Kraftlosigkeit bei Gardasil

Nebenwirkung Kraftlosigkeit bei Medikament Gardasil

Insgesamt haben wir 300 Einträge zu Gardasil. Bei 2% ist Kraftlosigkeit aufgetreten.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Kraftlosigkeit bei Gardasil.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1710
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren280
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,630,00

Wo kann man Gardasil kaufen?

Gardasil ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Gardasil wurde von Patienten, die Kraftlosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Gardasil wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Kraftlosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 2,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kraftlosigkeit bei Gardasil:

 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Zittern, Müdigkeit, Kreislaufprobleme, Kraftlosigkeit, Konzentrationsstörungen

Hallo, am 13.04.07 bekam meine Tochter die erste Spritze (gardasil) am 20.6.07 die 2te und am 26.11.07 die letzte Spritze gegen Gebärmutterhalskrebs.Ca 2 Wochen nach der letzen Spritze klagte sie über Zittern an beiden Händen. Aufällig waren auch Symptome wie Müdigkeit (Sie legte sich jeden Tag 2-3 h hin zum Schlafen nach der Schule),Kraftlosigkeit, Kreislaufprobleme(häufiger Schwindel) und starke Konzentrationsschwäche. Obwohl sie eine gute Schülerin war hatte sie aufeinmal Probleme sich einfache Dinge zu merken. Sogar die Lehrer sprachen uns direkt darauf an. Kurzum meine Tochter war nach der Impfung ein anderer Mensch. Sie selber sagte: ,,Ich habe, dass Gefühl als stecke ich in einem andern Körper.`` Im Dezember 2007 bekam meine Tochter von ihrer Hausärztin Beta-Blocker wegen des Zitterns und wurde dann zu einem Neurologen überwiesen. Dieser konnte aber nichts finden und empfahl die Beta-Blocker weiter zunehmen. Wir weigerten uns aber, da sie durch die Einnahme immer unglücklicher wurde un das Zittern trotzdem blieb. Danach erkrankte sie Anfang 2008 mehrmals an Angina in...

Gardasil Impfung bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasil ImpfungHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
am 13.04.07 bekam meine Tochter die erste Spritze (gardasil) am 20.6.07 die 2te und am 26.11.07 die letzte Spritze gegen Gebärmutterhalskrebs.Ca 2 Wochen nach der letzen Spritze klagte sie über Zittern an beiden Händen. Aufällig waren auch Symptome wie Müdigkeit (Sie legte sich jeden Tag 2-3 h hin zum Schlafen nach der Schule),Kraftlosigkeit, Kreislaufprobleme(häufiger Schwindel) und starke Konzentrationsschwäche. Obwohl sie eine gute Schülerin war hatte sie aufeinmal Probleme sich einfache Dinge zu merken. Sogar die Lehrer sprachen uns direkt darauf an. Kurzum meine Tochter war nach der Impfung ein anderer Mensch. Sie selber sagte: ,,Ich habe, dass Gefühl als stecke ich in einem andern Körper.``
Im Dezember 2007 bekam meine Tochter von ihrer Hausärztin Beta-Blocker wegen des Zitterns und wurde dann zu einem Neurologen überwiesen. Dieser konnte aber nichts finden und empfahl die Beta-Blocker weiter zunehmen. Wir weigerten uns aber, da sie durch die Einnahme immer unglücklicher wurde un das Zittern trotzdem blieb. Danach erkrankte sie Anfang 2008 mehrmals an Angina in sehr kurzen Abständen.
Bis zu der Impfung hatte meine Tochter nie Probleme mit häufigen Krankheiten,v.a. nicht über längere Zeiträume.
Das Zittern kam nun immer in kürzeren Abständen und immer kam die gleiche Antwort von den Ärzten es geht schon irgendwann weg!!! Das half uns aber wenig da sie dadurch immer öfters im Unterricht nicht mitmachen konnte aufgrund ihrer Symptome. Sie besucht eine Schule auf der sie eine Ausbildung als Grafik-Designerin macht und somit auf ruhige Hände angewiesen ist. Da sie dort hauptsächlich Zeichnen.

Am 7.9.08 musste meine Tochter zum ersten Mal ins Krankenhaus wegen Hyperventilationssyndrom behandelt werden.(Notfall, da sie aufeinmal starke Atemnot bekam und Herzrasen.)

Am 17.9 ging es ihr in der Schule so schlecht, dass sie erneut ins Krankenhaus gebracht wurde. ( Es waren wieder die gleichen Symtome wie beim ersten Mal. Da das EKG unauffällig war bestand ich trotzdem darauf sie stationär zubehalten da ihr schlechter Gesundheitszustand mir immer mehr Sorgen machte. In dieser Woche wurden bei meiner Tochter sämtliche Untersuchungen gemacht wie Labor, EKG, Echkardiographie, Telemetrie, Spirometrie, Ergometrie und kardiale Kernspintomografie.

Diagnose: Perimyokarditis (geringer Perikarderguss im MRT)
Danach körperliche Schonung (wieder krankgeschrieben) ; Therapie mit Ibuprofen

Wiedervorstellung nach 5 Wochen (31.10.08). Bei MRT-Kontrolle wurde wieder Wasser im Herzen festgestellt.
Besprechung des Befundes am 7.11.08 durchgeführten kardialen MRT-Untersuchung.

Da der Leidensdruck meiner Tochter inzwischen so stark war stimmten wir einer Herzkatheteruntersuchung mit Biopsie zu. Gleichzeitig musste laut Krankenhaus hier auch an ein Raynaud-Syndrom in Bezug auf ihr Zittern gedacht werden .

Die Herzkatheteruntersuchung fand am 28.11 statt. Dabei wurde auch ein Acetylcholin-Test durchgeführt.

Laut den Ärzten stand meine Tochter kurz vor einem Herzinfarkt.
Seit diesem Zeitpunkt nimmt meine Tochter täglich morgens und abends eine Verapamil ein. Für den Notfall bekam sie die Anordnung Nitrolingualspray anzuwenden. Ausserdem leidet sie immer unter kalten Händen und Zehen die sehr oft blau sind und stark schmerzen.

Das Krankenhaus empfahl ggf. eine stationäre neurologische Abklärung sowie eine Vorstellung beim Rheumatologen.

Vom 18.12.-23.12.08 stationärer Aufenthalt in einer neurologischen Klinik. Dort wurde eine Lumbalpunktion, MRT- Schädel und ein EMG (Tremoranalyse) durchgeführt. Obwohl ich mehrer Ärzte auf die HPV-Impfung ansprach bekam ich entweder kein Gehör oder wurde unfreundlich abgewiesen.
Diagnose: Einen verstärkten physiologischen Tremor.

Vorstellung Rheumatologin 12.01.09 wg. Vedacht auf Morbus Raynaud. Dort Blutentnahme und Untersuchung.
Bei der Besprechung 2 Wochen später kein Befund.

15.01.2009 Besprechung im Krankenhaus der Herzproben. Dort teilte man uns mit das an ihrer Herzinnenwand ein Parvovirus B19 sizt. (Angina Pectoris bei mikrovaskulärer Dysfunktion und PVB19-Persistenz Ausschluss KHK)
Lt. Ärzten kann man gegen diesen seltenen Virus nichts machen außer abwarten und sich schonen.

Seit September 08 ist meine Tochter zuhause und wir können nichts tun außer abwarten wie es weitergeht. Wir wünschen uns einfach nur, dass sie wieder ganz gesund wird. Wir sind immer mehr der Meinung, dass alles mit der HPV-Impfung zusammenhängt!!!!! Weil wie kann es sein, dass ein gesunder junger Mensch nach der 3. HVP-Impfung krank wurde und an manchen Tagen nicht mal mehr Treppen steigen kann??

Wir möchten mit unserem Bericht andere Mädchen bzw. junge Frauen warnen denn uns hat leider niemand gewarnt. Kontakt können Sie unter tiffany1968@web.de aufnehmen.
Liebe Grüsse eine besorgte Mutter

Eingetragen am  als Datensatz 13143
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil Impfung
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schwäche der Beine, Schwäche der Arme, Kraftlosigkeit

unsere Tochter hat vor 5 Wochen die erste Impfung Gardasil bekommen. Wenige Stunden später bekam sie Schwindelgefühle und "weiche" Beine. Heute habe ich sie in die Neurologische Klinik einweisen lassen. Ihre Beschwerden dauern an. keine Kraft. Keine Kondition. Schwäche Gefühl in Armen, Beinen und Kiefer. Sie meint, dass ihre Beine etc. Zittern. Alle bisherigen Untersuchungen waren ohne Befund. Unsere sportliche Tochter ist absolut nicht mehr belastbar. Ein kleiner Spaziergang von 15 Minuten ermüdet sie komplett. Morgen wird das Nervenwasser untersucht.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

unsere Tochter hat vor 5 Wochen die erste Impfung Gardasil bekommen. Wenige Stunden später bekam sie Schwindelgefühle und "weiche" Beine.
Heute habe ich sie in die Neurologische Klinik einweisen lassen.
Ihre Beschwerden dauern an. keine Kraft. Keine Kondition. Schwäche Gefühl in Armen, Beinen und Kiefer.
Sie meint, dass ihre Beine etc. Zittern. Alle bisherigen Untersuchungen waren ohne Befund. Unsere sportliche Tochter ist absolut nicht mehr belastbar. Ein kleiner Spaziergang von 15 Minuten ermüdet sie komplett.
Morgen wird das Nervenwasser untersucht.

Eingetragen am  als Datensatz 32910
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Asthmaanfall, Kraftlosigkeit, Durchfall, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen

Meine Tochter bekam im September 2007 die erste Impfung. Kurz danach klagte sie über verschiedene Beschwerden, die ich anfangs nicht mit dieser Impfung in Zusammenhang brachte. Sie bekam plötzlich heftige Asthmaanfälle die bis heute andauern, ca. 4 Monate lang hatte Sie Beschwerden in Armen und Beinen, nach ihrer Beschreibung: "die Beine knicken weg, oder ich habe keine Kraft im Bein". Seit letzen Herbst leidet sie auch immer wieder an Durchfällen. Die Leistungen in der Schule haben dramatisch abgenommen, da meine Tochter ständig müde ist und seit der Impfung massive Konzentrationsprobleme hat. Erst durch Gespräche mit anderen Betroffenen, die ähnliche Symptome zeigen und einem Bericht im Fernsehen, kam mir der Verdacht, dass diese Beschwerden auf die Impfung zurückzuführen sind. Auf die zweite Impfung haben wir verzichtet.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter bekam im September 2007 die erste Impfung. Kurz danach klagte sie über verschiedene Beschwerden, die ich anfangs nicht mit dieser Impfung in Zusammenhang brachte. Sie bekam plötzlich heftige Asthmaanfälle die bis heute andauern, ca. 4 Monate lang hatte Sie Beschwerden in Armen und Beinen, nach ihrer Beschreibung: "die Beine knicken weg, oder ich habe keine Kraft im Bein". Seit letzen Herbst leidet sie auch immer wieder an Durchfällen. Die Leistungen in der Schule haben dramatisch abgenommen, da meine Tochter ständig müde ist und seit der Impfung massive Konzentrationsprobleme hat. Erst durch Gespräche mit anderen Betroffenen, die ähnliche Symptome zeigen und einem Bericht im Fernsehen, kam mir der Verdacht, dass diese Beschwerden auf die Impfung zurückzuführen sind. Auf die zweite Impfung haben wir verzichtet.

Eingetragen am  als Datensatz 11631
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Übelkeit, Kraftlosigkeit

Ich habe im Dezember meine erste Gardasil Impfung bekommen, 1 Woche danach wurde mir abends nach dem Essen übel, was ich aber nicht mit der Impfung in Verbindung brachte. Also ging ich bedenkenlos im Februar zur zweiten Impfung. Allerdings wurde mir 2 Tage danach, wieder nach dem essen sehr übel (diesmal schlimmer)und hatte Bauchschmerzen, beides hielt fast 6 Stunden an. Seit dem habe ich öfter diese Übelkeitsattacken, ich fühle mich kraftlos und mein Leben ist sehr eingeschränkt.Ich esse zur Zeit überwiegend Brezeln und Traubenzucker, manchmal auch Suppen. Ärzte haben mir Mittel für den Magen verschrieben (Iberogast, später: Zantic) sie gingen von einer Magenübersäuerung aus, die Mittel helfen allerdings nur bedingt. Alle versicherten mir, dass es nichts mit der Impfung zu tun hat. Jetzt bin ich ratlos, da mir bis jetzt kein Arzt helfen konnte und gerne wieder normal leben und essen würde.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe im Dezember meine erste Gardasil Impfung bekommen, 1 Woche danach wurde mir abends nach dem Essen übel, was ich aber nicht mit der Impfung in Verbindung brachte. Also ging ich bedenkenlos im Februar zur zweiten Impfung. Allerdings wurde mir 2 Tage danach, wieder nach dem essen sehr übel (diesmal schlimmer)und hatte Bauchschmerzen, beides hielt fast 6 Stunden an. Seit dem habe ich öfter diese Übelkeitsattacken, ich fühle mich kraftlos und mein Leben ist sehr eingeschränkt.Ich esse zur Zeit überwiegend Brezeln und Traubenzucker, manchmal auch Suppen. Ärzte haben mir Mittel für den Magen verschrieben (Iberogast, später: Zantic) sie gingen von einer Magenübersäuerung aus, die Mittel helfen allerdings nur bedingt. Alle versicherten mir, dass es nichts mit der Impfung zu tun hat. Jetzt bin ich ratlos, da mir bis jetzt kein Arzt helfen konnte und gerne wieder normal leben und essen würde.

Eingetragen am  als Datensatz 8071
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schwächeanfall, Kraftlosigkeit, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Sprachstörungen

2-3 Tage später hatte meine Tochter Schwächeanfälle, keine Kraft mehr in den Beinen und konnte teilweise die Treppe nicht mehr alleine hoch gehen! Bei kleineren Infekten, wie z. B. Schnupfen oder Grippe, ist sie total geschwächt und kraftlos. Sie hat stark abgenommen und muss sich zum Essen zwingen. Nach einiger Zeit stellten wir auch extreme Sprachstörungen fest, die immer schlimmer werden. Sie spricht sehr undeutlich und beim vorlesen ist es so gut wie unverständlich. Wir waren schon beim Check-Up (Blutuntersuchung usw.), beim Neurologen, jedoch waren alle Befunde unauffällig. Wir sind nun seit einigen Wochen bei einer Heilpraktikerin/Kinesiologin und hoffen uns kann hier vielleicht geholfen werden.

Gardasil bei Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilGebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

2-3 Tage später hatte meine Tochter Schwächeanfälle, keine Kraft mehr in den Beinen und konnte teilweise die Treppe nicht mehr alleine hoch gehen!
Bei kleineren Infekten, wie z. B. Schnupfen oder Grippe, ist sie total geschwächt und kraftlos. Sie hat stark abgenommen und muss sich zum Essen zwingen.
Nach einiger Zeit stellten wir auch extreme Sprachstörungen fest, die immer schlimmer werden. Sie spricht sehr undeutlich und beim vorlesen ist es so gut wie unverständlich. Wir waren schon beim Check-Up (Blutuntersuchung usw.), beim Neurologen, jedoch waren alle Befunde unauffällig.
Wir sind nun seit einigen Wochen bei einer Heilpraktikerin/Kinesiologin und hoffen uns kann hier vielleicht geholfen werden.

Eingetragen am  als Datensatz 21272
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]