Zittern der Hände bei Zoloft

Nebenwirkung Zittern der Hände bei Medikament Zoloft

Insgesamt haben wir 81 Einträge zu Zoloft. Bei 1% ist Zittern der Hände aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Zittern der Hände bei Zoloft.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0196
Durchschnittliches Gewicht in kg095
Durchschnittliches Alter in Jahren036
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,73

Erfahrungsberichte über Zittern der Hände bei Zoloft:

 

Zoloft für Depressionen mit Angstzustände, Aggressivität, Panikattacken, Schwitzen, Schlafstörungen, Traumveränderungen, Zittern der Hände, Paranoia, Stimmungsschwankungen

Anfangs sehr gut Wirksam, nach einigen Monaten traten Angstzustände, aggresives Verhalten und Panikattacken auf. stark vermehrtes schwitzen seit Anfang der Medikation, sowie Schlafprobleme, abnorme Träume, Orgasmusprobleme, zittrige Hände und paranoide Wahnvorstellungen. Nach absetzen "trotz ausschleichen" traten elektroschockartige Empfindungen im Kopf auf, die fast 2 Monate anhielten. Zudem Schwindel und stärkere Depression als zuvor. Die verstärkten Depressionen gingen nach 1-2 Wochen weg. Trotz allem habe ich das Gefühl daß ich durch Zoloft bleibende Schäden davon getragen habe im Sinne von paranoiden Wahnvorstellungen und starken Stimmungsschwankungen, die Stimmung kann sich innerhalb von Stunden ändern. Dies war vor Zoloft nicht der Fall. Das vermehrte Schwitzen ging leicht zurück, ich schwitze aber immernoch mehr als früher, und dies 1 Jahr nach absetzen.

Zoloft bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZoloftDepressionen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs sehr gut Wirksam, nach einigen Monaten traten Angstzustände, aggresives Verhalten und Panikattacken auf.

stark vermehrtes schwitzen seit Anfang der Medikation, sowie Schlafprobleme, abnorme Träume, Orgasmusprobleme, zittrige Hände und paranoide Wahnvorstellungen.

Nach absetzen "trotz ausschleichen" traten elektroschockartige Empfindungen im Kopf auf, die fast 2 Monate anhielten. Zudem Schwindel und stärkere Depression als zuvor. Die verstärkten Depressionen gingen nach 1-2 Wochen weg. Trotz allem habe ich das Gefühl daß ich durch Zoloft bleibende Schäden davon getragen habe im Sinne von paranoiden Wahnvorstellungen und starken Stimmungsschwankungen, die Stimmung kann sich innerhalb von Stunden ändern. Dies war vor Zoloft nicht der Fall.

Das vermehrte Schwitzen ging leicht zurück, ich schwitze aber immernoch mehr als früher, und dies 1 Jahr nach absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 1911
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]