Clostridieninfektion bei Clindamycin

Nebenwirkung Clostridieninfektion bei Medikament Clindamycin

Insgesamt haben wir 844 Einträge zu Clindamycin. Bei 1% ist Clostridieninfektion aufgetreten.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Clostridieninfektion bei Clindamycin.

Prozentualer Anteil 57%43%
Durchschnittliche Größe in cm168172
Durchschnittliches Gewicht in kg6665
Durchschnittliches Alter in Jahren5055
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,5822,10

Wo kann man Clindamycin kaufen?

Clindamycin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Clindamycin wurde von Patienten, die Clostridieninfektion als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clindamycin wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo Clostridieninfektion auftrat, mit durchschnittlich 3,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Clostridieninfektion bei Clindamycin:

 

Clindamycin für Zahnbehandlung mit Darmentzündung, blutiger Durchfall, Kolitis, Clostridieninfektion, Blutungen

Hallo, ich schreibe diesen Bericht, da mir die Berichte, als ich selbst durch die Tabletten krank wurde, sehr geholfen haben, und ich mit meiner Erfahrung vielleicht weiterhelfen kann: Nach meiner Weißheitszahn-OP (eine Wunde hatte sich entzündet) habe ich Clindamycin 600 3xtäglich verschrieben bekommen. Am 5. Tag bekam ich erstmalig Krämpfe und schleimigen Durchfall, einen Tag später hatte ich das erste Mal Blut im Stuhl. Ich hatte auch einen merkwürdig chemischen Geschmack im Mund von den Tabletten und wurde müde und schlapp. Ich setzte das Antibiotikum nach 6 Tagen ab. Die Blutungen wurden aber schlimmer. Ich ging zum Spezialisten, da ich im Internet schon gelesen hatte, dass auch viele andere durch Clinda Darmprobleme bekommen. Noch ohne Befund bekam ich durch Verdacht auf Clostridium difficile Metronidazol 400 (3xtäglich). Durch die Stuhlprobe wurde der Verdacht bestätigt. Mit der Metronidazol-Einnahme verschlimmerten sich die Symptome jedoch weiter. Nach einer Woche Metronidazol konnte ich mich kaum noch auf den Beinen halten. Ich musste über 20-mal am Tag auf die...

Clindamycin bei Zahnbehandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnbehandlung6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich schreibe diesen Bericht, da mir die Berichte, als ich selbst durch die Tabletten krank wurde, sehr geholfen haben, und ich mit meiner Erfahrung vielleicht weiterhelfen kann:

Nach meiner Weißheitszahn-OP (eine Wunde hatte sich entzündet) habe ich Clindamycin 600 3xtäglich verschrieben bekommen. Am 5. Tag bekam ich erstmalig Krämpfe und schleimigen Durchfall, einen Tag später hatte ich das erste Mal Blut im Stuhl. Ich hatte auch einen merkwürdig chemischen Geschmack im Mund von den Tabletten und wurde müde und schlapp. Ich setzte das Antibiotikum nach 6 Tagen ab. Die Blutungen wurden aber schlimmer. Ich ging zum Spezialisten, da ich im Internet schon gelesen hatte, dass auch viele andere durch Clinda Darmprobleme bekommen. Noch ohne Befund bekam ich durch Verdacht auf Clostridium difficile Metronidazol 400 (3xtäglich). Durch die Stuhlprobe wurde der Verdacht bestätigt. Mit der Metronidazol-Einnahme verschlimmerten sich die Symptome jedoch weiter. Nach einer Woche Metronidazol konnte ich mich kaum noch auf den Beinen halten. Ich musste über 20-mal am Tag auf die Toilette und es war jedes Mal viel hellrotes Blut dabei. Ich verlor in acht Tagen 5 Kilo. Ich ging noch zwei Mal zum Gastroenterologen und bat um Hilfe, da ich merkte, dass ich bald nicht mehr alleine aufstehen könnte. Ich fragte, ob er mich nicht an den Tropf hängen könnte, da ich das Gefühl hätte, dass ich dehydriere. Der Arzt schickte mich nach Hause mit den Worten, ich sollte abwarten und keine Panik machen!! Einen Tag später kam ich ins Krankenhaus! Ich hatte dann schon eine Kreislaufdysregulation, mein Blutdruck war im Keller, der Puls ging immer weiter nach oben. Ich wurde sofort an den Tropf gehängt und an den Monitor angeschlossen. Ich kann jedem nur raten, sich nicht so lange von den Ärzten in den Praxen vertrösten zu lassen, selbst unter Spezialisten gibt es Menschen, die nicht im Stande sind, zwei Syptome miteinander zu verknüpfen, und mehr oder weniger fahrlässig handeln - traurig, aber es ist nicht die erste Erfahrung dieser Art. Man muss selbst alles nachlesen und besser informiert sein, da es viele Ärzte scheinbar nicht sind....
Jedenfalls stellten die besser informierten Ärzte im Krankenhaus fest, dass das Metronidazol die Clostridien zwar erledigt hatte, die starke Entzündung jedoch nicht zurückging. Ich bekam eine Darmspiegelung, Ultraschall, EKG etc. Durch das Clindamycin, das auch jedes nützliche Bakterium im Darm vernichtet hat, war das Organ komplett aus dem Takt. Die blutigen Durchfälle wollten von selbst einfach nicht aufhören, hätte man das Metronidazol gleich abgesetzt, hätten die Clostridien wieder freies Feld gehabt und ich wäre niemals aus diesem Teufelskreis rausgekommen.

Was hat mir also geholfen? Metronidazol 4 Wochen! Dazu Mesalazin 500 bzw. Salofalk als Entzündungshemmer (3xtäglich), dazu Hefepräparate wie Perocur forte (2xtäglich), nebenbei Infusionstherapie, da der Körper einfach keine Nährstoffe mehr aufnehmen wollte und ständig Flüssigkeit verlor! Ich habe dazu noch ohne Anweisung magensaftresistente Kapseln mit unterschiedlichen Milchsäurebakterien genommen. Erst mit dieser Kombi hat sich der Darm LANGSAM beruhigt.

Ich war 1 Woche im Krankenhaus bis die Blutungen weggingen, war insgesamt 2 Monate bettlägerig, da der Körper so abgebaut hatte! (ich bin erst 30 Jahre und sonst gesund) Wenn ich hier lese, dass einige schon nach fünf Tagen das Metronidazol absetzen, ebenso wie die Probiotika - nach meiner Erfahrung wundere ich mich nicht mehr, dass die Symptome dann gleich wieder da sind. Ich habe das Metronidazol wie schon geschrieben 4 Wochen lang eingenommen (Nebenwirkungen musste ich bei meinem Zustand in Kauf nehmen: leichte Entzündung der Zunge, Zunge belegt, Müdigkeit und Geschmacksveränderungen, Verdreifachung der Leber- und Bauchspreicheldrüsenwerte), das Mesalazin und die Hefestämme schlucke ich bis heute in kleinerer Dosis (über vier Monate später! Keine Nebenwirkungen) Ich habe vor vier Wochen experimentiert, einmal das Mesalazin und einmal die Hefe komplett abzusetzen. Leider war der Durchfall in beiden Fällen nach etwa fünf Tagen wieder da, auch wenn ich das andere Mittel jeweils weiternahm. Ich nehme sie also beide weiter, werde die Einnahmezeiträume irgendwann hoffentlich immer länger werden lassen können, bis die Darmflora wieder aufgebaut ist und ich endlich ohne Tabletten funktionieren kann. Mein Blut wurde während der Behandlung mehrmals untersucht. Bei Metronidazol auch unbedingt machen, da sich meine Werte insbesondere Leber wie beschrieben sehr verschlechtert haben. Vier Wochen nach Absetzen sind sie aber um die Hälfte zurück und normalisierten sich nach und nach. Ich kann wirklich jedem nur raten, Clinda nicht zu nehmen, nach einem anderen Antibiotikum zu fragen und sich vorher über die Nebenwirkungen zu informieren. Ich wünsche keinem so einen mehrmonatigen Krankheitstrip nur wegen einer Zahnwunde!!!! Diese Pillen sind für den Darm Gift!

Eingetragen am  als Datensatz 41770
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Stirnhöhlenentzündung mit Clostridieninfektion

Die Einnahme von Clindamycin löste bei mir 10 Tage nach Beendigung der Einnahme eine schwere Infektion mit Clostridien aus, die einen Klinikaufenthalt von 7 Tagen erforderlich machten. Die Behandlung erfolgte mit Metronidazol. Nach weiteren 10 Tagen bekam ich einen Rückfall und musste erneut für 1 Woche ins Krankenhaus. Seit nunmehr 7 Wochen quäle ich mich mit immer wiederkehrenden Durchfällen, meine Darmflora ist völlig gestört, und ein Ende ist bisher nicht absehbar. Diese Art von "Nebenwirkung" steht in keinem Verhältnis zur ursprünglichen Erkrankung, deretwegen das Clindamycin verordnet worden war. Vor der Einnahme dieses Präparates kann ich daher nur warnen. Es gibt sicher mildere Medikamente, die auch zum Erfolg führen. Ich persönlich werde Clindamycin nie wieder einnehmen.

Clindamycin bei Stirnhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinStirnhöhlenentzündung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Einnahme von Clindamycin löste bei mir 10 Tage nach Beendigung der Einnahme eine schwere Infektion mit Clostridien aus, die einen Klinikaufenthalt von 7 Tagen erforderlich machten. Die Behandlung erfolgte mit Metronidazol. Nach weiteren 10 Tagen bekam ich einen Rückfall und musste erneut für 1 Woche ins Krankenhaus. Seit nunmehr 7 Wochen quäle ich mich mit immer wiederkehrenden Durchfällen, meine Darmflora ist völlig gestört, und ein Ende ist bisher nicht absehbar.

Diese Art von "Nebenwirkung" steht in keinem Verhältnis zur ursprünglichen Erkrankung, deretwegen das Clindamycin verordnet worden war. Vor der Einnahme dieses Präparates kann ich daher nur warnen. Es gibt sicher mildere Medikamente, die auch zum Erfolg führen. Ich persönlich werde Clindamycin nie wieder einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 42356
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Zahnbehandlung mit Clostridieninfektion

Nach einer heftigen zahn-op verschrieb mir mein doc clindasol 300. Da ich eine penicillin-allergie habe, war dies wohl die alternative. Also nahm ich wie verordnet 3x1 10tage lang. Die einnahme war ok und bis auf leichten durchfall gut verträglich. Nach ca. 3 wochen kam dann der hammer! Ich wachte morgens mit darmkrämpfem auf und musste ins bad. Ich hatte sage und schreibe bis zu 10 mal stuhlgang am tag. Ich hatte ständig das gefühl zur toilette zu müssen aber irgendwann kam natürlich nix mehr. Nacht 2 tagen bemerkte ich dann schleim im stuhl und bin darauf sofort zum hausarzt. Er meinte erst, es sei ne harmlose darmgrippe und verginge von selbst. Nach 10tagen bin ich dann wieder hin weil es einfach nicht aufhörte. Er entnahm stuhlproben und schon bei der ersten fand man clostridien. Ich war schockiert! Dies bekommen viele nach einen clindmycin behandlung sagte er und verschrieb mir ein antibiotikum ( metronidazol) 3x1 10tage lang dazu nahm ich perenterol. Das metronidazol empfand ich als sehr stark mir wurde schwindelig und übel. Aber mein stuhlgang wurde zum glück besser....

Clindamycin bei Zahnbehandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnbehandlung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer heftigen zahn-op verschrieb mir mein doc clindasol 300. Da ich eine penicillin-allergie habe, war dies wohl die alternative. Also nahm ich wie verordnet 3x1 10tage lang. Die einnahme war ok und bis auf leichten durchfall gut verträglich. Nach ca. 3 wochen kam dann der hammer! Ich wachte morgens mit darmkrämpfem auf und musste ins bad. Ich hatte sage und schreibe bis zu 10 mal stuhlgang am tag. Ich hatte ständig das gefühl zur toilette zu müssen aber irgendwann kam natürlich nix mehr. Nacht 2 tagen bemerkte ich dann schleim im stuhl und bin darauf sofort zum hausarzt.
Er meinte erst, es sei ne harmlose darmgrippe und verginge von selbst. Nach 10tagen bin ich dann wieder hin weil es einfach nicht aufhörte. Er entnahm stuhlproben und schon bei der ersten fand man clostridien. Ich war schockiert! Dies bekommen viele nach einen clindmycin behandlung sagte er und verschrieb mir ein antibiotikum ( metronidazol) 3x1 10tage lang dazu nahm ich perenterol. Das metronidazol empfand ich als sehr stark mir wurde schwindelig und übel. Aber mein stuhlgang wurde zum glück besser. Danach machte sich noch ein zungenpilz bemerkbar den ich dann mit einer lösung zum spülen in den griff bekam. Ich habe zum glück noch nicht viele antibiotika nehmen müssen, aber wenn habe ich sie immer gut vertragen. Das clindamycin solche nebenwirkungen auslösen kann ist einfach nur schrecklich!

Eingetragen am  als Datensatz 63008
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Zahnwurzelbehandlung mit Durchfall, Clostridieninfektion

Es stellte sich sofort starker Durchfall ein (zu Weihnachten), der durch keine "normalen (Haus-bzw. Apotheken-)Mittel" zu stoppen war. Ein Besuch beim Hausarzt sofort nach den Weihnachtsferien ergab dann umgfehend die Ursache: Sein Verdacht auf Clostridien (meldepflichtig!!!) bewahrheitete bei einer Laboruntersuchung sofort. Nun bin ich da schon länger in Behandlung. Ich habe auf das Clindamycin nun fast 6 Wochen Durchfall gehabt und hoffe, dass da klein Rückfall mit den Clostridien mehr kommt. Mir wurde mitgeteilt, dass ich niemals mehr Clindamycin nehmen dürte, denn dies würde unweigerliuch wieder zu einer Clostridieninfdektien bzw. deren Überhandnehmen führen. Meinem Hausarzt jedenfalls waren diese möglichen Folgen von Clindamycin durchaus bekannt. Die Information der Herstellerfirma auf dem "Waschzettel" ist in dieser Hinsicht sehr sehr unvollkommen. Also Vorsicht mit Clydamycin und bei einem etwas stärkeren/längeren Durchfall sofort an eine Clostridieninfektion denken, die durch das Mittel virulent geworden ist. Der Hersteller sollte dies der Gesundheit der...

Clindamycin bei Zahnwurzelbehandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnwurzelbehandlung12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es stellte sich sofort starker Durchfall ein (zu Weihnachten), der durch keine "normalen (Haus-bzw. Apotheken-)Mittel" zu stoppen war. Ein Besuch beim Hausarzt sofort nach den Weihnachtsferien ergab dann umgfehend die Ursache: Sein Verdacht auf Clostridien (meldepflichtig!!!) bewahrheitete bei einer Laboruntersuchung sofort. Nun bin ich da schon länger in Behandlung. Ich habe auf das Clindamycin nun fast 6 Wochen Durchfall gehabt und hoffe, dass da klein Rückfall mit den Clostridien mehr kommt. Mir wurde mitgeteilt, dass ich niemals mehr Clindamycin nehmen dürte, denn dies würde unweigerliuch wieder zu einer Clostridieninfdektien bzw. deren Überhandnehmen führen. Meinem Hausarzt jedenfalls waren diese möglichen Folgen von Clindamycin durchaus bekannt. Die Information der Herstellerfirma auf dem "Waschzettel" ist in dieser Hinsicht sehr sehr unvollkommen.
Also Vorsicht mit Clydamycin und bei einem etwas stärkeren/längeren Durchfall sofort an eine Clostridieninfektion denken, die durch das Mittel virulent geworden ist.
Der Hersteller sollte dies der Gesundheit der Patienten zuliebe unbedingt in dem "Waschzettel" angeben!!!

Eingetragen am  als Datensatz 59429
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1937 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Zahnwurzelresektion mit Clostridieninfektion, Durchfälle

nach 1 Woche Clostridieninfektion mit kolikartigen Durchfällen über Wochen

Clindamycin bei Zahnwurzelresektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnwurzelresektion7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach 1 Woche Clostridieninfektion mit kolikartigen Durchfällen über Wochen

Eingetragen am  als Datensatz 3510
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Schmerzen (Zahn) mit Clostridieninfektion

Ich bin fast an den Nebenwirkungen dieses Medikamentes gestorben! Mein Darm war völlig zerstört!! Es entwickelten sich Clostridien (welches eine häufige Nebenwirkung von Clindamycin ist. So wurde mir später berichtet) Dieses Medikament sollte vom Markt genommen werden!!! Mein Darm brauchte 5 Jahre!!!! um sich zu erholen. Ich hatte eine unvorstellbare Leidenszeit und wog am Ende nur noch 45 kg. Ich hatte bis zu 30 Duchfälle am Tag!!! War total entkräftet und niemand konnte mir helfen. Es entwickelte sich eine Glutenunverträglichkeit, Lactose- u. Fructoseunverträglichkeit. Aber bis ich dies herausfand, war ein weiter Weg!!! Die Glutenunverträglichkeiet u. die Lactoseintoleranz sind mir geblieben, was mein Leben total eingeschränkt hat. Mein Darm war total entzündet, es kann sich keiner vorstellen, was ich mitgemacht habe. Davor war mein Leben in Ordnung, ich hatte nie Probleme mit Unverträglichkeiten.

Clindamycin bei Schmerzen (Zahn)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinSchmerzen (Zahn)2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin fast an den Nebenwirkungen dieses Medikamentes gestorben! Mein Darm war völlig zerstört!! Es entwickelten sich Clostridien (welches eine häufige Nebenwirkung von Clindamycin ist. So wurde mir später berichtet) Dieses Medikament sollte vom Markt genommen werden!!!
Mein Darm brauchte 5 Jahre!!!! um sich zu erholen. Ich hatte eine unvorstellbare Leidenszeit und wog am Ende nur noch 45 kg. Ich hatte bis zu 30 Duchfälle am Tag!!! War total entkräftet und niemand konnte mir helfen. Es entwickelte sich eine Glutenunverträglichkeit, Lactose- u. Fructoseunverträglichkeit. Aber bis ich dies herausfand, war ein weiter Weg!!! Die Glutenunverträglichkeiet u. die Lactoseintoleranz sind mir geblieben, was mein Leben total eingeschränkt hat. Mein Darm war total entzündet, es kann sich keiner vorstellen, was ich mitgemacht habe. Davor war mein Leben in Ordnung, ich hatte nie Probleme mit Unverträglichkeiten.

Eingetragen am  als Datensatz 89172
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Zahnbehandlung mit Clostridieninfektion, Durchfall, Pilzinfektion

Wegen einer Wurzelspitzenresektion musste ich dieses Antibiotikum nehmen. Bzgl. der Zahn-OP verlief alles nach Plan. Allerdings bekam ich von Clindamycin Bläschen im ganzen Mund, einen Pilz auf der Zunge und schlimme Durchfälle. Der Durchfall kam aber erst 1 Woche nach Beendigung von Clindamycin. Bei der Stuhlprobe wurden Clostridien difficile aufgrund von Clindamycin festgestellt. Daraufhin musste ich ein weiteres Antibiotikum nehmen. Die Rückkehr zu einer funktionierenden Darmflora ist sehr mühsam. Es wäre vielleicht nicht so schlimm geworden wenn ich schon zu Beginn der Clindymycin-Antibiose bereits Probiotikas zusätzlich genommen hätte.

Clindamycin bei Zahnbehandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnbehandlung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen einer Wurzelspitzenresektion musste ich dieses Antibiotikum nehmen. Bzgl. der Zahn-OP verlief alles nach Plan. Allerdings bekam ich von Clindamycin Bläschen im ganzen Mund, einen Pilz auf der Zunge und schlimme Durchfälle. Der Durchfall kam aber erst 1 Woche nach Beendigung von Clindamycin. Bei der Stuhlprobe wurden Clostridien difficile aufgrund von Clindamycin festgestellt. Daraufhin musste ich ein weiteres Antibiotikum nehmen. Die Rückkehr zu einer funktionierenden Darmflora ist sehr mühsam. Es wäre vielleicht nicht so schlimm geworden wenn ich schon zu Beginn der Clindymycin-Antibiose bereits Probiotikas zusätzlich genommen hätte.

Eingetragen am  als Datensatz 71272
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Borreliose mit Durchfall, Clostridieninfektion

2 Tage hat es gebraucht, bis ich mir durch dieses Antibiotikum meinen Darm kaputt gemacht habe. Clostridienbefall des Darms mit 10 tägiger Einnahme von Metrodinazol danach. Leider gingen dadurch die Beschwerden nicht weg, was mich zu einer fast einmonatigen Einnahme zwang. Selbst heute kämpfe ich mit starken Durchfällen, Magen und Darmgeräuschen. Selbst eine Ärztin meinte, dass dieses Antibiotikum verboten gehört. Ich kann nur jedem davon abraten und sagen.. egal was man hat.. fast 6 Wochen keine richtige Nahrung zu sich nehmen zu können, rund 12 kg an Gewicht zu verlieren ist es nicht Wert diese Pillen zu schlucken... niemals wieder! Die Darmsanierung dauert an

Clindamycin bei Borreliose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinBorreliose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

2 Tage hat es gebraucht, bis ich mir durch dieses Antibiotikum meinen Darm kaputt gemacht habe. Clostridienbefall des Darms mit 10 tägiger Einnahme von Metrodinazol danach. Leider gingen dadurch die Beschwerden nicht weg, was mich zu einer fast einmonatigen Einnahme zwang. Selbst heute kämpfe ich mit starken Durchfällen, Magen und Darmgeräuschen. Selbst eine Ärztin meinte, dass dieses Antibiotikum verboten gehört. Ich kann nur jedem davon abraten und sagen.. egal was man hat.. fast 6 Wochen keine richtige Nahrung zu sich nehmen zu können, rund 12 kg an Gewicht zu verlieren ist es nicht Wert diese Pillen zu schlucken... niemals wieder! Die Darmsanierung dauert an

Eingetragen am  als Datensatz 42449
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]