Schwindel bei Gardasil

Nebenwirkung Schwindel bei Medikament Gardasil

Insgesamt haben wir 289 Einträge zu Gardasil. Bei 20% ist Schwindel aufgetreten.

Wir haben 59 Patienten Berichte zu Schwindel bei Gardasil.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg580
Durchschnittliches Alter in Jahren270
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,720,00

Gardasil wurde von Patienten, die Schwindel als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Gardasil wurde bisher von 30 sanego-Benutzern, wo Schwindel auftrat, mit durchschnittlich 2,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwindel bei Gardasil:

 

Gardasil für Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Kopfschmerzen, Schwindel, Kreislaufstörungen

Gleich nach der Impfung, noch in der Praxis erlitt meine ältere Tochter(15) 3 mal einen Kreislaufzusammenbruch mit Zuckungen am ganzen Körper, vergleichbar wie bei einem Epileptischen Anfall.So etwas ist bis jetzt bei noch keiner Impfung passiert.Wir waren noch ca. 1 1/2 Stunden in der Praxis bis meine Tochter nach Hause konnte.Meiner kleinen Tochter(13)ging es direkt nach der Impfung ganz gut. Nach 2 Tagen allerdings kamen bei ihr Beschwerden wie Magenkrämpfe und so starke Kopfschmerzen, dass sie weinend im Bett lag.Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich die 2. Impfung überhaupt noch machen lasse.Ein gutes Gefühl habe ich nicht mehr dabei.Ich habe Angst, was wohl bei der 2. Spritze mit meiner älteren Tochter passiert.

Gardasil bei Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilGebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gleich nach der Impfung, noch in der Praxis erlitt meine ältere Tochter(15) 3 mal einen Kreislaufzusammenbruch mit Zuckungen am ganzen Körper, vergleichbar wie bei einem Epileptischen Anfall.So etwas ist bis jetzt bei noch keiner Impfung passiert.Wir waren noch ca. 1 1/2 Stunden in der Praxis bis meine Tochter nach Hause konnte.Meiner kleinen Tochter(13)ging es direkt nach der Impfung ganz gut. Nach 2 Tagen allerdings kamen bei ihr Beschwerden wie Magenkrämpfe und so starke Kopfschmerzen, dass sie weinend im Bett lag.Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich die 2. Impfung überhaupt noch machen lasse.Ein gutes Gefühl habe ich nicht mehr dabei.Ich habe Angst, was wohl bei der 2. Spritze mit meiner älteren Tochter passiert.

Eingetragen am  als Datensatz 6469
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Bewusstseinsstörungen, Zwischenblutungen, Durchfall, Magenschmerzen, Lymphknotenschwellung, Sehstörungen, Empfindungsstörungen, Schmerzen

Meine Tochter bekam im Mai letzten Jahres die erste Impfung. Die Nebewirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel waren überschaubar. Im Juli erhielt sie die 2. Impfung. Die Nebenwirkungen nahmen zu. Zusätzlich wurde sie immer mal bewußtlos. Dann kamen noch ewig wiederkehrende Zwischenblutungen dazu. Dies veranlasste den Arzt ihr eine andere Pille zu verschreiben, da sie ihre alte wohl nicht mehr vertrage.Dann im Dezember die 3. Impfung. Der Arm tat ihr mehrere Tage weh, sie bekam Durchfall und klagte über Magenschmerzen. Dann schwollen irgendwann die Lymphdrüsen an. Ein Arztbesuch incl Blutabnahme brachte kein Ergebnis. Alles in bester Ordnung. Mal war es 3 bis 4 Tage in Ordnung, dann ging es wieder los. Zusätzlich klagte sie über schlechtes Sehen. Anfang April kam ein Kribbeln in den Füßen dazu, die Lymphdrüsen schwollen wieder an. Eine Woche später kam ein Kribbeln in den Händen dazu und Schmerzen in Armen und Beinen. Wieder ein Besuch beim Arzt. Kein Ergebnis! Sehr warscheinlich die Psyche. Und dann ging es auf einmal ganz schnell. Meine Tochter konnte keine Treppen...

Gardasil Impfung bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasil ImpfungHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter bekam im Mai letzten Jahres die erste Impfung. Die Nebewirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel waren überschaubar. Im Juli erhielt sie die 2. Impfung. Die Nebenwirkungen nahmen zu. Zusätzlich wurde sie immer mal bewußtlos. Dann kamen noch ewig wiederkehrende Zwischenblutungen dazu. Dies veranlasste den Arzt ihr eine andere Pille zu verschreiben, da sie ihre alte wohl nicht mehr vertrage.Dann im Dezember die 3. Impfung. Der Arm tat ihr mehrere Tage weh, sie bekam Durchfall und klagte über Magenschmerzen. Dann schwollen irgendwann die Lymphdrüsen an. Ein Arztbesuch incl Blutabnahme brachte kein Ergebnis. Alles in bester Ordnung. Mal war es 3 bis 4 Tage in Ordnung, dann ging es wieder los. Zusätzlich klagte sie über schlechtes Sehen. Anfang April kam ein Kribbeln in den Füßen dazu, die Lymphdrüsen schwollen wieder an. Eine Woche später kam ein Kribbeln in den Händen dazu und Schmerzen in Armen und Beinen. Wieder ein Besuch beim Arzt. Kein Ergebnis! Sehr warscheinlich die Psyche. Und dann ging es auf einmal ganz schnell. Meine Tochter konnte keine Treppen mehr steigen, sehr schlecht gehen, nicht mehr schreiben da sie den Stift nicht mehr halten konnte.Am Sonntag den 04. Mai in Krhs - neurologische Ambulanz. Diagnose - Guillain Barre Syndrom.Bis Dienstags waren die Lähmungen komplett auf die Beine und die Arme übergegangen. Die linke Gesichtshälfte hing herunter wie nach einem Schlaganfall!! Kauen war nicht mehr möglich. Essen gab es nur noch als passierte Kost. Trinken kippte sie sich mit angewinkelten Armen(strecken war unmöglich) und fast lahmen Händen aus einer Schnabeltasse in den Mund.Es war so furchtbar anzusehen. Besucher wie Freundinnen oder die Klassenlehrerin verließen weinend oder sehr schockiert nach dem Besuch wider das Krankenhaus.Sie bekam dann eine Therapie mit Immunglobulinen über 5 Tage, und es kamen keine neuen Lähmungen dazu. Nach 5 Tagen wurde es etwas besser, aber sie hatte schreckliche Schmerzen am ganzen Körper und unerträgliche Kopfschmerzen.
Seit dem 27. Mai geht sie zur Reha. Sie kann mit Einschränkungen wieder gehen. Feinmotorische Dinge muß sie erst wieder erlernen. Die linke Gesichtshälfte ist immer noch beinträchtigt. Sie hat einen Ruhepuls von 100 bis 120 und erhöhte Leberwerte. Und Sie war vor den Impfungen niemals ernsthaft erkrankt, sondern ein immer quirliges lebenslustiges Kind. Ich kann allen Müttern nur dringend raten ihre Töchter um Gottes Willen nicht impfen zu lassen!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 8190
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Abgeschlagenheit, Infektanfälligkeit, Haarausfall, Migräne, Bewusstseinsstörungen, Schwindel, Gliederschmerzen, Sehstörungen, Ohrengeräusche, Muskelschmerzen

Meine Tochter (damals 13) wurde im Dezember 2007 mit Gardasil geimpft. Im Januar 2008 traten gehäuft Ohnmachtsanfälle auf. Sie fühlte sich allgemein matt und war sehr viel krank (insbesondere Erkrankung der Atemwege und Augenentzündungen). Es häuften sich Migräneartige Anfälle. Sie litt unter Halsschmerzen teils ohne sichtbare Infektion. Seit Sommer 2008 litt sie an sehr starkem Haarausfall. Im August 2008 erhielt sie die zweite Impfung - vorher war eine Impfung aufgrund des schlechten Allgemeinszustands nicht möglich. Die Migräne verstärkte sich, es traten gehäuft Ohnmachtsanfälle auf. Sie fühlte sich meist grippig - dachte sie hätte Fieber obwohl sie es nicht hatte. Sie konnte die Schule meist an 2 von 5 Tagen nicht besuchen. Ab Januar 2009 kam dann dauerhaft Schwindel hinzu. Zudem war ihr Gesicht häufig geschwollen und die Beine nahmen ein paar Wochen lang so an Umfang zu dass es extrem schmerzte. Kein Arzt wollte das glauben und die Meinung war, dass man in dem Alter halt mal zunimmt. Aber die Schwellungen gingen wieder zurück nach ein paar Wochen. Zusätzlich litt sie an...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter (damals 13) wurde im Dezember 2007 mit Gardasil geimpft. Im Januar 2008 traten gehäuft Ohnmachtsanfälle auf. Sie fühlte sich allgemein matt und war sehr viel krank (insbesondere Erkrankung der Atemwege und Augenentzündungen). Es häuften sich Migräneartige Anfälle. Sie litt unter Halsschmerzen teils ohne sichtbare Infektion.
Seit Sommer 2008 litt sie an sehr starkem Haarausfall. Im August 2008 erhielt sie die zweite Impfung - vorher war eine Impfung aufgrund des schlechten Allgemeinszustands nicht möglich. Die Migräne verstärkte sich, es traten gehäuft Ohnmachtsanfälle auf. Sie fühlte sich meist grippig - dachte sie hätte Fieber obwohl sie es nicht hatte. Sie konnte die Schule meist an 2 von 5 Tagen nicht besuchen. Ab Januar 2009 kam dann dauerhaft Schwindel hinzu. Zudem war ihr Gesicht häufig geschwollen und die Beine nahmen ein paar Wochen lang so an Umfang zu dass es extrem schmerzte. Kein Arzt wollte das glauben und die Meinung war, dass man in dem Alter halt mal zunimmt. Aber die Schwellungen gingen wieder zurück nach ein paar Wochen. Zusätzlich litt sie an Gliederschmerzen und klagte ständig über Muskelkater ohne Sport gemacht zu haben. Im April wurde eine Vestibuläre Migräne diagnostiziert - sie erhielt ein Epilepsiemittel und der Schwindel und einige andere Symptome hörte nach ca. 4 Wochen auf. Dazu muss man sagen, dass sie dennoch nicht in die Schule gehen konnte - ihr körperlicher Allgemeinzustand war aufgrund des mehrmonatigen Schwindels sehr schlecht. Die Ruhe schien jedoch auch dazu beizutragen, dass der Schwindel sowie andere Symptome vorübergehend verschwand. Mitte September brach der Schwindel wieder aus, dazu Sehstöhrungen, Ohrgeräusche, Muskelschmerzen - sie kann nicht in die Schule gehen und ist nicht in der Lage, mit Freunden etwas zu unternehmen.

Durch Zufall bin ich auf die Berichte auf dieser Webseite gestoßen und finde hier reihenweise ähnliche Erfahrungsberichte - auch in Bezug auf die Untersuchungen, die alle Mädchen ohne Erfolg durchlaufen haben. Die Symptome meiner Tochter sind inzwischen vor allem neurologischer Art - gleichzeitig sehe ich, dass sie sich immer bei relativ geringer körperlicher Belastung verstärken bzw. ausbrechen. Das ganze tritt schubartig auf und verläuft meist sehr ähnlichen Abfolge. Meist endet der Schub mit Halsschmerzen wenn die anderen Schmerzen und Symptome nachlassen.

Ich suche Kontakte zu anderen Betroffenen. Geht es Euch inzwischen besser? Habt Ihr Ärte gefunden, die Euch unterstützen können? Schreibt mir unter sharks@mnet-mail.de

Eingetragen am  als Datensatz 19204
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schmerzen, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Ohrengeräusche, Sehkraftverlust

Meine Tochter, 14, hatte im November 07 die erste Impfung, im Januar 08 die zweite Impfung. Beide Male Schmerzen im Oberarm, die mehrere Tage anhielten. Seitdem klagt meine Tochter über Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Gleichgewichtsstörungen, Ohrgeräusche, Seeschwäche. Sie ist zittrig, schlapp und müde. Die Beschwerden halten bis heute an, sodass sie öfters die Schule nicht besuchen konnte. Die dritte Impfung wird meine Tochter nicht bekommen!

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter, 14, hatte im November 07 die erste Impfung, im Januar 08 die zweite Impfung. Beide Male Schmerzen im Oberarm, die mehrere Tage anhielten. Seitdem klagt meine Tochter über Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Gleichgewichtsstörungen, Ohrgeräusche, Seeschwäche. Sie ist zittrig, schlapp und müde. Die Beschwerden halten bis heute an, sodass sie öfters die Schule nicht besuchen konnte. Die dritte Impfung wird meine Tochter nicht bekommen!

Eingetragen am  als Datensatz 6468
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schwindel, Schmerzen, Empfindungsstörungen, Tremor

Hallo, ich habe Anfang April 2007 die erste Impfdosis bekommen und mich dann auch ziemlich schnell gegen die 2 weiteren Impfungen entschlossen. Ich bin sofort nachdem die Spritze wieder draußen war kollabiert und meine ganze linke Köperhälfte war taub. Das Taubheitsgefühl hielt zum Glück nur etwa eine viertel Stunde an. Zudem konnte ich meinen linken Arm (an dem die Impfung durchgeführt wurde) etwas 2 Monate nur eingeschränkt benutzen, da ich Schmerzen hatte, die von der Stärke her schon nichtmehr mit einem schlimmen Muskelkater vergleichbar waren. Zudem haben sich seit der Impfung Schwindelanfälle gehäuft. Und nun zittert seit dem 7. November mein rechter Arm, das wird Tremor genannt. Ich möchte nicht sagen, dass das Zittern von der Impfung kommt aber nun ist der 5. Januar und die Ärzte haben immernoch keinen Grund dafür gefunden. Ich war inzwischen schon zweimal im Krankenhaus, einmal davon in einer Uniklinik. Mir wurde zweimal Nerven-/Hirnwasser entnommen, ich war dreimal in der Kernspintomographie und habe inzwischen schon mehr als 10 EEGs hinter mir. Dazu kommen nun bald...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich habe Anfang April 2007 die erste Impfdosis bekommen und mich dann auch ziemlich schnell gegen die 2 weiteren Impfungen entschlossen.
Ich bin sofort nachdem die Spritze wieder draußen war kollabiert und meine ganze linke Köperhälfte war taub. Das Taubheitsgefühl hielt zum Glück nur etwa eine viertel Stunde an. Zudem konnte ich meinen linken Arm (an dem die Impfung durchgeführt wurde) etwas 2 Monate nur eingeschränkt benutzen, da ich Schmerzen hatte, die von der Stärke her schon nichtmehr mit einem schlimmen Muskelkater vergleichbar waren. Zudem haben sich seit der Impfung Schwindelanfälle gehäuft.
Und nun zittert seit dem 7. November mein rechter Arm, das wird Tremor genannt. Ich möchte nicht sagen, dass das Zittern von der Impfung kommt aber nun ist der 5. Januar und die Ärzte haben immernoch keinen Grund dafür gefunden. Ich war inzwischen schon zweimal im Krankenhaus, einmal davon in einer Uniklinik. Mir wurde zweimal Nerven-/Hirnwasser entnommen, ich war dreimal in der Kernspintomographie und habe inzwischen schon mehr als 10 EEGs hinter mir. Dazu kommen nun bald noch etliche andere Untersuchungen und ich bin sehr eingeschränkt, was Schule angeht, da ich mit dem Zittern auch nicht schreiben kann.
Wie gesagt, ich kann nicht beweisen, dass das eine Auswirkung der Impfung ist, aber uns gehen langsam die Ideen aus.

Eingetragen am  als Datensatz 5723
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Übelkeit, Schwindel, Ohrengeräusche, Bauchschmerzen, Erbrechen

Meine 16jährige Tochter ist vor zwei Monaten mit diesem Impfstoff zum ersten mal geimpft worden.Damals traten nach wenigen Stunden folgende Symphtome auf:starke Übelkeit,Schwindel,dröhnen in den Ohren mit abschließendem Kreislaufversagen!! Heute erfolgte die zweite von drei Impfungen.Nach knapp zwei Stunden begann eine starke Übelkeit mit starken Bauchschmerzen.Nach weiteren zwei Stunden extrem starkes Erbrechen.Die Übelkeit verschwand aber die Bauchschmerzen sind nach wie vor vorhanden!

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine 16jährige Tochter ist vor zwei Monaten mit diesem Impfstoff zum ersten mal geimpft worden.Damals traten nach wenigen Stunden folgende Symphtome auf:starke Übelkeit,Schwindel,dröhnen in den Ohren mit abschließendem Kreislaufversagen!!
Heute erfolgte die zweite von drei Impfungen.Nach knapp zwei Stunden begann eine starke Übelkeit mit starken Bauchschmerzen.Nach weiteren zwei Stunden extrem starkes Erbrechen.Die Übelkeit verschwand aber die Bauchschmerzen sind nach wie vor vorhanden!

Eingetragen am  als Datensatz 698
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Bauchkrämpfe, Schwindelanfälle, Schweißausbrüche, Übelkeit, Kreislaufstörung

Hi, ich bin 17 und habe heute meine erste Spritze gegen HPV bekommen und ca. 4 Stunden danach bekam ich starke Bauchkrämpfe, Schwindelanfälle, Schweißausbrüche, Übelkeit und Kreislaufversagen. Diese Symptome treten immer in Schüben auf und halten jetzt schon mehrere Stunden an. Ehrlich gesagt hab ich nicht wirklich Bock auf die zweite Spritze. :-)

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hi, ich bin 17 und habe heute meine erste Spritze gegen HPV bekommen und ca. 4 Stunden danach bekam ich starke Bauchkrämpfe, Schwindelanfälle, Schweißausbrüche, Übelkeit und Kreislaufversagen. Diese Symptome treten immer in Schüben auf und halten jetzt schon mehrere Stunden an. Ehrlich gesagt hab ich nicht wirklich Bock auf die zweite Spritze. :-)

Eingetragen am  als Datensatz 882
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Lichtempfindlichkeit

Hallo, ich habe mich bereits Anfang Februar mit dem Impfstoff impfen lassen und hatte am Tag nach der Impfung bereits Nebenwirkungen von Schwindel, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Übelkeit und Licht über empfindlichkeit. Da die Nebenwirkungen 2 Wochen später immer noch da waren, wurde ich ins Krankenhaus eingewiesen und eine LP (Lumbalpunktion, Entnahme von Gehirnwasser) durchgeführt um auszuschließen das es eine Hirnhautentzündung ist. Mittlerweile ist die Impfung über 5 Wochen her und die Nebenwirkungen haben sich verschlimmert. Die Kopfschmerzen sind durchgehend da und so stark, dass ich nicht mehr weg gehen kann, Auto fahren oder lange stehen und sitzen kann, weil es mit den Schmerzen nur im liegen auszuhalten ist. Mir wurden zwar Schmerztabletten verschrieben, aber die Wirkung ist auch nur gering. Die Ärzte sind immer noch im unklaren was ich haben und wollen desweiteren ein EEG und MRT durchführen. Meiner Meinung nach ist das Medikament sehr schlecht unter den Ärzten bekannt, was Nebenwirkungen betrifft. Viele Ärzte sind der Meinung das meine Nebenwirkungen zufällig...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich habe mich bereits Anfang Februar mit dem Impfstoff impfen lassen und hatte am Tag nach der Impfung bereits Nebenwirkungen von Schwindel, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Übelkeit und Licht über empfindlichkeit. Da die Nebenwirkungen 2 Wochen später immer noch da waren, wurde ich ins Krankenhaus eingewiesen und eine LP (Lumbalpunktion, Entnahme von Gehirnwasser) durchgeführt um auszuschließen das es eine Hirnhautentzündung ist. Mittlerweile ist die Impfung über 5 Wochen her und die Nebenwirkungen haben sich verschlimmert. Die Kopfschmerzen sind durchgehend da und so stark, dass ich nicht mehr weg gehen kann, Auto fahren oder lange stehen und sitzen kann, weil es mit den Schmerzen nur im liegen auszuhalten ist. Mir wurden zwar Schmerztabletten verschrieben, aber die Wirkung ist auch nur gering. Die Ärzte sind immer noch im unklaren was ich haben und wollen desweiteren ein EEG und MRT durchführen.

Meiner Meinung nach ist das Medikament sehr schlecht unter den Ärzten bekannt, was Nebenwirkungen betrifft. Viele Ärzte sind der Meinung das meine Nebenwirkungen zufällig nach der Impfung aufgetreten sind, was ich mir nicht vorstellen kann, da ich vor der Impfung kern gesund war. Diese Impfung war meine erste HPV Impfung und auch meine letzte, da ich nicht noch weitere Nebenwirkungen auf mich nehmen werde. Ich denke mal wem etwas an seiner Gesundheit liegt, sollte sich erst mal nicht impfen lassen, da jetzt schon sehr viele die sich impfen lassen haben mit Nebenwirkungen zu kämpfen haben.

Eingetragen am  als Datensatz 13953
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Magenkrämpfe, Schwindel, Schmerzen

Hallo, ich bin 14 und habe am freitag (13.6.08) meine 2. impfung bekommen, die ich genau wie die erste in den Arm bekommen habe. Seit dem kann ich meinen linken arm nur unter schmerzen bewegen,habe starke magenkrämpfe und es fühlt sich an als hätte ich eine metall platte unter der Haut am bauch! Zudem habe ich schwindelgefuehle und kann nachts wegen den schmerzen nicht meghr schlafen! Montag werde ich jetzt erstmal zu dem arzt gehen der mir die Gardasil gesetzt hat und micvh erkundigen wieso es so ist. Also ich persönlich bin nicht sehr ueberzeugt von der wirksamkeit und will nicht wissen wie es dann erst nach der 3. impfung ist!

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich bin 14 und habe am freitag (13.6.08) meine 2. impfung bekommen, die ich genau wie die erste in den Arm bekommen habe. Seit dem kann ich meinen linken arm nur unter schmerzen bewegen,habe starke magenkrämpfe und es fühlt sich an als hätte ich eine metall platte unter der Haut am bauch! Zudem habe ich schwindelgefuehle und kann nachts wegen den schmerzen nicht meghr schlafen! Montag werde ich jetzt erstmal zu dem arzt gehen der mir die Gardasil gesetzt hat und micvh erkundigen wieso es so ist.
Also ich persönlich bin nicht sehr ueberzeugt von der wirksamkeit und will nicht wissen wie es dann erst nach der 3. impfung ist!

Eingetragen am  als Datensatz 8486
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):40
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Übelkeit, Bauchschmerzen, Schwindel

Hallo, ich bin Mama einer 13 jährigen Tochter. Vor einem Jahr habe ich sie gegen den HPV impfen lassen und etwa 6 Monata später begann sie mit ständiger Übelkeit, Bauchschmerzen und Schwindel. Da die Symptome so spät angefangen haben, machte ich mir keinerlei Gedanken, das dies im zusammenhang mit der Impfung steht. Ständig sagte ich ihr, sie soll sich nicht sorgen das sei die Pupertät. Bis ich jetzt auf diesen Bericht gestossen bin und die vielen Beiträge gelesen habe. Ich habe heute schon einige Hebel in Bewegung gesetzt, da wir uns das nicht gefallen lassen dürfen. Zwar sagen die meisten Ärzte das läge alles nicht an der Impfung(dabei haben sie nichts zu befürchten,sie wußten es ja nicht besser), doch werde ich nicht aufgeben. Ich habe noch heute ein Termin bei der Patienten-Vertretung und habe schon einen Anwalt hinzugezogen. Meinen Frauenarzt habe ich in Kenntnis gesetzt und er wird auch am Ball bleiben. Leider wird es bestimmt noch mehr Fälle geben, die so wie ich das alles nicht mit der Impfung in Verbindung bringen. Wir sollten uns alle zusammentun und gemeinsam...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich bin Mama einer 13 jährigen Tochter.
Vor einem Jahr habe ich sie gegen den HPV impfen lassen und etwa 6 Monata später begann sie mit ständiger Übelkeit, Bauchschmerzen und Schwindel.
Da die Symptome so spät angefangen haben, machte ich mir keinerlei Gedanken, das dies im zusammenhang mit der Impfung steht. Ständig sagte ich ihr, sie soll sich nicht sorgen das sei die Pupertät. Bis ich jetzt auf diesen Bericht gestossen bin und die vielen Beiträge gelesen habe.
Ich habe heute schon einige Hebel in Bewegung gesetzt, da wir uns das nicht gefallen lassen dürfen.
Zwar sagen die meisten Ärzte das läge alles nicht an der Impfung(dabei haben sie nichts zu befürchten,sie wußten es ja nicht besser), doch werde ich nicht aufgeben.
Ich habe noch heute ein Termin bei der Patienten-Vertretung und habe schon einen Anwalt hinzugezogen.
Meinen Frauenarzt habe ich in Kenntnis gesetzt und er wird auch am Ball bleiben.
Leider wird es bestimmt noch mehr Fälle geben, die so wie ich das alles nicht mit der Impfung in Verbindung bringen.
Wir sollten uns alle zusammentun und gemeinsam was unternehmen. Unserer Kinder zu liebe.
Wenn Ihr noch Erfahrungen und Ideen habt, meldet Euch bitte bei mir. shirleyveith@yahoo.de

Eingetragen am  als Datensatz 8275
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für Gebärmutterhalskrebs mit Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen

Ich bin jasmin und 15 Jahre alt. Ein paar Monate nach der Impfung hatte ich extreme Bauchschmerzen hab mir aber nichts dabei gedacht, weil ich dachte es ist wegen meiner Periode. Aber als es nach ein paar Wochen immernoch nicht aufgehört hat hab ich mir sorgen gemacht und bin zum arzt gegangen. Er hat es wie immer alles auf die Pubertät geschoben und ich sollte mehr trinken. Es wurde einfach nicht besser und es kamen immer mehr Nebenwirkungen. Dazu kamen Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und ständig wurden meine arme und Beine schwach, Druck auf der brust und taub. Durch meinen Nebenwirkungen bin ich öfters umgekippt und War sehr oft im Krankenhaus. Sehr oft. Sie haben mich von Kopf bis Fuß untersucht doch haben nichts gefunden. Sie glaubten mir nicht mehr. Weil sie nichts mehr gefunden haben, haben sie es auf die Psyche geschoben. Doch ich ließ mir nicht ausreden das irgendwas mir mir los ist. Die Schmerzen wurden immer schlimmer, sodass ich nächst nicht mehr schlafen konnte. Ich fühlte mich jeden Tag schwächer und kranker. Durch das soviele fehlen in der schule (wegen diesen...

Gardasil bei Gebärmutterhalskrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilGebärmutterhalskrebs3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin jasmin und 15 Jahre alt. Ein paar Monate nach der Impfung hatte ich extreme Bauchschmerzen hab mir aber nichts dabei gedacht, weil ich dachte es ist wegen meiner Periode. Aber als es nach ein paar Wochen immernoch nicht aufgehört hat hab ich mir sorgen gemacht und bin zum arzt gegangen. Er hat es wie immer alles auf die Pubertät geschoben und ich sollte mehr trinken. Es wurde einfach nicht besser und es kamen immer mehr Nebenwirkungen. Dazu kamen Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und ständig wurden meine arme und Beine schwach, Druck auf der brust und taub. Durch meinen Nebenwirkungen bin ich öfters umgekippt und War sehr oft im Krankenhaus. Sehr oft. Sie haben mich von Kopf bis Fuß untersucht doch haben nichts gefunden. Sie glaubten mir nicht mehr. Weil sie nichts mehr gefunden haben, haben sie es auf die Psyche geschoben. Doch ich ließ mir nicht ausreden das irgendwas mir mir los ist. Die Schmerzen wurden immer schlimmer, sodass ich nächst nicht mehr schlafen konnte. Ich fühlte mich jeden Tag schwächer und kranker. Durch das soviele fehlen in der schule (wegen diesen schmerzen) sind meine Schulnoten immer schlechter geworden. Ich bekam Depressionen und hab mich Zuhause eingeschlossen, weil ich Angst hatte das ich diese symptome draussen habe und keiner bei mir ist. Ich fing an jede Nacht zu weinen einfach aus Verzweiflung. Ich habe den ganzen tag geschlafen, weil ich nachts keine Schlaf bekam. Die Symptome waren nächst am schlimmsten sogar so schlimm das ich das Gefühl hatte ich zu übergeben. So übertrieben es sich auch anhören mag, hatte ich sogar schon selbstmordgedanken.
Ich hoffe ich konnte vielen Mädchen aus der Seele sprechen.
LG jasmin

Eingetragen am  als Datensatz 68344
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Infektanfälligkeit, Haarausfall, Empfindungsstörungen, Schwindel

Meine Tochter (15 Jahre) erhielt im Nov. 07 die 3. Impfung. Nach allen 3 Impfterminen war sie abgeschlagen und müde. Im Dezember trat eine starke Bronchitis auf, danach ständig wiederkehrende Infekte bis Februar. Seit Januar litt sie unter sehr starkem Haarausfall. Hiergegen wurde Pantovigar und später Zink verordnet (Haarausfall ist unter Medikation zurückgegangen). Nachdem sie seit Anfang März 2008 über Taubheitsgefühl der linken Hand (4 Finger) klagte, wurde ihr vom Internisten zunächst Neuro-Stada Vit. B1, B6 verordnet, es trat keine Besserung ein. Danach suchten wir einen Neurologen auf. Sämtliche Untersuchungen (EEG, MRT, EKG, Evozierte Potentiale, Extracranieller Doppler, Duplex) waren ohne Befund. MRT-Aufnahme der HWS zeigte Abweichungen, daher wurde ein Lumbalpunktion durchgeführt, um Tumor, Borreliose, MS, Pfeiffersches Drüsenfieber etc. auszuschließen. Es stellte sich heraus, dass die Auffälligkeiten im MRT mit aller Wahrscheinlichkeit Artefakte, verursacht durch ihre feste Zahnspange, sind. Nach der Punktion litt sie eine Woche unter wahnsinnig starken...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter (15 Jahre) erhielt im Nov. 07 die 3. Impfung. Nach allen 3 Impfterminen war sie abgeschlagen und müde. Im Dezember trat eine starke Bronchitis auf, danach ständig wiederkehrende Infekte bis Februar. Seit Januar litt sie unter sehr starkem Haarausfall. Hiergegen wurde Pantovigar und später Zink verordnet (Haarausfall ist unter Medikation zurückgegangen).

Nachdem sie seit Anfang März 2008 über Taubheitsgefühl der linken Hand (4 Finger) klagte, wurde ihr vom Internisten zunächst Neuro-Stada Vit. B1, B6 verordnet, es trat keine Besserung ein. Danach suchten wir einen Neurologen auf. Sämtliche Untersuchungen (EEG, MRT, EKG, Evozierte Potentiale, Extracranieller Doppler, Duplex) waren ohne Befund. MRT-Aufnahme der HWS zeigte Abweichungen, daher wurde ein Lumbalpunktion durchgeführt, um Tumor, Borreliose, MS, Pfeiffersches Drüsenfieber etc. auszuschließen. Es stellte sich heraus, dass die Auffälligkeiten im MRT mit aller Wahrscheinlichkeit Artefakte, verursacht durch ihre feste Zahnspange, sind. Nach der Punktion litt sie eine Woche unter wahnsinnig starken Kopfschmerzen und musste starke Schmerzmittel nehmen, nur flaches Liegen war möglich.
Danach war sie genau 3 Tage in der Lage, aufzustehen und die Schule zu besuchen, bevor sie zusammenbrach und notfallmäßig in die Klinik eingeliefert wurde, da sie unter akutem Drehschwindel litt, der sofort beim Auftrichten eintrat.
Im einwöchigen Klinikaufenthalt wurden alle möglichen Ausschlussuntersuchungen (EEG, EKG, HNO-Abklärung zum Ausschluss vestibulärer Ursachen) durchgeführt, ohne Ergebnis bzw. sie wurde entlassen mit dem \\\\\\\"hilflosen\\\\\\\" Hinweis der Ärtze, dass die Taubheit der Hand und der andauernde Schwindel psychisch bedingt seien. Danach erneut veranlaßte MRT`s des niedergelassenen Neurologen zum Ausschluss von Liquorleck/Hirndruckveränderungen nach Lumbalpunktion waren nicht eindeutig: wenn ein Liquorleck bestanden hatte, war dies inzwischen geschlossen.

Meine Tochter brach dann erneut zusammen und wurde wiederum in die Klinik (diesmal eine andere) eingeliefert. Wiederholung aller möglichen serologischen Untersuchungen und HNO-Abklärung sowie augenärztliche Untersuchung mit dem Befund \\\\\\\"diskrete Papillenunschärfe links). Auf mein Drängen wurde in der Klinik mit Physiotherapie begonnen, die rasch eine spürbare Verbesserung brachte, ihre Standsicherheit verbesserte sich.

Nach einwöchigem Klinikaufenthalt wird sie jetzt weiter ambulant physiotherapeutisch betreut. Eine ambulante Nachuntersuchung der Augen ergab, dass ein Ödem hinter dem Augen bestanden hatte; Ursache unklar, möglicherweise Folge der Lumpalpunktion. Außerdem hat sich ihre Sehschärfe innerhalb von wenigen Monaten stark verschlechtert, von -0,25 auf -1,25 bzw. -1,75
Der Zustand der Hand (Sensibilitätsstörung) ist unverändert, wir lassen in dieser Richtung keine weiteren Untersuchungen mehr durchführen, da jede weitere apparative Diagnostik zu einer weiteren Phatologisierung führt.

Wichtiger Hinweis: Auf mein Drängen hin erfolgte eine Meldung der Symptome als mögliche Nebenwirkung der Impfung mit Gardasil. Gemäß Berufsordnung sind die Ärzte verpflichtet, sog. unerwünschte Arzneimittelwirkungen (auch Verdachtsfälle) an die Arzneimittelkommission zu melden. Alle Betroffenen sollten dringend darauf bestehen, damit die zuständigen Überwachungsbehörden \\\\\\\"aufwachen\\\\\\\". Die Dunkelziffer (nicht gemeldete Nebenwirkungen) ist sehr, sehr hoch und die wenigen Betroffenen, die darauf bestehen, werden von einigen Ärzten noch als \\\\\\\"Spinner\\\\\\\" abgetan.

Mit Sicherheit läßt sich natürlich nicht sagen, ob der Drehschwindel durch die Punktion verursacht wurde oder auch eine Nebenwirkung der Impfung ist bzw. alle Maßnahmen zusammen zu diesen Symptomen geführt haben. Aber in diesem Zusammenhang möchte ich alle Betroffenen warnen, sehr leichtfertig einer Lumbalpunktion zuzustimmen, denn hier kann die nächste Katastrophe drohen. Es ist zu wenig bekannt, welche neurologischen Folgen Punktionen bei Jugendlichen, deren Hirn und Nervensystem sich im ständigen Umbau befindet, haben.

\\\\\\\"Gardasil-Geschädigte\\\\\\\" können gern Kontakt mit mir unter orga.u.dienstl.wesche-rupp@t-online aufnehmen.
H.We-Rup

Eingetragen am  als Datensatz 8664
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Infektanfälligkeit, Schwindelanfälle, Thrombosen

Hallo, meine Tochter (14) bekam im Okt.07 die 1. Spritze, danach bekam sie eine starke Bronchitis, Schwindelanfälle und eine schwere Bein-Venen-Thrombose mit Gefahr einer Embolie, 1 Woche stationär in der Uni-Klinik, 6 Monate muss sie jetzt Blutverdünner (Heparin) spritzen, darf keinen Sport machen. Auf meine intensiven Nachfragen bei den behandelnden Ärzten (Frauenarzt/Hausarzt/Klinik-Ärzte) konnte mir keiner sagen ob dies mit der HPV-Impfung zusammenhängen könnte und ob man die 2. und 3. Impfung besser lassen würde. Ich habe jetzt selbst entschieden meine beiden Töchter nicht weiter impfen zu lassen.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, meine Tochter (14) bekam im Okt.07 die 1. Spritze, danach bekam sie eine starke Bronchitis, Schwindelanfälle und eine schwere Bein-Venen-Thrombose mit Gefahr einer Embolie, 1 Woche stationär in der Uni-Klinik, 6 Monate muss sie jetzt Blutverdünner (Heparin) spritzen, darf keinen Sport machen. Auf meine intensiven Nachfragen bei den behandelnden Ärzten (Frauenarzt/Hausarzt/Klinik-Ärzte) konnte mir keiner sagen ob dies mit der HPV-Impfung zusammenhängen könnte und ob man die 2. und 3. Impfung besser lassen würde. Ich habe jetzt selbst entschieden meine beiden Töchter nicht weiter impfen zu lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 7415
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwäche

Meine Tochter (14J) bekam am 21. Januar die zweite Impfung gegen HPV. Die erste lief problemlos ab. am 22. Januar hatte meine Tochter. starke Schwäche, Übelkeit, Gleichgewichtsstörungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Magenbeschwerden. Die Symptome halten noch immer an. Der Arzt meinte, sie hätte sich zufällig zum gleichen Zeitpunkt einen Virus eingefangen. Ich bin jedoch anderer Meinung. Am 4. Februar ( nach 2 Wochen anhaltender Beschwerden ) soll nun endlich umfangreich untersucht werden. Die 3. Spritze bekommt meine Tochter auf keinen Fall. Sigridwillkomm@web.de

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter (14J) bekam am 21. Januar die zweite Impfung gegen HPV. Die erste lief problemlos ab. am 22. Januar hatte meine Tochter. starke Schwäche, Übelkeit, Gleichgewichtsstörungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Magenbeschwerden. Die Symptome halten noch immer an. Der Arzt meinte, sie hätte sich zufällig zum gleichen Zeitpunkt einen Virus eingefangen. Ich bin jedoch anderer Meinung. Am 4. Februar ( nach 2 Wochen anhaltender Beschwerden ) soll nun endlich umfangreich untersucht werden. Die 3. Spritze bekommt meine Tochter auf keinen Fall.
Sigridwillkomm@web.de

Eingetragen am  als Datensatz 6106
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schmerzen an der Injektionsstelle, Kreislaufbeschwerden, Schwindel, Kopfschmerzen

Zur Wirkung kann ich leider noch nichts sagen, da es sich bei mir um die HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung handelte, und diese musste ich (17 Jahre alt) auch nicht bezahlen. Jedoch kann ich von starken Nebenwirkungen berichten. Schon während der Injektion hat mein Arm stark geschmerzt und bevor die Spritze komplett leer war, bin ich urplötzlich bewusstlos geworden und vom Hocker gekippt. Musste mich dann nach dem Aufwachen eine Viertelstunde auf der Liege aufhalten. Kurz danach schien es mir wieder gut zu gehen, außer einem kleinen Schock. Nun, 5 Stunden später, habe ich leichte Schmerzen im Arm und ein Schweregefühl und leide außerdem an Kopfschmerzen und Schwindelgefühl.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zur Wirkung kann ich leider noch nichts sagen, da es sich bei mir um die HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung handelte, und diese musste ich (17 Jahre alt) auch nicht bezahlen. Jedoch kann ich von starken Nebenwirkungen berichten. Schon während der Injektion hat mein Arm stark geschmerzt und bevor die Spritze komplett leer war, bin ich urplötzlich bewusstlos geworden und vom Hocker gekippt. Musste mich dann nach dem Aufwachen eine Viertelstunde auf der Liege aufhalten. Kurz danach schien es mir wieder gut zu gehen, außer einem kleinen Schock. Nun, 5 Stunden später, habe ich leichte Schmerzen im Arm und ein Schweregefühl und leide außerdem an Kopfschmerzen und Schwindelgefühl.

Eingetragen am  als Datensatz 69664
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für IPV Impfung mit Durchfall, Schwindel, Erbrechen

Macht die Impfung nicht!!! -Ich hab starken Durchfall, -unterleibschmerzen, -schwindel und - hab auch schon gekotzt

Gardasil bei IPV Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilIPV Impfung160 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Macht die Impfung nicht!!!
-Ich hab starken Durchfall,
-unterleibschmerzen,
-schwindel und
- hab auch schon gekotzt

Eingetragen am  als Datensatz 54087
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für Op nach schlechten Pap Wert mit Müdigkeit, Schwindel

Ich habe nun die 3. Gardasil bekommen. Ich bin 26 Jahre alt und wurde letztes Jahr operiert, nachdem ich 3 mal nacheinander einen schlechten Pap Wert hatte und kurz vor Gebärmutterhalskrebs stand. Mir wurde ein Kegel am Muttermund entfernt und eine Ausscharbung vorgenommen. Nachdem ich dies gut überstanden hatte, war meine Frauenärztin der Meinung, ich sollte vorbeugend die Gardasil bekommen, damit es nicht dazu kommt, dass es zum Gebärmutterhalskrebs hin führt. Sie hatte mich auch darauf aufgeklärt, dass es nicht helfen muss, aber kann. Da mein Kinderwunsch natürlich vorhanden ist und ich in der nächsten Zeit damit loslegen möchte, stimmte ich der Behandlung mit Gardasil zu. Nachdem ich die 1. von 3 Impfungen bekam, hatte ich keinen schlechten Abstrich mehr und meine Ärztin und ich sind super zufrieden! Nun kann das Kinder kriegen, bzw. Kinder machen bald beginnen :) Zu den Nebenwirkungen kann ich nur sagen, dass ich ca. 7 Tage nach der Impfung etwas müde war und mir war hin und wieder schwindelig. Aber was ist das schon, das kann nach jeder Impfung auftreten. Und dann nehme ich...

Gardasil bei Op nach schlechten Pap Wert

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilOp nach schlechten Pap Wert-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nun die 3. Gardasil bekommen. Ich bin 26 Jahre alt und wurde letztes Jahr operiert, nachdem ich 3 mal nacheinander einen schlechten Pap Wert hatte und kurz vor Gebärmutterhalskrebs stand. Mir wurde ein Kegel am Muttermund entfernt und eine Ausscharbung vorgenommen. Nachdem ich dies gut überstanden hatte, war meine Frauenärztin der Meinung, ich sollte vorbeugend die Gardasil bekommen, damit es nicht dazu kommt, dass es zum Gebärmutterhalskrebs hin führt. Sie hatte mich auch darauf aufgeklärt, dass es nicht helfen muss, aber kann. Da mein Kinderwunsch natürlich vorhanden ist und ich in der nächsten Zeit damit loslegen möchte, stimmte ich der Behandlung mit Gardasil zu. Nachdem ich die 1. von 3 Impfungen bekam, hatte ich keinen schlechten Abstrich mehr und meine Ärztin und ich sind super zufrieden! Nun kann das Kinder kriegen, bzw. Kinder machen bald beginnen :) Zu den Nebenwirkungen kann ich nur sagen, dass ich ca. 7 Tage nach der Impfung etwas müde war und mir war hin und wieder schwindelig. Aber was ist das schon, das kann nach jeder Impfung auftreten. Und dann nehme ich das lieber in Kauf, als das man mir mit 26 die Gebärmutter entfernen muss. Ich sage " JA " zu Gardasil!

Eingetragen am  als Datensatz 51393
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen

Ich schreibe Ihnen ebenfalls als besorgte Mutter eines 14 jährigem Teenagers, dem es seit letztem Sommer 2007 zeitweise nicht besonders gut geht. Und das auffallend oft seit Ihrer Impfung gegen HPV (alle 3 Impfungen erhalten). Natürlich schiebt man Unwohlsein und div. „Wehwehchens“ gerne auf die Pubertät, ist ja auch eine ziemliche Umwälzung des Organismus, die in diesem Alter statt findet. Rückblickend zweifelt man, ob dem Körper eines jungen Mädchens in dieser Phase zusätzlich soviel zugemutet werden sollte. Ab Herbst letzten Jahres häuften sich die Beschwerden meiner Tochter jedoch so auffällig (nach der 2. Impfung), dass ab da der regelmäßige Kinderarztbesuch in kurzen Abständen (1-2 Wochen) begann. Es klingt zwar nach \\\"schwammigen\\\" Symptomen wie häufige Übelkeit mit Erbrechen, Schwindel bis hin zu Ohnmacht, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen & Haustausschläge. Als ich aber dann durch div. Medienberichte auf die Nebenwirkungen (bis hin zu Todesfällen!!!) der HPV Impfung durch Gardasil aufmerksam wurde, kam ich ins Grübeln. Selbst meine Kinderärztin Fr. Dr. xxx aus...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich schreibe Ihnen ebenfalls als besorgte Mutter eines 14 jährigem Teenagers, dem es seit letztem Sommer 2007 zeitweise nicht besonders gut geht. Und das auffallend oft seit Ihrer Impfung gegen HPV (alle 3 Impfungen erhalten).

Natürlich schiebt man Unwohlsein und div. „Wehwehchens“ gerne auf die Pubertät, ist ja auch eine ziemliche Umwälzung des Organismus, die in diesem Alter statt findet. Rückblickend zweifelt man, ob dem Körper eines jungen Mädchens in dieser Phase zusätzlich soviel zugemutet werden sollte.

Ab Herbst letzten Jahres häuften sich die Beschwerden meiner Tochter jedoch so auffällig (nach der 2. Impfung), dass ab da der regelmäßige Kinderarztbesuch in kurzen Abständen (1-2 Wochen) begann. Es klingt zwar nach \\\"schwammigen\\\" Symptomen wie häufige Übelkeit mit Erbrechen, Schwindel bis hin zu Ohnmacht, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen & Haustausschläge. Als ich aber dann durch div. Medienberichte auf die Nebenwirkungen (bis hin zu Todesfällen!!!) der HPV Impfung durch Gardasil aufmerksam wurde, kam ich ins Grübeln. Selbst meine Kinderärztin Fr. Dr. xxx aus der Gemeinschaftspraxis Dr. xxx, Dr. xxx, Dr. xxx in xxx, schließt einen Impfschaden inzwischen nicht mehr aus, nachdem etliche Untersuchungen ohne Befund waren.

Umso mehr verärgert mich jetzt die massive Werbung zu dieser Impfung, teilweise mit Falschaussagen („hält lebenslang, keine Nebenwirkungen….“) oder der Unterlassung von Aufklärung der Nebenwirkungen. Höhepunkt war ein Brief der deutschen Krebshilfe, die alles ganz poppig, bunt und „ganz easy“ den Teenagern direkt die Impfung schmackhaft macht. Nicht minder bunt sind div. Websites wie ww.gebaermutterhalskrebs.com, da kann einem nur schlecht werden. Von Risiken kein Wort, aber bunte Postkarten Motive zum runterladen, unglaublich.

Es bleibt ein ungutes Gefühl, dass diese Impfung alles andere als ausgereift ist und auffällig sehr schnell und fast schon aufdringlich an die Ärzte und somit an die Mütter & Töchter heran getragen wurde. Geht es also tatsächlich nur um Profit???

Inzwischen ist die Versetzung, aufgrund der sehr vielen Fehltage in der Schule von meiner Tochter gefährdet. Abgesehen davon, dass ich schon Unsummen in Privatnachhilfe investieren musste (als alleinerziehende mit 2 Kindern und niedrigem Gehalt kein einfaches Unterfangen!), bleibt die Sorge, wie lange das so weiter geht, welche Langzeitschäden vielleicht noch zu erwarten sind und ob es auch Folgen für die schulische Laufbahn geben wird.

Mein hiesiges Gesundheitsamt & Versorgungsamt ist bereits benachrichtigt, Impfkommission des Paul-Ehrlich Instituts sowie die deutsche Krebshilfe sind ebenfalls von mir informiert. Die Beschwerden nehmen rapide zu, ich weiß von etlichen anderen Fällen. Die Mundpropanda gegen die Impfung läuft bereits auf hohen Touren. Gut zu wissen, dass wir immer mehr werden und daher auch handeln werden!

Simone Korteweg

Eingetragen am  als Datensatz 8278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schwindel, Zyklusstörungen

Hallo, habe heute abend den Bericht in Akte 08 im SAT 1 gesehen. Meine Tochter hat im Januar 08 die erste Impfung bekommen. Danach hatte sie Schwindel, sie hat seitdem ihre Periode nicht mehr regelmäßig, was vorher der Fall war. Also 2 Monate blieb sie ganz aus, dann 1 x normal im nächsten Monat 1 Tag und jetzt wäre sie wieder dran, aber das kann man eben seitdem nicht mehr genau sagen. Der Schwindel war dann noch bis April seitdem geht es so einigermaßen. Wir haben dann den Hausarzt besucht sowie die Frauenärztin, die aber meinte, daß es ja mit 12 Jahren noch keinen regelmäßigen Zyklus gäbe, vor der Impfung war es ja regelmäßig. Ich mache mir aber auch Sorgen, daß irgendwie ein bleibender Schaden erhalten bleiben könnte. Es kann ja sein, daß sie keine Kinder mehr bekommen kann??? Oder?? Ich werde auf jeden keine weitere Impfung mehr machen lassen... Mit freundlichen Grüßen

Gardasil Impfung bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasil ImpfungHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
habe heute abend den Bericht in Akte 08 im SAT 1 gesehen. Meine Tochter hat im Januar 08 die erste Impfung bekommen. Danach hatte sie Schwindel, sie hat seitdem ihre Periode nicht mehr regelmäßig, was vorher der Fall war. Also 2 Monate blieb sie ganz aus, dann 1 x normal im nächsten Monat 1 Tag und jetzt wäre sie wieder dran, aber das kann man eben seitdem nicht mehr genau sagen. Der Schwindel war dann noch bis April seitdem geht es so einigermaßen. Wir haben dann den Hausarzt besucht sowie die Frauenärztin, die aber meinte, daß es ja mit 12 Jahren noch keinen regelmäßigen Zyklus gäbe, vor der Impfung war es ja regelmäßig. Ich mache mir aber auch Sorgen, daß irgendwie ein bleibender Schaden erhalten bleiben könnte. Es kann ja sein, daß sie keine Kinder mehr bekommen kann??? Oder??
Ich werde auf jeden keine weitere Impfung mehr machen lassen...
Mit freundlichen Grüßen

Eingetragen am  als Datensatz 8145
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Herzrhythmusstörungen, Schwindel, Zittern, Empfindungsstörungen

Nach der ersten Impfung am 15.1.08 bekam ich nach 6 Tagen nachts Herzrythmusstörungen, Schwindel, Zittrigkeit, Kribbeln in der rechten Körperhälfte (Gesicht, Arm, Bein). Diese Symptomatik trat noch öfter auf, außerdem immer bei geringer Belastung Schwindel, Zittrigkeit, Kribbeln in Gesicht, Armen und Beinen. Bin nun seit fast 6 Wochen arbeitsunfähig! Körperlich wurde bisher keine Ursache gefunden. Auf keinen Fall werde ich weitere Impfungen durführen lassen!

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der ersten Impfung am 15.1.08 bekam ich nach 6 Tagen nachts Herzrythmusstörungen, Schwindel, Zittrigkeit, Kribbeln in der rechten Körperhälfte (Gesicht, Arm, Bein). Diese Symptomatik trat noch öfter auf, außerdem immer bei geringer Belastung Schwindel, Zittrigkeit, Kribbeln in Gesicht, Armen und Beinen. Bin nun seit fast 6 Wochen arbeitsunfähig!
Körperlich wurde bisher keine Ursache gefunden. Auf keinen Fall werde ich weitere Impfungen durführen lassen!

Eingetragen am  als Datensatz 6660
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Schwindel bei Gardasil

[]