Alpträume bei Risperdal

Nebenwirkung Alpträume bei Medikament Risperdal

Insgesamt haben wir 312 Einträge zu Risperdal. Bei 1% ist Alpträume aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Alpträume bei Risperdal.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm160180
Durchschnittliches Gewicht in kg5264
Durchschnittliches Alter in Jahren5438
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,3119,79

Risperdal wurde von Patienten, die Alpträume als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Risperdal wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Alpträume auftrat, mit durchschnittlich 2,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Alpträume bei Risperdal:

 

Risperdal für Drogeninduzierte Psychose mit Schlafstörungen, Alpträume, Herzrasen, Speichelfluss, Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit, Depersonalisation, Angstzustände, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Schweißausbrüche

Ich rate jedem dringend von Risperdal ab und generell auch von allen anderen verschriebenen Medikamenten (bzw Psychopharmaka). Habe mich im Internet nach Langzeitstudien die ein leichtfertigen Umgang beim Verschreiben der Ärzte rechtfertigen könnten erkundigt und bin leider nicht fündig geworden. Ich hatte folgende Nebenwirkungen z.T. über Jahre hinweg: Schlaflosigkeit, Aufwachen in der Nacht, Alpträume, Herzrasen, Speichelausfluss, Extreme Antriebs- und Lustlosigkeit, Depressionen, Angstzustände, Appetitlosigkeit, Untergewicht, Schweißausbrüche, fühle nix mehr Die meisten Nebenwirkungen sind immer noch da obwohl ich seit ca 3 Jahren keine Medikamente mehr nehme, und Risperdal auch "nur" 4 Monate nahm. Ich finde es mehr als verantwortungslos, dass Leute unwissend als Versuchskaninchen behandelt werden und man dann durch den auftretenden Placebo-effekt behauptet, dass die Wirkung mit den Nebenwirkungen zu vereinbaren wären. Ich bin mir 100% sicher dass ich ohne Risperdal heute ein lebendigerer und glücklicherer Mensch wäre und kein vegetierendes Etwas. Ich hoffe dieser...

Risperdal bei Drogeninduzierte Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalDrogeninduzierte Psychose4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich rate jedem dringend von Risperdal ab und generell auch von allen anderen verschriebenen Medikamenten (bzw Psychopharmaka).
Habe mich im Internet nach Langzeitstudien die ein leichtfertigen Umgang beim Verschreiben der Ärzte rechtfertigen könnten erkundigt und bin leider nicht fündig geworden.
Ich hatte folgende Nebenwirkungen z.T. über Jahre hinweg:
Schlaflosigkeit, Aufwachen in der Nacht, Alpträume, Herzrasen, Speichelausfluss, Extreme Antriebs- und Lustlosigkeit, Depressionen, Angstzustände, Appetitlosigkeit, Untergewicht, Schweißausbrüche, fühle nix mehr

Die meisten Nebenwirkungen sind immer noch da obwohl ich seit ca 3 Jahren keine Medikamente mehr nehme, und Risperdal auch "nur" 4 Monate nahm.

Ich finde es mehr als verantwortungslos, dass Leute unwissend als Versuchskaninchen behandelt werden und man dann durch den auftretenden Placebo-effekt behauptet, dass die Wirkung mit den Nebenwirkungen zu vereinbaren wären.
Ich bin mir 100% sicher dass ich ohne Risperdal heute ein lebendigerer und glücklicherer Mensch wäre und kein vegetierendes Etwas.
Ich hoffe dieser Kommentar hilft Jemanden

Eingetragen am  als Datensatz 14684
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Risperdal für Psychose mit Verstopfung, Speichelfluss, Angstzustände, Sprachstörungen, Alpträume, Muskelverspannungen

Habe Risperdal ca. 3 Wochen eingenommen, dann wurde ich wegen massiver Nebenwirkungen auf Zyprexa umgestellt! Nebenwirkungen von Risperdal: Verstopfung, Speichel rann aus dem Mund, konnte nicht mehr gehen,Sprache wurde immer leiser, Angstzustände, Alpträume, totale Muskelversteifung. Würde Risperdal niemanden empfehlen!

Risperdal bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Risperdal ca. 3 Wochen eingenommen, dann wurde ich wegen massiver Nebenwirkungen auf Zyprexa umgestellt!
Nebenwirkungen von Risperdal: Verstopfung, Speichel rann aus dem Mund, konnte nicht mehr gehen,Sprache wurde immer leiser, Angstzustände, Alpträume, totale Muskelversteifung.
Würde Risperdal niemanden empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 12795
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Risperdal für Schizophrene Psychose mit Bewegungsdrang, Unruhe, Alpträume, Angstzustände

War mein erstes Medikament beim ersten Auftreten der Psychose. Solange ich nebenher Tavor bekam, gab es keine Probleme, aber als das Tavor reduziert wurde, begannen die Schwierigkeiten: Zuerst bemerkte ich etwa 30-60 Minuten nach der Einnahme einen unangenehmen Drang, mich zu bewegen bzw. mich sportlich betätigen zu müssen. Konnte ich dies nicht tun, wurde ich extrem unruhig. Dann kamen üble Alpträume mit Angstzuständen hinzu, woraufhin ich wieder Beruhigsmittel benötigte. Letztendlich wurde es so schlimm, dass ich suizidal wurde, woraufhin das Medikament auf Zyprexa umgestellt wurde.

Risperdal bei Schizophrene Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalSchizophrene Psychose40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

War mein erstes Medikament beim ersten Auftreten der Psychose. Solange ich nebenher Tavor bekam, gab es keine Probleme, aber als das Tavor reduziert wurde, begannen die Schwierigkeiten:

Zuerst bemerkte ich etwa 30-60 Minuten nach der Einnahme einen unangenehmen Drang, mich zu bewegen bzw. mich sportlich betätigen zu müssen. Konnte ich dies nicht tun, wurde ich extrem unruhig. Dann kamen üble Alpträume mit Angstzuständen hinzu, woraufhin ich wieder Beruhigsmittel benötigte. Letztendlich wurde es so schlimm, dass ich suizidal wurde, woraufhin das Medikament auf Zyprexa umgestellt wurde.

Eingetragen am  als Datensatz 26324
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]