Nierenschmerzen bei Doxycyclin

Nebenwirkung Nierenschmerzen bei Medikament Doxycyclin

Insgesamt haben wir 620 Einträge zu Doxycyclin. Bei 0% ist Nierenschmerzen aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Nierenschmerzen bei Doxycyclin.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm165181
Durchschnittliches Gewicht in kg72115
Durchschnittliches Alter in Jahren4547
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,4735,10

Doxycyclin wurde von Patienten, die Nierenschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Doxycyclin wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Nierenschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 2,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Nierenschmerzen bei Doxycyclin:

 

Doxycyclin für Unterleibsinfektion mit Schwindel, Erbrechen, Nierenschmerzen

Hatte eine leicht Unterleibsinfektion mit Schmerzen beim Wasserlassen. Direkt nach der ersten Einnahme waren diese Schmerzen weg. Ein Wunder, dachte ich und pries die Tablette schon in Gedanken. Die folgende Nacht hatte ich schlimme Nierenschmerzen. Am nächsten Tag in der FA-Praxis angerufen und die Aussage erhalten "Von der einen Tablette kann das nicht kommen." Weiter eingenommen. Starke Nierenschmerzen verschwanden, stattdessen hatte ich zwei Tage starken Druck im Nierenbereich, aber keine direkten Schmerzen. Am vierten Tag habe ich die Tablette erbrochen. Gehe nun zum Hausarzt und möchte die Behandlung hiermit Abbrechen.

Doxycyclin bei Unterleibsinfektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxycyclinUnterleibsinfektion4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte eine leicht Unterleibsinfektion mit Schmerzen beim Wasserlassen. Direkt nach der ersten Einnahme waren diese Schmerzen weg. Ein Wunder, dachte ich und pries die Tablette schon in Gedanken. Die folgende Nacht hatte ich schlimme Nierenschmerzen. Am nächsten Tag in der FA-Praxis angerufen und die Aussage erhalten "Von der einen Tablette kann das nicht kommen." Weiter eingenommen. Starke Nierenschmerzen verschwanden, stattdessen hatte ich zwei Tage starken Druck im Nierenbereich, aber keine direkten Schmerzen. Am vierten Tag habe ich die Tablette erbrochen. Gehe nun zum Hausarzt und möchte die Behandlung hiermit Abbrechen.

Eingetragen am  als Datensatz 82705
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxycyclin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Doxycyclin für Schweißdrüsenentzündung mit Übelkeit, Erschöpfung, Müdigkeit, Nierenschmerzen, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen

Bereits am 1. Tag der Einnahme (100 mg tgl) trat Übelkeit gepaart mit massiver Erschöpfung auf. Die Übelkeit konnte mit ständiger hochkalorischer Nahrung (ca. alle 2 Stunden) einigermaßen bekämpft werden. Die Erschöpfung erforderte jeweils nach 3 Stunden ein Nickerchen von 1 Stunde. Nach ca. 4 Tagen wurde die Erschöpfung besser, das Nickerchen wurde erst nach ca. 7 Stunden fällig, dennoch war ein permanentes Müdigkeitsgefühl vorhanden. Im Laufe der Einnahme wurde die Übelkeit wieder schlimmer. Nach 16 Tagen begannen Nierenschmerzen, die täglich stärker wurden. Nach 18 Tagen traten Kopf- und Zahnschmerzen auf. Der Zustand war insgesamt so schlimm, dass die Einnahme am 21. Tag abgebrochen wurde. Verordnet waren 42 Tage. Nach nun 3 Tagen ohne Doxy sind die Zahnschmerzen komplett verschwunden, die Nierenschmerzen lassen nach, die Kopfschmerzen werden weniger, die Übelkeit ist verschwunden. die Erschöpfung noch mässig vorhanden. Insgesamt fühlte ich mich ab dem 10. Tag wie vergiftet.

Doxycyclin bei Schweißdrüsenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxycyclinSchweißdrüsenentzündung21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bereits am 1. Tag der Einnahme (100 mg tgl) trat Übelkeit gepaart mit massiver Erschöpfung auf. Die Übelkeit konnte mit ständiger hochkalorischer Nahrung (ca. alle 2 Stunden) einigermaßen bekämpft werden. Die Erschöpfung erforderte jeweils nach 3 Stunden ein Nickerchen von 1 Stunde. Nach ca. 4 Tagen wurde die Erschöpfung besser, das Nickerchen wurde erst nach ca. 7 Stunden fällig, dennoch war ein permanentes Müdigkeitsgefühl vorhanden. Im Laufe der Einnahme wurde die Übelkeit wieder schlimmer. Nach 16 Tagen begannen Nierenschmerzen, die täglich stärker wurden. Nach 18 Tagen traten Kopf- und Zahnschmerzen auf. Der Zustand war insgesamt so schlimm, dass die Einnahme am 21. Tag abgebrochen wurde. Verordnet waren 42 Tage.
Nach nun 3 Tagen ohne Doxy sind die Zahnschmerzen komplett verschwunden, die Nierenschmerzen lassen nach, die Kopfschmerzen werden weniger, die Übelkeit ist verschwunden. die Erschöpfung noch mässig vorhanden.
Insgesamt fühlte ich mich ab dem 10. Tag wie vergiftet.

Eingetragen am  als Datensatz 43267
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxycyclin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Doxycyclin für Unterliegender Pickel mit Nierenschmerzen, Hautausschlag

Ich habe nach Empfehlung am ersten Tag zwei Tabletten genommen. Anschließend jeden Tag eine. Nach 2 Tagen traten erste Beschwerden auf ; Nierenschmerzen. Am 3. Tag Nesselausschlag am Penis. Daraufhin habe ich dieses Teufelsmedikament sofort abgesetzt. Ich werde am Anfang der Woche den Hautarzt aufsuchen und ihm die Nebenwirkung präsentieren. Mir persönlich hat dieses Medikament nur geschadet anstatt zu Helfen !!

Doxycyclin bei Unterliegender Pickel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxycyclinUnterliegender Pickel3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nach Empfehlung am ersten Tag zwei Tabletten genommen. Anschließend jeden Tag eine.
Nach 2 Tagen traten erste Beschwerden auf ; Nierenschmerzen. Am 3. Tag Nesselausschlag am Penis.
Daraufhin habe ich dieses Teufelsmedikament sofort abgesetzt. Ich werde am Anfang der Woche den Hautarzt aufsuchen und ihm die Nebenwirkung präsentieren. Mir persönlich hat dieses Medikament nur geschadet anstatt zu Helfen !!

Eingetragen am  als Datensatz 54612
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxycyclin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]