Wesensveränderung bei Tramadol

Nebenwirkung Wesensveränderung bei Medikament Tramadol

Insgesamt haben wir 473 Einträge zu Tramadol. Bei 0% ist Wesensveränderung aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Wesensveränderung bei Tramadol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg520
Durchschnittliches Alter in Jahren330
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,090,00

Tramadol wurde von Patienten, die Wesensveränderung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Tramadol wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Wesensveränderung auftrat, mit durchschnittlich 2,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Wesensveränderung bei Tramadol:

 

Tramadol für sucht, Drogen und Alkohol mit Epilepsie, Wesensveränderung, Magersucht

Hallo erst einmal und vorab, ICH habe dieses Medikament nie genommen und werde es auch nie tun. Ich schreibe hier stellvertretend fuer meine Lebensgefaehrtin und Mutter unseres 3 jaehrigen Sohnes. Meine Freundin, nennen wir sie hier Lisa, entdeckte in unserem Urlaub in Spanien in einem Hotelkuehlschrank eine Packung Tramadol. Da sie sehr anfaellig fuer Alkohol ist und auch sonst recht experementierfreudig mit allem moeglichen war, nahm sie diese Tabletten unkontrolliert ein. Ohne mein Wissen, wohlgemerkt. Lange Rede kurzer Sinn, wir zogen ein Jahr spaeter nach Spanien und mein Schatz nahm dann heimlich weiter dieses Zeug und erhoehte offenbar staendig ihre Dosis in deren Folge sie epileptische Anfaelle bekam. Ich wuensche niemandem, speat Abends im Bett seine Frau mit verdrehten Augen und brettharten verkrampften Muskeln vorzufinden, nicht ansprechbar und ohne Atmung, nur gurgelnde Geraeusche machend. Ich konnte mir keine Erklaerung machen,sie kam mit Blaulicht ins Krankenhaus. Man sagte mir, so einen Anfall bekommt jeder mal in seinem Leben und alles ist gut. Das ganze...

Tramadol bei sucht, Drogen und Alkohol

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadolsucht, Drogen und Alkohol-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo erst einmal und vorab, ICH habe dieses Medikament nie genommen und werde es auch nie tun. Ich schreibe hier stellvertretend fuer meine Lebensgefaehrtin und Mutter unseres 3 jaehrigen Sohnes. Meine Freundin, nennen wir sie hier Lisa, entdeckte in unserem Urlaub in Spanien in einem Hotelkuehlschrank eine Packung Tramadol. Da sie sehr anfaellig fuer Alkohol ist und auch sonst recht experementierfreudig mit allem moeglichen war, nahm sie diese Tabletten unkontrolliert ein. Ohne mein Wissen, wohlgemerkt. Lange Rede kurzer Sinn, wir zogen ein Jahr spaeter nach Spanien und mein Schatz nahm dann heimlich weiter dieses Zeug und erhoehte offenbar staendig ihre Dosis in deren Folge sie epileptische Anfaelle bekam. Ich wuensche niemandem, speat Abends im Bett seine Frau mit verdrehten Augen und brettharten verkrampften Muskeln vorzufinden, nicht ansprechbar und ohne Atmung, nur gurgelnde Geraeusche machend. Ich konnte mir keine Erklaerung machen,sie kam mit Blaulicht ins Krankenhaus. Man sagte mir, so einen Anfall bekommt jeder mal in seinem Leben und alles ist gut. Das ganze wiederholte sich dann innerhalb eines halben Jahres 4mal und ich fand mich damit ab, das meine Frau ploetzlich an Epilepsy litt. Alles Unsinn. Die Krampfanfaelle sind nur und ausschliesslich nur auf die Einnahme von Tramadol zurueckzufuehren. Ihr Wesen veraenderte sich, sie wurde magersuechtig, einmal fiel sie bei einem Anfall auf unser Baby und brachte es fast um dabei. Das war auch der Punkt, denke ich, wo ihr Bewusst wurde, das das, zumindest fuer sie, ein Teufelszeug ist. Neulich, vor knapp 4 Wochen, fand ich in einer Tuete die verbrauchten Packungen, es waren wohl 100 Schachteln. Ich bekam Gaensehaut und dachte an die Anfaelle, wie sie zuckend im Bett, auf dem Sofa, auf der Erde und auf unseren Kind lag, Blut aus ihrem Mund vom Zungenbiss lief und an die Fehldiagnosen der Aerzte, die ja nichts von ihrer Sucht wussten. Schlimm, das man hier an der Costa Blanca fuer ein nettes Laecheln, soetwas ohne Rezept bekommt. Danke fuer ihr Interesse, MfG Andreas

Eingetragen am  als Datensatz 29488
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):165 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schlafstörungen, Unruhe, Schmerzen (Rücken) mit Appetitsverlust, Wesensveränderung, Depressionen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Aggressivität, Gereiztheit

Ich habe Tilidin ungefair 2 Jahre eingenommen.Habe dises Medikament regelmäßig genommen.Am Tag waren es 2-3 mal 50 Tropfen.Das erste Jahr habe ich keine Veränderungen an meinen Körper gemerkt,aber nach dem ersten Jahr fing ich an die Dosierung zu erhöhen.Aus zweimal am Tag 50 Tropfen wurden es bis zu 4-5 mal 50 Tropfen, sodass ich auch mehr Geld ausgeben musste, denn Tilidin kostet ja schließlich 60 Euro.Die Nebenwirkungen waren:Weniger Nahrung zu mir genommen(kein Hungergefühl), keine Lust mehr auf Schule (Null Bockphase),wurde Faul, bekam Depressionen, konnte manche Tage nicht schlafen,deshalb habe ich auch Diazepam zu mir genommen, mir wurde öfters übel wegen dieser hohen Dosis von Tili, hatte nächsten morgen starke Bauchschmerzen, war aggressiv zu jeden(schneller gereizt),mir war alles egal hauptsache mir gehts gut und ich habe Tilidin in mir(gleichgültig), habe Dinge getan vor denen ich voher Angst hatte und die ich verabscheut habe.Nach ungefair 2 Jahren konnte ich nicht mehr und mir wurde deshalb von einem Freund Tramadol angeboten.Er hatte auch starke Rückenschmerzen und...

Tilidin-Ratiopharm bei Schmerzen (Rücken); Tramadol bei Schmerzen (Rücken); Diazepam bei Schlafstörungen, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tilidin-RatiopharmSchmerzen (Rücken)2 Jahre
TramadolSchmerzen (Rücken)1 Jahre
DiazepamSchlafstörungen, Unruhe2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tilidin ungefair 2 Jahre eingenommen.Habe dises Medikament regelmäßig genommen.Am Tag waren es 2-3 mal 50 Tropfen.Das erste Jahr habe ich keine Veränderungen an meinen Körper gemerkt,aber nach dem ersten Jahr fing ich an die Dosierung zu erhöhen.Aus zweimal am Tag 50 Tropfen wurden es bis zu 4-5 mal 50 Tropfen, sodass ich auch mehr Geld ausgeben musste, denn Tilidin kostet ja schließlich 60 Euro.Die Nebenwirkungen waren:Weniger Nahrung zu mir genommen(kein Hungergefühl), keine Lust mehr auf Schule (Null Bockphase),wurde Faul, bekam Depressionen, konnte manche Tage nicht schlafen,deshalb habe ich auch Diazepam zu mir genommen, mir wurde öfters übel wegen dieser hohen Dosis von Tili, hatte nächsten morgen starke Bauchschmerzen, war aggressiv zu jeden(schneller gereizt),mir war alles egal hauptsache mir gehts gut und ich habe Tilidin in mir(gleichgültig), habe Dinge getan vor denen ich voher Angst hatte und die ich verabscheut habe.Nach ungefair 2 Jahren konnte ich nicht mehr und mir wurde deshalb von einem Freund Tramadol angeboten.Er hatte auch starke Rückenschmerzen und meinte das dieses Medikament besser wäre.Allein schon die Wirkung, als die von Tillidin hällt länger.Und ich wurde nicht mehr wegen jeder Kleinigkeit agressiv oder gleichgültig.Doch auch nach diesem Medikament habe ich später gemerkt das das auch meinen Kopf und Körper erheblich angegriffen hat.Ich konnte nicht schlafen und auch ohne dieses Opiat nicht mehr aus Haus gehen.Da diese Rückenschmerzen sonst unerträglich waren.Ich konnte ja kaum normal zum Bäcker laufen ohne Schmerzen zu haben.

Eingetragen am  als Datensatz 10039
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tilidin-Ratiopharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin, Tramadol, Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]