Angstanfälle bei Mirena

Nebenwirkung Angstanfälle bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1536 Einträge zu Mirena. Bei 0% ist Angstanfälle aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Angstanfälle bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg530
Durchschnittliches Alter in Jahren200
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,700,00

Mirena wurde von Patienten, die Angstanfälle als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Angstanfälle auftrat, mit durchschnittlich 6,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Angstanfälle bei Mirena:

 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Depressionen, Kopfschmerzen, Panikattacken, Akne, Lustlosigkeit, Sensibilitätsstörungen, Selbstmordgedanken, Schlafstörung, Angstanfälle

Ich bin 18 Jahre und jetzt schon psychisch am Ende. Ich habe nun 2 Jahre die Hormonspirale (Mirena) gehabt und in der ersten Zeit lief alles ganz gut, keine Nebenwirkungen und keine Sorgen. ( August 2016 - September 2018 ) Nach circa 1 Jahr bekam ich Akne.. (noch habe ich es nicht auf die Mirena geschoben schliesslich bin ich auch in der Pubertät.) Nach und nach kamen dann immer mehr Nebenwirkungen zum Vorschein, ich konnte nachts nicht mehr richtig schlafen (schlechtes einschlafen, mehrmals aufwachen mit Panik und dann stundenlanges rumsitzen..) Ich war plötzlich sehr nah am Wasser gebaut, hatte Panikattacken, zwischenzeitlich hatte ich Appetitlosigkeit, aber am schlimmsten war die Akne, mein Gesicht war komplett rot und ich hatte überall Pickel. Die Stirn ist überseht mit kleinen Pickeln, die Nase ist voll mit Mitessern und kleinen eiterpickeln an den Seiten, meine Wangen sahen aus wie rote Berge und Krater und sogar mein Kinn hatte keine Ruhe vor Pickeln. 7 Monate lang habe ich alles versucht und meine Haut mit Cremes vom Hautarzt kaputt gemacht (Duac Akne...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 18 Jahre und jetzt schon psychisch am Ende.
Ich habe nun 2 Jahre die Hormonspirale (Mirena) gehabt und in der ersten Zeit lief alles ganz gut, keine Nebenwirkungen und keine Sorgen.
( August 2016 - September 2018 )
Nach circa 1 Jahr bekam ich Akne.. (noch habe ich es nicht auf die Mirena geschoben schliesslich bin ich auch in der Pubertät.)

Nach und nach kamen dann immer mehr Nebenwirkungen zum Vorschein, ich konnte nachts nicht mehr richtig schlafen (schlechtes einschlafen, mehrmals aufwachen mit Panik und dann stundenlanges rumsitzen..)

Ich war plötzlich sehr nah am Wasser gebaut, hatte Panikattacken, zwischenzeitlich hatte ich Appetitlosigkeit, aber am schlimmsten war die Akne, mein Gesicht war komplett rot und ich hatte überall Pickel.
Die Stirn ist überseht mit kleinen Pickeln, die Nase ist voll mit Mitessern und kleinen eiterpickeln an den Seiten, meine Wangen sahen aus wie rote Berge und Krater und sogar mein Kinn hatte keine Ruhe vor Pickeln.

7 Monate lang habe ich alles versucht und meine Haut mit Cremes vom Hautarzt kaputt gemacht (Duac Akne Gel war ganz schlimm und ohne Erfolg).
Nachdem ich also nurnoch Wasser zur Reinigung morgens und abends nahm ging es ein wenig besser.
Allerdings nur wenige Tage bis es wieder schlimmer wurde.

September 2018 kam der Entschluss die Mirena machte all diese Dinge mit mir und zerstörte mein Leben.
(Kein Selbstwertgefühl, Depressionen, eine Mutter die einem nicht zuhört und Menschen mit Depressionen als dumm beschreibt, wie soll man ihr dann von den eigenen erzählen.., der Freund vor dem man sich schämt und schlussendlich wegen den ganzen Dingen die Beziehung beendet).

Die Mirena kam raus und einen Tag später fing ich mit der Pille Maxim an.
( abgeklärt mit dem FA, Maxim gegen Akne und als neue Verhütung )

2 Tage perfektes Gefühl..
Am 3. Tag unerträgliche Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel
(Kreislauf ist jedoch schon länger bekannt)

Am 4. Tag habe ich geweint als ich in den Spiegel sah mein ganzes Gesicht war wieder am schlimmsten Punkt angelangt und diesesmal überseht es sogar meinen Rücken und mein Dekolleté.

Ich gehe garnicht mehr vor die Tür und weine viel.
Kann mir jemand helfen ?
Wie lang muss mein Körper sich an die Pille gewöhnen damit meine hormonelle Akne weg geht ?

( ich hatte damals eine sehr sehr reine Haut, einmal im Monat vielleicht zwei kleine Pickel bei der Periode mehr nicht!
Dank den Mirena Hormonen kam es zum sehr schlimmen Akne Ausbruch das soll die maxim wieder in den Griff bekommen.. ich glaube mit dem Östrogen/ Antiandrogenen oderso...)

Eingetragen am  als Datensatz 85848
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]