Appetitsverlust bei Cotrim forte ratiopharm 960mg

Nebenwirkung Appetitsverlust bei Medikament Cotrim forte ratiopharm 960mg

Insgesamt haben wir 112 Einträge zu Cotrim forte ratiopharm 960mg. Bei 1% ist Appetitsverlust aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Appetitsverlust bei Cotrim forte ratiopharm 960mg.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg940
Durchschnittliches Alter in Jahren710
Durchschnittlicher BMIin kg/m233,300,00

Wo kann man Cotrim forte ratiopharm 960mg kaufen?

Cotrim forte ratiopharm 960mg ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Cotrim forte ratiopharm 960mg wurde von Patienten, die Appetitsverlust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cotrim forte ratiopharm 960mg wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Appetitsverlust auftrat, mit durchschnittlich 3,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitsverlust bei Cotrim forte ratiopharm 960mg:

 

Cotrim forte ratiopharm 960mg für Blasenentzündung mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Nervosität, Appetitsverlust, Übelkeit, Bauchschmerzen, Hautausschlag, Schüttelfrost

Nach Einnahme der 2. Tablette fing es an mit Appetitlosigkeit, am 2. Tag kam Übelkeit, Nervosität und Hitzewellen dazu. Am 3. Tag Kopfschmerzen, starke Übelkeit. Die nächsten 2 Tage kamen abwechselnd Frieren und Schwitzen und Müdigkeit dazu. Nachdem ich die letzte Tablette genommen hatte, bekam ich einen leichten Ausschlag an den Armen, am nächsten Tag starke Bauchschmerzen. 3 Tage nach Absetzen der Tabletten litt ich immer noch unter Übelkeit, Appetitlosigkeit, Frieren-Schwitzen, und starker Müdigkeit. Ich habe schon öfter (andere) Antibiotika genommen und kaum Nebenwirkungen gespürt. Was ich mit diesen Tabletten erlebt habe wünsche ich niemandem. Ich werde diese Tabletten mit Sicherheit nie mehr nehmen und auch niemandem empfehlen.

Cotrim forte ratiopharm 960mg bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrim forte ratiopharm 960mgBlasenentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Einnahme der 2. Tablette fing es an mit Appetitlosigkeit, am 2. Tag kam Übelkeit, Nervosität und Hitzewellen dazu. Am 3. Tag Kopfschmerzen, starke Übelkeit. Die nächsten 2 Tage kamen abwechselnd Frieren und Schwitzen und Müdigkeit dazu. Nachdem ich die letzte Tablette genommen hatte, bekam ich einen leichten Ausschlag an den Armen, am nächsten Tag starke Bauchschmerzen. 3 Tage nach Absetzen der Tabletten litt ich immer noch unter Übelkeit, Appetitlosigkeit, Frieren-Schwitzen, und starker Müdigkeit.

Ich habe schon öfter (andere) Antibiotika genommen und kaum Nebenwirkungen gespürt. Was ich mit diesen Tabletten erlebt habe wünsche ich niemandem.
Ich werde diese Tabletten mit Sicherheit nie mehr nehmen und auch niemandem empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 55687
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrim forte ratiopharm 960mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimethoprim, Sulfamethoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]