Zoloft für Burnoutsyndrom

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 305 Einträge zu Burnoutsyndrom. Bei 0% wurde Zoloft eingesetzt.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Burnoutsyndrom in Verbindung mit Zoloft.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0183
Durchschnittliches Gewicht in kg090
Durchschnittliches Alter in Jahren074
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0026,87

Wo kann man Zoloft kaufen?

Zoloft ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Zoloft für Burnoutsyndrom auftraten:

Kopfschmerzen (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Zoloft für Burnoutsyndrom liegen vor:

 

Mirtazapin 60 mg für Schlafstörungen, Pourn-Out, Panik, Bourn-Out mit Kopfschmerzen

In Folge eines Bourn-Outs,mußte ich mich in Fachärztliche Behandlung begeben.Mir wurde Mirtazapin 30 mg und Tavor 1 mg verordnet.Nach 14 Tagen ohne Nebenwirkungen, aber auch keiner Verbesserung meiner Situation,habe ich mich in eine Psycho- somatische Klinik einweisen lassen.Hier wurden ich auf verschiedene Medikamente ausgetestet.ZB: Trevilor Nebenwirkungen ohne Ende,nach 3 Tagen abgesetzt. Es folgten Neurolepticas wie Risperdal,Dominal,Truxal,alle mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden.Einzig Mirtazapin und Tavor haben mir geholfen.Nach 8 Wochen in der erwähnten Klinik,die zu den Besten in Deutschland zählt,hat sich keine Besserung bei mir eingestellt. Auf eigenen Wunsch,habe ich mich dann in eine andere Klinik verlegen lassen und habe dort einen richtig erfahren Arzt kennengelernt.Eine der schlimmsten Nebenwirkungen aller Neurolep- ticas waren wochenlange,schlimmste Kopfschmerzen. Dieser Arzt hat sofort...

Mirtazapin 60 mg bei Bourn-Out; Tavor 1,5 mg bei Panik; Zoloft !00 mg bei Pourn-Out; Zopiclon 7,5 mg bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 60 mg Bourn-Out20 Monate
Tavor 1,5 mg Panik20 Monate
Zoloft !00 mgPourn-Out16 Monate
Zopiclon 7,5 mgSchlafstörungen20 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In Folge eines Bourn-Outs,mußte ich mich in Fachärztliche Behandlung begeben.Mir wurde Mirtazapin 30 mg und Tavor 1 mg verordnet.Nach 14 Tagen ohne Nebenwirkungen,
aber auch keiner Verbesserung meiner Situation,habe ich mich in eine Psycho- somatische Klinik einweisen lassen.Hier wurden ich auf verschiedene Medikamente
ausgetestet.ZB: Trevilor Nebenwirkungen ohne Ende,nach 3 Tagen abgesetzt.
Es folgten Neurolepticas wie Risperdal,Dominal,Truxal,alle
mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden.Einzig Mirtazapin
und Tavor haben mir geholfen.Nach 8 Wochen in der erwähnten
Klinik,die zu den Besten in Deutschland zählt,hat sich keine
Besserung bei mir eingestellt.
Auf eigenen Wunsch,habe ich mich dann in eine andere Klinik
verlegen lassen und habe dort einen richtig erfahren Arzt
kennengelernt.Eine der schlimmsten Nebenwirkungen aller Neurolep-
ticas waren wochenlange,schlimmste Kopfschmerzen.
Dieser Arzt hat sofort erkannt,dass ich medikamentös völlig
falsch eingestellt war. Er setzte alle Neuroleptikas ab und
verordnete mir Zoloft 50 mg in Verbindung mit 60 mg Mirtaza-
pin,1,5 mg Tavor und 7,5 mg Zopiclon und sofort ging es mir
besser.Meine wochenlangen Kopfschmerzen,waren verschwunden.
Es erfolgte eine schrittweise Erhöhung von Zoloft auf 100 mg,
150 mg und zuletzt auf 200 mg.Ich bin jetzt schon 14 Monate
aus der Klinik und befinde mich in ambulanter Behandlung.
Mir geht es wieder gut.Meine tägliche Medikation sieht wie
folgt aus,morgens nach dem Frühstück 1,5mg Tavor und 200mg
Zoloft,abends 60mg Mirtazapin und 7,5mg Zopiclon.Alles ohne die
geringsten Nebenwirkungen incl.8 Stunden Schlaf. Ich fühle
mich fit und gesund.Mein Ärztin,die alle 14 Tage besuche ist
der Meinung,da ich kein Suchttyp bin,kann ich bald damit
anfangen,Tavor zu reduzieren und auf null herunterfahren.
Mit den anderen Medikamenten,wird es genau so sein.
Fazit: Ich kann feststellen,nur die Neurolepticas meine Persön-
lichkeit kurzfristig verändert haben. Mirtazapin,Zoloft,Tavor und
Zopiclon,haben mir wieder zu mehr Lebensqualität verholfen.


.

Eingetragen am 31.10.2009 als Datensatz 19620
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin 60 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Lorazepam, Sertralin, Zopiclon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Zoloft wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Zoloft, ZOLLOF, Zaloft, Zoloft 100, Zoloft 150, Zolof, Sertralin - Zoloft, sertralin( zoloft), zooloft, Zoloft !00 mg, Zoloft (Sertralin), zoloft 50 mg, Zoloft,,, Sertralin Zoloft 50mg, zolofft, Zoloft 50, Zoloft 100mg, Zoloft 50mg, Zoloft 100 mg, 50mg Zoloft, Anidepressiva Zoloft

Burnoutsyndrom wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Burnoutsyndrom, chronisches Burn-Out

[]