Schlaflosigkeit bei Remergil

Nebenwirkung Schlaflosigkeit bei Medikament Remergil

Insgesamt haben wir 116 Einträge zu Remergil. Bei 3% ist Schlaflosigkeit aufgetreten.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Schlaflosigkeit bei Remergil.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm166180
Durchschnittliches Gewicht in kg6870
Durchschnittliches Alter in Jahren3838
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,6421,60

Remergil wurde von Patienten, die Schlaflosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Remergil wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Schlaflosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 5,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schlaflosigkeit bei Remergil:

 

Remergil für Depressionen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Alpträume, Schlaflosigkeit, Kontrollverlust, Angststörung, Gewichtsverlust

Gewichstzunahme 20 Kilo.(von 55 auf 75 Kilo) Müdigkeit, Albträume, Irgendwann antrieblos,Persönliche Eigenschaften wie Geselligkeit, Lebensneugier, Abenteuerlust, Zielsetzungen lassen extrem nach. Zu Anfang sehr hilfreich, aber dann Verfall in oben genannte Nebenwirkungen. Aus diesen Gründen langsam abgesetzt, Dosierung von 35mg Täglich auf die Hälte, nach 14 Tagen 17,5 mg alle 48 Stunden Dosiert nach weiteren 14 Tagen komplett abgesetzt. Ein Absetzten von Heute auf Morgen ist mehrmals fehlgeschlagen aufgrund von Schlaflosigkeit,innere Unruhe,Zittern,Kontrollverlust über denn Tagesablauf,Zukunftsängste insbesondere die Angst das es ohne nicht geht, eine Rückfall in die Deression befürchtet. Seit 2 Monaten auf diesem Wege ohne Mirta,hat wunderbar geklappt es geht mir viel besser ich habe sogar im Nachhinein den Eindruck das meine Gedankengände " ausgebremst" wurden. Mittlerweile hat sich mein Gewicht auch wieder auf 61 Kilo reduziert.

Remergil bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichstzunahme 20 Kilo.(von 55 auf 75 Kilo) Müdigkeit, Albträume, Irgendwann antrieblos,Persönliche Eigenschaften wie Geselligkeit, Lebensneugier, Abenteuerlust, Zielsetzungen lassen extrem nach.
Zu Anfang sehr hilfreich, aber dann Verfall in oben genannte Nebenwirkungen.
Aus diesen Gründen langsam abgesetzt, Dosierung von 35mg Täglich auf die Hälte, nach 14 Tagen 17,5 mg alle 48 Stunden Dosiert nach weiteren 14 Tagen komplett abgesetzt. Ein Absetzten von Heute auf Morgen ist mehrmals fehlgeschlagen aufgrund von Schlaflosigkeit,innere Unruhe,Zittern,Kontrollverlust über denn Tagesablauf,Zukunftsängste insbesondere die Angst das es ohne nicht geht, eine Rückfall in die Deression befürchtet. Seit 2 Monaten auf diesem Wege ohne Mirta,hat wunderbar geklappt es geht mir viel besser ich habe sogar im Nachhinein den Eindruck das meine Gedankengände " ausgebremst" wurden. Mittlerweile hat sich mein Gewicht auch wieder auf 61 Kilo reduziert.

Eingetragen am  als Datensatz 378
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression, Suizidgefahr mit Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung

Anfangs sehr starke Müdigkeit tagsüber, jedoch nachts Schlaflosigkeit. Nach mehreren Tagen legte sich die Schlaflosikgeit nachts. Tagsüber: Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen. Zu Bemerken ist ausserdem die starke Gewichtszunahme (6 kg) in wenigen Tagen. Das Hungergefühl ist gesteigert, jedoch unterdrückbar, d.h. man muss nicht zwingend mehr essen als vorher. Kurz gefasst: Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, gesteigertes Hungergefühl

Remergil bei Depression, Suizidgefahr

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression, Suizidgefahr-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs sehr starke Müdigkeit tagsüber, jedoch nachts Schlaflosigkeit. Nach mehreren Tagen legte sich die Schlaflosikgeit nachts. Tagsüber: Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen. Zu Bemerken ist ausserdem die starke Gewichtszunahme (6 kg) in wenigen Tagen. Das Hungergefühl ist gesteigert, jedoch unterdrückbar, d.h. man muss nicht zwingend mehr essen als vorher.

Kurz gefasst: Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, gesteigertes Hungergefühl

Eingetragen am  als Datensatz 6793
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression mit Libidoverlust, Schlaflosigkeit

Schlechte Wirksamkeit, Libidoverlust (gering), Schlaflosigkeit

Remergil bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlechte Wirksamkeit, Libidoverlust (gering), Schlaflosigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 10373
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Remergil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Manisch-depressive Erkrankung mit Schlaflosigkeit, Halluzinationen

schlaflosigkeit durch unglaubliches Kopfkino in der nacht.....ich hab echt jahrmarkt im kopf,habe halluzinationen und wachträume,es ist grauenvoll,morgens kann ich nicht aufstehen und bin gerädert und antriebslos.

Remergil bei Manisch-depressive Erkrankung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilManisch-depressive Erkrankung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

schlaflosigkeit durch unglaubliches Kopfkino in der nacht.....ich hab echt jahrmarkt im kopf,habe halluzinationen und wachträume,es ist grauenvoll,morgens kann ich nicht aufstehen und bin gerädert und antriebslos.

Eingetragen am  als Datensatz 5034
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]