Wahnvorstellungen bei Oxygesic

Nebenwirkung Wahnvorstellungen bei Medikament Oxygesic

Insgesamt haben wir 142 Einträge zu Oxygesic. Bei 1% ist Wahnvorstellungen aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Wahnvorstellungen bei Oxygesic.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0194
Durchschnittliches Gewicht in kg0103
Durchschnittliches Alter in Jahren042
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0028,12

Oxygesic wurde von Patienten, die Wahnvorstellungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Oxygesic wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Wahnvorstellungen auftrat, mit durchschnittlich 9,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Wahnvorstellungen bei Oxygesic:

 

Oxygesic für Sudeck-Krankheit, neurophatische Schmerzen mit Depressionen, Angstzustände, Wahnvorstellungen

Unter Oxygesic ( 240 mg retard alle 4 Stunden ) war ich über sehr viele Jahre fast optimal, bis auf einen kleinen rest Schmerz, eingestellt. Nach 10 Jahren hat sich dann von einem Tag auf den Anderen eine vollkommende Unverträglichkeit eingestellt, die sich wie folgt dargestellt hat: Höhenangst( auch bei geringer Höhe ), Depressionen, Wahnvorstellung ( ich war nicht mehr dazu in der Lage die Tabletten ein zu nehmen, aus Angst davor, mich damit zu Vergiften. Dadurch habe ich mehrere kalte Entzüge gemacht, weil die Ärzte mit dieser Situation auch nicht richtig umgehen konnten, danach erfolgte dann eine Umstellung auf ein anderes Medikament.

Oxygesic bei Sudeck-Krankheit, neurophatische Schmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OxygesicSudeck-Krankheit, neurophatische Schmerzen10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unter Oxygesic ( 240 mg retard alle 4 Stunden ) war ich über sehr viele Jahre fast optimal, bis auf einen kleinen rest Schmerz, eingestellt.
Nach 10 Jahren hat sich dann von einem Tag auf den Anderen eine vollkommende Unverträglichkeit eingestellt, die sich wie folgt dargestellt hat:
Höhenangst( auch bei geringer Höhe ), Depressionen, Wahnvorstellung ( ich war nicht mehr dazu in der Lage die Tabletten ein zu nehmen, aus Angst davor, mich damit zu Vergiften.
Dadurch habe ich mehrere kalte Entzüge gemacht, weil die Ärzte mit dieser Situation auch nicht richtig umgehen konnten, danach erfolgte dann eine Umstellung auf ein anderes Medikament.

Eingetragen am  als Datensatz 6122
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):200 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Oxygesic für Schmerzen (chronisch) mit Übelkeit, Müdigkeit, Schwindel, Erektionsstörungen, Wahnvorstellungen, Angstzustände, Verstopfung, Aggressivität

Ich habe Oxygesic das erste mal mit 17 ausprobiert. Am anfang sind noch verschiedene Nebenwirkungen aufgetreten wie z.B. Übelkeit, Schwindelanfälle, Müdigkeit, Verstopfung, Erektions Störungen, Verfolgungswan, Angstzustände, Starke Aggression. Aber wenn man sich erstmal an das Medikament gewöhnt hat bleiben die Nebenwirkungen völlig aus!!! Ich habe angefangen mit 10mg, dann 40mg, jetzt bin ich bei 80mg angekommen! Bevor ich Oxygesic bekam hatte ich schlaflose nächte die von sehr starken rücken schmerzen geplagt waren! Ich habe sogar mal von 3 Wochen nur 11 Stunden geschlafen! Und als ich es dann mit Oxygesic Probiert habe waren die schmerzen wie weg geblasen und ich habe fast einen ganzen tag durch geschlafen! Aber jeder schmerzpatient der denkt das er von Oxygesic abhänig wird liegt falsch!!! Wenn das Medikament bei akuten schmerz fällen eingesett wird entsteht keine sucht! Nur wenn jemand der keine schmerzen hat regelmäßig Oxygesic zu sich nimmt besteht die gefahr der sucht! Aber bei leuten mit schmerzen ist das nicht der fall!!!!!

Oxygesic 80mg bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Oxygesic 80mgSchmerzen (chronisch)10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Oxygesic das erste mal mit 17 ausprobiert.
Am anfang sind noch verschiedene Nebenwirkungen aufgetreten wie z.B. Übelkeit, Schwindelanfälle, Müdigkeit, Verstopfung, Erektions Störungen, Verfolgungswan, Angstzustände, Starke Aggression. Aber wenn man sich erstmal an das Medikament
gewöhnt hat bleiben die Nebenwirkungen völlig aus!!! Ich habe angefangen mit 10mg, dann 40mg, jetzt bin ich bei 80mg angekommen! Bevor ich Oxygesic bekam hatte ich schlaflose nächte die von sehr starken rücken schmerzen geplagt waren! Ich habe sogar mal von 3 Wochen nur 11 Stunden geschlafen! Und als ich es dann mit Oxygesic Probiert habe waren die schmerzen wie weg geblasen und ich habe fast einen ganzen tag durch geschlafen!
Aber jeder schmerzpatient der denkt das er von Oxygesic abhänig wird liegt falsch!!!
Wenn das Medikament bei akuten schmerz fällen eingesett wird entsteht keine sucht!
Nur wenn jemand der keine schmerzen hat regelmäßig Oxygesic zu sich nimmt besteht die gefahr der sucht! Aber bei leuten mit schmerzen ist das nicht der fall!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 14626
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Oxygesic 80mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):132
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]