Abgeschlagenheit bei Inegy

Nebenwirkung Abgeschlagenheit bei Medikament Inegy

Insgesamt haben wir 153 Einträge zu Inegy. Bei 2% ist Abgeschlagenheit aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Abgeschlagenheit bei Inegy.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0183
Durchschnittliches Gewicht in kg084
Durchschnittliches Alter in Jahren080
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0025,31

Inegy wurde von Patienten, die Abgeschlagenheit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Inegy wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Abgeschlagenheit auftrat, mit durchschnittlich 7,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Abgeschlagenheit bei Inegy:

 

Inegy für Cholesterinwerterhöhung mit Muskelschmerzen, Übelkeit, Abgeschlagenheit, Blutgerinnungsstörungen

Im Februar wurde ein beschichteter Stent gesetzt da der im Nov. 2007 gesetzte Stent komplett zu war, danach mußte nochmals ein Stent gesetzt werden. Als Folge davon muß ein lang u.a. Iscover und Inegy eingenommen werden. Es traten erhebliche Nebenwirkungen nach einem 1/4 Jahr auf. (Muskelschmerzen, Übelkeit, Blutergüsse und Abgeschlagenheit). Ärzlicher Rat durchhalten das geht vorbei. Danach habe ich eigenmächtig Inegy abgesetzt, was eine Reduzierung der Nebenwirkungen im geringen Maße mit sich brachte. Jetzt nehme ich wieder Inegy im geringsten Maße zu mir (Inegy 10/10mg 1/2 Tabl.) Blutwerte Cholesterin 150 LdL 91 HDL 30. Werte wären aber noch für 3 Stents zu hoch laut Chefarzt im Krankenhaus. Habe meine Ernährung komplett umgestellt, bin fastVegetarier. Mehr Einschränkungen geht nicht mehr. So freue ich mich auf den Februar 2009 wenn ich Iscover absetzen kann. Erhoffe mir eine wesentliche Verbesserung der Nebenwirkungen. Habe im Juli 2009 5.Stent bekommen und nehme jetzt keine Statine mehr ein. Sämtliche Nebenwirkungen sind stark reduziet nach 2 Jahren Einnahme von Iscover.

INEGY bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
INEGYCholesterinwerterhöhung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Februar wurde ein beschichteter Stent gesetzt da der im Nov. 2007 gesetzte Stent komplett zu war, danach mußte nochmals ein Stent gesetzt werden. Als Folge davon muß ein lang u.a. Iscover und Inegy eingenommen werden. Es traten erhebliche Nebenwirkungen nach einem 1/4 Jahr auf. (Muskelschmerzen, Übelkeit, Blutergüsse und Abgeschlagenheit). Ärzlicher Rat durchhalten das geht vorbei. Danach habe ich eigenmächtig Inegy abgesetzt, was eine Reduzierung der Nebenwirkungen im geringen Maße mit sich brachte. Jetzt nehme ich wieder Inegy im geringsten Maße zu mir (Inegy 10/10mg 1/2 Tabl.) Blutwerte Cholesterin 150 LdL 91 HDL 30. Werte wären aber noch für 3 Stents zu hoch laut Chefarzt im Krankenhaus. Habe meine Ernährung komplett umgestellt, bin fastVegetarier. Mehr Einschränkungen geht nicht mehr. So freue ich mich auf den Februar 2009 wenn ich Iscover absetzen kann. Erhoffe mir eine wesentliche Verbesserung der Nebenwirkungen.
Habe im Juli 2009 5.Stent bekommen und nehme jetzt keine Statine mehr ein. Sämtliche Nebenwirkungen sind stark reduziet nach 2 Jahren Einnahme von Iscover.

Eingetragen am  als Datensatz 11121
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ezetimib, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):194 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Inegy für khk, Stentimplantation mit Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, Unruhe, Infektanfälligkeit

Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, innere Unruhe besonders nachts, Infektanfälligkeit Blutbild: Hämoglobin, Erythrozyten etwas knapp Wirksamkeit von Inegy und Januvia (nehme zusätzlich Diabetruw plus) sehr gut. Optimale Werte erreicht. Zucker Hba1c 6.1 (von 7,2) HDL 47 LDL 45 LDL/HDL-Qotient 1,0 Chol/HDL 2,5 Nehme auch noch Ass 100*, Omacor, Bayotensin mite, Beloc Zoc mite*, Glimepirid 1mg* *Nebenwirkungen evtl mit obigen Medikamenten verstärkt Jack

INEGY bei khk, Stentimplantation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
INEGYkhk, Stentimplantation3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, innere Unruhe besonders nachts, Infektanfälligkeit
Blutbild: Hämoglobin, Erythrozyten etwas knapp
Wirksamkeit von Inegy und Januvia (nehme zusätzlich Diabetruw plus) sehr gut. Optimale Werte erreicht. Zucker Hba1c 6.1 (von 7,2)
HDL 47 LDL 45 LDL/HDL-Qotient 1,0 Chol/HDL 2,5

Nehme auch noch Ass 100*, Omacor, Bayotensin mite, Beloc Zoc mite*, Glimepirid 1mg*
*Nebenwirkungen evtl mit obigen Medikamenten verstärkt
Jack

Eingetragen am  als Datensatz 12956
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ezetimib, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1937 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Inegy für Cholesterinwerterhöhung mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit, Gewichtszunahme

Vor 5 Jahren kam ich mit Depressionen und leichten Angststörungen zum Neurologen.Zu Beginn sollte ich gleich mit der "Enddosis" von 20 mg durchstarten. Es hat fast 3 Wochen gedauert, bis es mir durch die Tbl. wieder so gut ging, daß ich arbeiten konnte.Die Angststörung habe ich nach langer Zeit halbwegs im Griff, was ich von dem Rest meines jetzigen Lebens nicht sagen kann! Ich bin seit der Einnahme von Paroxetin und Doxepin ständig müde, abgeschlagen und lustlos. Noch dazu kommt, daß ich in den ersten 1 1/2 Jahren geschlagene 30 kg zugenommen habe! Man konnte regelrecht zusehen, wie ich immer dicker geworden bin.Jeder hat mich damals angesprochen, ob ich schwanger sei, was mich auf Dauer total genervt hat. Selbst in meiner eigenen Familie werde ich nur gemobbt wegen meinem Übergewicht. Ich hab schon sehr oft probiert, das Paroxetin abzusetzen - hat aber nie geklappt! Schon bei 1/2 Tbl weiger pro Tag geht´s steil bergab.Ich hab keine Ahnung, wie lange ich das "Scheißzeug" noch nehmen muß. Mein Fazit:Ich fühle mich seit 5 Jahren, als ob ich in Zeitlupe leben würde...einfach nur...

INEGY bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
INEGYCholesterinwerterhöhung8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor 5 Jahren kam ich mit Depressionen und leichten Angststörungen zum Neurologen.Zu Beginn sollte ich gleich mit der "Enddosis" von 20 mg durchstarten. Es hat fast 3 Wochen gedauert, bis es mir durch die Tbl. wieder so gut ging, daß ich arbeiten konnte.Die Angststörung habe ich nach langer Zeit halbwegs im Griff, was ich von dem Rest meines jetzigen Lebens nicht sagen kann! Ich bin seit der Einnahme von Paroxetin und Doxepin ständig müde, abgeschlagen und lustlos. Noch dazu kommt, daß ich in den ersten 1 1/2 Jahren geschlagene 30 kg zugenommen habe! Man konnte regelrecht zusehen, wie ich immer dicker geworden bin.Jeder hat mich damals angesprochen, ob ich schwanger sei, was mich auf Dauer total genervt hat. Selbst in meiner eigenen Familie werde ich nur gemobbt wegen meinem Übergewicht. Ich hab schon sehr oft probiert, das Paroxetin abzusetzen - hat aber nie geklappt! Schon bei 1/2 Tbl weiger pro Tag geht´s steil bergab.Ich hab keine Ahnung, wie lange ich das "Scheißzeug" noch nehmen muß.
Mein Fazit:Ich fühle mich seit 5 Jahren, als ob ich in Zeitlupe leben würde...einfach nur müde, kaputt, kraftlos! Dazu noch 30 kg mehr auf de Rippe und Sex brauch ich eigentlich auch net wirklich.Ich wünsch allen hier ganz viel Kraft u. Lebenslust und nicht verzagen......alles wird gut!!!

Eingetragen am  als Datensatz 35551
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

INEGY
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ezetimib, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]