Ohrengeräusche bei Sertralin

Nebenwirkung Ohrengeräusche bei Medikament Sertralin

Insgesamt haben wir 913 Einträge zu Sertralin. Bei 0% ist Ohrengeräusche aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Ohrengeräusche bei Sertralin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren430
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,860,00

Wo kann man Sertralin kaufen?

Sertralin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Sertralin wurde von Patienten, die Ohrengeräusche als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Sertralin wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Ohrengeräusche auftrat, mit durchschnittlich 7,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Ohrengeräusche bei Sertralin:

 

Sertralin für lange depressive Phasen mit Geschmacksveränderungen, Herzrasen, Schwindel, Ohrengeräusche, Sehstörungen, Verdauungsprobleme, Gelenkschmerzen, Schwitzen, Haarveränderung, Pickel

Die Mundtrockenheit und der seltsame Geschmack im Mund (ganz schlimm war Kaffee, Salat hat faulig geschmeckt) kamen sofort, das ganze hat etwa 10 Tage angedauert; und dennoch haben micht diese Nebenwirkungen ehrlich gesagt sogar beruhigt, weil ja eine Wirkung eingesetzt hat - wenn auch erst die Nebenwirkung, der Rest blieb also abzuwarten. Nach und nach kamen andere Nebenwirkungen, die meisten davon waren aber jeweils am nächsten Tag auch schon wieder verschwunden: kurzzeitig Herzrasen Schwindelgefühl Ohrensausen Blitze vor den Augen Die Nebenwirkungen, die seit Beginn der Einnahme geblieben sind: \"wechselhafte\" Verdauung Gelenkschmerzen starkes Schwitzen schnell fettende Haare (nicht tragisch, aber dennoch eine Nebenwirkung...) vermehrt Pickel Dass ich mich wirklich deutlich besser gefühlt habe, hat etwa 2 Tage gedauert - in dieser Zeit hab ich noch einschleichende 25 mg genommen. Ich hab wieder \\\"normale\\\" Sichtweisen von alltäglichen Situationen bekommen und konnte alles um mich herum besser (weil klarer) einschätzen und bewerten. Allerdings hatte...

Sertralin bei lange depressive Phasen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Sertralinlange depressive Phasen1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Mundtrockenheit und der seltsame Geschmack im Mund (ganz schlimm war Kaffee, Salat hat faulig geschmeckt) kamen sofort, das ganze hat etwa 10 Tage angedauert; und dennoch haben micht diese Nebenwirkungen ehrlich gesagt sogar beruhigt, weil ja eine Wirkung eingesetzt hat - wenn auch erst die Nebenwirkung, der Rest blieb also abzuwarten.

Nach und nach kamen andere Nebenwirkungen, die meisten davon waren aber jeweils am nächsten Tag auch schon wieder verschwunden:
kurzzeitig Herzrasen
Schwindelgefühl
Ohrensausen
Blitze vor den Augen

Die Nebenwirkungen, die seit Beginn der Einnahme geblieben sind:
\"wechselhafte\" Verdauung
Gelenkschmerzen
starkes Schwitzen
schnell fettende Haare (nicht tragisch, aber dennoch eine Nebenwirkung...)
vermehrt Pickel

Dass ich mich wirklich deutlich besser gefühlt habe, hat etwa 2 Tage gedauert - in dieser Zeit hab ich noch einschleichende 25 mg genommen. Ich hab wieder \\\"normale\\\" Sichtweisen von alltäglichen Situationen bekommen und konnte alles um mich herum besser (weil klarer) einschätzen und bewerten.

Allerdings hatte ich gestern den ersten Zusammenbruch seit Beginn der Einnahme, nach etwas über 4 Wochen (wovon ich die meiste Zeit 50 mg eingenommen hab). Mein Denken wird langsam wieder irrational und ich hab Angst, dass alles wieder von vorne beginnt.
Morgen hab ich den zweiten Termin beim Theraupeuten, der Neurologe steht auch wieder an. Ich hoffe immer noch, dass auch dieser Rückfall eine Nebenwirkung von Sertralin ist, möglich wäre es...

Eingetragen am  als Datensatz 24672
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für Depressionen mit Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Unruhe, Ohrengeräusche

Ich habe bis vor einer Woche Sertralin gegen meine Depression genommen. (Zuviel passiert dieses Jahr und anscheinend hab ichs zulange unterdrückt.... .) Nunja,.....ich habe das Medikament allerdings wieder abgesetzt, da ich unter massiven Nebenwirkungen litt. Dazu gehörten bereits nach der ersten Einnahme extreme Schlaflosigkeit (obwohl ichs morgens genommen habe). Irgendwie hatte ich ein enormes Druckgefühl im Kopf, so als würde mir das Blut nur so durchschießen (hoher Blutdruck vielleicht?). Jedenfalls arg unangenehm. Dazu kam Rauschen in den Ohren und generelle Unruhe. Lag nur noch gequält im Bett. Leider hatte ich diese Erfahrung jede Nacht aufs neue, sodass man von Abklingen der Symptome kaum reden konnte. Da Baldrian u. Co. nicht halfen sollte ich zudem noch Zopiklon einnehmen. War weniger begeistert - klar habe ich auf dieses Medikament geschlafen, wollte aber auch nicht in die Gefahr einer Abhängigkeit abrutschen. Wäre ja eh nicht auf Dauer eine Lösung gewesen. Tags war ich unheimlich fahrig und hatte ständig das Gefühl, irgendwie neben mir zu stehen. Von der...

Sertralin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepressionen9 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe bis vor einer Woche Sertralin gegen meine Depression genommen.
(Zuviel passiert dieses Jahr und anscheinend hab ichs zulange unterdrückt.... .)
Nunja,.....ich habe das Medikament allerdings wieder abgesetzt, da ich unter massiven Nebenwirkungen litt. Dazu gehörten bereits nach der ersten Einnahme extreme Schlaflosigkeit (obwohl ichs morgens genommen habe). Irgendwie hatte ich ein enormes Druckgefühl im Kopf, so als würde mir das Blut nur so durchschießen (hoher Blutdruck vielleicht?). Jedenfalls arg unangenehm. Dazu kam Rauschen in den Ohren und generelle Unruhe. Lag nur noch gequält im Bett. Leider hatte ich diese Erfahrung jede Nacht aufs neue, sodass man von Abklingen der Symptome kaum reden konnte. Da Baldrian u. Co. nicht halfen sollte ich zudem noch Zopiklon einnehmen. War weniger begeistert - klar habe ich auf dieses Medikament geschlafen, wollte aber auch nicht in die Gefahr einer Abhängigkeit abrutschen. Wäre ja eh nicht auf Dauer eine Lösung gewesen.
Tags war ich unheimlich fahrig und hatte ständig das Gefühl, irgendwie neben mir zu stehen. Von der Möglichkeit meine Probleme konkret anzugehen dadurch ganz zu schweigen. Nix ging mehr. Meine zu erledigenden Aufgaben habe ich eher wie in Trance "erledigt" und war heilfroh wieder daheim angekommen zu sein. Ich glaube, so etwas geht in Richtung Angststörung. Das seltsame ist nur, dass ich an Depressionen litt mit Antriebslosigkeit, vorher aber kein Problem hatte unter Leute zu gehen. (Von nem schlechten Tag, den man immer mal hat ganz abgesehen.)

Alles in allem habe ich die Medikation nach vielen Wochen beendet. Zwar sollte man ausschleichen, aber ich setzte sie auf Anhieb ab und hatte aber zum Glück auch keine Nebenwirkungen. Im Gegenteil: Nach und nach fühlte ich mich wieder lebendig.
Zwar war diese Grüblerei wieder da, aber unter dem Einfluss von Sertralin war ich zum Denken (und Probleme lösen) ja noch nicht einmal mehr fähig.

Ich weiss nicht mehr, was ich von solchen SSRI generell halten soll.
Bin eher verunsichert.

Alles Gute.

Eingetragen am  als Datensatz 12082
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]