Bluthochdruck bei Torasemid

Nebenwirkung Bluthochdruck bei Medikament Torasemid

Insgesamt haben wir 82 Einträge zu Torasemid. Bei 2% ist Bluthochdruck aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Bluthochdruck bei Torasemid.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1620
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren600
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,860,00

Torasemid wurde von Patienten, die Bluthochdruck als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Torasemid wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Bluthochdruck auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Bluthochdruck bei Torasemid:

 

Torasemid für Bluthochdruck mit Blutdruckanstieg

Ich möchte hier einmal folgendes mitteilen: Obwohl keine der üblichen Risikofaktoren stieg mein Blutdruck unter der Behandlung der obigen Medis immer weiter an mit nicht zu ertagenden Nebenwirkungen. Deshalb setzte ich erst das Moxonidin ab, reduzierte Nebilet bis zum Absetzen und nehme jetzt nur noch Lorzaar und Torasemid. Das Sodbrennen ist noch nicht ganz verschwunden, aber das Ergebnis ist, dass mein Blutdruck statt 200 / 123 jetzt tagsüber normal und nur noch morgens bei 150 zu 89 liegt, d.h. die Reduzierung der Medikamente hat den Blutdruck normalisiert. Über dieses Paradoxum möchte ich alle informieren, die sich diese ganzen Medikamente einverleiben und die Nebenwirkungen versuchen zu ertragen. Jetzt bin ich im Kopf auch wieder klar und werde das weiter beobachten.

Nebilet bei Bluthochdruck; Moxonidin bei Bluthochdruck; Torasemid bei Bluthochdruck; Lorzaar bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NebiletBluthochdruck3 Monate
MoxonidinBluthochdruck3 Monate
TorasemidBluthochdruck3 Monate
LorzaarBluthochdruck2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte hier einmal folgendes mitteilen: Obwohl keine der üblichen Risikofaktoren stieg mein Blutdruck unter der Behandlung der obigen Medis immer weiter an mit nicht zu ertagenden Nebenwirkungen. Deshalb setzte ich erst das Moxonidin ab, reduzierte Nebilet bis zum Absetzen und nehme jetzt nur noch Lorzaar und Torasemid. Das Sodbrennen ist noch nicht ganz verschwunden, aber das Ergebnis ist, dass mein Blutdruck statt 200 / 123 jetzt tagsüber normal und nur noch morgens bei 150 zu 89 liegt, d.h. die Reduzierung der Medikamente hat den Blutdruck normalisiert. Über dieses Paradoxum möchte ich alle informieren, die sich diese ganzen Medikamente einverleiben und die Nebenwirkungen versuchen zu ertragen. Jetzt bin ich im Kopf auch wieder klar und werde das weiter beobachten.

Eingetragen am  als Datensatz 21833
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Nebilet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Moxonidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Torasemid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lorzaar
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Nebivolol, Moxonidin, Torasemid, Hydrochlorothiazid, Losartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Torasemid für Ödeme mit Bluthochdruck, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Kreislaufbeschwerden

Ich habe derzeit eine Antiöstrogentherapie und aufgrund der künstlichen Wechseljahre Wassereinlagerungen. Mit 35Jahren möge man denken, es steckt man alles weg. Nach BK und Chemo etc. ist aber der Körper nicht mehr derselbe, darum vielleicht auch die Reaktion mit Empfindlichkeit auf Torasemid. Ich hatte starke Herzrythmusprobleme, Schlafstörungen. Mein Electrolythhaushalt ist etwas durcheinander geraten. Ich versuche nun die Tabletten nicht mehr zunehmen und hoffe es legt sich. Mir gehts von den Organen und dem Schlaf besser. Mein Wasser bekomme ich nicht weg. Gewichtzunahme, kann ich bedingt sagen. Ich habe eine Ernährungsumstellung gemacht - keine Kohlenhydrate - und seit dem Tag O,OO Veränderung bemerkt. Osteopath meinte auch, dass ich noch Wasseransammlungen im Körper habe. Somit. Kann ich das schwer beurteilen. Es hilft mal zwischendurch sehr gut, habe aber auch eine gewisse Abhängigkeit gespürt. Man fühlt sich so leicht und es erleichtert die schweren Beine. Dauerhaft sind die jedenfalls nicht empfehlenswert und verändern die Funktionen und Warnsignale der Nieren und...

Torasemid bei Ödeme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TorasemidÖdeme15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe derzeit eine Antiöstrogentherapie und aufgrund der künstlichen Wechseljahre Wassereinlagerungen. Mit 35Jahren möge man denken, es steckt man alles weg. Nach BK und Chemo etc. ist aber der Körper nicht mehr derselbe, darum vielleicht auch die Reaktion mit Empfindlichkeit auf Torasemid. Ich hatte starke Herzrythmusprobleme, Schlafstörungen. Mein Electrolythhaushalt ist etwas durcheinander geraten. Ich versuche nun die Tabletten nicht mehr zunehmen und hoffe es legt sich. Mir gehts von den Organen und dem Schlaf besser. Mein Wasser bekomme ich nicht weg.
Gewichtzunahme, kann ich bedingt sagen. Ich habe eine Ernährungsumstellung gemacht - keine Kohlenhydrate - und seit dem Tag O,OO Veränderung bemerkt. Osteopath meinte auch, dass ich noch Wasseransammlungen im Körper habe. Somit. Kann ich das schwer beurteilen.
Es hilft mal zwischendurch sehr gut, habe aber auch eine gewisse Abhängigkeit gespürt. Man fühlt sich so leicht und es erleichtert die schweren Beine. Dauerhaft sind die jedenfalls nicht empfehlenswert und verändern die Funktionen und Warnsignale der Nieren und Nebenschilddrüsen. Zumindest bei mir.
Medikamente sind einfach Chemie, das darf man nicht vergessen.
Ich versuche es nun auf pflanzlicher Ebene und Ernährung und bete, dass die Beschwerden natürlich wieder geregelt werden können. Ein junger Körper sollte das nicht unbedingt alles via Medikamenten ausgleichen. Schwimmen hilft mir auch derzeit.
Ich rate daher eher ab.

Eingetragen am  als Datensatz 53782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Torasemid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Torasemid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]