Erbrechen bei Cotrimoxazol

Nebenwirkung Erbrechen bei Medikament Cotrimoxazol

Insgesamt haben wir 139 Einträge zu Cotrimoxazol. Bei 3% ist Erbrechen aufgetreten.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Erbrechen bei Cotrimoxazol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren350
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,530,00

Cotrimoxazol wurde von Patienten, die Erbrechen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cotrimoxazol wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Erbrechen auftrat, mit durchschnittlich 3,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Erbrechen bei Cotrimoxazol:

 

Cotrimoxazol für Blasenentzündung mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit

Ich habe COTRIMOXAZOL AL aufgrund eine Blasenentzündung verschrieben bekommen. Ich sollte es 2x täglich, morgens und abends, einnehmen. Bereits nach der ersten Einnahme bekam ich Kopfschmerzen, Übelkeit und musste mich häufig übergeben. Dazu eine bleiernde Müdigkeit. Die eigentlichen Beschwerden der Blasenentzündung besserten sich hingegen nur wenig. Ein Jahr später, das gleiche noch einmal. Nach der Einnahme traten wieder starke Müdigkeit, begleitet von Kopfschmerzen und Übelkeit auf. Die Blasenentzüdung besserte sich hingegen kaum. Mein Arzt riet mir zum Absetzen, notierte die Unverträglichkeit und verschrieb mir ein alternatives Antibiotikum.

Cotrimoxazol bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CotrimoxazolBlasenentzündung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe COTRIMOXAZOL AL aufgrund eine Blasenentzündung verschrieben bekommen. Ich sollte es 2x täglich, morgens und abends, einnehmen. Bereits nach der ersten Einnahme bekam ich Kopfschmerzen, Übelkeit und musste mich häufig übergeben.
Dazu eine bleiernde Müdigkeit. Die eigentlichen Beschwerden der Blasenentzündung besserten sich hingegen nur wenig.

Ein Jahr später, das gleiche noch einmal. Nach der Einnahme traten wieder starke Müdigkeit, begleitet von Kopfschmerzen und Übelkeit auf. Die Blasenentzüdung besserte sich hingegen kaum. Mein Arzt riet mir zum Absetzen, notierte die Unverträglichkeit und verschrieb mir ein alternatives Antibiotikum.

Eingetragen am  als Datensatz 74066
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrimoxazol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cotrimoxazol für Blasenentzündung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Erbrechen, Hautausschlag

Nach drei Tage heftiger Blasenentzündung ohne Besserung durch Ciprofloxacin (2x 250 mg tgl.) Umstellung auf Cotrimoxazol. Morgens um 10 die erste Tablette genommen, und direkt gemerkt: Das haut rein. Gegen 20 Uhr die zweite Tablette, zunächst keine Probleme. Gegen 22 Uhr dann schlagartig heftigste Übelkeit und hämmernde Kopfschmerzen, zudem massive Lichtempfindlichkeit und Schwindelattacken. Auf Rat des medizinischen Notdienstes ein Antiallergikum (Lora) sowie Vomex gegen die Übelkeit eingenommen. Bei Verschlechterung: Notarzt -> Cortisonspritze Nachdem eine Stunde lang keine Besserung eintrat und ich mich mehrfach übergeben muste, haben wir den RTW gerufen (inszwischen hatte ich auch Ausschlag im Gesicht). Fahrt mit Blaulicht ins Klinikum Kassel, dort mehr als eine Stunde warten auf dem Gang (auf der Liege des RTW, zusammen mit der RTW-Besatzung). Nach weiteren 30 Minuten Wartezeit legte die Schwester in der Notaufnahme einen Zugang und gab Paracetamol sowie Cortison. Danach langsame Besserung, gegen 5 Uhr früh konnte ich auf wackeligen Beinen die Klinik verlassen,...

Cotrimoxazol bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CotrimoxazolBlasenentzündung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach drei Tage heftiger Blasenentzündung ohne Besserung durch Ciprofloxacin (2x 250 mg tgl.) Umstellung auf Cotrimoxazol.

Morgens um 10 die erste Tablette genommen, und direkt gemerkt: Das haut rein.
Gegen 20 Uhr die zweite Tablette, zunächst keine Probleme. Gegen 22 Uhr dann schlagartig heftigste Übelkeit und hämmernde Kopfschmerzen, zudem massive Lichtempfindlichkeit und Schwindelattacken.

Auf Rat des medizinischen Notdienstes ein Antiallergikum (Lora) sowie Vomex gegen die Übelkeit eingenommen. Bei Verschlechterung: Notarzt -> Cortisonspritze

Nachdem eine Stunde lang keine Besserung eintrat und ich mich mehrfach übergeben muste, haben wir den RTW gerufen (inszwischen hatte ich auch Ausschlag im Gesicht). Fahrt mit Blaulicht ins Klinikum Kassel, dort mehr als eine Stunde warten auf dem Gang (auf der Liege des RTW, zusammen mit der RTW-Besatzung). Nach weiteren 30 Minuten Wartezeit legte die Schwester in der Notaufnahme einen Zugang und gab Paracetamol sowie Cortison.

Danach langsame Besserung, gegen 5 Uhr früh konnte ich auf wackeligen Beinen die Klinik verlassen, erst zwei Tage später fühlte ich mich einigermaßen normal, wobei die Blasenentzündung zum Glück ebenfalls zurückging.

Fazit: Vorsicht vor diesem Medikament! Habe mir sagen lassen, dass die Allergiewirkung bei nochmaliger Einnahme sich sogar noch verstärken kann.

Eingetragen am  als Datensatz 51198
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrimoxazol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cotrimoxazol für harnwegsinfekt mit Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, Erbrechen, Magenbeschwerden

Habe nach den ersten symptomen direkt einen arzt aufgesucht und mir das AB verschreiben lassen. Am ersten tag hab ich gleich eine leichte besserung empfunden, aber bereits am zweiten tag kamen dann das flaue Gefühl im magen, appetitlosikeit und Schlaflosigkeit dazu. Nachdem ich mich dann am tag mehrmals übergeben musste, hab ich das AB abgesetzt und die Beschwerden waren nach ein paar stunden weg

Cotrimoxazol al forte bei harnwegsinfekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrimoxazol al forteharnwegsinfekt2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe nach den ersten symptomen direkt einen arzt aufgesucht und mir das AB verschreiben lassen. Am ersten tag hab ich gleich eine leichte besserung empfunden, aber bereits am zweiten tag kamen dann das flaue Gefühl im magen, appetitlosikeit und Schlaflosigkeit dazu. Nachdem ich mich dann am tag mehrmals übergeben musste, hab ich das AB abgesetzt und die Beschwerden waren nach ein paar stunden weg

Eingetragen am  als Datensatz 52125
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrimoxazol al forte
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cotrimoxazol für Blasenentzündung mit Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen

Übelkeit und Erbrechen. Dazu migräneartige Kopfschmerzen. Blasenentzündung ist auch nicht davon weggegangen.

Cotrimoxazol al forte bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrimoxazol al forteBlasenentzündung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit und Erbrechen. Dazu migräneartige Kopfschmerzen. Blasenentzündung ist auch nicht davon weggegangen.

Eingetragen am  als Datensatz 26277
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrimoxazol al forte
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]