Hyperaktivität bei Trevilor

Nebenwirkung Hyperaktivität bei Medikament Trevilor

Insgesamt haben wir 1419 Einträge zu Trevilor. Bei 0% ist Hyperaktivität aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Hyperaktivität bei Trevilor.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren570
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,280,00

Trevilor wurde von Patienten, die Hyperaktivität als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trevilor wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Hyperaktivität auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Hyperaktivität bei Trevilor:

 

Trevilor für Depressionen, Burnoutsyndrom mit Libidoverlust, Gewichtsabnahme, Schwindel, Durst, Alpträume, Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität, Absetzerscheinungen, Suizidgedanken

Ich habe Tevilor (Efexor) verschrieben bekommen, da ich nicht aus einer familiär bedingten Erschöpfungsdepression herauskam. Erst 75mg, dann 150mg. Mit 150mg war ich zu überdreht und konnte nicht mehr schlafen. Mit 112,5mg gings dann gut. Nach zwei Monaten waren die Depressionen weg. Halleluja! Nach einem halben Jahr in dem ich psychisch durch die Hölle ging - welche Labsal! Nebenwirkungen während den ersten zwei Aufbau-Monaten: extremes Gähnen, kompletter Libidoverlust, rasante Gewichtsabnahme, Schwindel, Durst. Als das Medikament zu wirken begann, kam die Libido zu 70% zurück. Gewicht pendelte sich wieder ein. Es blieben die Nebenwirkungen Alpträume, Konzentrationsstörungen und Hyperaktivität. Auch habe ich manchmal Mühe das richtige Wort zu sagen. Ich will "Tisch" sagen und es kommt "Stuhl" raus. Ich will "Stunde" sagen und es kommt "Minute" raus. Nach insgesamt vier Monaten erster rascher Absetzversuch: katastrophale Nebenwirkungen: Suizidgedanken, schwere Depressionen, Schwindel, Sucht nach dem Medikament. Ich nahm sofort wieder 112.5mg nach zwei Monaten war ich wieder im...

Trevilor bei Depressionen, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepressionen, Burnoutsyndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tevilor (Efexor) verschrieben bekommen, da ich nicht aus einer familiär bedingten Erschöpfungsdepression herauskam. Erst 75mg, dann 150mg. Mit 150mg war ich zu überdreht und konnte nicht mehr schlafen. Mit 112,5mg gings dann gut. Nach zwei Monaten waren die Depressionen weg. Halleluja! Nach einem halben Jahr in dem ich psychisch durch die Hölle ging - welche Labsal!
Nebenwirkungen während den ersten zwei Aufbau-Monaten: extremes Gähnen, kompletter Libidoverlust, rasante Gewichtsabnahme, Schwindel, Durst. Als das Medikament zu wirken begann, kam die Libido zu 70% zurück. Gewicht pendelte sich wieder ein. Es blieben die Nebenwirkungen Alpträume, Konzentrationsstörungen und Hyperaktivität. Auch habe ich manchmal Mühe das richtige Wort zu sagen. Ich will "Tisch" sagen und es kommt "Stuhl" raus. Ich will "Stunde" sagen und es kommt "Minute" raus.
Nach insgesamt vier Monaten erster rascher Absetzversuch: katastrophale Nebenwirkungen: Suizidgedanken, schwere Depressionen, Schwindel, Sucht nach dem Medikament. Ich nahm sofort wieder 112.5mg nach zwei Monaten war ich wieder im Gleichgewicht. Nach weitern 4 Monaten mit 112.5mg langsamerer Absetzversuch mit den gleichen Nebenwirkungen wie das erstemal. Nicht zum Aushalten. Ich ging auf 100mg hoch und hoffte, das reicht. Nach zwei Monaten immer noch depressiv. Dann nochmals zwei Monate 112,5mg und mir ging es wieder gut. Dann 6 Monate weiter 112,5mg. Da war ich immer stabil und glücklich. Seit 8 Monaten langsamstes Absetzen: 3mg alle drei Monate! Ich brauche zweieinhalb Monate, bis ich einschätzen kann, wie es mir mit der Reduktion geht. Dann habe ich Mut für die nächste Reduktion. Ich habe eine Waage, die auf 1mg genau abwägt. Ich öffne die Kapseln und fülle neu ab. Das ist der Weg, der bei mir funktioniert, auch wenn die Aussicht, dass ich noch vier Jahre Kapseln für jeden Tag abwägen muss, grässlich ist.

Eingetragen am  als Datensatz 22034
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]