Libidostörungen bei Tamsulosin

Nebenwirkung Libidostörungen bei Medikament Tamsulosin

Insgesamt haben wir 217 Einträge zu Tamsulosin. Bei 1% ist Libidostörungen aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Libidostörungen bei Tamsulosin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0178
Durchschnittliches Gewicht in kg088
Durchschnittliches Alter in Jahren073
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0027,77

Tamsulosin wurde von Patienten, die Libidostörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Tamsulosin wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Libidostörungen auftrat, mit durchschnittlich 4,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Libidostörungen bei Tamsulosin:

 

Tamsulosin für vermehrter Harndrang mit Schlafstörung, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Libidostörungen, Sehstörungen, Gliederschmerzen

nach Beginn der Einnahme kamen massive Schlafstörungen , Hitzewallungen (kein Fieber) verstopfte Nase, leichte Kopfschmerzen. Nach dem Aufstehen leichter Schwindel, Lustlosigkeit, antriebslos, Samenerguss gestört bzw. nicht vorhanden. manchmal leichte Sehstörungen und leichte Gliederschmerzen. Die Vorsprache bei meinem Hausarzt (auch Internist ergaben nichts) Er sagte: "Nebenwirkungen gibt es bei allen Medikamenten, am besten ignorieren" Er steckte mich gleich wieder in die Schublade Depressionen, die ich in der Tat nach dem Ableben meiner Frau hatte. Bei meinem ,letzten Besuch wieder die Schublade "Depressionen" . Er druckte gleich eine Überweisung zum Neurologen aus. Ich schaute mir zu hause nochmal die Nebenwirkungen von tamsulosin an und suchte nach Erfahrungsberichten im Internet. Die Erfahrungen bestärkten meinen Verdacht "Unverträglichkeit" ich setzte das Medikamant ab besorgte mir Prostagutt forte. Bereits 48 Stunden nach Absetzen des Medikamentes verschwanden die Schlaflosigkeit und sonstigen Nebenwirkungen. Ich ging wieder mit Tatendrang an überfällige Arbeiten ,...

Tamsulosin bei vermehrter Harndrang

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tamsulosinvermehrter Harndrang15 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach Beginn der Einnahme kamen massive Schlafstörungen , Hitzewallungen (kein Fieber) verstopfte Nase, leichte Kopfschmerzen. Nach dem Aufstehen leichter Schwindel, Lustlosigkeit, antriebslos, Samenerguss gestört bzw. nicht vorhanden.
manchmal leichte Sehstörungen und leichte Gliederschmerzen.

Die Vorsprache bei meinem Hausarzt (auch Internist ergaben nichts) Er sagte: "Nebenwirkungen gibt es bei allen Medikamenten, am besten ignorieren" Er steckte mich gleich wieder in die Schublade Depressionen, die ich in der Tat nach dem Ableben meiner Frau hatte. Bei meinem ,letzten Besuch wieder die Schublade "Depressionen" . Er druckte gleich eine Überweisung zum Neurologen aus. Ich schaute mir zu hause nochmal die Nebenwirkungen von tamsulosin an und suchte nach Erfahrungsberichten im Internet.
Die Erfahrungen bestärkten meinen Verdacht "Unverträglichkeit" ich setzte das Medikamant ab besorgte mir Prostagutt forte. Bereits 48 Stunden nach Absetzen des Medikamentes verschwanden die Schlaflosigkeit und sonstigen Nebenwirkungen. Ich ging wieder mit Tatendrang an überfällige Arbeiten , die ich die ganze Zeit verschoben hatte. Keine Lust und Tagemüdigkeit haben das verhindert.
Prostagutt forte vertrage ich gut und ich denke die Wirksamkeit ist sogar besser als die von Tamsulosin. Mein Tatendrang ist wieder zurückgekehrt.

Eingetragen am  als Datensatz 83559
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tamsulosin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamsulosin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tamsulosin für Prostatahyperplasie mit Magenschmerzen, Libidostörungen

Mässige Verbesserung des Harnflusses. Keine Reduzierung des übermässigen Harndrangs,weder Tags noch Nachts Beschwerden bei der Ejakulation Lustempfinden eingeschränkt Magen und Darmprobleme ( Magenschmerzen)

Tamsulosin bei Prostatahyperplasie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TamsulosinProstatahyperplasie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mässige Verbesserung des Harnflusses. Keine Reduzierung des übermässigen Harndrangs,weder Tags noch Nachts
Beschwerden bei der Ejakulation
Lustempfinden eingeschränkt
Magen und Darmprobleme ( Magenschmerzen)

Eingetragen am  als Datensatz 43771
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tamsulosin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamsulosin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]