Testogel für Hypogonadismus

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 15 Einträge zu Hypogonadismus. Bei 27% wurde Testogel eingesetzt.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Hypogonadismus in Verbindung mit Testogel.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0176
Durchschnittliches Gewicht in kg077
Durchschnittliches Alter in Jahren052
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,07

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Testogel für Hypogonadismus auftraten:

keine Nebenwirkungen (2/4)
50%
Depression (1/4)
25%
Depressive Verstimmungen (1/4)
25%
Haarwuchs (1/4)
25%
Konzentrationsschwierigkeiten (1/4)
25%
Libidosteigerung (1/4)
25%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Testogel für Hypogonadismus liegen vor:

 

testogel für Hypogonadismus nach totaler Prostata-Entfernung mit keine Nebenwirkungen

Die Erektionsnerven wurden bei meiner Prostata-Entfernung durchtrennt. Damit ist keinerlei Erektion mehr möglich. Nach er OP traten depressive Stimmungen auf. Mit Testogel täglich ist die Stimmungslage besser, tatorientiert statt nur gedankenvoll. Die Möglichkeit, durch manuelle Reizung zum Orgasmus zu kommen, ist deutlich besser geworden. Das bezieht sich auf die Häufigkeit (1 bis 2 mal pro Woche) und auch auf die Intensität der Organsmus-Empfindung. Das Benutzen von erotischer Literatur in Texten und Bildern macht jetzt wieder Sinn.

testogel bei Hypogonadismus nach totaler Prostata-Entfernung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
testogelHypogonadismus nach totaler Prostata-Entfernung60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Erektionsnerven wurden bei meiner Prostata-Entfernung durchtrennt. Damit ist keinerlei Erektion mehr möglich. Nach er OP traten depressive Stimmungen auf. Mit Testogel täglich ist die Stimmungslage besser, tatorientiert statt nur gedankenvoll. Die Möglichkeit, durch manuelle Reizung zum Orgasmus zu kommen, ist deutlich besser geworden. Das bezieht sich auf die Häufigkeit (1 bis 2 mal pro Woche) und auch auf die Intensität der Organsmus-Empfindung. Das Benutzen von erotischer Literatur in Texten und Bildern macht jetzt wieder Sinn.

Eingetragen am  als Datensatz 21165
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Testosteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1939 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

testogel für Hypogonadismus mit Depression

In den ersten 3 - 4 Wochen wirkte das Medikament sehr gut. Starke Libido. Häufige Erektionen. Danach lies die Wirkung rapide nach. Vermutlich hat mein Körper zu dem Zeitpunkt seine Eigenproduktion eingestellt. Ab dem Zeitpunkt hatte ich wieder erhebliche sexuelle Probleme. Ich hatte das Gefühl andauernd unterdosiert zu sein. Müdigkeit , Antriebslosigkeit , Depression. Bei Gelen handelt es sich um unverestertes Testosteron. Bei Injektionen dagegen ist das Testosteron verestert (Depotwirkung) . Vermutlich wird das unveresterte durch Einflüsse (andere Medikamente ; Genussmittel ... ) schneller abgebaut wodurch dann die Testosteron Wirkung nicht mehr vorhanden ist. Die Anwendung von Testogel ist nicht Praxisgerecht. Man muss das Gel jeden Morgen in etwa zur selben Uhrzeit auftragen. Danach mehrere Stunden keine Körperkontakte haben und nicht duschen. Ich habe den Arzt gewechselt. Dieser hat auf Spritzen umgestellt. Dies ist besser.

testogel bei Hypogonadismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
testogelHypogonadismus5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten 3 - 4 Wochen wirkte das Medikament sehr gut. Starke Libido. Häufige Erektionen. Danach lies die Wirkung rapide nach. Vermutlich hat mein Körper zu dem Zeitpunkt seine Eigenproduktion eingestellt. Ab dem Zeitpunkt hatte ich wieder erhebliche sexuelle Probleme. Ich hatte das Gefühl andauernd unterdosiert zu sein. Müdigkeit , Antriebslosigkeit , Depression.
Bei Gelen handelt es sich um unverestertes Testosteron. Bei Injektionen dagegen ist das Testosteron verestert (Depotwirkung) . Vermutlich wird das unveresterte durch Einflüsse (andere Medikamente ; Genussmittel ... ) schneller abgebaut wodurch dann die Testosteron Wirkung nicht mehr vorhanden ist.
Die Anwendung von Testogel ist nicht Praxisgerecht. Man muss das Gel jeden Morgen in etwa zur selben Uhrzeit auftragen. Danach mehrere Stunden keine Körperkontakte haben und nicht duschen.
Ich habe den Arzt gewechselt. Dieser hat auf Spritzen umgestellt. Dies ist besser.

Eingetragen am  als Datensatz 75000
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Testosteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

testogel für Hypogonadismus mit Depressive Verstimmungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Libidosteigerung, Haarwuchs

psychische Veränderungen (Depression, Konzentrationsschwäche), gesteigerte Libido, vermehrter Haarwuchs

testogel bei Hypogonadismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
testogelHypogonadismus13 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

psychische Veränderungen (Depression, Konzentrationsschwäche), gesteigerte Libido, vermehrter Haarwuchs

Eingetragen am  als Datensatz 46728
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Testosteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):30
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

testogel für Hypogonadismus mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte keine NW, verspürte aber leider nach kurzer Zeit auch keine Wirkung mehr.

testogel bei Hypogonadismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
testogelHypogonadismus3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte keine NW, verspürte aber leider nach kurzer Zeit auch keine Wirkung mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 50075
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Testosteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Testogel wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

testogel, Testogel 50mg, Testogel® 50mg, Testogel 50 mg, Testotop Gel, Testogel 25 mg, Testotop Gel 62,5 mg, testo gel, Testogel 100mg/d, Testotop Gel 125 mg

[]