Angstzustände bei CoAprovel

Nebenwirkung Angstzustände bei Medikament CoAprovel

Insgesamt haben wir 33 Einträge zu CoAprovel. Bei 18% ist Angstzustände aufgetreten.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Angstzustände bei CoAprovel.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm169178
Durchschnittliches Gewicht in kg7893
Durchschnittliches Alter in Jahren6563
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,2229,35

CoAprovel wurde von Patienten, die Angstzustände als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

CoAprovel wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Angstzustände auftrat, mit durchschnittlich 5,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Angstzustände bei CoAprovel:

 

CoAprovel für Hypertonie mit Depressionen, Angststörung

Ich nehme seit ca. 4 Jahren CoAprovel. Leide seit ca. 3 Jahren immer wieder an Depressionen und Herzangst, trotz Einnahme von Antidepressivum Mirtazapin. In einem Herzforum habe ich nachgefragt, ob ein Zusammenhang zwischen dem Medikament CoAprovel und den Beschwerden bestehen könnte. Man hat mir geantwortet, dass es sein könnte, da der Wirkstoff Irbesartan Angstattacken auslösen kann. Vor ca. 2 Jahren habe ich diese Problematik schon einmal bei meinem behandelnden Arzt angesprochen. Er meinte, das könnte nicht sein, CoAprovel sei ein sehr gutes Medikament. Aber Mein Körpergefühl täuscht mich nicht. Hat noch jemand Erfahrung mit diesem Medikament. Für Anregungen wäre ich sehr dankbar.

CoAprovel 300mg-12,5mg bei Hypertonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoAprovel 300mg-12,5mgHypertonie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit ca. 4 Jahren CoAprovel.
Leide seit ca. 3 Jahren immer wieder an Depressionen und Herzangst, trotz
Einnahme von Antidepressivum Mirtazapin.

In einem Herzforum habe ich nachgefragt, ob ein Zusammenhang zwischen dem Medikament
CoAprovel und den Beschwerden bestehen könnte.

Man hat mir geantwortet, dass es sein könnte, da der Wirkstoff Irbesartan Angstattacken auslösen kann.

Vor ca. 2 Jahren habe ich diese Problematik schon einmal bei meinem behandelnden
Arzt angesprochen. Er meinte, das könnte nicht sein, CoAprovel sei ein sehr gutes Medikament.

Aber Mein Körpergefühl täuscht mich nicht.

Hat noch jemand Erfahrung mit diesem Medikament. Für Anregungen wäre ich sehr dankbar.

Eingetragen am  als Datensatz 4105
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

CoAprovel für Bluthochdruck mit Depressionen, Schlafstörungen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Angstzustände

Ich habe in den Jahren herausgefunden, dass die Einfließzeit zu rabiat ist. Der Blutdruck wird dermaßen herunter gedrückt, das man Lust hat, sich zu erschießen. Das dauert ca zwei Stunden an und dann legt es sich.Man ist immer müde und abgeschlagen.Sitze manche Nacht vor dem Fernseher, weil ich nicht schlafen kann. Es kommt mir auch vor, als wenn ich unter Dauerstress stehe.Das schlimmste sind die depressiven Phasen,Angstschübe. Das beste ist, man muss diese Medikamente nicht nehmen.

CoAprovel bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoAprovelBluthochdruck8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe in den Jahren herausgefunden, dass die Einfließzeit zu rabiat ist.
Der Blutdruck wird dermaßen herunter gedrückt, das man Lust hat, sich zu erschießen.
Das dauert ca zwei Stunden an und dann legt es sich.Man ist immer müde und abgeschlagen.Sitze manche Nacht vor dem Fernseher, weil ich nicht schlafen kann.
Es kommt mir auch vor, als wenn ich unter Dauerstress stehe.Das schlimmste sind
die depressiven Phasen,Angstschübe.
Das beste ist, man muss diese Medikamente nicht nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 11629
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

CoAprovel für Bluthochdruck mit Angstzustände, Schlafstörungen

Ich nehme das Medikament nun seit fast 4 Jahren und kam dazu wie die Jungfrau zum Kind. Da mein Vater an Herzinfarkt gestorben ist und ich " gestresster " Unternehmer bin, wurde ich bei einer Vorsorgeuntersuchung auf erhöhten Blutdruck hingewiesen. Da ich aber relativ wenig von Medikamenten halte, dachte ich mir noch nichts dabei. Zufällig lernte ich eine Kundin kennen, die sich von einem Schlaganfall gerade einigermaßen erholt hatte. Diese Frau berichtete mir, dass Sie auch den Bluthochdruck, keine ernste Beachtung geschenkt hätte. Sie riet mir, doch unjbedingt mit meinem Arzt zu sprechen. un nahm ich die Sache schon ein wenig ernster. Da ich Privatpatient bin,sagte mein Hausarzt, das CoAprovel ein gervorragendes Medikament ist und so kam ich also dazu, täglich 125g einzunehmen. Die Blutdruckwerte waren ziemlich stabil, so um 125-135 / 85-95, was aber vorher auch in diesem rahmen lag. 3 Monate nach Einnahme des Medikamentes, ging die Party dann aber richtig los. Ich litt an Panikattacken und konnte 14 Tage, fast keine Nacht länger schlafen als 2 Stunden. Wieder beim Arzt,...

CoAprovel bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoAprovelBluthochdruck4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament nun seit fast 4 Jahren und kam dazu wie die Jungfrau zum Kind.
Da mein Vater an Herzinfarkt gestorben ist und ich " gestresster " Unternehmer bin, wurde ich bei einer Vorsorgeuntersuchung auf erhöhten Blutdruck hingewiesen.
Da ich aber relativ wenig von Medikamenten halte, dachte ich mir noch nichts dabei.
Zufällig lernte ich eine Kundin kennen, die sich von einem Schlaganfall gerade einigermaßen erholt hatte. Diese Frau berichtete mir, dass Sie auch den Bluthochdruck, keine ernste Beachtung geschenkt hätte. Sie riet mir, doch unjbedingt mit meinem Arzt zu sprechen. un nahm ich die Sache schon ein wenig ernster. Da ich Privatpatient bin,sagte mein Hausarzt, das CoAprovel ein gervorragendes Medikament ist und so kam ich also dazu, täglich 125g einzunehmen.
Die Blutdruckwerte waren ziemlich stabil, so um 125-135 / 85-95, was aber vorher auch in diesem rahmen lag.
3 Monate nach Einnahme des Medikamentes, ging die Party dann aber richtig los. Ich litt an Panikattacken und konnte 14 Tage, fast keine Nacht länger schlafen als 2 Stunden.
Wieder beim Arzt, meinte dieser ich sei halt " wahnsinnig " gestresst und verschrieb mir für Notfälle ein Schlafmittel.
Ja jeder der das schon einmal erlebt hat, weiss wie einem Schlafentzug zu schaffen macht. Also, rein mit den Schlaftabletten.
Nach einer erneuten Woche mit den Schlaftabletten, saß ich vor einem Psychator.
Nach kurzem Erzählen war für ihn klar- Burn Out Syndrom-.
Ich müsste jetzt Mirthazipin nehmen, also ein Antidepressiva, um wieder auf die Beine zu kommen. 35 mg täglich, was mir damals noch nicht zu denken gab, denn Mann glaubt ja, diesen herren in weiß zu ziemlich alles, wenn es einem " scheiße " geht.
Also auch dieses Medikament rein und siehe da, mein Fußß zuckt unaufhörlich aber das wird schon, sagt der Arzt.
Schlafen konnte ich jetzt wieder ziemlich gut, abgesehen von den Panikattacken und den 10 Kilogramm mehr auf meinen Rippen.
Also verlieren kann ich jetzt nicht mehr viel, dachte ich mir in diesem Moment,so dass ich langsam mein Hirn ainschaltete und mich schlau machte.Ich wusste jetzt, ich muss diese Mirthazipin loswerden um jeden Preis. Mehrere Versuch scheiterten, denn es stellte sich bei mir eine Abhängikeit zu diesem Mittel ein.
Nachdem ich mit hartem Willen und gut organisierten " ausschleichen " nun endlich nach ca. 4 Monaten davon weg kam, machte ich mich an meine Pfunde ran und bin jetzt wieder auf Normalgewicht.
Ich habe nun meinen Lebenswandel optimiert, sprich Sport,Ernährung, Freizeit alles im Griff, habe aber immer noch " kleine " Angszustände und bin jetzt beim Co Aprovel gelandet.
Mein Arzt( schon der Nächste ) sagt, es wäre lebensgefährlich, dass Medikament einfach abzusetzen.
Aufgrund meiner Erfahrungen bin ich jetzt aber gerade beim " Ausschleichen ".
Ich bin jetzt bei ca. 75mg und habe einen leichten Druck in meiner linken Brust, der mich natürlich verunsichert.
Kann mir bitte jemand hierbei Ratschschläge,Erfahrungen mitteilen, um nun wieder ohne Medikamente, ein " schönes, erfülltes, angstfreies Leben" zu führen?

Vielen Dank.

Vielleicht kann auch ich mit meinen Erfahrungen, jemandem vor einer "schlimmen Zeit" bewahren.

Nach meinen Erfahrungen

Eingetragen am  als Datensatz 10412
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

CoAprovel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

CoAprovel für Bluthochdruck mit Atemnot, Depressionen, Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Angstzustände

Beloc Zok: Bronchospasmus, Depression, kraftlos, antrieblos, sexuelle Unlust CoAprovel: Angstzusände, Depression, Gallebeschwerden, sexuelle Unlust Beide Medikamente wurden abgesezt. HypertoSan: bisher keine Nebenwirkungen

CoAprovel 300-12,5mg bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoAprovel 300-12,5mgBluthochdruck4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Beloc Zok: Bronchospasmus, Depression, kraftlos, antrieblos, sexuelle Unlust


CoAprovel: Angstzusände, Depression, Gallebeschwerden, sexuelle Unlust


Beide Medikamente wurden abgesezt.

HypertoSan: bisher keine Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 4934
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

CoAprovel für Bluthochdruck mit Angstzustände, Verdauungsstörungen, Depressionen

Auch ich hatte große Probleme mit CoAprovel. Habe es auch 4 Jahre genommen. Es hat bei mir auch Angstatacken, schwere Verdauungsprobleme und eine schwere Depression verursacht, so dass ich in der Nervenklinik gelandet bin. Man hat mir dort bestätigt, dass fast alle Blutdruckmedikamente Depressionen auslösen können, aber man könne nichts tun. CoAprovel beinhaltet ja auch noch Hydrochlorthiazid, welches auch Depressionen auslösen kann. Darauf hin habe ich zu meinem Arzt gesagt: \\\"Ich nehme dieses Medikament nicht mehr. Er hat es akzeptiert. Habe dann noch Votum und Ramipril ausprobiert, bei beiden das selbe wie bei CoAprovel. Daraufhin hat mir mein Arzt eine multiple Medikamenten- unverträglichkeit bescheinigt. Nehme jetzt Carvedilol von Hexal (man muss auch auf die Hilfsstoffe achten). Das vertrage ich sehr gut. Normalerweise müssen die Nebenwirkungen gemeldet werden, aber ich weiss nicht ob die Ärzte das tun.

CoAprovel 300-12,5mg bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoAprovel 300-12,5mgBluthochdruck-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch ich hatte große Probleme mit CoAprovel. Habe es auch 4 Jahre genommen.

Es hat bei mir auch Angstatacken, schwere Verdauungsprobleme und eine schwere Depression verursacht, so dass ich in der Nervenklinik gelandet bin. Man hat mir dort bestätigt, dass fast alle Blutdruckmedikamente Depressionen auslösen können, aber man könne nichts tun.
CoAprovel beinhaltet ja auch noch Hydrochlorthiazid, welches auch Depressionen auslösen kann.
Darauf hin habe ich zu meinem Arzt gesagt: \\\"Ich nehme dieses Medikament nicht mehr.
Er hat es akzeptiert. Habe dann noch Votum und Ramipril ausprobiert, bei beiden
das selbe wie bei CoAprovel. Daraufhin hat mir mein Arzt eine multiple Medikamenten-
unverträglichkeit bescheinigt.

Nehme jetzt Carvedilol von Hexal (man muss auch auf die Hilfsstoffe achten).
Das vertrage ich sehr gut.

Normalerweise müssen die Nebenwirkungen gemeldet werden, aber ich weiss nicht ob die Ärzte das tun.

Eingetragen am  als Datensatz 7972
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

CoAprovel für Essentielle Hypertonie mit Angstzustände, Schlafstörungen

Meine Mutter nimmt seit ein paar Wochen das Medikament CoAprovel und erzählt davon, nachts wach zu werden und unter Angstzuständen zu leiden. Sie schläft dadurch schlecht und muss hin und wieder Schlafmittel nehmen.

CoAprovel bei Essentielle Hypertonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoAprovelEssentielle Hypertonie8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Mutter nimmt seit ein paar Wochen das Medikament CoAprovel und erzählt davon, nachts wach zu werden und unter Angstzuständen zu leiden. Sie schläft dadurch schlecht und muss hin und wieder Schlafmittel nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 7117
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]