Wahnvorstellungen bei Mirtazapin

Nebenwirkung Wahnvorstellungen bei Medikament Mirtazapin

Insgesamt haben wir 1217 Einträge zu Mirtazapin. Bei 0% ist Wahnvorstellungen aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Wahnvorstellungen bei Mirtazapin.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm170178
Durchschnittliches Gewicht in kg7075
Durchschnittliches Alter in Jahren4043
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,2223,64

Erfahrungsberichte über Wahnvorstellungen bei Mirtazapin:

 

Mirtazapin für Angststörungen mit Gewichtszunahme, Heißhunger, Verstärkung der Symptome, Alpträume, Derealisation, Halluzinationen, Wahnvorstellungen

Gewichtszunahme (>10kg), Heißhungerattacken, Verschlimmerung der Angst, Panikattacken, Todesangst, Albträume, Derealisation, nach 2 Monaten der Einnahme wurde ich plötzlich psychotisch, Halluzinationen, Wahnvorstellungen, (habe ich vorher noch nie im Leben gehabt; das psychotische Erleben hat sich auch heute, 1 Jahr nach Beendigung der Einnahme, nicht zurückgebildet), 1 Monat nach Beendigung der Einnahme habe ich schwerste Depressionen bekommen, Suizidalität, ich kann JEDEN wirklich nur vor der Einnahme von Mirtazapin WARNEN, Horrortrip!

Mirtazapin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngststörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme (>10kg), Heißhungerattacken, Verschlimmerung der Angst, Panikattacken, Todesangst, Albträume, Derealisation, nach 2 Monaten der Einnahme wurde ich plötzlich psychotisch, Halluzinationen, Wahnvorstellungen, (habe ich vorher noch nie im Leben gehabt; das psychotische Erleben hat sich auch heute, 1 Jahr nach Beendigung der Einnahme, nicht zurückgebildet), 1 Monat nach Beendigung der Einnahme habe ich schwerste Depressionen bekommen, Suizidalität, ich kann JEDEN wirklich nur vor der Einnahme von Mirtazapin WARNEN, Horrortrip!

Eingetragen am 18.02.2008 als Datensatz 6377
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Libidoverlust, Aggressivität, Sprachstörungen, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Wahnvorstellungen, Schweißausbrüche, Zittern, Gewichtszunahme

- nach ca. 2 Wochen totales sexuelles Desinteresse - nach ca. 2 Wochen häufig Wortfindungsstörungen, Denkblockaden, Sprechstörungen - nach ca. 1 Monat gelegentlich Wutausbrüche bis zur Sachbeschädigung - nach ca. 1 Monat permanent herabgesetzte Feinmotorik - nach ca. 2 Monaten ununterbrochene Müdigkeit, zuvor nur gelegentlich auftretende Müdigkeit am Vormittag - nach ca. 2 Monaten gelegentlich Wahngedanken - nach ca. 2 Monaten gelegentlich Schwächeanfälle mit sehr starken Schweißausbrüchen und starkem Zittern Gewichtszunahme hielt sich mit 5 Kilogramm in Grenzen. Stimmungsaufhellung ist nach zwei Wochen eingetreten, jedoch ein Monat später wieder verschwunden. Vor allem wegen der ununterbrochenen Müdigkeit und der Wahngedanken habe ich das Medikament abgesetzt. Zur Ergänzung sei noch gesagt, dass ich bisher keine Wahngedanken und auch keine Wutanfälle hatte.

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen110 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

- nach ca. 2 Wochen totales sexuelles Desinteresse
- nach ca. 2 Wochen häufig Wortfindungsstörungen, Denkblockaden, Sprechstörungen
- nach ca. 1 Monat gelegentlich Wutausbrüche bis zur Sachbeschädigung
- nach ca. 1 Monat permanent herabgesetzte Feinmotorik
- nach ca. 2 Monaten ununterbrochene Müdigkeit, zuvor nur gelegentlich auftretende Müdigkeit am Vormittag
- nach ca. 2 Monaten gelegentlich Wahngedanken
- nach ca. 2 Monaten gelegentlich Schwächeanfälle mit sehr starken Schweißausbrüchen und starkem Zittern

Gewichtszunahme hielt sich mit 5 Kilogramm in Grenzen. Stimmungsaufhellung ist nach zwei Wochen eingetreten, jedoch ein Monat später wieder verschwunden. Vor allem wegen der ununterbrochenen Müdigkeit und der Wahngedanken habe ich das Medikament abgesetzt.

Zur Ergänzung sei noch gesagt, dass ich bisher keine Wahngedanken und auch keine Wutanfälle hatte.

Eingetragen am 09.06.2007 als Datensatz 1670
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressive Episode mit Aggressivität, Verstärkung der Symptome, Wahnvorstellungen, Gewichtszunahme

Bei Mirtazapin zunächst starke Aggressionen, verschlimmerung depressiver Abschnitte, ewiges Gedankenkarussel, Versündigungswahn. Nach acht Wochen allerdings Stimmungsstabilisierung, keine Aggressionen mehr, aber weiterhin Versündigungswahn und Gedankenkarusell. In Kombination mit Perazin deutliche Besserung, aber das Gefühl Mirtazapin "kämpft sich wieder durch" mit seinen schlechten Nebenwirkungen. Mirtazapin wird deswegen vom Arzt von 30 mg auf 15 mg gesenkt. Und Gewichtszunahme, wer hat das nicht bei Mirtazapin. Ca. 7 Kilogramm, viel Wasser eingelagert.

Mirtazapin bei Depressive Episode

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressive Episode9 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Mirtazapin zunächst starke Aggressionen, verschlimmerung depressiver Abschnitte, ewiges Gedankenkarussel, Versündigungswahn. Nach acht Wochen allerdings Stimmungsstabilisierung, keine Aggressionen mehr, aber weiterhin Versündigungswahn und Gedankenkarusell. In Kombination mit Perazin deutliche Besserung, aber das Gefühl Mirtazapin "kämpft sich wieder durch" mit seinen schlechten Nebenwirkungen. Mirtazapin wird deswegen vom Arzt von 30 mg auf 15 mg gesenkt. Und Gewichtszunahme, wer hat das nicht bei Mirtazapin. Ca. 7 Kilogramm, viel Wasser eingelagert.

Eingetragen am 03.04.2007 als Datensatz 800
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]