Stimmungsschwankungen bei Champix

Nebenwirkung Stimmungsschwankungen bei Medikament Champix

Insgesamt haben wir 219 Einträge zu Champix. Bei 3% ist Stimmungsschwankungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 6 von 219 Erfahrungsberichten zu Champix wurde über Stimmungsschwankungen berichtet.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Stimmungsschwankungen bei Champix.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm165173
Durchschnittliches Gewicht in kg6894
Durchschnittliches Alter in Jahren4540
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,9031,38

Champix wurde von Patienten, die Stimmungsschwankungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Champix wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Stimmungsschwankungen auftrat, mit durchschnittlich 6,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Stimmungsschwankungen bei Champix:

 

Champix für Nikotinsucht mit Stimmungsschwankungen, Appetitsteigerung

Sagenhaft wie diese Medikament hilft. Mit der ersten Einnahme kein verlangen mehr nach Zigaretten. Die Gewichtszunahme führ ich nicht auf das Medikament zurück, sondern eher auf den veränderten Stoffwechsel und gesteigerten Appetit, durch die Rauchentwöhnung! Desweiteren kann ich Stimmungsschwankungen und leichte Hautveränderungen, die mit Beändigung der Therapie wieder verschwunden sind, bestädigen. Fazit: würde es weiter empfehlen, für empfindliche Personen allerdings mit Vorsicht!!

Champix bei Nikotinsucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ChampixNikotinsucht2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sagenhaft wie diese Medikament hilft. Mit der ersten Einnahme kein verlangen mehr nach Zigaretten. Die Gewichtszunahme führ ich nicht auf das Medikament zurück, sondern eher auf den veränderten Stoffwechsel und gesteigerten Appetit, durch die Rauchentwöhnung! Desweiteren kann ich Stimmungsschwankungen und leichte Hautveränderungen, die mit Beändigung der Therapie wieder verschwunden sind, bestädigen.
Fazit: würde es weiter empfehlen, für empfindliche Personen allerdings mit Vorsicht!!

Eingetragen am  als Datensatz 24920
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Vareniclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Champix für Nikotinsucht mit Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Übelkeit, Depressive Verstimmungen, Traumveränderungen

Hallo liebe (Noch-)Raucher, die sich vielleicht gerade informieren möchte! Ich glaube ich bin verhältnismäßig "human" gewesen was das rauchen anging. Ich blicke auf 10 Jahre Nikotinsucht zurück (unterbrochen von Schwangerschaft und Stillzeit als Nichtraucherin). Ich hab es zweimal versucht aufzuhören. Einmal komplett ohne alles mit dem Erfolg, dass es innerhalb kürzester Zeit bei der kleinsten Stresssituation in die Hose ging. Zweiter Versuch mit Nikotinpflastern und Spray....auch ein grandioser Reinfall. Dann die Überlegung eine E-Zigarette anzuschaffen. Aber sind wir mal ehrlich. Damit bescheisst man sich doch auch nur selbst. Bei mir ist leider auch noch allergisches Asthma vorhanden,ich bin regelmäßig beim Pneumologen in Behandlung. Immer wieder hab ich in den letzten Monaten bemerkt, dass es mich im Prinzip stört zu rauchen. Mich störte es in die Kälte zu müssen, mich störte der Geruch an der Kleidung und mich störte die verdammte Nervosität und Unruhe bei jedem Stress direkt zur Kippe greifen zu wollen und gefühlt auch zu müssen. Noch dazu plante ich sie in meinen...

Champix bei Nikotinsucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ChampixNikotinsucht2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo liebe (Noch-)Raucher, die sich vielleicht gerade informieren möchte!

Ich glaube ich bin verhältnismäßig "human" gewesen was das rauchen anging. Ich blicke auf 10 Jahre Nikotinsucht zurück (unterbrochen von Schwangerschaft und Stillzeit als Nichtraucherin).
Ich hab es zweimal versucht aufzuhören. Einmal komplett ohne alles mit dem Erfolg, dass es innerhalb kürzester Zeit bei der kleinsten Stresssituation in die Hose ging. Zweiter Versuch mit Nikotinpflastern und Spray....auch ein grandioser Reinfall. Dann die Überlegung eine E-Zigarette anzuschaffen. Aber sind wir mal ehrlich. Damit bescheisst man sich doch auch nur selbst.
Bei mir ist leider auch noch allergisches Asthma vorhanden,ich bin regelmäßig beim Pneumologen in Behandlung. Immer wieder hab ich in den letzten Monaten bemerkt, dass es mich im Prinzip stört zu rauchen. Mich störte es in die Kälte zu müssen, mich störte der Geruch an der Kleidung und mich störte die verdammte Nervosität und Unruhe bei jedem Stress direkt zur Kippe greifen zu wollen und gefühlt auch zu müssen. Noch dazu plante ich sie in meinen Tagesablauf und auch in meine Arbeitsabläufe ein!
Mein Pneumologe riet mir zu Champix. Das war bereits im Oktober '16. Ich ging top motiviert in die Apotheke und holte mir direkt die Starterpackung für 4 Wochen. Es hat dann doch bis Ende Januar '17 gedauert bis ich mich an die Tabletten getraut habe. Ich bin ein sehr skeptischer Mensch und man liest ehrlich gesagt viele Horrorstorys im Internet. Aber wie es nunmal so ist. Wenn etwas negativ ist, wird es eher in die Welt hinaus geschrien, wie wenn alles einfach glatt läuft.
Ich habe brav wie in der Anleitung mit den Tablettchen angefangen. Tag 1-7 habe ich eigenständig versucht bereits meine Zigarettenanzahl zu reduzieren. Ich war zu Beginn bei einer Menge von 15 Zigaretten pro Tag. Hört sich vielleicht nach nicht viel an aber mir erschien davon keine unverzichtbar, erst recht nicht die erste Zigarette morgens.
Was soll ich sagen? Bei Tag 9 war ich insgesamt auf 4 Zigaretten ohne Entzugserscheinungen und dafür um einige Erfahrungen für mich reicher. Es war mein letzter Tag als Raucher. Tag 10 war mein erster Tag ohne Zigaretten.
Was blieb war die Gewohnheit und das automatisierte innere "Verlangen" bei Stress. Die Sucht ist aber nur wie eine nervige Pop-up Werbung kurz im Kopf aufgetaucht und hatte sich innerhalb von Sekunden erledigt. Ich war leicht ablenkbar. Wasser trinken, Gummibärchen essen oder mit dem Kugelschreiber rumspielen hat schon gereicht, um den Gedanken zu verdrängen. Es war auch kein wirkliches Verlangen, das lässt sich schwer beschreiben...Gewohnheit eben! Es war auf jedenfall nicht mit meinen bisherigen Aufhörversuchen zu vergleichen. Es geht leicht von der Hand, wenn man in sich rein hört und eigene Stolperfallen entspannt angeht. Und Champix gibt einem die Chance dazu sich die Zeit zu lassen.
Jede Medaille hat aber zwei Seiten, so auch Champix. Ich hatte direkt von Anfang an mit wirren Träumen zu kämpfen. Keine Horror-Filme oder ähnliches, aber sehr lebhaft und eben verwirrend. Morgens fühlte ich mich komplett platt. Die ersten Woche war ich sehr weinerlich/etwas depressiv verstimmt und nahe am Wasser gebaut ohne erkennbaren Grund, das legte sich aber auch wieder. Ich habe jetzt zwei Wochen hinter mir und auch drei Kilo zugenommen. Ich neige aber zu Gewichtszunahme und esse schlicht und ergreifend momentan mehr. Damit kann ich aber aktuell gut leben und es ist auch schon wieder stagnierend mit minimaler Tendenz nach unten. Fraglich ob es wirklich an Champix liegt oder einfach am nicht mehr rauchen.
Ich nehme die Tabletten nie auf nüchternen Magen und hab aktuell seit ca. einer Woche mit Übelkeit zu kämpfen. Es kam nie zum erbrechen, aber es ist so unangenehm, dass ich darüber nachdenke sie abzusetzen oder zumindest beireits zu reduzieren. Was bleibt ist die Angst vorm Rückfall.
Aktuell fühle ich mich gut. Ich habe inzwischen wieder einen unglaublich guten Geruchs- und Geschmackssinn, ich bekomme besser Luft, ich kann bei Rauchern stehen und konnte bereits am dritten Tag als Nichtraucherin eine angezündete Zigarette für jemand anderen in der Hand halten ohne auch nur eine Sekunde das Verlangen gehabt zu haben einen Zug zu nehmen. Bei meinen vorherigen Versuchen aufzuhören hatte ich immer das starke Verlangen dann wenigstens noch passiv mitzurauchen, aktuell gar nicht mehr. Es interessiert mich einfach nicht.
Ich muss ehrlich sagen für mich hat sich Champix gelohnt. Selbst wenn es, aus welchem Grund auch immer, nicht dauerhaft klappen würde, würde ich einen erneuten Anlauf ausschließlich damit starten. Deswegen nehme ich auch die Übelkeit so lange wie nur irgendwie möglich in Kauf.
Aktuell sieht es aber wirklich so aus als wäre es geschafft.
Wer sich darüber im klaren ist, dass es sich hierbei nicht um eine Wunderpille handelt, die die ganze Arbeit für einen macht und der Wille aufzuhören definitiv dazu gehört, für den lohnt sich ein Versuch. Ich persönlich bereue es nicht.
Ich hoffe ich konnte weiterhelfen und wünsche euch viel Erfolg!
Haltet durch, es lohnt sich!

Eingetragen am  als Datensatz 76098
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Vareniclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Champix für Nikotinsucht mit Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Schlafstörungen

Genau wie bei vielen anderen hier hat das Medikament bei mir gehalten was es versprochen hatte. Ich rauche seit ca. 9-10 Wochen nicht mehr, und habe Champix vor 3 Wochen, nach der Einnahme von 2 Packungen, langsam ausschleichen lassen. Damit begannen meine Probleme aber erst. Ich ( bzw mein lieber Freund) Leide unter starken Stimmungsschwankungen, Depressionen, Angstzuständen und Schlafstörungen. Im Augenblick geht es mir dermaßen schlecht das ich meinem Leben ein Ende setzen möchte, weil ich mich selbst nicht mehr ertragen kann und ich meine Person niemandem mehr zumuten möchte! Wie lange dauert es wohl bis alles wieder gut ist? Ob es wohl Hilfe gibt? Es geht mir sehr schlecht!!

Champix bei Nikotinsucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ChampixNikotinsucht56 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Genau wie bei vielen anderen hier hat das Medikament bei mir gehalten was es versprochen hatte. Ich rauche seit ca. 9-10 Wochen nicht mehr, und habe Champix vor 3 Wochen, nach der Einnahme von 2 Packungen, langsam ausschleichen lassen. Damit begannen meine Probleme aber erst. Ich ( bzw mein lieber Freund) Leide unter starken Stimmungsschwankungen, Depressionen, Angstzuständen und Schlafstörungen. Im Augenblick geht es mir dermaßen schlecht das ich meinem Leben ein Ende setzen möchte, weil ich mich selbst nicht mehr ertragen kann und ich meine Person niemandem mehr zumuten möchte! Wie lange dauert es wohl bis alles wieder gut ist? Ob es wohl Hilfe gibt? Es geht mir sehr schlecht!!

Eingetragen am  als Datensatz 70524
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Vareniclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Champix für Nikotinsucht mit Magenschmerzen, Übelkeit, Aggressivität, Stimmungsschwankungen

Am Anfang ging es sehr gut mit dem Medikament! Und am 11.Tag wurde ich tatsächlich Nichtraucher ohne dass ich damit massiv Schwierigkeiten hatte. Und dies nach rund 50 Zigaretten, die ich 20 Jahre lang täglich rauchte. Einzige Nebenwirkung bis dahin war am morgen etwas Magenschmerzen oder dass es mir übel wurde, nach der Einnahme direkt auf den nüchtern Magen. In der dritten Woche stellte ich zunehmend Stimmungsschwankungen fest und zunehmende Aggressionen, die ich zum Teil bei Leuten ausliess, was mich anschliessend wiederum traurig und unglücklich machte, vor allem da es bis anhin noch nie meine Art war, so aggressiv und gemein gegenüber meinen Mitmenschen aufzutreten. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nie in meinem Leben eine so unglückliche Verstimmung in mir drinnen. Daraufhin besuchte ich meinen Hausarzt, der diese Verhaltensweisen dem Nikotinentzug zuschrieb und mich aufforderte die Behandlung weiterzumachen (täglich morgens und abends ein blaue 1mg-Tablette). Ich habe mich aber entschieden das Medikament ausschleichen zu lassen, egal ob ich dadurch wieder zum Raucher...

Champix bei Nikotinsucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ChampixNikotinsucht35 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang ging es sehr gut mit dem Medikament! Und am 11.Tag wurde ich tatsächlich Nichtraucher ohne dass ich damit massiv Schwierigkeiten hatte. Und dies nach rund 50 Zigaretten, die ich 20 Jahre lang täglich rauchte. Einzige Nebenwirkung bis dahin war am morgen etwas Magenschmerzen oder dass es mir übel wurde, nach der Einnahme direkt auf den nüchtern Magen. In der dritten Woche stellte ich zunehmend Stimmungsschwankungen fest und zunehmende Aggressionen, die ich zum Teil bei Leuten ausliess, was mich anschliessend wiederum traurig und unglücklich machte, vor allem da es bis anhin noch nie meine Art war, so aggressiv und gemein gegenüber meinen Mitmenschen aufzutreten. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nie in meinem Leben eine so unglückliche Verstimmung in mir drinnen. Daraufhin besuchte ich meinen Hausarzt, der diese Verhaltensweisen dem Nikotinentzug zuschrieb und mich aufforderte die Behandlung weiterzumachen (täglich morgens und abends ein blaue 1mg-Tablette). Ich habe mich aber entschieden das Medikament ausschleichen zu lassen, egal ob ich dadurch wieder zum Raucher werden würde. Mittlerweile bin nach 10Wochen immer noch Ex-Raucher. Einzig kämpfe ich Zwischendurch gegen die Schmachtattacken an.

Eingetragen am  als Datensatz 58342
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Vareniclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Champix für Raucherentwöhnung mit Stimmungsschwankungen

kann es nicht weiterempfehlen,die wirkung ist gleich null,wenn man jahrzentelang geraucht hat ist dieses stufenweise absetzten völlig ungeeignet, finde ich...,die versuchung am anfang die vorgeschriebene tages dosierung nicht einzuhalten ist viel zu groß!!!,außerdem sind die stimmungsschwankungen kaum unter kontrolle zu bringen(und wegen der beruhigenden wirkung einer zigarette rauche ich ja schließlich),werde wohl nach anderen mitteln und wegen suchen müssen...,naja war ein versuch^^

Champix bei Raucherentwöhnung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ChampixRaucherentwöhnung4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

kann es nicht weiterempfehlen,die wirkung ist gleich null,wenn man jahrzentelang geraucht hat ist dieses stufenweise absetzten völlig ungeeignet, finde ich...,die versuchung am anfang die vorgeschriebene tages dosierung nicht einzuhalten ist viel zu groß!!!,außerdem sind die stimmungsschwankungen kaum unter kontrolle zu bringen(und wegen der beruhigenden wirkung einer zigarette rauche ich ja schließlich),werde wohl nach anderen mitteln und wegen suchen müssen...,naja war ein versuch^^

Eingetragen am  als Datensatz 44609
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Vareniclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Champix für Raucherentwöhnung mit Übelkeit, Stimmungsschwankungen, Depressionen

anfangs leichte übelkeit, besonders gleich nach einnahme, nach ca. 5 wochen stärkere stimmungsschwankungen bis hin zu deppressionen.

Champix bei Raucherentwöhnung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ChampixRaucherentwöhnung40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

anfangs leichte übelkeit, besonders gleich nach einnahme, nach ca. 5 wochen stärkere stimmungsschwankungen bis hin zu deppressionen.

Eingetragen am  als Datensatz 18488
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Vareniclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]