Würgereiz bei Moviprep

Nebenwirkung Würgereiz bei Medikament Moviprep

Insgesamt haben wir 251 Einträge zu Moviprep. Bei 1% ist Würgereiz aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Würgereiz bei Moviprep.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm164184
Durchschnittliches Gewicht in kg6885
Durchschnittliches Alter in Jahren5157
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,0525,11

Moviprep wurde von Patienten, die Würgereiz als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Moviprep wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Würgereiz auftrat, mit durchschnittlich 5,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Würgereiz bei Moviprep:

 

Moviprep für Darmspiegelung mit Erbrechen, Würgereiz

Zur Vorbereitung einer Darmspiegelung. Am Vorabend einen Liter mit großer Mühe unter ständigem Würgereiz förmlich in den Schlund geprügelt. Am nächsten Morgen vor der Untersuchung schaffte ich nur noch einen halben Liter, musste mich dann übergeben. Ich bin eigentlich nicht sehr empfindlich, aber das Zeug ist so unfassbar widerlich, dass jemand der noch nicht die Erfahrung damit machen musste es sich kaum vorstellen kann. Ekelhaft süsslicher Chemiegeschmack, dazu eine leicht schleimig-ölige Konsistenz. Vorkühlen hilft nur wenig. Die Wirkung war dann allerdings durchschlagend (trotz der reduzierten Menge am 2. Tag), und Nebenwirkungen (ausser ständigem Würgereiz beim Trinken) habe ich auch keine gehabt. Empfehlen kann ich es trotzdem nicht, die Einnahme ist wirklich eine Quälerei. Ich hoffe sehr, dass es für meine nächste Untersuchung dieser Art (die zum Glück nicht ansteht) eine erträgliche Alternative geben wird.

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zur Vorbereitung einer Darmspiegelung. Am Vorabend einen Liter mit großer Mühe unter ständigem Würgereiz förmlich in den Schlund geprügelt. Am nächsten Morgen vor der Untersuchung schaffte ich nur noch einen halben Liter, musste mich dann übergeben. Ich bin eigentlich nicht sehr empfindlich, aber das Zeug ist so unfassbar widerlich, dass jemand der noch nicht die Erfahrung damit machen musste es sich kaum vorstellen kann. Ekelhaft süsslicher Chemiegeschmack, dazu eine leicht schleimig-ölige Konsistenz. Vorkühlen hilft nur wenig. Die Wirkung war dann allerdings durchschlagend (trotz der reduzierten Menge am 2. Tag), und Nebenwirkungen (ausser ständigem Würgereiz beim Trinken) habe ich auch keine gehabt. Empfehlen kann ich es trotzdem nicht, die Einnahme ist wirklich eine Quälerei. Ich hoffe sehr, dass es für meine nächste Untersuchung dieser Art (die zum Glück nicht ansteht) eine erträgliche Alternative geben wird.

Eingetragen am  als Datensatz 89805
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Moviprep
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Magenschmerzen mit Magenschmerzen, Würgereiz

Sollte es eine bessere Alternative geben, dann bitte sofort. Ich musste Moviprep bereits am Vortag (Spätnachmittag) sowie am nächsten Früh 1 Liter innerhalb einer Stunde trinken. Danach noch 1-2 Liter Mineralwasser jeweils in der Folgestunde. Am Vortag hatte ich das Gefühl, dass ich bald platze. Mir war so übel, dass ich befürchtete, dass ich mich übergeben muss. Als Begleiterscheinung schreckliche Magenschmerzen. Wärmekissen und vor dem Schlafengehen 1 Tasse Kamillentee lösten die Krämpfe. Zurück zur eigentlichen Behandlung: Erst nach sage und schreibe VIER Stunden konnte ich auf die Toilette gehen. Dann aller 10 Minuten. In der Nacht hatte ich Ruhe. Am nächsten Früh verlief die Einnahme des Moviprep etwas problemloser. Davon abgesehen ko..übel war es mir dabei auch. Schon alleine der Geruch verursachte einen Würgereiz. Die ganze Einnahme ist eine schreckliche und ekelhafte Tortur.

Moviprep bei Magenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepMagenschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sollte es eine bessere Alternative geben, dann bitte sofort. Ich musste Moviprep bereits am Vortag (Spätnachmittag) sowie am nächsten Früh 1 Liter innerhalb einer Stunde trinken. Danach noch 1-2 Liter Mineralwasser jeweils in der Folgestunde. Am Vortag hatte ich das Gefühl, dass ich bald platze. Mir war so übel, dass ich befürchtete, dass ich mich übergeben muss. Als Begleiterscheinung schreckliche Magenschmerzen. Wärmekissen und vor dem Schlafengehen 1 Tasse Kamillentee lösten die Krämpfe.
Zurück zur eigentlichen Behandlung: Erst nach sage und schreibe VIER Stunden konnte ich auf die Toilette gehen. Dann aller 10 Minuten. In der Nacht hatte ich Ruhe. Am nächsten Früh verlief die Einnahme des Moviprep etwas problemloser. Davon abgesehen ko..übel war es mir dabei auch. Schon alleine der Geruch verursachte einen Würgereiz. Die ganze Einnahme ist eine schreckliche und ekelhafte Tortur.

Eingetragen am  als Datensatz 79058
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Moviprep
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Würgereiz

Die abführende Wirkung ist wirklich gut, wenig Krämpfe und schnell dazu. Leider ist die Konsistenz der Flüssigkeit so widerlich, dass sie bei mir unweigerlich zum Würgereiz führt. Mich erinnert es an die dickflüssige Zuckerlösung in der Obst konserviert wird. Davon zwei Mal einen Liter zu trinken, habe ich nicht schaffen können. Daher würde ich empfehlen Moviprep nochmals zu verdünnen und mindestens 1,5l Wasser nehmen.

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die abführende Wirkung ist wirklich gut, wenig Krämpfe und schnell dazu. Leider ist die Konsistenz der Flüssigkeit so widerlich, dass sie bei mir unweigerlich zum Würgereiz führt. Mich erinnert es an die dickflüssige Zuckerlösung in der Obst konserviert wird. Davon zwei Mal einen Liter zu trinken, habe ich nicht schaffen können. Daher würde ich empfehlen Moviprep nochmals zu verdünnen und mindestens 1,5l Wasser nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 54634
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Moviprep
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]