Ramipril für Bluthochdruck

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 4275 Einträge zu Bluthochdruck. Bei 12% wurde Ramipril eingesetzt.

Wir haben 513 Patienten Berichte zu Bluthochdruck in Verbindung mit Ramipril.

Prozentualer Anteil 45%55%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg8194
Durchschnittliches Alter in Jahren5859
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,0229,09

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Ramipril für Bluthochdruck auftraten:

Reizhusten (156/513)
30%
Schwindel (78/513)
15%
Müdigkeit (60/513)
12%
keine Nebenwirkungen (53/513)
10%
Kopfschmerzen (35/513)
7%
Gewichtszunahme (32/513)
6%
Schlafstörungen (32/513)
6%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Ramipril für Bluthochdruck liegen vor:

 

Ramipril für Bluthochdruck mit Harndrang, Abgeschlagenheit, Tagesmüdigkeit, trockene Schleimhäute, Durstgefühl, trockene Augen, Schwindel - Benommenheit, Sexualprobleme, Ohnmachtartiges Gefühl

Ramipril ist zwar ein sehr gutes Mittel gegen erhöhten Blutdruck und Vorbeugung gegen Herzinfarkte, jedoch zeigte sich bei mir eine eindeutige, langanhaltende morgenliche Abgeschlagenheit, Tagesmüdigkeit, ständigen Durst, Harndrang (musste öfters in der Öffentlichkeit eine Toilette aufsuchen), Probleme beim Sex, gelegentlicher Schwindelanfall und sehr trockene Haut, trockene Augen sowie Austrocknen der Schleimhäute. Einmal wurde mir ganz schwarz vor Augen, relativ kurz, nur ein paar Sekunden. Man sollte viel trinken (3-4 L/ Tag) , die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass es dauerhaft die Nieren schädigt.

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ramipril ist zwar ein sehr gutes Mittel gegen erhöhten Blutdruck und Vorbeugung gegen Herzinfarkte, jedoch zeigte sich bei mir eine eindeutige, langanhaltende morgenliche Abgeschlagenheit, Tagesmüdigkeit, ständigen Durst, Harndrang (musste öfters in der Öffentlichkeit eine Toilette aufsuchen), Probleme beim Sex, gelegentlicher Schwindelanfall und sehr trockene Haut, trockene Augen sowie Austrocknen der Schleimhäute.

Einmal wurde mir ganz schwarz vor Augen, relativ kurz, nur ein paar Sekunden.

Man sollte viel trinken (3-4 L/ Tag) , die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass es dauerhaft die Nieren schädigt.

Eingetragen am  als Datensatz 79312
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Schwindel, Schmerzen, Kontrollverlust, Benommenheit, Angst

Ich hatte zwei Wochen zu hohen Blutdruck und entsprechende Beschwerden. Daraufhin bekam ich das Medikament, 5 mg, eine Tablette morgens. Das war einer der schlimmsten Tage in meinem Leben: ich verlor die Kontrolle über meinen Körper und Psyche: massive Rücken-, Nieren- und Bauchschmerzen; wie unter Psychopharmaka stehend; Schwindel; keine Gefühle mehr, keine Lust; alles gedämpft; nicht fahrtüchtig... Kopfschmerzen, Brust-/Herzschmerzen. Fühlte mich wie ein Michelinmännchen so dick. 14 Stunden hielt der Horror an. Ich konnte nur noch ins Bett gehen. Gegen 22 Uhr kam mein Körpergefühl wieder zurück, ich war so froh! Ich dachte nur, wenn ich so leben müsste mit solchen Nebenwirkungen - nein danke! Habe das Medikament nicht mehr genommen.

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte zwei Wochen zu hohen Blutdruck und entsprechende Beschwerden. Daraufhin bekam ich das Medikament, 5 mg, eine Tablette morgens. Das war einer der schlimmsten Tage in meinem Leben: ich verlor die Kontrolle über meinen Körper und Psyche: massive Rücken-, Nieren- und Bauchschmerzen; wie unter Psychopharmaka stehend; Schwindel; keine Gefühle mehr, keine Lust; alles gedämpft; nicht fahrtüchtig... Kopfschmerzen, Brust-/Herzschmerzen. Fühlte mich wie ein Michelinmännchen so dick. 14 Stunden hielt der Horror an. Ich konnte nur noch ins Bett gehen. Gegen 22 Uhr kam mein Körpergefühl wieder zurück, ich war so froh!
Ich dachte nur, wenn ich so leben müsste mit solchen Nebenwirkungen - nein danke!
Habe das Medikament nicht mehr genommen.

Eingetragen am  als Datensatz 80534
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Schlafstörungen, Libidoverlust, Reizhusten, Engegefühl auf der Brust

Husten und tränende Augen beim Husten mit Fremdkörpergefühl im Hals ( Globus Syndrom ) Schlafstörungen, Libidoverlust, Mundtrockenheit hauptsächlich nachts. Haarausfall, Schwächegefühl und Abgeschlagenheit. Als ich mit nach ca.2 Jahren den Beipackzettel durgelesen habe, bin ich erst darauf gekommen dass die gesundheitlichen Probleme mit dem Medikament zu tun haben. Nach Rücksprache mit meinem Hausarzt, wurde das Medikament umgehend abgesetzt, bzw. durch ein anderes ersetzt. Das ist jetzt 14 Tage her und meine Schlafstörungen haben sich gebessert. Auch der starke Hustentreiz und die tränenden Augen machen sich kaum noch bemerkbar. Das Fremdkörpergefühl ist auch weniger geworden. Ich habe Hoffnung, dass ich die anderen Nebenwirkungen auch langsam bessern werden.

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck24 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Husten und tränende Augen beim Husten mit Fremdkörpergefühl im Hals ( Globus Syndrom ) Schlafstörungen, Libidoverlust, Mundtrockenheit hauptsächlich nachts. Haarausfall, Schwächegefühl und Abgeschlagenheit.
Als ich mit nach ca.2 Jahren den Beipackzettel durgelesen habe, bin ich erst darauf gekommen dass die gesundheitlichen Probleme mit dem Medikament zu tun haben.
Nach Rücksprache mit meinem Hausarzt, wurde das Medikament umgehend abgesetzt, bzw. durch ein anderes ersetzt. Das ist jetzt 14 Tage her und meine Schlafstörungen haben sich gebessert. Auch der starke Hustentreiz und die tränenden Augen machen sich kaum noch bemerkbar. Das Fremdkörpergefühl ist auch weniger geworden.
Ich habe Hoffnung, dass ich die anderen Nebenwirkungen auch langsam bessern werden.

Eingetragen am  als Datensatz 86542
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Haarausfall, juckende Kopfhaut

Seit einem Jahr merke ich wie sich meine Haare verändern. Kann seitdem wenig damit anfangen. Bin sonst diesbezüglich sehr entspannt. Seit 9 Monaten bemerke ich wie meine Haare dünner werden. Habe das aber auf mein Alter von 49 Jahre und evtl auf Hormonumstellung geschoben. Seit 5 Monaten verliere ich immer mehr Haare. Jetzt in den letzten 2 Monaten ca 150 Haare am Tag und mir juckt extrem die Kopfhaut. Habe auch von Natur her eher feine Haare. Somit fallen 150 verlorene Haare am Tag auch eher ins Gewicht als bei einer Löwenmähne Hormone sind es lt Frauenarzt nicht. Ich ernähre mich seit der Diagnose Bluthochdruck noch gesünder. Sport mit viel Ausdauertraining und Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Also kein Krafttraining mehr. Mein Arzt hält an der Diagnose Hormone und Stress fest. Jetzt werde ich darauf drängen das Medikament zu wechseln. Ich berichte ob es nach der Umstellung besser wird.

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit einem Jahr merke ich wie sich meine Haare verändern. Kann seitdem wenig damit anfangen. Bin sonst diesbezüglich sehr entspannt. Seit 9 Monaten bemerke ich wie meine Haare dünner werden. Habe das aber auf mein Alter von 49 Jahre und evtl auf Hormonumstellung geschoben. Seit 5 Monaten verliere ich immer mehr Haare. Jetzt in den letzten 2 Monaten ca 150 Haare am Tag und mir juckt extrem die Kopfhaut. Habe auch von Natur her eher feine Haare. Somit fallen 150 verlorene Haare am Tag auch eher ins Gewicht als bei einer Löwenmähne
Hormone sind es lt Frauenarzt nicht. Ich ernähre mich seit der Diagnose Bluthochdruck noch gesünder. Sport mit viel Ausdauertraining und Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Also kein Krafttraining mehr. Mein Arzt hält an der Diagnose Hormone und Stress fest. Jetzt werde ich darauf drängen das Medikament zu wechseln.
Ich berichte ob es nach der Umstellung besser wird.

Eingetragen am  als Datensatz 77901
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck

Ich habe 12 Tage Ramipril 5mg morgends und abends eingenommen plus Amlodipin. Mein Blutdrucck bewegte sich in dieser Zeit bei 152/107. Am 12. Tag habe ich in der Nacht Herzrasen bekommen und Panikattaken. Was ich bis dahin nicht kannte. Am nächsten Tag und Abend wieder Herzrasen und Panikattake. Ich bin zu meinem Hausarzt und habe ihn das erklärt. Er sagte das kann überhaupt nicht sein und bestand darauf das ich es weiter nehmen soll. Ich habe den Arzt sofort gewechselt und mein neuer Hausarzt hat mir andere Medikamente verschrieben und mein Blutdruck sank auf 124/87 in 2 Tagen und kein Herzrasen mehr. Also lieber auf sein Bauchgefühl hören als auf den Arzt

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 12 Tage Ramipril 5mg morgends und abends eingenommen plus Amlodipin. Mein Blutdrucck bewegte sich in dieser Zeit bei 152/107. Am 12. Tag habe ich in der Nacht Herzrasen bekommen und Panikattaken. Was ich bis dahin nicht kannte. Am nächsten Tag und Abend wieder Herzrasen und Panikattake. Ich bin zu meinem Hausarzt und habe ihn das erklärt. Er sagte das kann überhaupt nicht sein und bestand darauf das ich es weiter nehmen soll. Ich habe den Arzt sofort gewechselt und mein neuer Hausarzt hat mir andere Medikamente verschrieben und mein Blutdruck sank auf 124/87 in 2 Tagen und kein Herzrasen mehr. Also lieber auf sein Bauchgefühl hören als auf den Arzt

Eingetragen am  als Datensatz 88692
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):101
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril Hexal für Bluthochdruck hoch mit Reizhusten, Müdigkeit

Bin wegen allgem. Unwohlsein behandelt worden auf hohen Blutdruck. Blutdruck hat sich eher hoch stabilisiert ~149/95 P=80. Allgem. Unwohlsein ist nach fast 3 Mon nicht verschwunden. Eingewöhnungsphase auf Ramipril 2,5mg dauerte fast 1 Mon. mit Müdigkeit, Aufgedrehtsein, Reizhusten ohne jedoch das eigentliche Bluthochdruckproblem zu beheben. Dann Erhöhung auf 5mg ca. 1 Mon. lang die gleichen Beschwerden in der Eingewöhnungsphase jetzt nach ca. 90 Tagen keine nennenswerte Verbesserung des Bluthochdrucks, zeitweise Brustenge Gefühl, Müdigkeit, Schlaffheit, Antribslosigkeit, Reizhusten, latente Kopfschmerzen. Werde beim Arzt ein anderes Medikament einfordern oder die Therapie abbrechen!

Ramipril Hexal bei Bluthochdruck hoch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ramipril HexalBluthochdruck hoch90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin wegen allgem. Unwohlsein behandelt worden auf hohen Blutdruck. Blutdruck hat sich eher hoch stabilisiert ~149/95 P=80. Allgem. Unwohlsein ist nach fast 3 Mon nicht verschwunden. Eingewöhnungsphase auf Ramipril 2,5mg dauerte fast 1 Mon. mit Müdigkeit, Aufgedrehtsein, Reizhusten ohne jedoch das eigentliche Bluthochdruckproblem zu beheben. Dann Erhöhung auf 5mg ca. 1 Mon. lang die gleichen Beschwerden in der Eingewöhnungsphase jetzt nach ca. 90 Tagen keine nennenswerte Verbesserung des Bluthochdrucks, zeitweise Brustenge Gefühl, Müdigkeit, Schlaffheit, Antribslosigkeit, Reizhusten, latente Kopfschmerzen. Werde beim Arzt ein anderes Medikament einfordern oder die Therapie abbrechen!

Eingetragen am  als Datensatz 20495
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Reizbarkeit, Depressive Verstimmungen, Erektionsstörungen, Aggressivität

Ich habe Anfang des Jahres beschlossen meinen erblich bedingten Bluthochdruck in Angriff zu nehmen und mein damaliger Hausarzt hat mir Ramipril 2,5mg (1-0-0-0) als Startdosierung und 7 Tage später mit 2x 2,5mg (1-0-1-0) verschrieben. Leider hat es neben gewissen massiven Fehlfunktionen im Bett (keine Einbildung), die zur Not tolerierbar wären noch starke depressive Stimmungen ("Dünnhäutigkeit", "Agressionen gegenüber Familienmitgliedern", keine Belastbarkeit im Beruf) gegeben. Daher ist Ramipril für mich kein Medikament das ich nochmal nehmen werde, da es mir die schlimmsten 3 Wochen meines Lebens beschert hat. Eskaliert ist die Situation dann, als ich mit akuten (ggfs. auch psychosomatischen) Beschwerden in die Kardiologie Notaufnahme gefahren bin und 2 Tage im Krankenhaus behalten und durchgecheckt wurde. Eine hier erfolgte Umstellung auf ein Alternativmedikament der Klasse der Sartane (Candesartan) hat bei mir echte Wunder bewirkt (Diastolischer BD nochmal deutlich besser) - daher würde ich empfehlen gerade bei vergleichbarem "Verlauf" ein Alternativmittel...

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck23 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Anfang des Jahres beschlossen meinen erblich bedingten Bluthochdruck in Angriff zu nehmen und mein damaliger Hausarzt hat mir Ramipril 2,5mg (1-0-0-0) als Startdosierung und 7 Tage später mit 2x 2,5mg (1-0-1-0) verschrieben.

Leider hat es neben gewissen massiven Fehlfunktionen im Bett (keine Einbildung), die zur Not tolerierbar wären noch starke depressive Stimmungen ("Dünnhäutigkeit", "Agressionen gegenüber Familienmitgliedern", keine Belastbarkeit im Beruf) gegeben.

Daher ist Ramipril für mich kein Medikament das ich nochmal nehmen werde, da es mir die schlimmsten 3 Wochen meines Lebens beschert hat.

Eskaliert ist die Situation dann, als ich mit akuten (ggfs. auch psychosomatischen) Beschwerden in die Kardiologie Notaufnahme gefahren bin und 2 Tage im Krankenhaus behalten und durchgecheckt wurde.

Eine hier erfolgte Umstellung auf ein Alternativmedikament der Klasse der Sartane (Candesartan) hat bei mir echte Wunder bewirkt (Diastolischer BD nochmal deutlich besser) - daher würde ich empfehlen gerade bei vergleichbarem "Verlauf" ein Alternativmittel einzufordern (Mein Hausarzt war hier leider etwas komisch und ich wurde erst vom Stationsarzt "umgestellt") .

Wichtig ist, dass Ramipril "Mittel der ersten Wahl" von vielen Hausärzten ist, was sicherlich durch gute Studien und Erfahrungswerte hintermauert ist. Es scheint aber wohl auch wenige Leute zu geben die es gar nicht vertragen.

Eingetragen am  als Datensatz 59405
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):194 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Gleichgewichtsstörungen, Verwirrtheit, Angstgefühle, Nervosität, Unruhe, Tremor, Ohrenrauschen, Sehstörungen, Muskelschmerzen

Hallo zusammen, habe aufgrund leichtem Bluthochdruck Rami 2,5mg 1-0-0 verschrieben bekommen. Die ersten 2,5 Wochen war auch alles ok, so langsam habe ich aber irgendwie immer mehr NW (Gleichgewichtsstörungen, Verwirrtheit, Angstgefühl, Nervosität, Unruhe, Tremor, Hörstörungen (z.B. Ohrensausen), verschwommenes Sehen, schmerzen in allen Muskeln) wobei gerade geklärt wird ob wirklich vom Rami kommt oder ich einen Virusifekt habe Naja, mal abwarten ob ich die Behandlung fortsetze... viele Grüße

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,

habe aufgrund leichtem Bluthochdruck Rami 2,5mg 1-0-0 verschrieben bekommen. Die ersten 2,5 Wochen war auch alles ok, so langsam habe ich aber irgendwie immer mehr NW (Gleichgewichtsstörungen, Verwirrtheit, Angstgefühl, Nervosität, Unruhe, Tremor, Hörstörungen (z.B. Ohrensausen), verschwommenes Sehen, schmerzen in allen Muskeln) wobei gerade geklärt wird ob wirklich vom Rami kommt oder ich einen Virusifekt habe

Naja, mal abwarten ob ich die Behandlung fortsetze...

viele Grüße

Eingetragen am  als Datensatz 40847
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Reizhusten, Auswurf, Müdigkeit, Antriebsschwäche, Angstgefühle, Panikzustände, Augenbrennen, Hustenanfall, Gewichtsabnahme, Gewichtszunahme

Das Medikament wirkt gut doch die aufgetretenen Nebenwirkungen sind zum Teil belastend und besonders die zunehmenden Angstzustände machen mir zu schaffen!! Muss unbedingt beim Arzt vorsprechen!! Nebenwirkungen die ich bei mir beobachtet habe: Reizhusten mit süßlich schmeckendem Auswurf, Müdigkeit und Antriebsschwäche, Anfallartiges Augenbrennen meist kombiniert mit Hustenanfall, Anfangs Gewichtabnahme und nun Zunahme, beginnende Angst- und Panikzustände

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament wirkt gut doch die aufgetretenen Nebenwirkungen sind zum Teil belastend und besonders die zunehmenden Angstzustände machen mir zu schaffen!! Muss unbedingt beim Arzt vorsprechen!!
Nebenwirkungen die ich bei mir beobachtet habe:
Reizhusten mit süßlich schmeckendem Auswurf, Müdigkeit und Antriebsschwäche, Anfallartiges Augenbrennen meist kombiniert mit Hustenanfall, Anfangs Gewichtabnahme und nun Zunahme, beginnende Angst- und Panikzustände

Eingetragen am  als Datensatz 25034
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Hypertonie mit Unruhe, Sehstörungen, Tinnitus, Wirkungslosigkeit

Ich bekam das Präparat, um den ß-Blocker (Nebivolol) abzulösen, weil sich damit nach Jahren keine optimale Blutdrucksenkung einstellte, wohl aber stetige Müdigkeit. Zunächst wurde Nebivolol ausgeschlichen, was kaum mit Nebenwirkungen verbunden war (Blutdruck ging kaum höher, da der ohnehin durch das Präparat nur marginal gesenkt wurde, lediglich HF wurde schneller). Dann kam, nunmehr seit einem Monat, Ramipril ins Spiel. Erste Woche 2,5 mg, dann 5 mg. Nebenwirkungen hatte ich wenig, lediglich eine gewisse Aufgedrehtheit, gelegentlich leichte Sehstörungen und ständigen Tinnitus. Das hätte ich aber in Kauf genommen, wäre da nicht ein Problem: das Präparat blieb komplett WIRKUNGSLOS. Außer, dass der Blutdruck nie dagewesene Spitzenwerte auswies und auch im Tagesmittel sogar noch über dem Wert lag, der sich nach dem Ausschleichen des Nebivolol (also unbehandelt) einstellte, passierte auch nach einem Monat nichts. Offenbar "funktioniert" der durch die ACE-Hemmer beabsichtigte Mechanismus bei mir nicht. Oder es wären noch höhere Dosen erforderlich. Da aber 5 mg bereits eine...

Ramipril bei Hypertonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilHypertonie30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Präparat, um den ß-Blocker (Nebivolol) abzulösen, weil sich damit nach Jahren keine optimale Blutdrucksenkung einstellte, wohl aber stetige Müdigkeit. Zunächst wurde Nebivolol ausgeschlichen, was kaum mit Nebenwirkungen verbunden war (Blutdruck ging kaum höher, da der ohnehin durch das Präparat nur marginal gesenkt wurde, lediglich HF wurde schneller).

Dann kam, nunmehr seit einem Monat, Ramipril ins Spiel. Erste Woche 2,5 mg, dann 5 mg. Nebenwirkungen hatte ich wenig, lediglich eine gewisse Aufgedrehtheit, gelegentlich leichte Sehstörungen und ständigen Tinnitus. Das hätte ich aber in Kauf genommen, wäre da nicht ein Problem: das Präparat blieb komplett WIRKUNGSLOS. Außer, dass der Blutdruck nie dagewesene Spitzenwerte auswies und auch im Tagesmittel sogar noch über dem Wert lag, der sich nach dem Ausschleichen des Nebivolol (also unbehandelt) einstellte, passierte auch nach einem Monat nichts.

Offenbar "funktioniert" der durch die ACE-Hemmer beabsichtigte Mechanismus bei mir nicht. Oder es wären noch höhere Dosen erforderlich. Da aber 5 mg bereits eine übliche Normaldosierung ist (Maximum 10 mg), und überhaupt nichts passierte, gehe ich einmal davon aus, dass sich wohl nur die Nebenwirkungen erhöht hätten.

Da mein Hausarzt -wie es eigentlich immer ist- gerade Jahresurlaub hat, traf ich jetzt die Entscheidung, Ramipril abzusetzen und wieder mit den ß-Blockern anzufangen. Ich will andere nicht entmutigen, es reagiert ja jeder Organismus anders. Aber für mich war es ein totaler Reinfall, und ich mag ehrlich gesagt kaum glauben, dass dieses Präparat als "Erste Wahl-Medikament" gegen essenzielle Hypertonie so erfolgreich im Einsatz ist, wie es suggeriert wird.

Eingetragen am  als Datensatz 61930
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Brustschmerzen, Sodbrennen, Magenschmerzen, Rückenschmerz, Brustenge, Schlafprobleme, Schmerzen in den Armen, Atemprobleme

Hatte Rückenbedingt Stiche im Brustkorb und war deshalb beim Kardiologen. Dort wurde Bluthochdruck festgestellt. Mir wurde dann Ramipril und Metoprololsuccinat verschrieben und damit fing das Drama an. Schon nach kurzer Zeit bekam ich Schmerzen im Beustkorb die ich aber nicht mit den Medikamenten in Verbindung brachte. Beipackzettel habe ich nie gelesen. Ich weiß, schön blöd. Die Schmerzen wurden über die Jahre immer schlimmer. Bin von Arzt zu Arzt gerannt. Hetzkatether bekommen. Alles in Ordnung. Mindestens 6 mal im Krankenhaus wegen Verdacht auf Herzinfarkt wegen der Schmerzen. War natürlich nie was. War mir nachher schon immer richtig peinlich nichts zu haben. Nachts immer wieder aufgewacht. Vor allem morgens gegen 5 oder 6 Uhr. Furchtbarste Magen und Rückenschmerzen. Nachts Atemnot. Tiefes durchatmen war nur noch mit einem Trick möglich indem ich gähnte. Schmerzen in den Armen usw. Aber am schlimmsten war der Beustkorb. Diese Enge und dieser Schmerz. Unerträglich. Ich war nachher so aggressiv und gereizt das ich nur noch am rum motzen war. Habe dann nach 4 Jahren, nachdem mich...

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte Rückenbedingt Stiche im Brustkorb und war deshalb beim Kardiologen. Dort wurde Bluthochdruck festgestellt. Mir wurde dann Ramipril und Metoprololsuccinat verschrieben und damit fing das Drama an. Schon nach kurzer Zeit bekam ich Schmerzen im Beustkorb die ich aber nicht mit den Medikamenten in Verbindung brachte. Beipackzettel habe ich nie gelesen. Ich weiß, schön blöd. Die Schmerzen wurden über die Jahre immer schlimmer. Bin von Arzt zu Arzt gerannt. Hetzkatether bekommen. Alles in Ordnung. Mindestens 6 mal im Krankenhaus wegen Verdacht auf Herzinfarkt wegen der Schmerzen. War natürlich nie was. War mir nachher schon immer richtig peinlich nichts zu haben. Nachts immer wieder aufgewacht. Vor allem morgens gegen 5 oder 6 Uhr. Furchtbarste Magen und Rückenschmerzen. Nachts Atemnot. Tiefes durchatmen war nur noch mit einem Trick möglich indem ich gähnte. Schmerzen in den Armen usw. Aber am schlimmsten war der Beustkorb. Diese Enge und dieser Schmerz. Unerträglich. Ich war nachher so aggressiv und gereizt das ich nur noch am rum motzen war. Habe dann nach 4 Jahren, nachdem mich ein Masseur gefragt hat ob ich mal nach den Nebenwirkungen geschaut habe nachgesehen. Ich dachte mich trifft der Blitz. Beides sofort abgesetzt. Hat allerdings mehrere Tage gedauert bis sich Besserung einstellte.

Eingetragen am  als Datensatz 81599
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für erhöhter Blutdruck mit Schwindel, Sehstörungen, Antriebslosigkeit, Angstzustände, Übelkeit mit Durchfall, zitternde Hände, Müdigkeit (Erschöpfung)

Seitdem ich Ramipril nach und nach von 12,5mg auf 6,25mg reduziert habe und seit einer Woche gar nicht mehr einnehme haben die Nebenwirkungen aufgehört. Mir geht es sehr viel besser und mein Blutdruck ist mit 120 zu 75 wieder normal. Die Einnahme dieses Medikamentes hat mich einiges an Lebensqualität gekostet. Ich kann nur raten, auf alle Veränderungen und Unwohlsein des Körpers zu hören und bei Problemen sofort Rücksprache mit dem behandelnden Arzt führen.

Ramipril bei erhöhter Blutdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ramiprilerhöhter Blutdruck6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seitdem ich Ramipril nach und nach von 12,5mg auf 6,25mg reduziert habe und seit einer Woche gar nicht mehr einnehme haben die Nebenwirkungen aufgehört. Mir geht es sehr viel besser und mein Blutdruck ist mit 120 zu 75 wieder normal. Die Einnahme dieses Medikamentes hat mich einiges an Lebensqualität gekostet. Ich kann nur raten, auf alle Veränderungen und Unwohlsein des Körpers zu hören und bei Problemen sofort Rücksprache mit dem behandelnden Arzt führen.

Eingetragen am  als Datensatz 87038
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ACE-Hemmer Enalapril für Bluthochdruck, Bluthochdruck mit Reizhusten, Gelenkschmerzen

Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Nebenwirkungen zusammen. Zuerst Reizhusten - tagsüber, dann Reizhusten Nachts - so stark das ein Einschlafen nach einem Hustenanfall nicht mehr möglich war. Dann Gelenkschmerzen - vor allem in den Fingern, Handgelenken und Schultern. Dann kamen die Leberwerte dran : GGT 213, GOT und GPT 2 und 3 fach erhöht. Dann Umstellung auf Olmetec 20 mg. Leberwerte besserten sich. Aber nach einem Jahr kamen Gelenk und Muskelschmerzen hinzu. Inzwischen weiss ich nicht mehr was ich tun soll. Mir fiel Homviotensin ein, aber 1. weiss ich nicht wie ich drankommen soll, 2. müsste ich die Umstellung alleine machen, weil meine Ärztin nicht auf Naturprodukte steht. Hat irgendwer einen Tip für mich wie ich dieses Homviotensin als Tabletten bekommen kann ? Danke M.

ACE-Hemmer Enalapril bei Bluthochdruck; ACE-Hemmer Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ACE-Hemmer EnalaprilBluthochdruck90 Tage
ACE-Hemmer RamiprilBluthochdruck12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Nebenwirkungen zusammen. Zuerst Reizhusten - tagsüber, dann Reizhusten Nachts - so stark das ein Einschlafen nach einem Hustenanfall nicht mehr möglich war. Dann Gelenkschmerzen - vor allem in den Fingern, Handgelenken und Schultern. Dann kamen die Leberwerte dran : GGT 213, GOT und GPT 2 und 3 fach erhöht. Dann Umstellung auf Olmetec 20 mg. Leberwerte besserten sich. Aber nach einem Jahr kamen Gelenk und Muskelschmerzen hinzu. Inzwischen weiss ich nicht mehr was ich tun soll. Mir fiel Homviotensin ein, aber 1. weiss ich nicht wie ich drankommen soll, 2. müsste ich die Umstellung alleine machen, weil meine Ärztin nicht auf Naturprodukte steht. Hat irgendwer einen Tip für mich wie ich dieses Homviotensin als Tabletten bekommen kann ?
Danke M.

Eingetragen am  als Datensatz 29533
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

ACE-Hemmer Enalapril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
ACE-Hemmer Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Enalapril, Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril 5 für Reizhusten, Bluthochdruck nach Virusinfekt mit Schwindel, Blutdruckanstieg

Moin, moin während eines Krankenhausaufenthaltes (Lungenentzündung wurde vermutet) bin ich auf der Station mehrfach zusammengesackt, wobei ein Blutdruck von 200/120 festgestellt wurde. Nachdem beim Besuch meines Hausarztes dieses Phänomen (habe sonst eigentlich immer ca. 150/100)wieder auftrat, verschrieb er mir Ramipril 5. Habe von Beginn an lediglich eine 1/4 Tablette, jetzt 1/2 Tablette, morgens eingenommen. Der Reizhusten tritt besonders in wärmeren Räumen und am Abend auf. Als Nebenwirkungen würde ich bisher beschreiben wollen: bereits leichter Schwindel bei kl. Anstrengungen wie Einkaufen gehen; man hat das Gefühl selbst ein wenig "verlangsamt" zu sein; Auch das Gefühl ständig geschwollener Nasennebenhöhlen und der Gehörgänge (es knackst nicht mehr beim Schlucken) kann ich beschreiben. Gegen den Reizhusten nehme ich Paracodin N Tropfen (Nur Abends). Verträgt sich bisher alles ganz prima. Mein Blutdruck ist lt. Handgelenkmessgerät z.Zt. bei 130/85, der Hausarzt misst 150/100. Werde weiter berichten, insbesondere wenn es zu Errektionsstörungen kommen sollte... Gruss, Georg

Ramipril 5 bei Bluthochdruck nach Virusinfekt; Paracodin N Tropfen bei Reizhusten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ramipril 5Bluthochdruck nach Virusinfekt5 Tage
Paracodin N TropfenReizhusten1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Moin, moin

während eines Krankenhausaufenthaltes (Lungenentzündung wurde vermutet) bin ich auf der Station mehrfach zusammengesackt, wobei ein Blutdruck von 200/120 festgestellt wurde. Nachdem beim Besuch meines Hausarztes dieses Phänomen (habe sonst eigentlich immer ca. 150/100)wieder auftrat, verschrieb er mir Ramipril 5.
Habe von Beginn an lediglich eine 1/4 Tablette, jetzt 1/2 Tablette, morgens eingenommen. Der Reizhusten tritt besonders in wärmeren Räumen und am Abend auf. Als Nebenwirkungen würde ich bisher beschreiben wollen: bereits leichter Schwindel bei kl. Anstrengungen wie Einkaufen gehen; man hat das Gefühl selbst ein wenig "verlangsamt" zu sein; Auch das Gefühl ständig geschwollener Nasennebenhöhlen und der Gehörgänge (es knackst nicht mehr beim Schlucken) kann ich beschreiben. Gegen den Reizhusten nehme ich Paracodin N Tropfen (Nur Abends). Verträgt sich bisher alles ganz prima. Mein Blutdruck ist lt. Handgelenkmessgerät z.Zt. bei 130/85, der Hausarzt misst 150/100. Werde weiter berichten, insbesondere wenn es zu Errektionsstörungen kommen sollte...
Gruss, Georg

Eingetragen am  als Datensatz 21825
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril 5
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Paracodin N Tropfen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Dihydrocodein

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Reizhusten

Bei mir wurde Bluthochdruck ohne sichtbare organischen Schäden festgestellt. Aufgrund meines Diabetes mellitus Typ I wurde mir Ramipril verordnet. Ich hatte gerade eine Erkältung mit Husten überstanden. Ich bekomme leicht Husten. Nach zwei Tagen begann Husten, der immer schlimmer wurde. Trinken hilft nicht, nur Bonbons lutschen. In der Nacht wurde ich durch Husten immer wieder wach. Gespräche konnte ich nur noch mit Husten-Unterbrechungen führen. Außerdem singe ich viel und konnte durch Hustenanfälle nicht mehr problemlos singen. Nach 10 Tagen habe ich Ramipril abgesetzt und bekomme ab morgen Valsartan. Ich hoffe, dieses Mittel besser zu vertragen. Ansonsten hatte ich bis auf leichte Mundtrockenheit keine Beschwerden, der Blutdruck hat sich in dieser Zeit auch nicht merklich verändert, nur der diastolische Wert, der ohnehin gut ist, senkte sich weiter.

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir wurde Bluthochdruck ohne sichtbare organischen Schäden festgestellt. Aufgrund meines Diabetes mellitus Typ I wurde mir Ramipril verordnet. Ich hatte gerade eine Erkältung mit Husten überstanden. Ich bekomme leicht Husten. Nach zwei Tagen begann Husten, der immer schlimmer wurde. Trinken hilft nicht, nur Bonbons lutschen. In der Nacht wurde ich durch Husten immer wieder wach. Gespräche konnte ich nur noch mit Husten-Unterbrechungen führen. Außerdem singe ich viel und konnte durch Hustenanfälle nicht mehr problemlos singen. Nach 10 Tagen habe ich Ramipril abgesetzt und bekomme ab morgen Valsartan. Ich hoffe, dieses Mittel besser zu vertragen. Ansonsten hatte ich bis auf leichte Mundtrockenheit keine Beschwerden, der Blutdruck hat sich in dieser Zeit auch nicht merklich verändert, nur der diastolische Wert, der ohnehin gut ist, senkte sich weiter.

Eingetragen am  als Datensatz 41413
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck, Bluthochdruck mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Erektionsprobleme, Muskelschmerzen, Muskelkrämpfe, Schwitzen, Unwohlsein

Ramipril hat sich ausgezeichnet durch wenig blutdrucksenkende Wirkung, habe später sogar 2x täglich 5mg genommen. Es hat unerträgliche Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen ohne Ende, erzeugt Schlafstörungen, Potenzprobleme, Muskelschmerzen und Muskelkrämpfe, starkes nächtliches Schwitzen. Man fühlt sich nicht nur unwohl, sondern auf Dauer ziemlich besch...en. Olmetec hält bei mir den Blutdruck leicht erhöht (ca. 148/90), es gibt aber nur noch ganz wenige Ausreißer nach oben (über 170/100). Dazu noch: Keine Nebenwirkungen! Wer hat etwas Besseres, das er empfehlen kann?

Ramipril bei Bluthochdruck; OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck8 Monate
OLMETECBluthochdruck8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ramipril hat sich ausgezeichnet durch wenig blutdrucksenkende Wirkung, habe später sogar 2x täglich 5mg genommen. Es hat unerträgliche Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen ohne Ende, erzeugt Schlafstörungen, Potenzprobleme, Muskelschmerzen und Muskelkrämpfe, starkes nächtliches Schwitzen. Man fühlt sich nicht nur unwohl, sondern auf Dauer ziemlich besch...en.

Olmetec hält bei mir den Blutdruck leicht erhöht (ca. 148/90), es gibt aber nur noch ganz wenige Ausreißer nach oben (über 170/100). Dazu noch: Keine Nebenwirkungen!

Wer hat etwas Besseres, das er empfehlen kann?

Eingetragen am  als Datensatz 21965
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril beta comp 2,5/12,5 für Bluthochdruck mit Schlafstörungen, Reizhusten, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Schweißausbrüche

Ich habe das Medikamten wegen Bluthochdruck verschrieben bekommen. Ca. 1 Jahr lang nahm ich 1 mal morgens 1 Tablette. Da mein Blutdruck nicht wirklich gesunken ist, habe ich nun die doppelte Tagesration bekommen, also eine Tablette am Morgen, eine am Abend. Seitdem geht es mir zunehmend schlechter. Ich kann kaum noch schlafen, habe nachts und manchmal auch tagsüber Reizhusten. Ich fühle mich schon am Morgen abgeschlagen, müde und vollkommen energielos. Ich bekomme Schweißausbrüche am Morgen und fühle mich nach jeder Mahlzeit (auch bei gesunder Kost und kleinen Portionen) wie überfuttert und extrem träge. Da ich sowieso unter Wassereinlagerungen in den Beinen (besonders wenn es heiß ist) leide und ich nicht noch mehr leiden möchte, werde ich diese Dinge schnellstmöglich mit meinem Arzt besprechen und das Medikament wechseln oder absetzen! Mein anspruchsvoller Beruf erfordert jeden Tag volle Konzentration und Einsatzfähigkeit.

Ramipril beta comp 2,5/12,5 bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ramipril beta comp 2,5/12,5Bluthochdruck1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikamten wegen Bluthochdruck verschrieben bekommen. Ca. 1 Jahr lang nahm ich 1 mal morgens 1 Tablette. Da mein Blutdruck nicht wirklich gesunken ist, habe ich nun die doppelte Tagesration bekommen, also eine Tablette am Morgen, eine am Abend. Seitdem geht es mir zunehmend schlechter. Ich kann kaum noch schlafen, habe nachts und manchmal auch tagsüber Reizhusten. Ich fühle mich schon am Morgen abgeschlagen, müde und vollkommen energielos. Ich bekomme Schweißausbrüche am Morgen und fühle mich nach jeder Mahlzeit (auch bei gesunder Kost und kleinen Portionen) wie überfuttert und extrem träge.
Da ich sowieso unter Wassereinlagerungen in den Beinen (besonders wenn es heiß ist) leide und ich nicht noch mehr leiden möchte, werde ich diese Dinge schnellstmöglich mit meinem Arzt besprechen und das Medikament wechseln oder absetzen!
Mein anspruchsvoller Beruf erfordert jeden Tag volle Konzentration und Einsatzfähigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 26285
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril beta comp 2,5/12,5
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Wadenschmerzen, Muskelschmerzen, Atemnot, Kurzatmigkeit, Durchfall, Verdauungsprobleme, Gewichtszunahme

Nachdem ich schon einige Medikamente zur Blutdrucksenkung bekommen habe, war es diesmal Ramilich. Schon nach kurzer Zeit stellten sich folgende Nebenwirkungen ein: Muskelschmerzen in den Waden, die Wadenmuskulatur fühlte sich regelrecht versteinert an. Atemnot, trotz regelmäßiger Bewegung, Kurzatmitgkeit. Durchfall und allgemeine Verdauungsbeschwerden. Schweißausbrüche, die sich aufgrund der Ähnlichkeit leicht mit Hitzewallungen verwechseln lassen. Gewichtszunahme trotz sportlicher Betätigung. Vor einigen Tagen habe ich das Medikament, in Rücksprache mit dem Arzt, abgesetzt. Ergebnis bisher: Gewichtsverlust von über 1 kg, Durchfall ist beendet, die falschen "Hitzewallungen" gibt es nicht mehr. Geblieben ist zur Zeit nur die Atemnot und die Wadenschmerzen, die sich jedoch bereits leicht gebessert haben.

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich schon einige Medikamente zur Blutdrucksenkung bekommen habe, war es diesmal Ramilich.
Schon nach kurzer Zeit stellten sich folgende Nebenwirkungen ein:
Muskelschmerzen in den Waden, die Wadenmuskulatur fühlte sich regelrecht versteinert an.
Atemnot, trotz regelmäßiger Bewegung, Kurzatmitgkeit.
Durchfall und allgemeine Verdauungsbeschwerden.
Schweißausbrüche, die sich aufgrund der Ähnlichkeit leicht mit Hitzewallungen verwechseln lassen.
Gewichtszunahme trotz sportlicher Betätigung.
Vor einigen Tagen habe ich das Medikament, in Rücksprache mit dem Arzt, abgesetzt. Ergebnis bisher:
Gewichtsverlust von über 1 kg, Durchfall ist beendet, die falschen "Hitzewallungen" gibt es nicht mehr.
Geblieben ist zur Zeit nur die Atemnot und die Wadenschmerzen, die sich jedoch bereits leicht gebessert haben.

Eingetragen am  als Datensatz 29222
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck, Bluthochdruck mit Reizhusten

Lange Einnahme von Ramipril ( der Hausarzt schwört darauf) hat zu unerträglichem mehrmals täglichen Reizhustenattacken geführt. Ein Facharzt für Innere Krankheiten hat dann Amlodipin verschrieben: innerhalb von Tagen war der Reizhusten verschwunden, heute bin ich geheilt.

Ramipril bei Bluthochdruck; Amlodipin bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck2 Jahre
AmlodipinBluthochdruck1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lange Einnahme von Ramipril ( der Hausarzt schwört darauf) hat zu unerträglichem mehrmals täglichen Reizhustenattacken geführt. Ein Facharzt für Innere Krankheiten hat dann Amlodipin verschrieben: innerhalb von Tagen war der Reizhusten verschwunden, heute bin ich geheilt.

Eingetragen am  als Datensatz 72252
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amlodipin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Amlodipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck, Bluthochdruck mit Husten, Hustenreiz, Heiserkeit

Habe mit Ramipril 2/25 gute Erfahrungen gemacht. Hat meinen Blutdruck auf ein gesundes Mass heruntergebracht und sich mit meinen anderen Medikamenten gut vertragen. Seit Oktober 2009 muss ich Femara nehmen und leider hat sich dadurch eine Kreuzwirkung mit dem Ramipril ergeben: ständiger trockener Husten, Hustenreiz, heiser Stimme. Daraufhin hat mir mein Arzt ein neues, Blutdruck senkendes Medikament gegeben: Provas 160 maxx. Seit ich dieses Medikament nehme ist der ständige Husten/Hustenreiz verschwunden. FAZIT: eine Krebspatientin, die Femara einnehmen muss und unter Bluthochdruck leidet, ist mit Provas 160 maxx gut bedient.

Ramipril bei Bluthochdruck; Provas 160 maxx bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck4 Jahre
Provas 160 maxxBluthochdruck2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mit Ramipril 2/25 gute Erfahrungen gemacht. Hat meinen Blutdruck auf ein gesundes Mass heruntergebracht und sich mit meinen anderen Medikamenten gut vertragen.
Seit Oktober 2009 muss ich Femara nehmen und leider hat sich dadurch eine Kreuzwirkung mit dem Ramipril ergeben: ständiger trockener Husten, Hustenreiz, heiser Stimme.
Daraufhin hat mir mein Arzt ein neues, Blutdruck senkendes Medikament gegeben:
Provas 160 maxx. Seit ich dieses Medikament nehme ist der ständige Husten/Hustenreiz verschwunden.
FAZIT: eine Krebspatientin, die Femara einnehmen muss und unter Bluthochdruck leidet, ist mit Provas 160 maxx gut bedient.

Eingetragen am  als Datensatz 21055
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Provas 160 maxx
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Valsartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):108
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ramipril und Bluthochdruck

Ramipril wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Ramipril, Ramipril Hexal 10 mg, Ramipril-ct 5 mg, Ramipril 2,5 mg, Ramipril 5mg, Ramipril plus, Ramipril 5 mg, Ramipril 10 mg, Ramipril beta 5 mg, Ramipril 2,5mg, Ramipril 10mg, Ramipril Hexal, Ramipril Hexal 5 mg, Ramipril 20mg,, Ramipril 20mg, Ramipril Hexal 5-1,25 morgens, Ramipril Hexal 5 abends, Ramipil, Ramipril 25, Ramipril 2,5 mg täglich, Ramipri 5mg, Ramipri, Ramipril Hexal 10mg, Ramipril,, Ramipril-Ratiofarm 2,5mg, Ramipril-Ratiofarm 5mg, Ramiprilcomp 2,5mg - 12,5mg, Raipril, Ramiril 2,5mg, Ramipril von Hexal, Ramipril CT, Ramipril HEXAL 5mg, Ramipril beta comp 5mg-25mg, Ramipril 5mg, Ramiipril Ratiopharm, Ramipril AL, rampiril, Ramipril AL 5, Ramipril ratiopharm, Ramipril 12,5 - 25, ramipril sandoz 2,5 mg, ramipril 10, Ramipril 1A-pharma, Ramipril 2:5, Ramipril Hexal 5, Ramipril-1A, Ramipril 5-25, Ramipriel, Ramipril 5, Ramiril 5/25 usw., Ramipril dura N 10 mg, Ramipril AL 10 mg, Ramipril-ratiopharm, Ramipril Beta, RTamipril, ramipril at 2.5 mg morgens, Ramipril beta 10mg, Ramipril Hexal o,5mg, Ramipril Al 10, Ramipril 5/25 mg, Ramiril 5 mg, Ramipril (2.5), Ramipril 10mg., rampril, Ramipril Hexal 10 mg, Ramipril 5 mg 1/2 t. morgends, Ramipril Hexal 5-25, ramiprill, ramipril 5mgl, Ramipril 1A, Ramippril 2,5mg, Ramipril beta 5mg, Ramipril A1 5 mg, Ramipril com, Ramipril 5/25, ramiprilHerzmittel,, Ramipril comp 7,5, Ramipril Hexalril Hexal, Ramipril Hexal 2,5 mg, Ramipril comp 2,5/12,5, ramipril betapharm, Ramipiril 5mg, Ramipril 2,5, Delix (Ramipril), ramebril, Ramipril-1a-mg, ramipril-1a.5mg, Ramipril-1A -pharma 5mg, Ramipril 5/ 25, Ramipril 10mg 2 x tgl., zur Zeit Ramipril, Ramipril Lich, Ramipril beta 2,5, Ramipril Beta 5, Ramipril 1,25 mg, Ramipril 1x, Ramipril_CT 5mg, Ramipril Comp. 5/25, Ramipril 5 plus, Ramipril comp., Ramipril (Delix), Ramipril *duaretika, ramipril al 10mg, Ramipril 2,5 mg, ramipril dura plus, Ramipril Dura Plus 5mg/25mg, ramipril 2,5mg,12,5mg, ramipril beta@comp 5mg/25mg, ramipril, 1 und 1 halbe, Ramipril 7.5 mg, Ramipril comp+5mg, Ramipril 5 mg 1/2-0-1/2, veramipril, Ramipril 2,5/12,5mg, Ramipril 1A Pharma, Ramipril beta comp 2,5/12,5, Ramipril HCT 5/25, Ramipril2,5, 1/2Ramipril abends, Ramapril 5/25, Ramipril Hexal 2,5, Ramipril AL 2,5 mg Tabletten, Ramipril (2,5mg), Ramipril AL 2,5, Ramaprlil, ramiptil 5, Ramepril, Ranepril, remepril, Ramipril -1A-Pharma, ACE-Hemmer Ramipril, Pamipril, Ramipril 2 X 10mg, Ramiprilplus 5mg/25mg, Ramipril, Amlodioin, Ramipril AbZ, Ramipril ,, Ramipril CT 5, Ramipril AWD, Ramipril Stada 2,5mg, Ramipril AL 5 mg, Ramipril 5 / 10 mg, Ramipril 5 - 0 - 5, Ramipril 0,5, Ramipril-ratiopharm 5mg/25mg Tabletten, Ramipril Hexal comp 5mg/25mg, Ramipril 2x5mg, Rampril 5mg, Ramipril Stada 5 mg, Ramipril-1A-Pharma, Ramipril AbZ 5mg, Ramipril-Ratiopharm 10 MG (100St) (Delix) Bluthochdruck, Ramipril AbZ 5 mg, Ramipril 1, Ramipril 5 + 10 mg, Ramipril 0,5 mg und ASS100, Ramipril 0,5 mg, Ramipril 5 mg +, RAMIPRIL STADA 10 mg, Piretanid/Ramipiril Kombi, Ramipril 5,0 s.o., Ramipril corax 5mg, Ramipril Hexal, Ramipril 5 mg 2xtäglich, Ramipril 5mg/2.5, Ramipril 5mg/25mg, RAMIPIRIL 1,25mg, Ramipril-Isis, Ramipril + HCT, Ramipril HCT, Essidrix, Ramipril 5mg/12,5mg, Ramipril, je 5mg morgens und abends, ramipril-isis .2.5 mg, Ramipril 5mh, Ramipril Isis 5mg, ramipril 2.5mg, ranapril, Ramipril 5mg 1-0-1-0, Ramipril corax 5 mg, Ramipril 2,5 mg 1 Tablette vormittags, Ramipril 1A Ph Plus 5mg/25, ramipril10mg, ramipril 1a 10mg, Ramipril usw., ramipril 0,5mg 1/1, Ramipril 1 A Pharma, Ramipril 5mg Tabletten, Ramipril 5 mg Tabletten, Ramipril beta 2,5 mg, ramipril 5 1x, Ramipril isis 5mg, Ramipril - Isis 5 mg, Ramipril Isis 2,5mg, Amlodipin , Ramipril, Carvediol

Bluthochdruck wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Arterielle Hypertonie, Bluthochdruck, Essentielle Hypertonie, Hypertensive Herzerkrankung, Hypertonie

[]