Depressivität bei Sutent

Nebenwirkung Depressivität bei Medikament Sutent

Insgesamt haben wir 43 Einträge zu Sutent. Bei 2% ist Depressivität aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Depressivität bei Sutent.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1630
Durchschnittliches Gewicht in kg480
Durchschnittliches Alter in Jahren800
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,070,00

Wo kann man Sutent kaufen?

Sutent ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Sutent wurde von Patienten, die Depressivität als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Sutent wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Depressivität auftrat, mit durchschnittlich 7,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depressivität bei Sutent:

 

Sutent für Nierenzellkarzinom, Metastasenbildung auf den Lugnenflügeln mit Durchfall, Verstopfung, Frieren, Gewichtsabnahme, Verwirrtheit, Denkstörungen, Depressivität, Ödeme

DURCHFALL, Verstopfungen, ständiges Frieren, starke Gewichtsabnahme, offene Stellen in Mundhöhle und auf den Lippen, Verwirrtheit, Denkstörungen, depressive phasen, angeschwollene Beine. Ich empfehle das Medikament. Nach einer entfernten Niere aufgrund eines Tumores vor 3 Jahren sind vor einem Jahr Metastasen auf beiden Lungenflügeln aufgetreten. Inzwischen nehme ich das Medikament seit ca. 7 Monaten, nach zweimonatiger Einnahme gänzliche Rückbildung der Metastasen (was für eine erfreuliche Nachricht für Patientin und Familie!!!). Aufgrund der Nebenwirkungen und Wunsch der Familie wurde nun der Einnahmezyklus abgeändert, 3 Wochen Sutent, 3 Wochen Pause. Wir erhoffen uns dadurch längere nebenwirkungsfreie Phasen.

Sutent bei Nierenzellkarzinom, Metastasenbildung auf den Lugnenflügeln

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SutentNierenzellkarzinom, Metastasenbildung auf den Lugnenflügeln7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

DURCHFALL, Verstopfungen, ständiges Frieren, starke Gewichtsabnahme, offene Stellen in Mundhöhle und auf den Lippen, Verwirrtheit, Denkstörungen, depressive phasen, angeschwollene Beine. Ich empfehle das Medikament. Nach einer entfernten Niere aufgrund eines Tumores vor 3 Jahren sind vor einem Jahr Metastasen auf beiden Lungenflügeln aufgetreten. Inzwischen nehme ich das Medikament seit ca. 7 Monaten, nach zweimonatiger Einnahme gänzliche Rückbildung der Metastasen (was für eine erfreuliche Nachricht für Patientin und Familie!!!). Aufgrund der Nebenwirkungen und Wunsch der Familie wurde nun der Einnahmezyklus abgeändert, 3 Wochen Sutent, 3 Wochen Pause. Wir erhoffen uns dadurch längere nebenwirkungsfreie Phasen.

Eingetragen am  als Datensatz 23035
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sutent
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sunitinib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]