Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 256 Einträge zu HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung. Bei 95% wurde Gardasil eingesetzt.

Wir haben 244 Patienten Berichte zu HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung in Verbindung mit Gardasil.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm167185
Durchschnittliches Gewicht in kg5870
Durchschnittliches Alter in Jahren2833
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,7220,45

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung auftraten:

Übelkeit (64/244)
26%
Kopfschmerzen (54/244)
22%
Schwindel (48/244)
20%
Müdigkeit (42/244)
17%
keine Nebenwirkungen (35/244)
14%
Infektanfälligkeit (27/244)
11%
Schmerzen (27/244)
11%
Abgeschlagenheit (26/244)
11%
Empfindungsstörungen (21/244)
9%
Bauchschmerzen (16/244)
7%
Haarausfall (15/244)
6%
Kreislaufprobleme (15/244)
6%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung liegen vor:

 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schwindel, Übelkeit, Abgeschlagenheit, Infektanfälligkeit, Immunschwäche, Austrocknung, Konzentrationsverlust, migräneartige Kopfschmerzen, Fieber (38 °C oder höher)

Hatte im Januar berichtet, dass unsere 14jährige Tochter nach der 2. Impfung bettlägerig war, 4 Wochen nicht in die Schule konnte, nach 24 Stunden Fieber, wochenlang Kopf- und Gliederschmerzen, Schwindel, Übelkeit, stark abgenommen, völlig erschöpft, rasende Kopfschmerzen bei kleinster Konzentration. Zum Glück lasen wir Erfahrungsberichte, die Heilpraktiker empfahlen. Wir am 5. Tag zu Heilpraktiker, der stellt völlige Austrocknung und Blutverdickung fest. Verschreibt Infusionen, die anfangs nicht möglich sind, da die Venen zu sind und das Blut zu dick, auch Blutabnahmen nicht möglich. Vitamin C und anderes gespritzt, danach gehen endlich Infusionen, 2mal pro Woche. Allgemeinzustand unverändert schlecht, plötzlich auf viele Lebensmittel allergisch, doch nach 2 Wochen endlich so weit besser, dass sie aufstehen und etwas essen kann. Jeden 2. Tag extremer Schwindel und Übelkeit, die anderen Migräne bei kleinster Konzentration. Arzt verschreibt Chlorella-Alge 3x5 Tabl. und Bentonitkapseln (2/Tag) zur Entgiftung. Nach 4 Wochen kann sie endlich wieder zur Schule, der Schwindel ist weg,...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte im Januar berichtet, dass unsere 14jährige Tochter nach der 2. Impfung bettlägerig war, 4 Wochen nicht in die Schule konnte, nach 24 Stunden Fieber, wochenlang Kopf- und Gliederschmerzen, Schwindel, Übelkeit, stark abgenommen, völlig erschöpft, rasende Kopfschmerzen bei kleinster Konzentration. Zum Glück lasen wir Erfahrungsberichte, die Heilpraktiker empfahlen. Wir am 5. Tag zu Heilpraktiker, der stellt völlige Austrocknung und Blutverdickung fest. Verschreibt Infusionen, die anfangs nicht möglich sind, da die Venen zu sind und das Blut zu dick, auch Blutabnahmen nicht möglich. Vitamin C und anderes gespritzt, danach gehen endlich Infusionen, 2mal pro Woche. Allgemeinzustand unverändert schlecht, plötzlich auf viele Lebensmittel allergisch, doch nach 2 Wochen endlich so weit besser, dass sie aufstehen und etwas essen kann. Jeden 2. Tag extremer Schwindel und Übelkeit, die anderen Migräne bei kleinster Konzentration. Arzt verschreibt Chlorella-Alge 3x5 Tabl. und Bentonitkapseln (2/Tag) zur Entgiftung. Nach 4 Wochen kann sie endlich wieder zur Schule, der Schwindel ist weg, die Kopfschmerzen auch, allerdings noch sehr erschöpft, Sport undenkbar. Jeden Tag wird es besser, doch nach 2 Wochen Bronchitis mit 40 Fieber, wieder Infusion, da total fertig, homöopathisches Penicillin (Notakehl D5, frei verkäuflich - die ganze Familie nimmt es mittlerweile bei hartnäckiger Infektion). In der Zeit musste Entgiftung abgesetzt werden, bisher scheint alles ok. Wir hoffen, dass der Spuk zuende ist und das Immunsystem nicht langfristig gelitten hat. Die Entgiftung war mit Sicherheit das Richtige, doch sie sollte schnellstmöglich begonnen werden. Allerdings hat uns der Spaß insgesamt 2000 Euro privat gekostet, da nichts übernommen wird. Wir schließen jetzt eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung ab, es lohnt sich, da sie auch weiter stabilisierend in Behandlung ist. Ich hoffe, wir konnten anderen Betroffenen helfen. Und wer noch Zweifel hat, ob impfen oder nicht: NEIN, auf keinen Fall!!!

Eingetragen am  als Datensatz 82299
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Schlafprobleme, Konzentrationsschwäche

1. Impfung Oktober, nur Schmerzen Einstichstelle, 2. Impfung Januar, nach 4 Stunden Fieber, Unwohlsein, Kopf- und Gliederschmerzen (24 Stunden lang), seitdem (jetzt 17 Tage) völlig erschöpft, jeden 2. Tag starker Schwindel, Übelkeit, die anderen etwas besser, kann nicht mehr zur Schule gehen, kleinste Konzentration löst Kopfschmerzen aus, wie ausgepumpt. Bisher chinesische Medizin, Infusionen Vit C, da Blut jedoch verdickt und akute Austrocknung (woher?) meistens nicht durchführbar, daher in Spritzenform. Entgiftung mit Chlorella-Alge und Bärlauch-Kapseln (abgesetzt wegen Bauchschmerzen). Bisher kaum besser.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1. Impfung Oktober, nur Schmerzen Einstichstelle, 2. Impfung Januar, nach 4 Stunden Fieber, Unwohlsein, Kopf- und Gliederschmerzen (24 Stunden lang), seitdem (jetzt 17 Tage) völlig erschöpft, jeden 2. Tag starker Schwindel, Übelkeit, die anderen etwas besser, kann nicht mehr zur Schule gehen, kleinste Konzentration löst Kopfschmerzen aus, wie ausgepumpt. Bisher chinesische Medizin, Infusionen Vit C, da Blut jedoch verdickt und akute Austrocknung (woher?) meistens nicht durchführbar, daher in Spritzenform. Entgiftung mit Chlorella-Alge und Bärlauch-Kapseln (abgesetzt wegen Bauchschmerzen). Bisher kaum besser.

Eingetragen am  als Datensatz 81583
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Atemnot, Krampfanfälle, Empfindungsstörungen

hallo, ich bekam nach der ersten hpv impfung bereits einen schwindelanfall mit krampfarteigen zuständen, sowie einer atemnot. nach der 2 Teilimpfung bekam ich dann nach einer woche wieder so einen anfall und hatte zusätzlich empfindungsstörungen im gesicht. diese kamen immer wieder. war schon bei einigen ärzten, keiner konnte etwas eindeutiges feststellen, bin jetzt jedenfalls schon seit über 2 wochen nicht fit. ps: hatte soetwas noch nie zuvor. lg julia

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo,
ich bekam nach der ersten hpv impfung bereits einen schwindelanfall mit krampfarteigen zuständen, sowie einer atemnot.

nach der 2 Teilimpfung bekam ich dann nach einer woche wieder so einen anfall und hatte zusätzlich empfindungsstörungen im gesicht. diese kamen immer wieder.

war schon bei einigen ärzten, keiner konnte etwas eindeutiges feststellen, bin jetzt jedenfalls schon seit über 2 wochen nicht fit.

ps: hatte soetwas noch nie zuvor.
lg julia

Eingetragen am  als Datensatz 6291
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV Impfung mit Übelkeit, Gliederschmerzen, Nackenschmerzen, Fieber

Hallo meine Tochter 15 Jahre alt, hat am 16.04.2013 ihre erste Impfung erhalten. Die Impfung war gegen 15:oo Uhr bereits gegen 18:00 habe ich mein Kind nicht wiedererkannt, Übelkeit , starke Gliederschmerzen, Nackenschmerzen und am Abend Fieber. Sie hatte überhaupt keine Farbe mehr im Gesicht und hat sich Körperlich richtig schlecht gefühlt. Am nächsten Tag hat sie allerdings mit hohem Kraftaufwand, die Schule besucht. 2 Tage nach der Impfung ging es ihr zwar körperlich besser, allerdings hatte sie dann eine starke Magen Darm Erkrankung. Wir werden das genau beobachten!! Ich Finde die Informationen über die Nebenwirkungen über die Maßen Mangelhaft !! Werden die die 2 und dritte Impfung aller Wahrscheinlichkeit nicht machen.

Gardasil bei HPV Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo meine Tochter 15 Jahre alt, hat am 16.04.2013 ihre erste Impfung erhalten. Die Impfung war gegen 15:oo Uhr bereits gegen 18:00 habe ich mein Kind nicht wiedererkannt, Übelkeit , starke Gliederschmerzen, Nackenschmerzen und am Abend Fieber. Sie hatte überhaupt keine Farbe mehr im Gesicht und hat sich Körperlich richtig schlecht gefühlt. Am nächsten Tag hat sie allerdings mit hohem Kraftaufwand, die Schule besucht. 2 Tage nach der Impfung ging es ihr zwar körperlich besser, allerdings hatte sie dann eine starke Magen Darm Erkrankung.
Wir werden das genau beobachten!! Ich Finde die Informationen über die Nebenwirkungen über die Maßen Mangelhaft !! Werden die die 2 und dritte Impfung aller Wahrscheinlichkeit nicht machen.

Eingetragen am  als Datensatz 53373
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Krampfanfälle

Guten Tag, meine 15jährigen Tochter hat im April und Mai 2007 die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs (Gardasil) erhalten. Wenige Tage nach der 2. Impfung erlitt sie nachts einen Krampfanfall, einen Monat später kam es zu in der Nacht zu zwei weiteren Krampfanfällen. Es wurde als Diagnose aufgrund dieser Krampfanfälle daraufhin Epilepsie von den Ärzten festgestellt und es erfolgt nun die Behandlung/Einstellung mit Tabletten. (Im Kernspin wurde nichts nachgewiesen, was auf Epilepsie schließen lässt.) Ich werde nun die 3. Impfung bei meiner Tochter nicht machen lassen, auch wenn es keinen medizinischen Zusammenhang zur Impfung gibt. Wir haben absolut keine weiteren bekannten Epilepsiefälle in der Familie.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten Tag,

meine 15jährigen Tochter hat im April und Mai 2007 die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs (Gardasil) erhalten. Wenige Tage nach der 2. Impfung erlitt sie nachts einen Krampfanfall, einen Monat später kam es zu in der Nacht zu zwei weiteren Krampfanfällen. Es wurde als Diagnose aufgrund dieser Krampfanfälle daraufhin Epilepsie von den Ärzten festgestellt und es erfolgt nun die Behandlung/Einstellung mit Tabletten. (Im Kernspin wurde nichts nachgewiesen, was auf Epilepsie schließen lässt.)
Ich werde nun die 3. Impfung bei meiner Tochter nicht machen lassen, auch wenn es keinen medizinischen Zusammenhang zur Impfung gibt.
Wir haben absolut keine weiteren bekannten Epilepsiefälle in der Familie.

Eingetragen am  als Datensatz 2819
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil Impfung für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Erschöpfung, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Abgeschlagenheit

Leistungseinbruch, Erschöpfung, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche! Bei den Kanurennsportlern traten in Neumünster und Hamburg bei zwei 15 jährigen Mädchen nach der 1.Impfung bereits Müdigkeit und Konzentrationsschwäche, nach der 2.Impfung Leistungsrückgänge, Abgeschlagenheit und Kraftlosigkeit sowie nach der 3.Impfung erhebliche Leistungseinbrüche (10 bis 15 Sekunden auf 500m) verbunden mit annormalen Erschöpfungszuständen und Muskelschmerzen auf. Die Teilnahme an nationalen und internationalen Titelkämpfen ist gefährdet. Sind in anderen Sportarten ähnliche Nebenwirkungen festzustellen? Ergänzungen: Recherchen haben ergeben, dass bei den Leichtathleten in Hamburg fast die gesamte Leistungsspitze (15 Mädchen sind dokumentiert) im weiblichen Jugendbereich die gleichen Symtome aufweist. Trainingsabbrüche wegen Erschöpfung (bei gleichbleibender Trainingsintensität der vergangenen Jahre) und ca. 10%iger Leistungsrückgang im Wettkampf (z.B. Deutsche Vizemeisterin: 13,38 sec im 100m-Lauf statt 12,59 sec)!!! Keines der Mädchen brachte die HPV-Impfung in Zusammenhang mit den...

Gardasil Impfung bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasil ImpfungHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leistungseinbruch, Erschöpfung, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche!
Bei den Kanurennsportlern traten in Neumünster und Hamburg bei zwei 15 jährigen Mädchen nach der 1.Impfung bereits Müdigkeit und Konzentrationsschwäche, nach der 2.Impfung Leistungsrückgänge, Abgeschlagenheit und Kraftlosigkeit sowie nach der 3.Impfung erhebliche Leistungseinbrüche (10 bis 15 Sekunden auf 500m) verbunden mit annormalen Erschöpfungszuständen und Muskelschmerzen auf.
Die Teilnahme an nationalen und internationalen Titelkämpfen ist gefährdet.
Sind in anderen Sportarten ähnliche Nebenwirkungen festzustellen?
Ergänzungen: Recherchen haben ergeben, dass bei den Leichtathleten in Hamburg fast die gesamte Leistungsspitze (15 Mädchen sind dokumentiert) im weiblichen Jugendbereich die gleichen Symtome aufweist. Trainingsabbrüche wegen Erschöpfung (bei gleichbleibender Trainingsintensität der vergangenen Jahre) und ca. 10%iger Leistungsrückgang im Wettkampf (z.B. Deutsche Vizemeisterin: 13,38 sec im 100m-Lauf statt 12,59 sec)!!! Keines der Mädchen brachte die HPV-Impfung in Zusammenhang mit den Leistungsabfällen. "Die letzte Impfung liegt doch schon lange (2-5 Monate) zurück", war die Standard-Anwort fast aller Mädchen.
Unsere Wettkampfprotokolle deuten an, dass erst ca. 1 Jahr nach der 1. Impfung die Leistungskurve wieder bergauf zu gehen scheint. Die Frage, wann der alte Leistungsstand, den die Athletinnen vor der 1. Impfeingabe hatten, wieder stabilisiet ist bwz. überhaupt erreicht wird, kann zurzeit von uns noch nicht beantwortet werden. Aber eine Aussage können wir bereits jetzt treffen. Drei Athletinnen, darunter die Deutsche Vizemeisterin von 2006, haben frustriert ihre Leistungssportkarriere beendet; leider!
Dort, wo der Fitnesszustand genau ermittel wird, werden die Körperreaktionen auf die Impfeingabe vielleicht deutlicher und objektiver herausgehoben, als bei einer bloßen Wohlbefindlichkeitsaussage. Selbst die Blutuntersuchungen der Mädchen haben keine signifikante Erkrankung angezeigt; wie beim Todesfall in Österreich.

Gruß Heinz-Werner

Eingetragen am  als Datensatz 8584
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil Impfung
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Kopfschmerzen, Schwindel, Kreislaufstörungen

Gleich nach der Impfung, noch in der Praxis erlitt meine ältere Tochter(15) 3 mal einen Kreislaufzusammenbruch mit Zuckungen am ganzen Körper, vergleichbar wie bei einem Epileptischen Anfall.So etwas ist bis jetzt bei noch keiner Impfung passiert.Wir waren noch ca. 1 1/2 Stunden in der Praxis bis meine Tochter nach Hause konnte.Meiner kleinen Tochter(13)ging es direkt nach der Impfung ganz gut. Nach 2 Tagen allerdings kamen bei ihr Beschwerden wie Magenkrämpfe und so starke Kopfschmerzen, dass sie weinend im Bett lag.Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich die 2. Impfung überhaupt noch machen lasse.Ein gutes Gefühl habe ich nicht mehr dabei.Ich habe Angst, was wohl bei der 2. Spritze mit meiner älteren Tochter passiert.

Gardasil bei Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilGebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gleich nach der Impfung, noch in der Praxis erlitt meine ältere Tochter(15) 3 mal einen Kreislaufzusammenbruch mit Zuckungen am ganzen Körper, vergleichbar wie bei einem Epileptischen Anfall.So etwas ist bis jetzt bei noch keiner Impfung passiert.Wir waren noch ca. 1 1/2 Stunden in der Praxis bis meine Tochter nach Hause konnte.Meiner kleinen Tochter(13)ging es direkt nach der Impfung ganz gut. Nach 2 Tagen allerdings kamen bei ihr Beschwerden wie Magenkrämpfe und so starke Kopfschmerzen, dass sie weinend im Bett lag.Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich die 2. Impfung überhaupt noch machen lasse.Ein gutes Gefühl habe ich nicht mehr dabei.Ich habe Angst, was wohl bei der 2. Spritze mit meiner älteren Tochter passiert.

Eingetragen am  als Datensatz 6469
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Lähmungen

Im September 2007 wurde im Klinikum Bremen-Ost eine 18jährigen Frau aufgenommen, die drei Tage nach der zweiten HPV-Impfung an einer schweren Gesichtsnervenlähmung (Miller-Fischer-Syndrom) erkrankte.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im September 2007 wurde im Klinikum Bremen-Ost eine 18jährigen Frau aufgenommen, die drei Tage nach der zweiten HPV-Impfung an einer schweren Gesichtsnervenlähmung (Miller-Fischer-Syndrom) erkrankte.

Eingetragen am  als Datensatz 6387
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):- Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil Impfung für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Müdigkeit, Kopfschmerzen

Wir haben zwei Töchter. Die Größere der beiden, Altersunterschied beträgt 4 Jahre, ist nach Verabreichung der 1ten Impfspritze direkt in Ohnmacht gefallen. Nach ca. 2 Minuten war sie wieder unter uns. Weitere Nebenwirkungen bei Ihr, ca. 3-4 Tage Schmerzen an der Einstichstelle. Die Impfung wurde bei Ihr mit der 3ten Spritze abgeschlossen. Sie fiel bei den anderen Spritzen nicht mehr in Ohnmacht, Diese wurden allerdings auch im Liegen verabreicht, jedoch leichte bis mäßige Kreislaufabfälle waren auch hier zu beobachten. Unsere kleinere Tochter hat vor 8 Wochen ihre 1te Impfspritze bekommen und fiel ebenso nach ca. 30 Sek. in eine tiefe Ohnmacht die ca. 3 Minuten andauerte. Danach war kein Erinnerungsvermögen über das Passierte mehr vorhanden.Weitere Nebenwirkungen: 1 Woche lange Schmerzen an der Einstichstelle. Durchaus eine für sie unübliche Müdigkeit und hin und wieder Kopfweh. In dieser Woche wären wir eigentlich mit der 2ten Impfspritze an der Reihe. Ich habe mich nicht zu letzt hier sehr gut informieren können, habe zu dem noch unsere Krankenkasse kontaktiert. Hier wurde ich...

Gardasil Impfung bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasil ImpfungHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wir haben zwei Töchter. Die Größere der beiden, Altersunterschied beträgt 4 Jahre, ist nach Verabreichung der 1ten Impfspritze direkt in Ohnmacht gefallen. Nach ca. 2 Minuten war sie wieder unter uns. Weitere Nebenwirkungen bei Ihr, ca. 3-4 Tage Schmerzen an der Einstichstelle. Die Impfung wurde bei Ihr mit der 3ten Spritze abgeschlossen. Sie fiel bei den anderen Spritzen nicht mehr in Ohnmacht, Diese wurden allerdings auch im Liegen verabreicht, jedoch leichte bis mäßige Kreislaufabfälle waren auch hier zu beobachten.
Unsere kleinere Tochter hat vor 8 Wochen ihre 1te Impfspritze bekommen und fiel ebenso nach ca. 30 Sek. in eine tiefe Ohnmacht die ca. 3 Minuten andauerte. Danach war kein Erinnerungsvermögen über das Passierte mehr vorhanden.Weitere Nebenwirkungen: 1 Woche lange Schmerzen an der Einstichstelle. Durchaus eine für sie unübliche Müdigkeit und hin und wieder Kopfweh. In dieser Woche wären wir eigentlich mit der 2ten Impfspritze an der Reihe. Ich habe mich nicht zu letzt hier sehr gut informieren können, habe zu dem noch unsere Krankenkasse kontaktiert. Hier wurde ich von einer Ärztin aus dem Hotline Service zurück gerufen. Ich habe ihr meine Bedenken zur Weiterimpfung erzählt und sie gab mir zur Antwort, dass eine umfassende Vorsorgeuntersuchung unserer Tochter ebenso einen guten Schutz vor Gebärmutterhalskrebs bieten würde. Eine spätere Impfung, nachdem dann BESSERE LANGZEITSTUDIEN vorliegen würden, sei ja nicht ausgeschlossen,.

Irgendwie habe ich als Mutter ein ganz komisches Gefühl bei dieser Sache, vielleicht kennen Sie ja auch diesen Mutterinstinkt.
Wir werden die Impfung abrechen. Der bislang erreichte Impfstatus wird verfallen. Wir behalten es uns vor uns eine neue Meinung zu machen, wenn bessere Langzeitstudien vorliegen. Hoffentlich sind das denn Gute!

Viele Grüße Heike

Eingetragen am  als Datensatz 9846
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil Impfung
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Epilepsie, anaphylaktischer Schock

Ich habe meine Tochter 19J. vor 4Wochen das erste mal mit Gardasil impfen lassen. 2St. nach der Impfung fiel sie in Ohmacht und bekam einen Krampfanfall.Im Krankenhaus wurde Verdacht auf Epilepsi gesagt. Die anschliessenen Untersuchungen ergaben in dieser Richtung keinen Befund. Die Ärzte sagen es wäre eigentlich unmöglich diesen Anfall mit Gardasil in Verbindung zu bringen. Meine Tochter darf nach diesen Vorfall die 2 und 3 Impfung nicht bekommen. Ich frage mich, wenn es nicht mit Gardasil zu tun hat, warum nicht? Man sagte uns, es könnte dann noch schlimmer werden. Wer hat auch solche Erfahrung gemacht, das die Ärzte sich im Bezug auf Gardasil nicht einig sind?

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe meine Tochter 19J. vor 4Wochen das erste mal mit Gardasil impfen lassen. 2St. nach der Impfung fiel sie in Ohmacht und bekam einen Krampfanfall.Im Krankenhaus wurde Verdacht auf Epilepsi gesagt. Die anschliessenen Untersuchungen ergaben in dieser Richtung keinen Befund. Die Ärzte sagen es wäre eigentlich unmöglich diesen Anfall mit Gardasil in Verbindung zu bringen. Meine Tochter darf nach diesen Vorfall die 2 und 3 Impfung nicht bekommen. Ich frage mich, wenn es nicht mit Gardasil zu tun hat, warum nicht? Man sagte uns, es könnte dann noch schlimmer werden. Wer hat auch solche Erfahrung gemacht, das die Ärzte sich im Bezug auf Gardasil nicht einig sind?

Eingetragen am  als Datensatz 1942
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schmerzen, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Ohrengeräusche, Sehkraftverlust

Meine Tochter, 14, hatte im November 07 die erste Impfung, im Januar 08 die zweite Impfung. Beide Male Schmerzen im Oberarm, die mehrere Tage anhielten. Seitdem klagt meine Tochter über Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Gleichgewichtsstörungen, Ohrgeräusche, Seeschwäche. Sie ist zittrig, schlapp und müde. Die Beschwerden halten bis heute an, sodass sie öfters die Schule nicht besuchen konnte. Die dritte Impfung wird meine Tochter nicht bekommen!

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter, 14, hatte im November 07 die erste Impfung, im Januar 08 die zweite Impfung. Beide Male Schmerzen im Oberarm, die mehrere Tage anhielten. Seitdem klagt meine Tochter über Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Gleichgewichtsstörungen, Ohrgeräusche, Seeschwäche. Sie ist zittrig, schlapp und müde. Die Beschwerden halten bis heute an, sodass sie öfters die Schule nicht besuchen konnte. Die dritte Impfung wird meine Tochter nicht bekommen!

Eingetragen am  als Datensatz 6468
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für Impfung Gebärmutterhalskrebs mit Durchfall, Sodbrennen, Kopfschmerzen, Angstgefühle

Hallo, hatte vor 3 Tagen die erste HPV bekommen und seid gestern habe ich öfters Durchfall , Sodbrennen und seid gestern Abend enorme Kopfschmerzen. Kann das also vom Gardasil kommen?! Und warum erst Tage danach? Hab jetzt voll Angst...

Gardasil bei Impfung Gebärmutterhalskrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilImpfung Gebärmutterhalskrebs4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
hatte vor 3 Tagen die erste HPV bekommen und seid gestern habe ich öfters Durchfall , Sodbrennen und seid gestern Abend enorme Kopfschmerzen.

Kann das also vom Gardasil kommen?!
Und warum erst Tage danach?

Hab jetzt voll Angst...

Eingetragen am  als Datensatz 20736
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Infektanfälligkeit, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit

Ich habe bereits alle drei Impfungen gegen HPV-Gebärmutterhalskrebs hinter mir. Nach der ersten gab es bei mir noch keinerlei Anzeichen, wohingegen ich zwischen der zweiten und dritten Impfung vermehrt unter Erkältungen, Schlappheit und auch bisweilen Kopfschmerzen litt (was bei mir sonst nie der Fall war). Die dritte Impfung ist jetzt vier Monate her und ich muss sagen, dass mein Immunsystem stark geschwächt zu sein scheint, da ich seitdem selten mal keine Erkältung habe.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe bereits alle drei Impfungen gegen HPV-Gebärmutterhalskrebs hinter mir. Nach der ersten gab es bei mir noch keinerlei Anzeichen, wohingegen ich zwischen der zweiten und dritten Impfung vermehrt unter Erkältungen, Schlappheit und auch bisweilen Kopfschmerzen litt (was bei mir sonst nie der Fall war). Die dritte Impfung ist jetzt vier Monate her und ich muss sagen, dass mein Immunsystem stark geschwächt zu sein scheint, da ich seitdem selten mal keine Erkältung habe.

Eingetragen am  als Datensatz 7951
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für Impfung Gebärmutterhalskrebs, Impfung Gebärmutterhalskrebs mit Schmerzen, Abgeschlagenheit

Unsere Tochter (12) bekam im Mai 08 die letzte der 3 Impfungen.Jedesmal Schmerzen an der Einstichstelle.Aber das war ja noch harmlos.Ab da sprach sie immer mal von Schmerzen, wechselnd mal Arm mal Bein mal Daumen mal Rücken,Nacken.Anfangs noch "harmlos". Nach 5 Wochen waren die Schmerzen so schlimm,das sie kein Rad mehr fahren konnte und die Treppe nicht mehr rauf oder runter kam.Sie schlief täglich nach der Schule vor Erschöpfung 3 Stunden.War abgeschlagen.Ihre Regelblutung blieb 3 Monate aus.Sie verbrachte die Nachmittage nur noch auf dem Sofa oder im Bett in Schonhaltung.Ihre Muskeln bauten dadurch ab.Zuerst meinet die Hausärztin es seien evtl Wachstumsschmerzen. Aber nachdem sie ein Blutbild erstellte,waren Entzündungswerte,Leberwerte und ANA Werte erhöht.Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.Sie bekam nur Schmerzmittel verabreicht , weil die Ärzte zuerst einen verschleppten Virus vermuteten.Die Ärzte machten verschiedene Blutuntersuchungen.Sie fanden aber keine Diagnose.Unsere Tochter wurde nach 3 Tagen entlassen:gehen sie mal wieder zu Ihrem Hausarzt, der muss sie...

Gardasil bei Impfung Gebärmutterhalskrebs; Cervarix bei Impfung Gebärmutterhalskrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilImpfung Gebärmutterhalskrebs-
CervarixImpfung Gebärmutterhalskrebs-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unsere Tochter (12) bekam im Mai 08 die letzte der 3 Impfungen.Jedesmal Schmerzen an der Einstichstelle.Aber das war ja noch harmlos.Ab da sprach sie immer mal von Schmerzen, wechselnd mal Arm mal Bein mal Daumen mal Rücken,Nacken.Anfangs noch "harmlos". Nach 5 Wochen waren die Schmerzen so schlimm,das sie kein Rad mehr fahren konnte und die Treppe nicht mehr rauf oder runter kam.Sie schlief täglich nach der Schule vor Erschöpfung 3 Stunden.War abgeschlagen.Ihre Regelblutung blieb 3 Monate aus.Sie verbrachte die Nachmittage nur noch auf dem Sofa oder im Bett in Schonhaltung.Ihre Muskeln bauten dadurch ab.Zuerst meinet die Hausärztin es seien evtl Wachstumsschmerzen.
Aber nachdem sie ein Blutbild erstellte,waren Entzündungswerte,Leberwerte und ANA Werte erhöht.Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.Sie bekam nur Schmerzmittel verabreicht , weil die Ärzte zuerst einen verschleppten Virus vermuteten.Die Ärzte machten verschiedene Blutuntersuchungen.Sie fanden aber keine Diagnose.Unsere Tochter wurde nach 3 Tagen entlassen:gehen sie mal wieder zu Ihrem Hausarzt, der muss sie weiterüberweisen,wir sind ratlos!Die Schmerzen waren so gross das keine Tablette mehr half!!!Die Hausärztin besorgte uns recht schnell einen Platz in der Kinderrheumatologie in Sendenhorst.Hier verbrachte sie dann 3,5 Wochen!!!Nach sämtlichen Untersuchungen inklusive Knochmarkpunktion unter Vollnakose und MRT fällten sie die Diagnose : undifferenzierte Polymyositis.( Weichteilrheuma)Myalgie.Eine Autoimunkrankheit.Jetzt bekam sie endlich Kortison und MTX.Die Schmerzen verschwanden nach insgesammt ca.12 Wochen.Sie ist nun Dauerpatientin in Sendenhorst.Muss dort regelmässig stationär für wenige Tage bleiben,zur Kontrolle.Das Kortison konnte regelmässig reduziert werden.Die Ärzte gingen jedoch nicht darauf ein als ich mehrfach sagte das ich im Internet mehrere Fälle gefunden hatte die ähnliche Schilderungen gemacht hatten.Unsere Tochter war vor der Impfung nie Krank.Noch nicht einmal Magen-Darm hat sie in ihrer Grundschulzeit gehabt und plötzlich bekommt sie Rheuma? Wenn ich mich vorher besser erkundigt hätte, hätte ich diese Impfung nie machen lassen.Ich mache mir Vorwürfe!! Ich rate jedem davon ab!!
Meine persönliche Hoffnung ist das dieser Impfstoff irgendwann aus ihrem Körper verschwunden ist, und ich glaube dass sie dann wieder ohne Kortison leben kann und ich werde ganz bestimmt NICHT auffrischen lassen!!!!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 12402
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schmerzen, Bewusstseinsstörungen

Die erste Impfung hat meine Tochter am 25.09.07 bekommen,die zweite Spritze Gardasil am 14.12.07.Sie fiel ab und zu in Ohnmacht, der Kinderarzt sagte, das dies bei ihrere Größe nicht ungewöhnlich sei.Auch klagte sie über Rücken schmerzen, ich dachte, das würde an der einseitig getragenen, schweren Schultasche liegen...bis zu dem Freitag vor 2 Wochen...ich mußte mein Kind aus der Schule abholen, weil sie dort 2x umgefallen war.Von da ab fiel sie am Tag an die 100x in Ohnmacht, im Liegen,im Stehen und im Sitzen.Dazu kamen: Hals-, Rücken- und Gliederschmerzen, Herzrasen,belkeit + Erbrechen.Rennereien von einem Arzt zum Nächsten...auch die Erste Hilfe einer Berliner Uniklinik suchten wir auf...immer ratlose Gesichter.Dann wurde ich auf eine MONITOR Sendung im Tv aufmerksam gemacht,ein junges Mädchen erzählte von ihren Leiden nach einer Impfung mit Gardasil. Die Symptome waren identisch. Seitdem wird sie homöopatisch behandelt, sie kann nach fast 3 Wochen wieder vorsichtig laufen, allerdings wird sie immernoch von ständigem Schwindel beherrscht...auch tun ihr die Glieder weh...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die erste Impfung hat meine Tochter am 25.09.07 bekommen,die zweite Spritze Gardasil am 14.12.07.Sie fiel ab und zu in Ohnmacht, der Kinderarzt sagte, das dies bei ihrere Größe nicht ungewöhnlich sei.Auch klagte sie über Rücken schmerzen, ich dachte, das würde an der einseitig getragenen, schweren Schultasche liegen...bis zu dem Freitag vor 2 Wochen...ich mußte mein Kind aus der Schule abholen, weil sie dort 2x umgefallen war.Von da ab fiel sie am Tag an die 100x in Ohnmacht, im Liegen,im Stehen und im Sitzen.Dazu kamen: Hals-, Rücken- und Gliederschmerzen, Herzrasen,belkeit + Erbrechen.Rennereien von einem Arzt zum Nächsten...auch die Erste Hilfe einer Berliner Uniklinik suchten wir auf...immer ratlose Gesichter.Dann wurde ich auf eine MONITOR Sendung im Tv aufmerksam gemacht,ein junges Mädchen erzählte von ihren Leiden nach einer Impfung mit Gardasil. Die Symptome waren identisch. Seitdem wird sie homöopatisch behandelt, sie kann nach fast 3 Wochen wieder vorsichtig laufen, allerdings wird sie immernoch von ständigem Schwindel beherrscht...auch tun ihr die Glieder weh...

Eingetragen am  als Datensatz 6782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für Impfung Gebärmutterhalskrebs mit Blutdruckanstieg

Meine Tochter Ronja ist im Dezember 2007 mit dem Impfstoff Gardasil Fer.0,5 ml geimpft worden im Januar hat Sie die zweite Impfung bekommen. Seid der ersten hat meine Tochter sehr größe Probleme mit dem Kreislauf Ihr Blutdruck steigt innerhalb von minuten aus unerklärlichen gründen sehr stark an.Sie haben jetzt schon sehr viele Untersuchungen hinter sich: Schilddrüse, Kardiologe, Ohrenartz, Augenartz,Zahnartz und Neurologe, es ist in dieser richtung nichts festgestellt worden. DA ich weis das das Medikament in einem schnell verfahren frei gegeben worden ist besteht vieleicht die möglichkeit das es sich um diese erkarankung um eine Nebenwirkung hadelt die leider im vorfeld nicht bekannt war. Ich finde es schon sehr auffällig das die Beschwerden kurz nach der ersten Impfung aufgetretten sind. Ich bitte Sie mich auf dem schnellsten wege zu Kontaktieren da mir die Gesundheit meiner Tochter doch sehr am Herzen liegt und wir und die Ärzte leider nicht mehr weiter wissen und es meinner Tochter sehr schlecht geht so das Sie auch wenn Sie diese Anfälle bekommt nicht die Schule...

Gardasil bei Impfung Gebärmutterhalskrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilImpfung Gebärmutterhalskrebs-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter Ronja ist im Dezember 2007 mit dem Impfstoff
Gardasil Fer.0,5 ml geimpft worden im Januar hat Sie die zweite Impfung bekommen.
Seid der ersten hat meine Tochter sehr größe Probleme mit dem Kreislauf Ihr Blutdruck steigt innerhalb von minuten aus unerklärlichen gründen sehr stark an.Sie haben jetzt schon sehr viele Untersuchungen hinter sich: Schilddrüse, Kardiologe, Ohrenartz, Augenartz,Zahnartz und Neurologe, es ist in dieser richtung nichts festgestellt worden.
DA ich weis das das Medikament in einem schnell verfahren frei gegeben worden ist besteht vieleicht die möglichkeit das es sich um diese erkarankung um eine Nebenwirkung hadelt die leider im vorfeld nicht bekannt war.
Ich finde es schon sehr auffällig das die Beschwerden kurz nach der ersten Impfung aufgetretten sind.
Ich bitte Sie mich auf dem schnellsten wege zu Kontaktieren da mir die Gesundheit meiner Tochter doch sehr am Herzen liegt und wir und die Ärzte leider nicht mehr weiter wissen und es meinner Tochter sehr schlecht geht so das Sie auch wenn Sie diese Anfälle bekommt nicht die Schule besuchen kann und auch sonst in Ihrem Lebensraum sehr eingeschränkt ist.

Auch hat meine Tochter nach der Impfung über sehr starke schmerzen an der Impfstelle geklagt, der Einstich wurde rot und dick auch nach der zweiten Impfung das gleiche. Die zweit Impfung ist jetzt 4 Wochen her und Die einstichstelle ist immer noch dick und Sie klagt auch noch üner berührungsschmerzen an dieser stelle.

Wer kann mir weiter helfen und oder hat die selben Probleme, habe heute die Firma angeschrieben und um hilfe gebeten. Mal sehen was geschieht!!!

Eingetragen am  als Datensatz 6089
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Abgeschlagenheit, Infektanfälligkeit, Haarausfall, Migräne, Bewusstseinsstörungen, Schwindel, Gliederschmerzen, Sehstörungen, Ohrengeräusche, Muskelschmerzen

Meine Tochter (damals 13) wurde im Dezember 2007 mit Gardasil geimpft. Im Januar 2008 traten gehäuft Ohnmachtsanfälle auf. Sie fühlte sich allgemein matt und war sehr viel krank (insbesondere Erkrankung der Atemwege und Augenentzündungen). Es häuften sich Migräneartige Anfälle. Sie litt unter Halsschmerzen teils ohne sichtbare Infektion. Seit Sommer 2008 litt sie an sehr starkem Haarausfall. Im August 2008 erhielt sie die zweite Impfung - vorher war eine Impfung aufgrund des schlechten Allgemeinszustands nicht möglich. Die Migräne verstärkte sich, es traten gehäuft Ohnmachtsanfälle auf. Sie fühlte sich meist grippig - dachte sie hätte Fieber obwohl sie es nicht hatte. Sie konnte die Schule meist an 2 von 5 Tagen nicht besuchen. Ab Januar 2009 kam dann dauerhaft Schwindel hinzu. Zudem war ihr Gesicht häufig geschwollen und die Beine nahmen ein paar Wochen lang so an Umfang zu dass es extrem schmerzte. Kein Arzt wollte das glauben und die Meinung war, dass man in dem Alter halt mal zunimmt. Aber die Schwellungen gingen wieder zurück nach ein paar Wochen. Zusätzlich litt sie an...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter (damals 13) wurde im Dezember 2007 mit Gardasil geimpft. Im Januar 2008 traten gehäuft Ohnmachtsanfälle auf. Sie fühlte sich allgemein matt und war sehr viel krank (insbesondere Erkrankung der Atemwege und Augenentzündungen). Es häuften sich Migräneartige Anfälle. Sie litt unter Halsschmerzen teils ohne sichtbare Infektion.
Seit Sommer 2008 litt sie an sehr starkem Haarausfall. Im August 2008 erhielt sie die zweite Impfung - vorher war eine Impfung aufgrund des schlechten Allgemeinszustands nicht möglich. Die Migräne verstärkte sich, es traten gehäuft Ohnmachtsanfälle auf. Sie fühlte sich meist grippig - dachte sie hätte Fieber obwohl sie es nicht hatte. Sie konnte die Schule meist an 2 von 5 Tagen nicht besuchen. Ab Januar 2009 kam dann dauerhaft Schwindel hinzu. Zudem war ihr Gesicht häufig geschwollen und die Beine nahmen ein paar Wochen lang so an Umfang zu dass es extrem schmerzte. Kein Arzt wollte das glauben und die Meinung war, dass man in dem Alter halt mal zunimmt. Aber die Schwellungen gingen wieder zurück nach ein paar Wochen. Zusätzlich litt sie an Gliederschmerzen und klagte ständig über Muskelkater ohne Sport gemacht zu haben. Im April wurde eine Vestibuläre Migräne diagnostiziert - sie erhielt ein Epilepsiemittel und der Schwindel und einige andere Symptome hörte nach ca. 4 Wochen auf. Dazu muss man sagen, dass sie dennoch nicht in die Schule gehen konnte - ihr körperlicher Allgemeinzustand war aufgrund des mehrmonatigen Schwindels sehr schlecht. Die Ruhe schien jedoch auch dazu beizutragen, dass der Schwindel sowie andere Symptome vorübergehend verschwand. Mitte September brach der Schwindel wieder aus, dazu Sehstöhrungen, Ohrgeräusche, Muskelschmerzen - sie kann nicht in die Schule gehen und ist nicht in der Lage, mit Freunden etwas zu unternehmen.

Durch Zufall bin ich auf die Berichte auf dieser Webseite gestoßen und finde hier reihenweise ähnliche Erfahrungsberichte - auch in Bezug auf die Untersuchungen, die alle Mädchen ohne Erfolg durchlaufen haben. Die Symptome meiner Tochter sind inzwischen vor allem neurologischer Art - gleichzeitig sehe ich, dass sie sich immer bei relativ geringer körperlicher Belastung verstärken bzw. ausbrechen. Das ganze tritt schubartig auf und verläuft meist sehr ähnlichen Abfolge. Meist endet der Schub mit Halsschmerzen wenn die anderen Schmerzen und Symptome nachlassen.

Ich suche Kontakte zu anderen Betroffenen. Geht es Euch inzwischen besser? Habt Ihr Ärte gefunden, die Euch unterstützen können? Schreibt mir unter sharks@mnet-mail.de

Eingetragen am  als Datensatz 19204
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Übelkeit, Bauchschmerzen, Schwindel

Hallo, ich bin Mama einer 13 jährigen Tochter. Vor einem Jahr habe ich sie gegen den HPV impfen lassen und etwa 6 Monata später begann sie mit ständiger Übelkeit, Bauchschmerzen und Schwindel. Da die Symptome so spät angefangen haben, machte ich mir keinerlei Gedanken, das dies im zusammenhang mit der Impfung steht. Ständig sagte ich ihr, sie soll sich nicht sorgen das sei die Pupertät. Bis ich jetzt auf diesen Bericht gestossen bin und die vielen Beiträge gelesen habe. Ich habe heute schon einige Hebel in Bewegung gesetzt, da wir uns das nicht gefallen lassen dürfen. Zwar sagen die meisten Ärzte das läge alles nicht an der Impfung(dabei haben sie nichts zu befürchten,sie wußten es ja nicht besser), doch werde ich nicht aufgeben. Ich habe noch heute ein Termin bei der Patienten-Vertretung und habe schon einen Anwalt hinzugezogen. Meinen Frauenarzt habe ich in Kenntnis gesetzt und er wird auch am Ball bleiben. Leider wird es bestimmt noch mehr Fälle geben, die so wie ich das alles nicht mit der Impfung in Verbindung bringen. Wir sollten uns alle zusammentun und gemeinsam...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich bin Mama einer 13 jährigen Tochter.
Vor einem Jahr habe ich sie gegen den HPV impfen lassen und etwa 6 Monata später begann sie mit ständiger Übelkeit, Bauchschmerzen und Schwindel.
Da die Symptome so spät angefangen haben, machte ich mir keinerlei Gedanken, das dies im zusammenhang mit der Impfung steht. Ständig sagte ich ihr, sie soll sich nicht sorgen das sei die Pupertät. Bis ich jetzt auf diesen Bericht gestossen bin und die vielen Beiträge gelesen habe.
Ich habe heute schon einige Hebel in Bewegung gesetzt, da wir uns das nicht gefallen lassen dürfen.
Zwar sagen die meisten Ärzte das läge alles nicht an der Impfung(dabei haben sie nichts zu befürchten,sie wußten es ja nicht besser), doch werde ich nicht aufgeben.
Ich habe noch heute ein Termin bei der Patienten-Vertretung und habe schon einen Anwalt hinzugezogen.
Meinen Frauenarzt habe ich in Kenntnis gesetzt und er wird auch am Ball bleiben.
Leider wird es bestimmt noch mehr Fälle geben, die so wie ich das alles nicht mit der Impfung in Verbindung bringen.
Wir sollten uns alle zusammentun und gemeinsam was unternehmen. Unserer Kinder zu liebe.
Wenn Ihr noch Erfahrungen und Ideen habt, meldet Euch bitte bei mir. shirleyveith@yahoo.de

Eingetragen am  als Datensatz 8275
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil Impfung für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Bewusstseinsstörungen

Wir haben unsere 12jährige Tochter entsprechend den Empfehlungen gegen Gebährmutterhalskrebs impfen lassen. Die erste von drei Impfungen verlief ohne Besonderheiten. 14 Tage nach der zweiten Impfung traten erhebliche Störungen auf. Unserer Tochter wird häufig schwarz vor Augen. Ohne Vorankündigung verliert sie plötzlich für Sekunden das Bewußtsein und fällt um. Es kam schon zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr. Die Abstände zwischen den Ausfallerscheinungen scheinen kürzer zu werden. Wir haben begonnen, das Problem medizinisch untersuchen zu lassen, vermuten aber aufgrund einiger Erkenntnisse aus Medienberichten, dass die Gebährmutter- halskrebsimpfung ursächlich sein dürfte.

Gardasil Impfung bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasil ImpfungHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wir haben unsere 12jährige Tochter entsprechend den Empfehlungen gegen
Gebährmutterhalskrebs impfen lassen.
Die erste von drei Impfungen verlief ohne Besonderheiten.
14 Tage nach der zweiten Impfung traten erhebliche Störungen auf. Unserer
Tochter wird häufig schwarz vor Augen. Ohne Vorankündigung verliert sie
plötzlich für Sekunden das Bewußtsein und fällt um.
Es kam schon zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr.
Die Abstände zwischen den Ausfallerscheinungen scheinen kürzer zu werden.

Wir haben begonnen, das Problem medizinisch untersuchen zu lassen, vermuten
aber aufgrund einiger Erkenntnisse aus Medienberichten, dass die Gebährmutter-
halskrebsimpfung ursächlich sein dürfte.

Eingetragen am  als Datensatz 8168
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):150 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Kreislaufstörungen, Panikattacken

Meine Tochter (15) bekam im Dezember ihre 3. Impfung (auf Empfehlung der Ärztin kombiniert mit Masern-Mumps-Röteln). Noch in der Praxis bekam sie Probleme mit dem Kreislauf, die Ärztin hat sie aber in die Schule zurück geschickt. Dort ist sie 2 Stunden später bewußtlos vom Stuhl gekippt. Der Notarzt meinte sie hätte hyperventilliert, wir sollen sie nach Hause nehmen und beobachten. In den folgenden 5 Tagen ging es ihr extrem schlecht. Immer wieder bekam sie Panikattacken, Atemprobleme und verlor kurzzeitig das Bewußtsein. wenn sie wieder \"da\" war konnte sie zuerst nicht sprechen. Sie war 5 Wochen nicht in der Schule. Vor der Impfung war sie übrigens quietschfidel und völlig normal....

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter (15) bekam im Dezember ihre 3. Impfung (auf Empfehlung der Ärztin kombiniert mit Masern-Mumps-Röteln). Noch in der Praxis bekam sie Probleme mit dem Kreislauf, die Ärztin hat sie aber in die Schule zurück geschickt. Dort ist sie 2 Stunden später bewußtlos vom Stuhl gekippt. Der Notarzt meinte sie hätte hyperventilliert, wir sollen sie nach Hause nehmen und beobachten. In den folgenden 5 Tagen ging es ihr extrem schlecht. Immer wieder bekam sie Panikattacken, Atemprobleme und verlor kurzzeitig das Bewußtsein. wenn sie wieder \"da\" war konnte sie zuerst nicht sprechen. Sie war 5 Wochen nicht in der Schule. Vor der Impfung war sie übrigens quietschfidel und völlig normal....

Eingetragen am  als Datensatz 6141
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Gardasil und HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

Gardasil wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Gardasil, Gabdasil, Gadarsil, Gardacil(Impfung), Gadasil, HPV-Impfung, Garadasil, Gardasil Impfung, Gardisil, Gardasi, Cardasil, Gardasin, Garadsil, Gardasiel, Gardasil 3°, Gardasil 9

HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Gebärmutterhalskrebs-Impfung, HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung, Impfung Gebärmutterhalskrebs, Impfung HPV-Virus

[]