Telfast für Hautausschlag

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 146 Einträge zu Hautausschlag. Bei 5% wurde Telfast eingesetzt.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Hautausschlag in Verbindung mit Telfast.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm165176
Durchschnittliches Gewicht in kg6170
Durchschnittliches Alter in Jahren6668
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,2722,60

Wo kann man Telfast kaufen?

Telfast ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Telfast für Hautausschlag auftraten:

keine Nebenwirkungen (3/8)
38%
Brustschmerzen (2/8)
25%
Müdigkeit (2/8)
25%
Abgeschlagenheit (1/8)
13%
Allergische Hautreaktion (1/8)
13%
Appetitlosigkeit (1/8)
13%
Asthmaanfall (1/8)
13%
Atemnot (1/8)
13%
Augenschmerzen (1/8)
13%
Gewichtsverlust (1/8)
13%
Kraftlosigkeit (1/8)
13%
Polyneuropathie (1/8)
13%
Übelkeit (1/8)
13%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Telfast für Hautausschlag liegen vor:

 

Telfast für Hautausschlag mit keine Nebenwirkungen

Nehme seit Jahren Telfast 180 in Überdosierung (bis zu 10 Tabletten am Tag)und kann damit meine Hautreaktionen (heftig juckende Ausschläge) kontrollieren. Trotz der Überdosierung konnte ich außer teilwesiem Engegefühl in der Brust keinerlei Nebenwirkungen feststellen. Sehr angenehm empfinde ich die schnelle Wirkweise: ca. 30 Min. nach Einnahme tritt eine deutliche Besserung ein.

Telfast bei Hautausschlag

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TelfastHautausschlag6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit Jahren Telfast 180 in Überdosierung (bis zu 10 Tabletten am Tag)und kann damit meine Hautreaktionen (heftig juckende Ausschläge) kontrollieren.
Trotz der Überdosierung konnte ich außer teilwesiem Engegefühl in der Brust keinerlei Nebenwirkungen feststellen.
Sehr angenehm empfinde ich die schnelle Wirkweise: ca. 30 Min. nach Einnahme tritt eine deutliche Besserung ein.

Eingetragen am 23.11.2008 als Datensatz 11456
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Telfast
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fexofenadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Telfast für Allergie, Hautausschlag mit keine Nebenwirkungen

Kann nur gutes über Telfast sagen, nehme das jetzt seit drei Jahren gegen Heuschnupfen. Hatte noch nie Nebenwirkungen.

Telfast bei Allergie, Hautausschlag

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TelfastAllergie, Hautausschlag2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kann nur gutes über Telfast sagen, nehme das jetzt seit drei Jahren gegen Heuschnupfen.
Hatte noch nie Nebenwirkungen.

Eingetragen am 16.04.2009 als Datensatz 14650
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Telfast
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fexofenadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remikade 300ml für Urticaria, Erythrodermie, Erythrodermie mit Müdigkeit, Augenschmerzen, Kraftlosigkeit, Atemnot, Gewichtsverlust, Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit, Übelkeit

Remikade: gut verträglich. Am Tag der Infusion erhebliche Müdigkeit, Brennen der Augen, bei Anstrengung z.B. Treppensteigen Atemprobleme, Kraftlosigkeit. Seit einem halben Jahr Gewichtsverlust von 9 Kg, von Größe 36/38 auf 32/34. Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, wenn Hungergefühl, nach ein paar Bissen Völlegefühl, satt, trotz weiteren Essens, wegen der Gewichtsabnahme, kommt Übelkeit dazu und führt zum Abbrechen der Nahrungszufuhr.

Remikade 300ml bei Erythrodermie; MTX 5mg Tbl. bei Erythrodermie; Telfast 180mg bei Urticaria

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Remikade 300mlErythrodermie1 Jahre
MTX 5mg Tbl.Erythrodermie6 Monate
Telfast 180mgUrticaria5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Remikade: gut verträglich. Am Tag der Infusion erhebliche Müdigkeit, Brennen der Augen, bei Anstrengung z.B. Treppensteigen Atemprobleme, Kraftlosigkeit.

Seit einem halben Jahr Gewichtsverlust von 9 Kg, von Größe 36/38 auf 32/34. Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, wenn Hungergefühl, nach ein paar Bissen Völlegefühl, satt, trotz weiteren Essens, wegen der Gewichtsabnahme, kommt Übelkeit dazu und führt zum Abbrechen der Nahrungszufuhr.

Eingetragen am 24.11.2008 als Datensatz 11474
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Remikade 300ml
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Infliximab, Methotrexat, Fexofenadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Telfast 180 mg für Urticaria mit Brustschmerzen

In der letzten Einnahmewoche mehrfach leichtes Engegefühl in der Brust. Gestern abend (16.09.07), ca. 2 Stunden nach Einnahme meiner Tablette, starkes Druckgefühl - mit Schmerzen vom Rücken bis in den Brustraum und Magen - von ca. 2-3 Minuten Dauer. Da ich sonst keine Medikamente einnehme, führe ich diese Beschwerden auf Telfast zurück und habe das Mittel ab heute abgesetzt. (Meine Urticaria tritt so alle 2-3 Jahre für ca. 2-3 Monate auf, und bisher habe ich Telfast immer gut vertragen..., aber gestern abend ging es mir echt schlecht.)

Telfast 180 mg bei Urticaria

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Telfast 180 mgUrticaria49 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der letzten Einnahmewoche mehrfach leichtes Engegefühl in der Brust. Gestern abend (16.09.07), ca. 2 Stunden nach Einnahme meiner Tablette, starkes Druckgefühl
- mit Schmerzen vom Rücken bis in den Brustraum und Magen - von ca. 2-3 Minuten Dauer. Da ich sonst keine Medikamente einnehme, führe ich diese Beschwerden auf Telfast zurück und habe das Mittel ab heute abgesetzt. (Meine Urticaria tritt so alle 2-3 Jahre für ca. 2-3 Monate auf, und bisher habe ich Telfast immer gut vertragen..., aber gestern abend ging es mir echt schlecht.)

Eingetragen am 17.09.2007 als Datensatz 3822
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fexofenadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1939 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Telfast 180 für Bluthochdruck, Urticaria mit Asthmaanfall

starke Verengung der Bronchien nach Einnahme. Nach dem 3. Tag schwindet die Symtome der Urticaria wie üblich, aber nach weiteren drei Stunden leide ich unter einen erneutem, starkem Anfall von den gleichen Symptome, nämlich starkem Ausschlaf.

Telfast 180 bei Urticaria; Lorzaar plus bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Telfast 180Urticaria4 Tage
Lorzaar plusBluthochdruck5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starke Verengung der Bronchien nach Einnahme. Nach dem 3. Tag schwindet die Symtome der Urticaria wie üblich, aber nach weiteren drei Stunden leide ich unter einen erneutem, starkem Anfall von den gleichen Symptome, nämlich starkem Ausschlaf.

Eingetragen am 16.07.2007 als Datensatz 2336
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fexofenadin, Losartan, Kaliumsalz, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remicade für Urticaria, Erythrodermie, Erythrodermie mit Polyneuropathie, Müdigkeit

Hallo ihr Lieben Ich habe wohl wie viele andere hier, mal zu laut "Hier" gerufen. Ich habe seit meinem 14. Lebensjahr mit der Psoriasis zu kämpfen, zwischenzeitlich auch mal die Arthritis, die sich durch MTX und Ibuprofen verabschiedet hat. Meine Psoriasis hat mich in den letzten Jahren stark im Griff, hat sich zu einer seltenen, aggressiven Erkrankung entwickelt, nennt sich Erythrodermie.Ich habe wohl schon alle Medikamente durch und bin bei dem Biological Remikade und MTX gelandet, die mir aber meine Polyneuropathie verschlimmern lässt. Mit einer Druck-und Wärmeurtica, die sich dazu gesellte, komme ich mit Telfast180 ziemlich klar. Mein Reflux hält sich zurzeit in Grenzen, achte auf die Ernährung. Nur was mir zu schaffen macht, der Grund auch nicht zu finden ist, ist der zurzeit unangenehme Druck im Oberbauch, zu beschreiben ist es nicht so einfach. Mein Eindruck: es liegt am Rippenbogen, obs nun die Knochen sind oder etwas drunterliegendes, ist mir schleierhaft. Kurz noch zu meinem zusätzlichen Problem: Mein Sohn(25) macht mir immer große Sorgen. Er ist seit seinem...

Remicade bei Erythrodermie; MTX bei Erythrodermie; Telfast180 bei Urticaria

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemicadeErythrodermie13 Monate
MTXErythrodermie6 Monate
Telfast180Urticaria5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben

Ich habe wohl wie viele andere hier, mal zu laut "Hier" gerufen. Ich habe seit meinem 14. Lebensjahr mit der Psoriasis zu kämpfen, zwischenzeitlich auch mal die Arthritis, die sich durch MTX und Ibuprofen verabschiedet hat. Meine Psoriasis hat mich in den letzten Jahren stark im Griff, hat sich zu einer seltenen, aggressiven Erkrankung entwickelt, nennt sich Erythrodermie.Ich habe wohl schon alle Medikamente durch und bin bei dem Biological Remikade und MTX gelandet, die mir aber meine Polyneuropathie verschlimmern lässt.
Mit einer Druck-und Wärmeurtica, die sich dazu gesellte, komme ich mit Telfast180 ziemlich klar. Mein Reflux hält sich zurzeit in Grenzen, achte auf die Ernährung.

Nur was mir zu schaffen macht, der Grund auch nicht zu finden ist, ist der zurzeit unangenehme Druck im Oberbauch, zu beschreiben ist es nicht so einfach. Mein Eindruck: es liegt am Rippenbogen, obs nun die Knochen sind oder etwas drunterliegendes, ist mir schleierhaft.

Kurz noch zu meinem zusätzlichen Problem: Mein Sohn(25) macht mir immer große Sorgen. Er ist seit seinem 14. Lebensjahr mit einer schweren Arthritis behaftet(sämtliche Medikamente durch, bekommt jetzt auch Remikade und MTX), hat zwischenzeitlich auch mit Aphten zu kämpfen gehabt, was er zurzeit gut im Griff hat.Zu seinen gesundheitlichen Problemen kamen dann vor 2 Jahren auch eine Uveitis(schwere Entzündungen im Auge) dazu, zu der sich dann ein Glaukom entwickelt hat, dass vor Kurzem ihm sein Augenlicht stark eingrenzte und mit einer Lasertherapie eine Besserung brachte, nur die Trübung der Linse ist ihm geblieben, damit kommt er zurecht, nach seinem Reden, denn ich kann es ja nicht beurteilen.

So, das wars mal von meiner Situation. Ich rede normal nicht drüber, aber es ist mal schön, alles so halbwegs mal von der Seele zu reden.

Zurzeit( wegen der Infusion Remikade) liege ich psychisch im Keller, bin sehr müde, dass sich in ein paar Tagen wieder legt..bis zum nächsten Mal.

Vielen Dank fürs Lesen. Ich würde mich natürlich freuen, hier auch mal behilflich sein zu können.

Allen wünsche ich gute Besserung, denen es zurzeit nicht so gut geht. Es kommen zwischendurch ja auch mal bessere
Zeiten.

LG Mell

Eingetragen am 27.11.2008 als Datensatz 11541
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Infliximab, Methotrexat, Fexofenadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Telfast 180 mg für Urticaria mit keine Nebenwirkungen

Ich leide unter einer chronischen Urticaria - Erstauftritte vor 12 Jahren - 1 Jahr lang - durchTelfast-Therapie abgeheit´lt - nach 10 Jahren wieder(vor 2 Jahren wieder Ausbruch) seitdem nehme ich tägl. Telfast - Bise aber keinerlei Nebenwirkungen festgestellt - darf auch sonst keine Medikamente nehmen, da ich allergisch gege Schmerz- + Rheumamittel bis.

Telfast 180 mg bei Urticaria

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Telfast 180 mgUrticaria2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide unter einer chronischen Urticaria - Erstauftritte vor 12 Jahren - 1 Jahr lang -
durchTelfast-Therapie abgeheit´lt -
nach 10 Jahren wieder(vor 2 Jahren wieder Ausbruch) seitdem nehme ich tägl. Telfast -
Bise aber keinerlei Nebenwirkungen festgestellt - darf auch sonst keine Medikamente nehmen,
da ich allergisch gege Schmerz- + Rheumamittel bis.

Eingetragen am 12.10.2007 als Datensatz 4470
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fexofenadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Telfast 180 für Urticaria mit Allergische Hautreaktion, Brustschmerzen

Nesselsucht tritt seit Jahren immer wieder von Herbst bis Frühjahr auf. Sämtliche Test blieben erfolglod. Telfast hilft mir i.d.R. über die schlimmsten Stunden weg. Allerdings muss ich dazu eine erhebliche Überdosierung (bis zu 10 Tabletten T 180) am Tag nehmen. In Ausnahmefällen muss ich dann sogar auf Kortison zurückgreifen. Tortz der deutliche Überdosierung habe ich bis jetzt ausser seltenen Engegefühlen in der Brust keinerlei Nebenwirkungen festgestellt.

Telfast 180 bei Urticaria

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Telfast 180Urticaria4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nesselsucht tritt seit Jahren immer wieder von Herbst bis Frühjahr auf.
Sämtliche Test blieben erfolglod.
Telfast hilft mir i.d.R. über die schlimmsten Stunden weg. Allerdings muss ich dazu
eine erhebliche Überdosierung (bis zu 10 Tabletten T 180) am Tag nehmen.
In Ausnahmefällen muss ich dann sogar auf Kortison zurückgreifen.
Tortz der deutliche Überdosierung habe ich bis jetzt ausser seltenen Engegefühlen in der Brust keinerlei Nebenwirkungen festgestellt.

Eingetragen am 30.12.2008 als Datensatz 12182
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Telfast 180
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fexofenadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Telfast wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Telfast, Telfast 180, Tebfast 180, Telfast 180 mg, Telfast 120 mg, Telfast 180mg, Telfast180, Telfast 120, telefast180, Teslfast 180, Tel fast

Hautausschlag wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Exantheme, Hautausschlag, Urticaria

[]