extreme Schläfrigkeit

Wir haben 2 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung extreme Schläfrigkeit.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg870
Durchschnittliches Alter in Jahren450
Durchschnittlicher BMIin kg/m231,570,00

Die Nebenwirkung extreme Schläfrigkeit trat bei folgenden Medikamenten auf

MCP (1/297)
0%
Paroxetin (1/647)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung extreme Schläfrigkeit bei MCP

 

extreme Schläfrigkeit, Bewusstseinsstörung, extrapyramidale Störungen bei MCP für Übelkeit

Nie wieder. Ich war noch einen Tag nach der Gabe total neben der Spur. Sehr müde, innerlich extrem unruhig und meine Sicht hatte Sicht stark verändert, so als wäre ich in einem Rausch oder betrunken. Ein sehr ekelhaftes Gefühl nicht Herr seiner Sinne zu sein. Ich werde künftig einen großen Bogen...

MCP bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nie wieder. Ich war noch einen Tag nach der Gabe total neben der Spur. Sehr müde, innerlich extrem unruhig und meine Sicht hatte Sicht stark verändert, so als wäre ich in einem Rausch oder betrunken. Ein sehr ekelhaftes Gefühl nicht Herr seiner Sinne zu sein. Ich werde künftig einen großen Bogen um dieses Medikament machen.

Eingetragen am 11.06.2022 als Datensatz 111243
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung extreme Schläfrigkeit bei Paroxetin

 

Zuckungen, extreme Schläfrigkeit, starke Gewichtsabnahme bei Paroxetin für Panikattacken

Nachts Zuckungen. Anfangs nur in den Beinen, später am ganzen Körper. Extreme Schlafstörungen. Starke Gewichtszunahme

Paroxetin bei Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinPanikattacken1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachts Zuckungen. Anfangs nur in den Beinen, später am ganzen Körper.
Extreme Schlafstörungen.
Starke Gewichtszunahme

Eingetragen am 17.01.2018 als Datensatz 81383
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit extreme Schläfrigkeit aufgetreten:

Zuckungen (1/2)
50%
starke Gewichtsabnahme (1/2)
50%
Bewusstseinsstörung (1/2)
50%
extrapyramidale Störungen (1/2)
50%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]