ich Belastbarer geworden und nicht mehr so schnell Müde bin. Ich setze meine ganze Hoffnung auf die Misteltherapie und auf die Ernährung. Von Gewichtszunahme kann ich nichts sagen. Habe seit meiner Erkrankung 10 Kilo abgenommen und kann es durch gesunde Ernährung halten.

Eingetragen am  als Datensatz 40291
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tamoxifen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamoxifen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):168
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]