Heißhunger bei Opipramol

Nebenwirkung Heißhunger bei Medikament Opipramol

Insgesamt haben wir 618 Einträge zu Opipramol. Bei 0% ist Heißhunger aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Heißhunger bei Opipramol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg640
Durchschnittliches Alter in Jahren530
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,390,00

Wo kann man Opipramol kaufen?

Opipramol ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Opipramol wurde von Patienten, die Heißhunger als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Opipramol wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Heißhunger auftrat, mit durchschnittlich 7,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Heißhunger bei Opipramol:

 

Opipramol für Depressionen, Angst, Unruhe mit Müdigkeit, Heißhunger, Gewichtszunahme

Im Laufe meiner fast 30-jährigen Depressionen hab ich schon viele Medikamente ausprobiert,alle hatten sehr unangenehme Nebenwirkungen, die einen Abbruch erforderten.Vor vielen Jahren verschrieb mir mein Neurologe Opipramol gegen meine Unruhe und Angst zusätzlich zu einen anderen stärkeren Antidepressiva. Erst wurde ich etwas müde, hab auch ein bißchen zugenommen, denn es stellte sich ein Heißhunger auf Süßigkeiten ein, gegen den man ständig ankämpfen muß, was nicht leicht ist.Natürloich nimmt man dadurch zu. Ich konnte aber wieder besser schlafen und wurde insgesamt ruhiger. Leider hilft das Opipramol bei schweren Depressionen nicht, sodaß vorübergehend noch ein zusätzliches stärkeres Medikament, bei mir war es Citalopram, dazugenommen werden mußte. Aber mittlerweile reicht mir die 50 mg Dosis von Opipramol am Abend und ich fühle mich sehr wohl dabei. Begleitend zu den Medis sollte auf alle Fälle auch eine Psychotherapie stattfinden, damit man die Auslöser und "Erhalter" der DEpression kennenlernt und umgehen kann. Fazit: empfehlenswert !!

Opipramol bei Depressionen, Angst, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepressionen, Angst, Unruhe5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Laufe meiner fast 30-jährigen Depressionen hab ich schon viele Medikamente ausprobiert,alle hatten sehr unangenehme Nebenwirkungen, die einen Abbruch erforderten.Vor vielen Jahren verschrieb mir mein Neurologe Opipramol gegen meine Unruhe und Angst zusätzlich zu einen anderen stärkeren Antidepressiva. Erst wurde ich etwas müde, hab auch ein bißchen zugenommen, denn es stellte sich ein Heißhunger auf Süßigkeiten ein, gegen den man ständig ankämpfen muß, was nicht leicht ist.Natürloich nimmt man dadurch zu. Ich konnte aber wieder besser schlafen und wurde insgesamt ruhiger. Leider hilft das Opipramol bei schweren Depressionen nicht, sodaß vorübergehend noch ein zusätzliches stärkeres Medikament, bei mir war es Citalopram, dazugenommen werden mußte. Aber mittlerweile reicht mir die 50 mg Dosis von Opipramol am Abend und ich fühle mich sehr wohl dabei. Begleitend zu den Medis sollte auf alle Fälle auch eine Psychotherapie stattfinden, damit man die Auslöser und "Erhalter" der DEpression kennenlernt und umgehen kann.

Fazit: empfehlenswert !!

Eingetragen am  als Datensatz 19722
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Depressionen mit Traumveränderungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Gliederschmerzen, Konzentrationsstörungen, Übelkeit, Heißhunger

Viele intensive Träume, teilweise Albträume Kopfschmerzen nach dem aufstehen Rücken und Gliederschmerzen starke Vergesslichkeit, unkonzentriertheit, "keinen klaren Gedanken fassen können", "neben sich stehen" Zu Beginn Heißhunger, nach wenigen Tagen Übelkeit

Opipramol bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepressionen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Viele intensive Träume, teilweise Albträume
Kopfschmerzen nach dem aufstehen
Rücken und Gliederschmerzen
starke Vergesslichkeit, unkonzentriertheit, "keinen klaren Gedanken fassen können", "neben sich stehen"
Zu Beginn Heißhunger, nach wenigen Tagen Übelkeit

Eingetragen am  als Datensatz 9849
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]