Kijimea für Reizdarm-Syndrom

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 187 Einträge zu Reizdarm-Syndrom. Bei 41% wurde Kijimea eingesetzt.

Wir haben 77 Patienten Berichte zu Reizdarm-Syndrom in Verbindung mit Kijimea.

Prozentualer Anteil 66%34%
Durchschnittliche Größe in cm166175
Durchschnittliches Gewicht in kg6478
Durchschnittliches Alter in Jahren4650
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,3129,06

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Kijimea für Reizdarm-Syndrom auftraten:

keine Nebenwirkungen (43/77)
56%
Blähungen (8/77)
10%
Durchfall (5/77)
6%
Wirkungslosigkeit (5/77)
6%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Kijimea für Reizdarm-Syndrom liegen vor:

 

Kijimea für DURCHFALL, Blähungen, Magenbeschwerden, Reizdarm-Syndrom

Ich habe Kijimea von meiner Gastroentorologin empfohlen bekommen, da ich seit einem Jahr chronische Probleme mit Magenbeschwerden habe. Man konnte nichts finden, nicht bei Magen- und Darmspiegelungen als auch bei vielen anderen Untersuchungen nicht. Nur eine Fructoseintoleranz, doch meine Karenz hatte ich schon hinter mir und esse sehr bewusst, doch Monate später - immer noch dieselben Probleme. Nur Übelkeit und Reisekrankheit waren nach der Karenz besser. Also nahm ich 2 Monate lang Kijimea. In der ersten Woche ging es mir eindeutig schlechter als vorher. Ich bekam mehr Magenschmerzen als zuvor, aber da es auf der Verpackungsbeilage so stand, dass sich Symptome vorerst verschlimmern könnten, kämpfte ich mich einfach durch diese Woche. Immerhin bezahlt man für das Medikament einiges. Nach dieser Woche ging es mir wie vor der Einnahme. Und so blieb es dann leider auch den Rest der Zeit. Ich denke immer noch dass es stark von Person zu Person schwankt ob es klappt. Daher, würde ich nicht sagen es ist ein schlechtes Produkt. Probieren geht über studieren und in diesem Fall...

Kijimea bei DURCHFALL, Blähungen, Magenbeschwerden, Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaDURCHFALL, Blähungen, Magenbeschwerden, Reizdarm-Syndrom2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Kijimea von meiner Gastroentorologin empfohlen bekommen, da ich seit einem Jahr chronische Probleme mit Magenbeschwerden habe. Man konnte nichts finden, nicht bei Magen- und Darmspiegelungen als auch bei vielen anderen Untersuchungen nicht. Nur eine Fructoseintoleranz, doch meine Karenz hatte ich schon hinter mir und esse sehr bewusst, doch Monate später - immer noch dieselben Probleme. Nur Übelkeit und Reisekrankheit waren nach der Karenz besser.

Also nahm ich 2 Monate lang Kijimea. In der ersten Woche ging es mir eindeutig schlechter als vorher. Ich bekam mehr Magenschmerzen als zuvor, aber da es auf der Verpackungsbeilage so stand, dass sich Symptome vorerst verschlimmern könnten, kämpfte ich mich einfach durch diese Woche. Immerhin bezahlt man für das Medikament einiges. Nach dieser Woche ging es mir wie vor der Einnahme. Und so blieb es dann leider auch den Rest der Zeit.

Ich denke immer noch dass es stark von Person zu Person schwankt ob es klappt. Daher, würde ich nicht sagen es ist ein schlechtes Produkt. Probieren geht über studieren und in diesem Fall leider auch etwas auf die Geldbörse.

Eingetragen am  als Datensatz 90230
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom

Allein die monströse Verpackung für 14 winzige Pillen löst bei manchen Patienten wahrscheinlich bereits ehrfurchtsvoll einen gewaltigen Placebo-Schub aus ! Wesentlich kleiner könnte man die Pillchen auch nicht machen. Daher muss man auch gleich zwei nehmen, um alle 14 schneller zu verbrauchen. Da ich "placebo-immun" bin, beschränkt sich für mich die Wirkung dieses Nahrungsergänzungsmittels auf Umweltaspekte und Ressourcen-Verschwendung! Der deutschen Übersetzung des lateinischen Wortes placebo = "es wird mir gefallen" kann ich hier nicht zustimmen.

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Allein die monströse Verpackung für 14 winzige Pillen löst bei manchen Patienten wahrscheinlich bereits ehrfurchtsvoll einen gewaltigen Placebo-Schub aus ! Wesentlich kleiner könnte man die Pillchen auch nicht machen. Daher muss man auch gleich zwei nehmen, um alle 14 schneller zu verbrauchen. Da ich "placebo-immun" bin, beschränkt sich für mich die Wirkung dieses Nahrungsergänzungsmittels auf Umweltaspekte und Ressourcen-Verschwendung! Der deutschen Übersetzung des lateinischen Wortes placebo = "es wird mir gefallen" kann ich hier nicht zustimmen.

Eingetragen am  als Datensatz 99301
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom

Ich hatte über ein Jahr jeden Abend Bauchschmerzen, morgens Durchfall und Krämpfe. Egal was ich gegessen habe es wurde nicht besser. Ich hatte einen Atemtest bei dem sich rausstellen, dass ich lactoseintollerant bin und später eine darmspiegelung bei der sich nichts rausstelle. Det Arzt meinte dass ich wohl einen reizdarm habe, konnte mir hierzu aber nichts empfehlen... In der Apotheke habe ich nachgefragt, ob es etwas bei reizdarm gibt und sie gab mir eine Packung kijimea mit. Seit dem nehme ich diese Tabletten jeden Tag ungefähr ein Jahr lang. Zwischendurch habe ich gedacht, ich könnte sie absetzen aber da waren alle Beschwerden sofort wieder da. Die Kosten für die Tabletten sind zwar hoch, aber für mein Wohlbefinden und meine Lebensqualität auf jeden Fall wert! Ich kann das Produkt nur empfehlen!!!! Keine Nebenwirkungen!

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte über ein Jahr jeden Abend Bauchschmerzen, morgens Durchfall und Krämpfe. Egal was ich gegessen habe es wurde nicht besser. Ich hatte einen Atemtest bei dem sich rausstellen, dass ich lactoseintollerant bin und später eine darmspiegelung bei der sich nichts rausstelle. Det Arzt meinte dass ich wohl einen reizdarm habe, konnte mir hierzu aber nichts empfehlen... In der Apotheke habe ich nachgefragt, ob es etwas bei reizdarm gibt und sie gab mir eine Packung kijimea mit. Seit dem nehme ich diese Tabletten jeden Tag ungefähr ein Jahr lang. Zwischendurch habe ich gedacht, ich könnte sie absetzen aber da waren alle Beschwerden sofort wieder da. Die Kosten für die Tabletten sind zwar hoch, aber für mein Wohlbefinden und meine Lebensqualität auf jeden Fall wert! Ich kann das Produkt nur empfehlen!!!! Keine Nebenwirkungen!

Eingetragen am  als Datensatz 92607
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Mir hat Kijimea Reizdarm super geholfen. Ich hatte sehr starke Probleme mit Durchfällen, Verstopfung und Blähbauch. Alle Beschwerden sind stark zurückgegangen und sehr erträglich geworden. Ich habe richtig gefühlt, wie mein Darm sich beruhigt hat. Die Erklärung der Herstellerfirma, dass sich ein Pflaster auf die Darmschleimhaut legt, finde ich sehr passend, genau so fühlt es sich an. Bin begeistert. Leider ist der Preis sehr hoch. Ob das Medikament wirklich bei Jedem hilft, weiss ich nicht, ich denke eher, dass es eine sehr individuelle Sache ist, ob Kijimea Reizdarm hilft oder nicht, je nach Beschwerdebild.

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir hat Kijimea Reizdarm super geholfen. Ich hatte sehr starke Probleme mit Durchfällen, Verstopfung und Blähbauch. Alle Beschwerden sind stark zurückgegangen und sehr erträglich geworden. Ich habe richtig gefühlt, wie mein Darm sich beruhigt hat. Die Erklärung der Herstellerfirma, dass sich ein Pflaster auf die Darmschleimhaut legt, finde ich sehr passend, genau so fühlt es sich an. Bin begeistert. Leider ist der Preis sehr hoch.

Ob das Medikament wirklich bei Jedem hilft, weiss ich nicht, ich denke eher, dass es eine sehr individuelle Sache ist, ob Kijimea Reizdarm hilft oder nicht, je nach Beschwerdebild.

Eingetragen am  als Datensatz 78586
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Mein Reizdarmsyndrom ging mit Schmerzen und Blut im Stuhl einher, nicht mehr und nicht weniger. Nach einer langen Ärzteodyssee bin ich zufällig auf Kijimea aufmerksam geworden und wenn man verzweifelt ist, weil man fast jeden Tag Schmerzen im Unterbauch hat, ist man bereit, alles auszuprobieren. Also habe ich mir jeden Tag eine Kapsel mit Bifidobakterien eingeschmissen. Ich habe Tagebuch geführt und festgestellt, dass die Schmerzen, die ich als ein unerträgliches Brennen beschreiben würde, nach einiger Zeit zurückgingen. Nach drei Monaten war ich die Schmerzen ganz los. Ich habe zwar nach wie vor in unregelmäßigen Abständen einen blutigen Stuhl, der mich in meiner Lebensqualität jedoch nicht einschränkt. Ich hätte nie für möglich gehalten, dass die bloße Zufuhr der "richtigen" Bakterien mir meine Schmerzen nehmen könnte, gilt doch das Reizdarmsyndrom als eine chronische Erkrankung. Diese positive Erfahrung möchte ich gerne weitergeben! Gebt niemals die Hoffnung auf! Nebenwirkungen traten übrigens bei mir nicht auf.

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Reizdarmsyndrom ging mit Schmerzen und Blut im Stuhl einher, nicht mehr und nicht weniger.
Nach einer langen Ärzteodyssee bin ich zufällig auf Kijimea aufmerksam geworden und wenn man verzweifelt ist, weil man fast jeden Tag Schmerzen im Unterbauch hat, ist man bereit, alles auszuprobieren. Also habe ich mir jeden Tag eine Kapsel mit Bifidobakterien eingeschmissen.
Ich habe Tagebuch geführt und festgestellt, dass die Schmerzen, die ich als ein unerträgliches Brennen beschreiben würde, nach einiger Zeit zurückgingen. Nach drei Monaten war ich die Schmerzen ganz los.
Ich habe zwar nach wie vor in unregelmäßigen Abständen einen blutigen Stuhl, der mich in meiner Lebensqualität jedoch nicht einschränkt.
Ich hätte nie für möglich gehalten, dass die bloße Zufuhr der "richtigen" Bakterien mir meine Schmerzen nehmen könnte, gilt doch das Reizdarmsyndrom als eine chronische Erkrankung. Diese positive Erfahrung möchte ich gerne weitergeben! Gebt niemals die Hoffnung auf!

Nebenwirkungen traten übrigens bei mir nicht auf.

Eingetragen am  als Datensatz 67331
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Kijimea nun schon ziemlich lange ein. Aber ich wollte endlich mal davon berichten, denn auch wenn ich jetzt klinge, als wäre ich von der Pharamindustrie dafür bezahlt worden: Kijimea hat tatsächlich mein Leben verändert!!!! Ich habe unter schrecklichen Beschwerden des Reizdarmsyndroms gelitten, nichts hat geholfen. Also habe ich als mehr oder weniger letzten Ausweg Kijimea probiert. Natürlich merkt man nicht sofort etwas, aber nach einigen Wochen bzw. 3 Monaten war ich wie ausgewechselt. Schon nach 4 Wochen war mein Darm wie neu geboren. Keine lästigen Bauchkrämpfe mehr oder Durchfallattacken, die immer dann kommen, wenn man sie am wenigsten gebrauchen konnte. Ich begann mit der Einnahme nach einer sehr stressigen Zeit. Kurz zurvor hatte ich 3 Wochen lang im wahrsten Sinne Explosionsstuhlgang und das jeden Tag. Es hilft nicht sofort, man muss Geduld haben, aber die hat sich bei mir absolut gelohnt. Der Reizdarm ist nicht komplett verschwunden, aber so gut wie. In besonders stressigen Zeiten, kommen einige Symptome wieder, allerdinsg viel milder...und sie verschwinden...

Kijimea bei Reizdarm

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Kijimea nun schon ziemlich lange ein. Aber ich wollte endlich mal davon berichten, denn auch wenn ich jetzt klinge, als wäre ich von der Pharamindustrie dafür bezahlt worden: Kijimea hat tatsächlich mein Leben verändert!!!! Ich habe unter schrecklichen Beschwerden des Reizdarmsyndroms gelitten, nichts hat geholfen. Also habe ich als mehr oder weniger letzten Ausweg Kijimea probiert. Natürlich merkt man nicht sofort etwas, aber nach einigen Wochen bzw. 3 Monaten war ich wie ausgewechselt. Schon nach 4 Wochen war mein Darm wie neu geboren. Keine lästigen Bauchkrämpfe mehr oder Durchfallattacken, die immer dann kommen, wenn man sie am wenigsten gebrauchen konnte. Ich begann mit der Einnahme nach einer sehr stressigen Zeit. Kurz zurvor hatte ich 3 Wochen lang im wahrsten Sinne Explosionsstuhlgang und das jeden Tag. Es hilft nicht sofort, man muss Geduld haben, aber die hat sich bei mir absolut gelohnt. Der Reizdarm ist nicht komplett verschwunden, aber so gut wie. In besonders stressigen Zeiten, kommen einige Symptome wieder, allerdinsg viel milder...und sie verschwinden auch recht schnell wieder. Meistens reicht schon eine Wärmflasche und ein wenig Entspannung. Wenn man weiß, dass etwas stresiges, wie ein Flug oder so etwas anliegt, kann vorbeugend Immodium nehmen, damit kann eigentlich nichts mehr schief gehen (natürlich nur, wenn man nicht unter Verstopfung leidet, bei mir hat sich das auf jedenall bewährt). Ich empfehle jedem, der am Reizdarmsyndrom leidet dieses Medikament, welches dazu noch absolut organisch ist. Ihr werdet es nicht bereuen. :)

Eingetragen am  als Datensatz 59447
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):44
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea Reizdarm für Reizdarm-Syndrom mit Blähungen

Ich hatte mit einem sg Postinfek. Reizdarm über Jahre hinweg zu kämpfen, versucht wurde das ganze Programm, Medacalm, Dusputal, Actimel, diverse Teesorten sowie Diäten. Nix half wirklich auf Dauer, wenn es dann mal wieder soweit war, ging es mir immer wieder gleich schlecht. Mein Leben bestand aus Krampfen, Bauchschmerzen, Durchfall und Verzweiflung. Zuletzt sogar Antidepressiva bekommen. Durch Zufall Kijimea entdeckt (Tipp der Heilpraktikerin). Der Preis ist frech, aber egal. Wirkung stellte sich nach ca. 1 Woche ein. Seit dem wurde es jede Woche besser. Inzwischen schei..... ich auf Diäten, ich esse was ich will. Meine Verdauung richtet sich jetzt wieder nach mir und nicht ich nach ihr! Krämpfe sind weg, imperativer Stuhlgang auch, das ganze wird allerdings begleitet durch recht heftige Blähungen anfangs. Ich fühle mich wieder sehr wohl, das Thema Toilette ist jetzt so wie es früher für mich war, nebensächlich. :o)

Kijimea Reizdarm bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Kijimea ReizdarmReizdarm-Syndrom2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte mit einem sg Postinfek. Reizdarm über Jahre hinweg zu kämpfen, versucht wurde das ganze Programm, Medacalm, Dusputal, Actimel, diverse Teesorten sowie Diäten. Nix half wirklich auf Dauer, wenn es dann mal wieder soweit war, ging es mir immer wieder gleich schlecht. Mein Leben bestand aus Krampfen, Bauchschmerzen, Durchfall und Verzweiflung. Zuletzt sogar Antidepressiva bekommen. Durch Zufall Kijimea entdeckt (Tipp der Heilpraktikerin). Der Preis ist frech, aber egal. Wirkung stellte sich nach ca. 1 Woche ein. Seit dem wurde es jede Woche besser. Inzwischen schei..... ich auf Diäten, ich esse was ich will. Meine Verdauung richtet sich jetzt wieder nach mir und nicht ich nach ihr! Krämpfe sind weg, imperativer Stuhlgang auch, das ganze wird allerdings begleitet durch recht heftige Blähungen anfangs. Ich fühle mich wieder sehr wohl, das Thema Toilette ist jetzt so wie es früher für mich war, nebensächlich. :o)

Eingetragen am  als Datensatz 39851
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea Reizdarm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Ich hab es meinem Jungen(damals 7Jahre) auf eine ärztliche Anweisung gegeben. Milchzucker , weißer Zucker, brauner Zucker und soviel wie möglich Zusatzstoffe wurden weg gelassen. Dazu gab es es 1mal täglich Vitamin D in Tropfenform. Der Erfolg war fantastisch. Er hatte kein Bauchschmerzen mehr, der Stuhlgang kam nicht mehr plötzlich, er ass weniger und wurde allgemeine fiter und vitaler. In der Schule ging es aufwärts und er hatte wieder Spaß am Tag. Ich werde diesen Sommer wieder 10 Wochen mit ihm das machen. Da es im Sommer einfacher ist leichter zu kochen. Außerdem kann ich ihm dann auch mal was süßes selber mit frischem Obst machen. Würde es jedem empfehlen der Darmprobleme hat, auch bei Kinder.

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hab es meinem Jungen(damals 7Jahre) auf eine ärztliche Anweisung gegeben. Milchzucker , weißer Zucker, brauner Zucker und soviel wie möglich Zusatzstoffe wurden weg gelassen. Dazu gab es es 1mal täglich Vitamin D in Tropfenform. Der Erfolg war fantastisch. Er hatte kein Bauchschmerzen mehr, der Stuhlgang kam nicht mehr plötzlich, er ass weniger und wurde allgemeine fiter und vitaler. In der Schule ging es aufwärts und er hatte wieder Spaß am Tag. Ich werde diesen Sommer wieder 10 Wochen mit ihm das machen. Da es im Sommer einfacher ist leichter zu kochen. Außerdem kann ich ihm dann auch mal was süßes selber mit frischem Obst machen. Würde es jedem empfehlen der Darmprobleme hat, auch bei Kinder.

Eingetragen am  als Datensatz 66602
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm mit keine Nebenwirkungen

Um es vorwegzunehmen: Ich bin mit niemanden verbandelt und von niemandem gekauft. Meine Stellungnahme hier gilt denen, die wie ich, jahrzehntelang an einem Reizdarmsyndrom, oftmals derart schmerzhaft, gelitten haben, dass ich kaum noch aufrecht gehen konnte. Geholfen hat mir über all diese Zeit hinweg nichts und niemand. Bis jetzt vor kurzem. In einer Fernsehprogramm-Zeitschrift habe ich von diesem Kijimea Präparat gelesen und mich, mit wenig Hoffnung, entschlossen, eine Packung mit 24 Kapseln zu kaufen.- Ich mag es immer noch nicht glauben, aber es war so. Bereits nach 8 Tagen war mein Schmerzzustand zwar noch nicht weg, hatte sich aber merklich gebessert.Nach einer weiteren Woche, also nach zwei Wochen waren die Schmerzen völlig verschwunden. Rein vorsorglich habe ich noch eine Packung mit 24 Kapseln gekauft und eingenommen, zumal ich nicht die geringsten Nebenwirkungen feststellen konnte. Für mich ist dieses Präparat eines der hilfreichsten, das jemals auf den Markt kam. Es hat mir die Lebensqualität zurückgebracht, auf die ich all die vielen Jahre zuvor verzichten musste.

Kijimea bei Reizdarm

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm48 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Um es vorwegzunehmen: Ich bin mit niemanden verbandelt und von niemandem gekauft. Meine Stellungnahme hier gilt denen, die wie ich, jahrzehntelang an einem Reizdarmsyndrom, oftmals derart schmerzhaft, gelitten haben, dass ich kaum noch aufrecht gehen konnte. Geholfen hat mir über all diese Zeit hinweg nichts und niemand. Bis jetzt vor kurzem. In einer Fernsehprogramm-Zeitschrift habe ich von diesem Kijimea Präparat gelesen und mich, mit wenig Hoffnung, entschlossen, eine Packung mit 24 Kapseln zu kaufen.-
Ich mag es immer noch nicht glauben, aber es war so. Bereits nach 8 Tagen war mein Schmerzzustand zwar noch nicht weg, hatte sich aber merklich gebessert.Nach einer weiteren Woche, also nach zwei Wochen waren die Schmerzen völlig verschwunden. Rein vorsorglich habe ich noch eine Packung mit 24 Kapseln gekauft und eingenommen, zumal ich nicht die geringsten Nebenwirkungen feststellen konnte. Für mich ist dieses Präparat eines der hilfreichsten, das jemals auf den Markt kam. Es hat mir die Lebensqualität zurückgebracht, auf die ich all die vielen Jahre zuvor verzichten musste.

Eingetragen am  als Datensatz 62643
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom mit Blähungen, Übelkeit, Darmkrämpfe, Durchfall

Ich nehme jetzt seit 14 Tage Kijimea zu mir, und kann bis jetzt nichts positives berichten. Bei mir haben sich meine Symptome nach dem 9. Tag sogar deutlich verschlechtert. Blähungen, Übelkeit, Darmkrämpfe. Ich bekam nach jeder Mahlzeit (ca.15-20 Minuten danach) starke Bauchkrämpfe, die dann in einer Diarrhö endeten. Seit 2 Tagen nehme in nun nur noch eine Kapsel am Tag zu mir, und die Symptome sind nun etwas besser geworden, Diarrhö wieder komplett verschwunden. Blähungen und Übelkeit noch da, aber etwas besser. Ich werde das Produkt nach dieser Packung komplett absetzen, und bin jetzt schon gespannt, ob die Probleme dann komplett verschwinden. Da es mir mit Kijimea deutlich schlechter geht als zuvor, kann ich leider keine Produktempfehlung geben, auch ich war voller Hoffnung, und hab es auf einen Versuch ankommen lassen. Nachtrag: Nach Absetzen sind die Symptome tatsächlich komplett verschwunden.

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme jetzt seit 14 Tage Kijimea zu mir, und kann bis jetzt nichts positives berichten.
Bei mir haben sich meine Symptome nach dem 9. Tag sogar deutlich verschlechtert. Blähungen, Übelkeit, Darmkrämpfe.
Ich bekam nach jeder Mahlzeit (ca.15-20 Minuten danach) starke Bauchkrämpfe, die dann in einer Diarrhö endeten.
Seit 2 Tagen nehme in nun nur noch eine Kapsel am Tag zu mir, und die Symptome sind nun etwas besser geworden, Diarrhö wieder komplett verschwunden. Blähungen und Übelkeit noch da, aber etwas besser.
Ich werde das Produkt nach dieser Packung komplett absetzen, und bin jetzt schon gespannt, ob die Probleme dann komplett verschwinden.
Da es mir mit Kijimea deutlich schlechter geht als zuvor, kann ich leider keine Produktempfehlung geben, auch ich war voller Hoffnung, und hab es auf einen Versuch ankommen lassen.


Nachtrag: Nach Absetzen sind die Symptome tatsächlich komplett verschwunden.

Eingetragen am  als Datensatz 74026
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Habe die Kur über 12 Wochen durchgezogen. Nebenwirkungen hatte ich keine. Meine Beschwerden haben sich stetig verbessert. Ich hatte seit ca. 4 Jahren starke Probleme mit Bauchschmerzen extremen Blähungen, plötzlich auftretenden Durchfall und Schleimabsonderungen, sowie ständigen Stuhldrang. Unter Blähungen leide ich zwar immer noch, habe aber ansonsten keine Beschwerden mehr. Meine Kur liegt jetzt 2 Wochen zurück und ich hoffe, dass der Erfolg lange anhält. Ich kann diese Kur nur jedem empfehlen!

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom12 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe die Kur über 12 Wochen durchgezogen. Nebenwirkungen hatte ich keine. Meine Beschwerden haben sich stetig verbessert. Ich hatte seit ca. 4 Jahren starke Probleme mit Bauchschmerzen extremen Blähungen, plötzlich auftretenden Durchfall und Schleimabsonderungen, sowie ständigen Stuhldrang.
Unter Blähungen leide ich zwar immer noch, habe aber ansonsten keine Beschwerden mehr. Meine Kur liegt jetzt 2 Wochen zurück
und ich hoffe, dass der Erfolg lange anhält. Ich kann diese Kur nur jedem empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 43751
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Bin eigentlich kein Fan von großen Reden, habe noch nie irgendeine Bewertung abgegeben nach einem Kauf - aber hier muss ich wirklich mal was los werden. Ich hatte seit ca. einem Monat ständige Verdauungsbeschwerden (Durchfall und Verstopfung im Wechsel, Blähungen, Unwohlsein...) war dann beim Arzt und dieser "diagnostizierte" das Reizdarmsyndrom. Er meinte ich solle unbedingt meine Ernährung umstellen und auch versuchen laktosefrei zu leben, weil dies die Symptome oft noch verstärkt. Habe dann meine Ernährung umgestellt und wollte Erfahrungswerte zum Reizdarmsyndrom im Internet suchen. Dabei bin ich auf Kijimea Reizdarm gestoßen. Habe es mir bestellt und wollte es einfach nur mal ausprobieren. Ich bin wirklich begeistert!!! Bereits nach 3 Tagen Anwendung hat sich mein Stuhlgang normalisiert, kein Durchfall und auch keine Verstopfung mehr. Achtung: Wie in der Packung auch angegeben soll man Kijimea mind. 4 Wochen einnehmen, damit es seine ganze Wirksamkeit entfalten kann... deshalb nicht nach ein paar Tagen aufgeben. Bei jedem wirkt es anders und unterschiedlich schnell. Für mich...

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin eigentlich kein Fan von großen Reden, habe noch nie irgendeine Bewertung abgegeben nach einem Kauf - aber hier muss ich wirklich mal was los werden. Ich hatte seit ca. einem Monat ständige Verdauungsbeschwerden (Durchfall und Verstopfung im Wechsel, Blähungen, Unwohlsein...) war dann beim Arzt und dieser "diagnostizierte" das Reizdarmsyndrom. Er meinte ich solle unbedingt meine Ernährung umstellen und auch versuchen laktosefrei zu leben, weil dies die Symptome oft noch verstärkt. Habe dann meine Ernährung umgestellt und wollte Erfahrungswerte zum Reizdarmsyndrom im Internet suchen. Dabei bin ich auf Kijimea Reizdarm gestoßen. Habe es mir bestellt und wollte es einfach nur mal ausprobieren. Ich bin wirklich begeistert!!! Bereits nach 3 Tagen Anwendung hat sich mein Stuhlgang normalisiert, kein Durchfall und auch keine Verstopfung mehr. Achtung: Wie in der Packung auch angegeben soll man Kijimea mind. 4 Wochen einnehmen, damit es seine ganze Wirksamkeit entfalten kann... deshalb nicht nach ein paar Tagen aufgeben. Bei jedem wirkt es anders und unterschiedlich schnell. Für mich die perfekte Lösung, wenn auch sehr teuer :-)

Eingetragen am  als Datensatz 50699
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Ich plagte mich auch seit Jahren mit Durchfall und vertrug immer weniger Lebensmittel. Zuletzt wochenlang jeden morgen Durchfall, egal wie vorsichtig ich mich ernährt habe. Dann entdeckte ich Kijimea Reizdarm und schon nach 3-4 Tagen fühlte ich mich wesentlich besser!!! Ich habe 14 Tage täglich morgens eine Kapsel zum Frühstück eingenommen und es ging wirklich jeden Tag besser. Schon nach den ersten Einnahmen regulierte sich mein Stuhlgang und obwohl ich seit einem Monat nichts mehr einnehme, ist der Stuhlgang immer noch so optimal, wie ich es mir ewig schon gewünscht hatte! Ich esse wieder ganz normal und es geht mir bestens! Wirklich ein schönes Gefühl, wenn der Tag so normal beginnt und nicht mit Bauchschmerzen und Durchfall!!!

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich plagte mich auch seit Jahren mit Durchfall und vertrug immer weniger Lebensmittel. Zuletzt wochenlang jeden morgen Durchfall, egal wie vorsichtig ich mich ernährt habe. Dann entdeckte ich Kijimea Reizdarm und schon nach 3-4 Tagen fühlte ich mich wesentlich besser!!! Ich habe 14 Tage täglich morgens eine Kapsel zum Frühstück eingenommen und es ging wirklich jeden Tag besser. Schon nach den ersten Einnahmen regulierte sich mein Stuhlgang und obwohl ich seit einem Monat nichts mehr einnehme, ist der Stuhlgang immer noch so optimal, wie ich es mir ewig schon gewünscht hatte! Ich esse wieder ganz normal und es geht mir bestens! Wirklich ein schönes Gefühl, wenn der Tag so normal beginnt und nicht mit Bauchschmerzen und Durchfall!!!

Eingetragen am  als Datensatz 69343
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm mit Durchfall im Zusammenhang mit dem Antibiotikum, Bauchschmerzen, Blähungen

Seit 25 Jahren Durchfall,Bauchschmerzen,Blähungen. Ich begann sehr kritisch mit der Einnahme des Medikamentes.Am Anfang reagierte ich mit noch mehr Durchfall.Habe dann eine Zeitlang nur 1 tabl genommen.Dann eine früh eine Abends.Nach 2 Wochen hatte ich schon normal geformte Stuhlgänge 1-2 mal täglich.Mein Leben ist wieder lebenswert.Nehme es seit 11 Wochen und bin begeistert.Zur Not nehme ich es mein Leben lang‼

Kijimea bei Reizdarm

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 25 Jahren Durchfall,Bauchschmerzen,Blähungen. Ich begann sehr kritisch mit der Einnahme des Medikamentes.Am Anfang reagierte ich mit noch mehr Durchfall.Habe dann eine Zeitlang nur 1 tabl genommen.Dann eine früh eine Abends.Nach 2 Wochen hatte ich schon normal geformte Stuhlgänge 1-2 mal täglich.Mein Leben ist wieder lebenswert.Nehme es seit 11 Wochen und bin begeistert.Zur Not nehme ich es mein Leben lang‼

Eingetragen am  als Datensatz 79671
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Zu meiner Vorgeschichte ( Ich gehe nicht ausführlich darauf ein): Seit genau 7 Jahren leide ich unter einem schlimmen Reizdarm. Mit den Jahren wurde es immer und immer schlimmer , so das ich kaum noch etwas Essen konnte ohne schlimme Bauchkrämpfe zu bekommen. In den letzten 5 Monaten ging es mir erheblich schlechter . Ich litt an Verstopfung und Durchfall im Wechsel und Blut im Stuhl. Da ich nun auch an Gewicht verlor , brachte meine Frau mich ins Krankenhaus, wo ich auf Morbus Crohn , Parasiten und alles erdenkliche getestet wurde. Da die Ärzte sich nicht schlüssig waren was es nun sei , gab man mir Cortison was überhaupt nicht half. Durch die schlimmen Krämpfe und das ewige pressen bekam ich nun auf beiden Seiten auch noch einen Leistenbruch der operiert wurde. Hey nach der Op hatte ich 2 Wochen Ruhe und dachte es sei vorbei . Pustekuchen !! Wahr wohl nichts. Alles blieb beim alten. Meine Frau( Krankenschwester) konnte sich das ganze nicht mehr mit ansehen , und sagte mir nun das ich mit 99% Sicherheit ein ausgeprägtes Reizdarm -Syndrom habe . Das vermutete Sie im Gegensatz zu...

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu meiner Vorgeschichte ( Ich gehe nicht ausführlich darauf ein):
Seit genau 7 Jahren leide ich unter einem schlimmen Reizdarm. Mit den Jahren wurde es immer und immer schlimmer , so das ich kaum noch etwas Essen konnte ohne schlimme Bauchkrämpfe zu bekommen. In den letzten 5 Monaten ging es mir erheblich schlechter . Ich litt an Verstopfung und Durchfall im Wechsel und Blut im Stuhl. Da ich nun auch an Gewicht verlor , brachte meine Frau mich ins Krankenhaus, wo ich auf Morbus Crohn , Parasiten und alles erdenkliche getestet wurde. Da die Ärzte sich nicht schlüssig waren was es nun sei , gab man mir Cortison was überhaupt nicht half. Durch die schlimmen Krämpfe und das ewige pressen bekam ich nun auf beiden Seiten auch noch einen Leistenbruch der operiert wurde. Hey nach der Op hatte ich 2 Wochen Ruhe und dachte es sei vorbei . Pustekuchen !! Wahr wohl nichts. Alles blieb beim alten. Meine Frau( Krankenschwester) konnte sich das ganze nicht mehr mit ansehen , und sagte mir nun das ich mit 99% Sicherheit ein ausgeprägtes Reizdarm -Syndrom habe . Das vermutete Sie im Gegensatz zu den Ärzten die immer meinten ich leide unter Morbus Crohn ( allerdings passten meine Symptome nie dazu) schon seit Jahren. Da ich die Nase gestrichen voll hatte von Kranknhäusern und zig Diagnosen , ging ich in die Apotheke und besorgte mir Kijimea 28 Kapseln . Ich wollte erst einmal die 14 Tage ausprobieren und gucken wie es mir geht bevor ich zur grossen packung greife. Ich habe ja sowieso nichht mehr daran geglaubt das irgendwas hilft.

Einnahme: Die Einnahme ist Simple . Ich nahm die2 Kapseln am Tag immer vor dem Frühstück mit ausreichen Flüssigkeit ein.

Preisleitung : Gut Kijimea ist nicht billig . Dies war mir aber egal . Ich wollte Hilfe .. schnell

Wirksamkeit : Ich nehme die Kapseln nun seit 14 Tagen . Und was soll ich sagen ... Es ging mir nie besser . Die Krämpe sind weg . Ich habe regelmäßigen Stuhlgang der ganz normal ist. Keine Verstopfung und keinen Durchfall mehr. Nun habe ich mich auch mal an Dingen versucht die ich vorher nicht vertragen habe z.B Paprika . Und auch hier kann ich wieder nur sagen .. Grandios... ich kann es Essen ohne schlimme Krämpfe zu bekommen.

Nebenwirkung : Absolut keine ...

Abschluss: Kijimea hat mir geholfen ein wieder ganz normales Leben zu führen. Ich werde Kijimea nun noch für 14 weitere Tage nehmen dann ist meine Kur vorbei. Ich bin gespannt wie lange ich dann Beschwerdefrei bleibe. Ansonsten ist Kijimea mein Retter in der Not.

Eingetragen am  als Datensatz 70498
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom mit Magenkrämpfe

Ich bin vollkommen geplättet, was meine Erfahrungen mit Kijimea betrifft. Und es ist meine erste Bewertung, die ich offiziell abgebe. Ich habe mich, seit ich denken kann, mit Bauchschmerzen, Blähungen und nicht selten Verstopfung gequält. Hinzu kommt bei mir ein extrem gewundener Darm, was einen Gang zur Toilette normalerweise in stundenlanges Ausharren ausufern lässt. Durch eine Anzeige bin ich auf Kijimea aufmerksam geworden und mein Partner schlug vor, es auszuprobieren. Was habe ich letztendlich zu verlieren? Ich bin, wie viele, die schon ein jahrelanges Martyrium mit allen möglichen Medikamenten und Versuchen hinter sich haben, mit nicht allzu großen Erwartungen in die Apotheke gegangen und habe dort erst einmal geschluckt. Der Preis erscheint mir wirklich heftig. Ich habe für den Anfang nur eine 14-Stück Packung für eine Woche genommen; bei dem Preis wollte ich nicht gleich in die Vollen gehen sondern erst einmal ausprobieren. Die ersten drei Tage der Einnahme waren für mich die Hölle. Die Bauchkrämpfe waren wirklich extrem, wie an meinen bis dato schlimmsten Tagen, an...

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin vollkommen geplättet, was meine Erfahrungen mit Kijimea betrifft. Und es ist meine erste Bewertung, die ich offiziell abgebe.
Ich habe mich, seit ich denken kann, mit Bauchschmerzen, Blähungen und nicht selten Verstopfung gequält. Hinzu kommt bei mir ein extrem gewundener Darm, was einen Gang zur Toilette normalerweise in stundenlanges Ausharren ausufern lässt.
Durch eine Anzeige bin ich auf Kijimea aufmerksam geworden und mein Partner schlug vor, es auszuprobieren. Was habe ich letztendlich zu verlieren?
Ich bin, wie viele, die schon ein jahrelanges Martyrium mit allen möglichen Medikamenten und Versuchen hinter sich haben, mit nicht allzu großen Erwartungen in die Apotheke gegangen und habe dort erst einmal geschluckt. Der Preis erscheint mir wirklich heftig. Ich habe für den Anfang nur eine 14-Stück Packung für eine Woche genommen; bei dem Preis wollte ich nicht gleich in die Vollen gehen sondern erst einmal ausprobieren.
Die ersten drei Tage der Einnahme waren für mich die Hölle. Die Bauchkrämpfe waren wirklich extrem, wie an meinen bis dato schlimmsten Tagen, an denen ich kaum noch gerade zu laufen vermochte. Hinzu kam ein für mich bisher nicht gekannter Abgang von Blähungen. Ab etwa dritten Tag der Einnahme kam es zu häufigen Darmentleerungen.
Danach bekam ich nur noch Bauchschmerzen, wenn ich in Richtung Toilette musste. Sogar mein bisher üblicherweise geschwollener Bauch hatte nachgelassen und wirkte jetzt richtiggehend flach. Ich fühlte mich seltsam leicht und beweglich.
Dann war die Packung leer und nach zwei Tagen hatte ich meine altbekannten Probleme wieder.
Ich habe mir nun einen Vorrat für die empfohlenen 12 Wochen Einnahmedauer zugelegt. Inzwischen bin ich wieder bei Tag 3 der Einnahme.

Eingetragen am  als Datensatz 72639
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizmagen/Reizdarm mit keine Nebenwirkungen

Ich habe mehr als 10 Jahre unter diffusen Schmerzen im Magen-Darm Bereich gelitten, alles wurde ausprobiert sogar beim Heilpraktiker war ich in Behandlung und das war wirklich kein billiger spaß. Durch Zufall bin ich auf dieses Medikament aufmerksam geworden und ich muss sagen für mich fängt ein neues Leben an. Keinerlei Verdauungsprobleme mehr und entlich ist dieser fiese Magendruck verschwunden ich hoffe die Wirkung bleibt bestehen. Ich kann es euch nur Empfehlen und ich habe wirklich alles ausprobiert weil ich einfach nur noch eine Heilung haben wollte W.23 Jahre

Kijimea bei Reizmagen/Reizdarm

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizmagen/Reizdarm2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mehr als 10 Jahre unter diffusen Schmerzen im Magen-Darm Bereich gelitten, alles wurde ausprobiert sogar beim Heilpraktiker war ich in Behandlung und das war wirklich kein billiger spaß. Durch Zufall bin ich auf dieses Medikament aufmerksam geworden und ich muss sagen für mich fängt ein neues Leben an. Keinerlei Verdauungsprobleme mehr und entlich ist dieser fiese Magendruck verschwunden ich hoffe die Wirkung bleibt bestehen. Ich kann es euch nur Empfehlen und ich habe wirklich alles ausprobiert weil ich einfach nur noch eine Heilung haben wollte W.23 Jahre

Eingetragen am  als Datensatz 47577
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarmbeschwerden mit Verstopfung, Blähungen, Durchfall, Sodbrennen

Habe gleich die grösste Pack. gekauft da ich ja über einen längeren Zeitraum es ausprobieren wollte. Nach 4 Wochen kann ich sagen dass es bei mir nix verbesserte an meinen Reizdarmbeschwerden. Ich hatte die gleichen Beschwerden wie schon vorher gehabt u.a. Verstopfung, Blähungen, Durchfall und Sodbrennen. Meiner Meinung nach ist es teuer im Verhältnis zu ähnlichen Produkten.

Kijimea bei Reizdarmbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarmbeschwerden4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe gleich die grösste Pack. gekauft da ich ja über einen längeren Zeitraum es ausprobieren wollte. Nach 4 Wochen kann ich sagen dass es bei mir nix verbesserte an meinen Reizdarmbeschwerden.
Ich hatte die gleichen Beschwerden wie schon vorher gehabt u.a. Verstopfung, Blähungen, Durchfall und Sodbrennen. Meiner Meinung nach ist es teuer im Verhältnis zu ähnlichen Produkten.

Eingetragen am  als Datensatz 78093
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm mit keine Nebenwirkungen

Ich litt seit Jahren unter einem schweren Reizdarmsyndrom mit starken Blähungen, abwechselnd Durchfall und Verstopfung und Bauchschmerzen. Habe alles was es gab um die Probleme zu beheben ausprobiert. Dann hab ich von Kijimea erfahren und trotz des hohen Preises ausprobiert. Ich muss sagen nach 3 Tagen gings mir schlagartig besser. Blähungen, Verstopfung und Durchfall und Bauchschmerzen sind wie weggeblasen, mein Lebensgefühl ist um 100 Prozent gestiegen. Werde Kijimea jetzt erstmal lange anwenden, der Preis ist sehr hoch, aber es hilft und das zählt.Kann es nur weiterempfehlen....

Kijimea bei Reizdarm

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich litt seit Jahren unter einem schweren Reizdarmsyndrom mit starken Blähungen, abwechselnd Durchfall und Verstopfung und Bauchschmerzen. Habe alles was es gab um die Probleme zu beheben ausprobiert. Dann hab ich von Kijimea erfahren und trotz des hohen Preises ausprobiert. Ich muss sagen nach 3 Tagen gings mir schlagartig besser. Blähungen, Verstopfung und Durchfall und Bauchschmerzen sind wie weggeblasen, mein Lebensgefühl ist um 100 Prozent gestiegen. Werde Kijimea jetzt erstmal lange anwenden, der Preis ist sehr hoch, aber es hilft und das zählt.Kann es nur weiterempfehlen....

Eingetragen am  als Datensatz 74189
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kijimea für Reizdarm-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Nehme seit 3 Tagen dieses medikament. Laut Hausarzt habe ich das genannte Syndrom und seit 3 Monaten waren die symptome so schlimm, dass ich alles versucht habe. Nur durch Zufall bin ich auf dieses Medikament gestoßen und seither geht es wieder viel besser. Ich würde aber erst mal die kleine Packung bestellen, um zu testen...manche Menschen schlagen darauf nicht an. Ich kann es aber nur empfehlen...endlich keine Bauchschmerzen, Blähungen..etc. mehr.

Kijimea bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaReizdarm-Syndrom3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 3 Tagen dieses medikament. Laut Hausarzt habe ich das genannte Syndrom und seit 3 Monaten waren die symptome so schlimm, dass ich alles versucht habe. Nur durch Zufall bin ich auf dieses Medikament gestoßen und seither geht es wieder viel besser.
Ich würde aber erst mal die kleine Packung bestellen, um zu testen...manche Menschen schlagen darauf nicht an.
Ich kann es aber nur empfehlen...endlich keine Bauchschmerzen, Blähungen..etc. mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 49538
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Kijimea und Reizdarm-Syndrom

Kijimea wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Kijimea, Kijimea Reizdarm, Kijimea behandlung, Kijimea immun

[]