Conn-Syndrom

Wir haben 12 Patienten Berichte zu der Krankheit Conn-Syndrom.

Prozentualer Anteil 18%82%
Durchschnittliche Größe in cm165188
Durchschnittliches Gewicht in kg64101
Durchschnittliches Alter in Jahren5565
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,3328,40

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Conn-Syndrom

Conn syndrom, Conn-Syndrom, Hyperaldosteronismus

Bei Conn-Syndrom wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Inspra 17% (2 Bew.)
ACE-Hemmer8% (1 Bew.)
Eplerenon8% (1 Bew.)
Nebilet8% (1 Bew.)

Bei Conn-Syndrom wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Eplerenon25% (3 Bew.)
Enalapril8% (1 Bew.)
Lisinopril8% (1 Bew.)
Nebivolol8% (1 Bew.)
Ramipril8% (1 Bew.)
Captopril8% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Conn-Syndrom

alle Fragen zu Conn-Syndrom

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Inspra bei Conn-Syndrom

 

inspra für Conn-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Der Blutdruck ist in verbindung mit Amilorid 5 Mg ( Mono ) ohne HTC und jeweils morgens und abends 25 mg Inspra super eingestellt!

inspra bei Conn-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
inspra Conn-Syndrom360 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Der Blutdruck ist in verbindung mit Amilorid 5 Mg ( Mono ) ohne HTC und jeweils
morgens und abends 25 mg Inspra super eingestellt!

Eingetragen am  als Datensatz 48788
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

inspra
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Eplerenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

inspra für Conn-Syndrom

Kalium Wert Ok keine Nebenwirkung wie bei Spirolakton (Brutsschmerzen)

inspra bei Conn-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
inspra Conn-Syndrom700 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kalium Wert Ok keine Nebenwirkung wie bei Spirolakton (Brutsschmerzen)

Eingetragen am  als Datensatz 85372
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

inspra
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Eplerenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von ACE-Hemmer bei Conn-Syndrom

 

ACE-Hemmer für Conn-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Wenn ein Patient Kalium-Mangel hat, sollte ihm keine ACE-Hemmer verschrieben werden, da 1. ohne Wirkung bei diesem Krankheitsfall (HYperaldosteronismus / Conn Syndrom) und 2. Gefahr einer Zungenschwellung als Nebenwirkung, siehe Beipackzettel. Der Hyperaldosteronismus wird unterschätzt, deswegen...

ACE-Hemmer bei Conn-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ACE-HemmerConn-Syndrom7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wenn ein Patient Kalium-Mangel hat, sollte ihm keine ACE-Hemmer verschrieben werden, da 1. ohne Wirkung bei diesem Krankheitsfall (HYperaldosteronismus / Conn Syndrom) und 2. Gefahr einer Zungenschwellung als Nebenwirkung, siehe Beipackzettel.
Der Hyperaldosteronismus wird unterschätzt, deswegen laufen über 1 millionen Hypertonie Patienten,ohne richtige Diagnose und Behandlung herum. Denen kann durch eine OP geholfen (Entfernung eines Adenoms an der Nebenniere) werden, so das über 70% nach OP keine Medikamente mehr brauchen, oder nur noch ein Wirkstoff + niedrig dosiert und dann auch wirkt !!!
Jeder Hypertoniker sollte sein Kalium untersuchen lassen und die Hormone Aldosteron und Renin GLEICHZEITIG untersuchen lassen.Ein Renin/Aldosteronquotient über 30 ist ein Hinweis auf ein Hyperaldosteronismus.

Eingetragen am  als Datensatz 22706
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

ACE-Hemmer
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Captopril, Enalapril, Lisinopril, Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Eplerenon bei Conn-Syndrom

 

Eplerenon für Conn-Syndrom

Ich hatte ganz schlimme Nebenwirkungen. Ich bin sogar 2x deswegen in Krankenhaus gelandet. Ich hatte schlimme Ataxien und Myoklonien, zunächst hatte man sogar auf Epilepsie oder Hirnblutungen getippt. Ich habe zunächst Spironolacton genommen und dann zu Epeleron gewechselt. Monatelang habe ich...

Eplerenon bei Conn-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EplerenonConn-Syndrom1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte ganz schlimme Nebenwirkungen. Ich bin sogar 2x deswegen in Krankenhaus gelandet. Ich hatte schlimme Ataxien und Myoklonien, zunächst hatte man sogar auf Epilepsie oder Hirnblutungen getippt. Ich habe zunächst Spironolacton genommen und dann zu Epeleron gewechselt. Monatelang habe ich unter ständigen Kopfschmerzen, Anfällen, und diversen Neurologischen Symptomen gelitten - keiner konnte eine Ursache finden. Auch im Krankenhaus nicht.
Erst als Durchfall und ständige Übelkeit dazu kamen und meine Nieren Werte und bestimmte Leukozyten auffällig wurden habe ich endlich im Internet einen Hinweis gefunden.
Das so gravierende Probleme auftauchen können war nirgends beschrieben.
Seit ich das Medikament nicht mehr nehme geht es mir jeden Tag besser. ENDLICH!

Eingetragen am  als Datensatz 94247
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Eplerenon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Eplerenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Nebilet bei Conn-Syndrom

 

Nebilet für Conn-Syndrom, Bluthochdruck, Conn-Syndrom mit Schlafstörungen, Impotenz, Verdauungsstörungen, Brustschmerzen, Stuhlveränderungen, Gynäkomastie

Nebilet: Gute Wirksamkeit mit moderater Pulssenkung während 22 Monaten. Heute trotz Dosisreduktion zu starke Pulssenkung auf 45-48 Schläge. Nebenwirkungen: Schlafstörungen, Potenz, Verdauungsprobleme, Enge in der Brust, starke Auswirkungen beim Ausdauersport. Heute: Therapie wird ersatzlos...

Nebilet bei Bluthochdruck, Conn-Syndrom; Aldactone bei Conn-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NebiletBluthochdruck, Conn-Syndrom2 Jahre
AldactoneConn-Syndrom1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebilet: Gute Wirksamkeit mit moderater Pulssenkung während 22 Monaten. Heute trotz Dosisreduktion zu starke Pulssenkung auf 45-48 Schläge. Nebenwirkungen: Schlafstörungen, Potenz, Verdauungsprobleme, Enge in der Brust, starke Auswirkungen beim Ausdauersport. Heute: Therapie wird ersatzlos abgebrochen.

Aldactone: gute Wirkung und Verträglichkeit. Leichte Darmprobleme - Schmierstuhl. Grösste Nebenwirkung: starke Gynäkomastie mit Schmerzen in den Brustdrüsen (bin bald bereits B-Cup-Träger!). Blutdrucksenkung auf Normalwerte mit 100 mg Erhaltungsdosis pro Tag.

Eingetragen am  als Datensatz 14456
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Nebilet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Nebivolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):194 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Conn-Syndrom gruppiert wurden

Begleitmedi beim Conn-Syndrom, Conn-Syndrom (Hyperaldosteronismus), Conn-Syndrom mit Blutdruck von 160 zu 170, Conn-Syndrom mit Blutdruck von 160/270, Hyperadosteronismus, primärem Hyperaldosteronismus, primärer Hyperaldestoronismus

Klassifikation nach ICD-10

E26.0Primärer Hyperaldosteronismus

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von nicky0205
nicky0205
Benutzerbild von Dietmar Schilling
Dietmar …
Benutzerbild von Ulrichvoigt
Ulrichvo…

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 9 Benutzer zu Conn-Syndrom

[]