Zittern der Hände bei Cymbalta

Nebenwirkung Zittern der Hände bei Medikament Cymbalta

Insgesamt haben wir 815 Einträge zu Cymbalta. Bei 0% ist Zittern der Hände aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Zittern der Hände bei Cymbalta.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm163170
Durchschnittliches Gewicht in kg5360
Durchschnittliches Alter in Jahren4243
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,9520,76

Cymbalta wurde von Patienten, die Zittern der Hände als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cymbalta wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Zittern der Hände auftrat, mit durchschnittlich 8,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Zittern der Hände bei Cymbalta:

 

Cymbalta für Depression, Psychosomatische Störung mit Müdigkeit, Zittern der Hände, Durchschlafstörungen, Übelkeit, Appetitabnahme, Schwitzen, Konzentrationsschwierigkeiten

Die ersten ca.5-7 Tage mit 30mg Cymbalta verliefen ziemlich nebenwirkungsreich: Müdigkeit, sehr sehr erhöhtes Schlafbedürfnis, Zittern der Hände, 2maliges Aufwachen nachts ohne wieder einschlafen zu können, leichte Übelkeit und verringerter Appetit, starkes Schwitzen und Konzentrationsschwierigkeiten. Nach einer Woche war meine psychosomatische Atemnot bei psychischer und körperlicher Belastung zumindest weniger geworden, die Phasen waren kürzer und etwas weniger intensiv. Habe bemerkt, dass eine Einnahme vor 8 Uhr Früh am Nachmitta Müdigkeit bei mir auslöst, nach 13 Uhr habe ich dann Schlafstörungen. Meine ideale Einnahmezeit ist etwa 10 Uhr, dann kann ich meinen normalen Tag von 6 bis 22 Uhr locker schaffen. Ich bin wesentlich ruhiger im Umgang mit meiner Tochter,nicht so schnell auf der Palme, wie vor der Einnahme, insgesamt fühle ich mich weniger schwermütig und auch weniger nervös, wenn ich Dinge zu erledigen habe. Ich kann bis jetzt nur raten, die anfänglichen Nebenwirkungen nicht zu tragisch zu nehmen und eine Anpassungsphase durchzustehen. Ich hatte einen sehr...

Cymbalta bei Depression, Psychosomatische Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Psychosomatische Störung22 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten ca.5-7 Tage mit 30mg Cymbalta verliefen ziemlich nebenwirkungsreich: Müdigkeit, sehr sehr erhöhtes Schlafbedürfnis, Zittern der Hände, 2maliges Aufwachen nachts ohne wieder einschlafen zu können, leichte Übelkeit und verringerter Appetit, starkes Schwitzen und Konzentrationsschwierigkeiten.
Nach einer Woche war meine psychosomatische Atemnot bei psychischer und körperlicher Belastung zumindest weniger geworden, die Phasen waren kürzer und etwas weniger intensiv. Habe bemerkt, dass eine Einnahme vor 8 Uhr Früh am Nachmitta Müdigkeit bei mir auslöst, nach 13 Uhr habe ich dann Schlafstörungen. Meine ideale Einnahmezeit ist etwa 10 Uhr, dann kann ich meinen normalen Tag von 6 bis 22 Uhr locker schaffen.
Ich bin wesentlich ruhiger im Umgang mit meiner Tochter,nicht so schnell auf der Palme, wie vor der Einnahme, insgesamt fühle ich mich weniger schwermütig und auch weniger nervös, wenn ich Dinge zu erledigen habe. Ich kann bis jetzt nur raten, die anfänglichen Nebenwirkungen nicht zu tragisch zu nehmen und eine Anpassungsphase durchzustehen.


Ich hatte einen sehr guten Kontakt zu meiner verordnenden Ärztin, die mir telefonisch immer für Fragen bereit gestanden ist, das war wirklich toll.

Wünsche allen, die cymbalta nehmen genug geduld und gute Besserung.

Eingetragen am  als Datensatz 26193
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Depression mit Angstbegleitung mit Zittern der Hände, Herzklopfen, Gähnen

Habe Cymbalta ein Jahr genommen und fange mit Pause wieder an damit. Ich habe schon einiges anderes probiert, aber mit Cymbalta hatte ich die leichtesten Nebenwirkungen und die beste Wirkung. Während Cipralex und Efectin nicht so gut geholfen haben. Angefangen habe ich ganz leicht. Ich bin nicht der Meinung, daß man gleich mit 30mg anfangen sollte, sondern mit 15. Ich habe immer aus der Kapsel die hälfte rausgetan und 2 Tagesweise dann immer mehr in der Kapsel gelassen, und bin so dann langsam innerhalb 2 Wochen auf 60Mg rauf. Mir persönlich haben 60mg immer ausgereicht. Beim absetzen habe ich auch immer mehr aus der Kapsel rausgenommen bis nur mehr ein paar kügelchen drinnen waren, somit hab ich mir die Absetzerscheinugen gespart, denn von 60 auf 30 und von 30 aber dann auf 0 ist mir doch zu heftig gewesen damals. Die Nebenwirkungen sind bei mir die ersten Wochen, welche nach 5 bis 6 Stunden herum kommen nach der Einnahme: bisschen nervös, zittrige Hände, bisschen Herzklopfen und zittriges Gähnen. Die ersten Wochen nehme ich immer falls mir das Zittrige...

Cymbalta bei Depression mit Angstbegleitung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression mit Angstbegleitung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Cymbalta ein Jahr genommen und fange mit Pause wieder an damit. Ich habe schon einiges anderes probiert, aber mit Cymbalta hatte ich die leichtesten Nebenwirkungen und die beste Wirkung.
Während Cipralex und Efectin nicht so gut geholfen haben.

Angefangen habe ich ganz leicht. Ich bin nicht der Meinung, daß man gleich mit 30mg anfangen sollte,
sondern mit 15. Ich habe immer aus der Kapsel die hälfte rausgetan und 2 Tagesweise dann immer mehr
in der Kapsel gelassen, und bin so dann langsam innerhalb 2 Wochen auf 60Mg rauf. Mir persönlich haben
60mg immer ausgereicht.

Beim absetzen habe ich auch immer mehr aus der Kapsel rausgenommen bis nur mehr ein paar kügelchen
drinnen waren, somit hab ich mir die Absetzerscheinugen gespart, denn von 60 auf 30 und von 30 aber dann auf 0 ist mir doch zu heftig gewesen damals.

Die Nebenwirkungen sind bei mir die ersten Wochen, welche nach 5 bis 6 Stunden herum kommen nach der Einnahme: bisschen nervös, zittrige Hände, bisschen Herzklopfen und zittriges Gähnen.
Die ersten Wochen nehme ich immer falls mir das Zittrige Zappelige zu heftig wird 0,25mg Xanax, und
dann gehen die Nebenwirkungen sowieso von selber weg und ich brauche dann kein Xanax mehr.

Fazit: Wirkt sehr gut, anfäglich spürbare Nebenwirkungen, die nach ein paar Wochen verschwinden.
Ich habe damals schlecht einschlafen können, bin aber draufgekommen daß es für mich besser ist 1x 60Mg vorm bettgehen zu nehmen und nicht in der Früh. Ich habe dann einfach das Zappelige überschlafen :)

lg an alle

Eingetragen am  als Datensatz 33204
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]