Ausbleiben der Monatsblutung bei Mirena

Nebenwirkung Ausbleiben der Monatsblutung bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1550 Einträge zu Mirena. Bei 0% ist Ausbleiben der Monatsblutung aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Ausbleiben der Monatsblutung bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1630
Durchschnittliches Gewicht in kg620
Durchschnittliches Alter in Jahren370
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,280,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Ausbleiben der Monatsblutung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Ausbleiben der Monatsblutung auftrat, mit durchschnittlich 5,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Ausbleiben der Monatsblutung bei Mirena:

 

Mirena für Verhütung mit Ausbleiben der Monatsblutung

Also ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie Frauen nach nicht mal 4 Monaten Tragezeit über die unendlichen Nebenwirkungen der Mirena berichten können, wenn doch Frauenarzt wie auch alle Broschüren sagen, dass man mit MINDESTENS 6 Wochen Eingewöhnungs- bzw. Umstellungsphase rechnen muss... Des weiteren finde ich dass für Depressionen immer auch schon ein kleines Fünkchen Vorbelastung vorhanden sein muss, und wenn es nur die Unverträglichkeit kleinster Hormonmengen ist. (Im Fall von Mirena etwa 1/200 der Pille) So nun zu meiner Erfahrung Das Einsetzen: Aufgrund meiner Schilldrüsenunterfunktion, die vermutlich genetisch und vielleicht auch ein bisschen der Pille zuzuschreiben ist, und der Tatsache, dass ich rauche, hatte ich mich für die Mirena entschieden. Ich bin 25 und hatte noch keine Schwangerschaft. 360€ hat mich das Einsetzen inkl. Nachuntersuchungen gekostet. Mein FA meinte noch ich solle etwa eine Stunde davor eine Schmerztablette nehmen. Hatte ich leider vergessen, denn das erste mal etwas in seine Gebärmutter zu kommen tat extrem weh! Aber nach 5 Minuten...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie Frauen nach nicht mal 4 Monaten Tragezeit über die unendlichen Nebenwirkungen der Mirena berichten können, wenn doch Frauenarzt wie auch alle Broschüren sagen, dass man mit MINDESTENS 6 Wochen Eingewöhnungs- bzw. Umstellungsphase rechnen muss... Des weiteren finde ich dass für Depressionen immer auch schon ein kleines Fünkchen Vorbelastung vorhanden sein muss, und wenn es nur die Unverträglichkeit kleinster Hormonmengen ist. (Im Fall von Mirena etwa 1/200 der Pille)

So nun zu meiner Erfahrung

Das Einsetzen:
Aufgrund meiner Schilldrüsenunterfunktion, die vermutlich genetisch und vielleicht auch ein bisschen der Pille zuzuschreiben ist, und der Tatsache, dass ich rauche, hatte ich mich für die Mirena entschieden. Ich bin 25 und hatte noch keine Schwangerschaft. 360€ hat mich das Einsetzen inkl. Nachuntersuchungen gekostet. Mein FA meinte noch ich solle etwa eine Stunde davor eine Schmerztablette nehmen. Hatte ich leider vergessen, denn das erste mal etwas in seine Gebärmutter zu kommen tat extrem weh! Aber nach 5 Minuten einsetzen und kurzer Hitzewallung war das Schlimmste vorbei. Noch ein Tag Schmerzen und 3 Tage Blutungen und danach war alles toll. Ein mal nach 5 Wochen noch mal eine etwas längere Periode gehabt (ca. 9 Tage) und seit dem NICHTS mehr. Gelegentlich ein leichtes Ziehen im Unterleib während der eigentlichen Periode und des Eisprungs und sonst ist alles toll.

Nebenwirkungen:
- Libido sehr ausgeprägt wie immer und zu dem feuchter als mit Pille
- keine Periode mehr
- die ersten paar Wochen öfter Migräne, mittlerweile aber wieder normal bei Wetterwechsel
- gelegentlich ganz leichtes Ziehen im Unterleib

So dann gibt es noch die typischen Nebenwirkungen, die EINDEUTIG dem Absetzen der Pille zuzuschreiben sind, sowie NACH einer Schwangerschaften. In beiden Situationen werden mehr Östrogene ausgeschüttet (in zweiterem auf natürliche Weise). Mein Körper reagierte also mit dem Wechsel auch erst mal mit einem Testosteronüberschuss, da er ja 10 Jahre mit künstlichen Östrogenen gefüttert wurde und die Eigenproduktion eingeschlafen war. Hatte also auch bei mir zu folge:
- Haarausfall
- fettige Haare
- Unreine Haut
- paar dunkle Härchen mehr

Hat sich jetzt nach 7 Monaten wieder fast ganz eingestellt. Entweder muss ich weiter geduldig sein, damit leben oder wieder die Pille nehmen - nein Danke.
Mein Freund und ich sind überglücklich über die Mirena und wenn nach den 5 Jagren kein Kinderwunsch besteht kommt die nächste.

Eingetragen am  als Datensatz 63550
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Gewichtszunahme, Hitzewallungen, Ausbleiben der Monatsblutung, unreine Haut

Mirena war und ist für mich immer noch die Hölle, da der Frauenarzt mir die Spirale unbedingt angeraten hat, ließ ich sie mir einsetzen. Es fing an mit extremen Hitzewallungen auch nachts lag ich schweißgebadet im Bett, Gewichtszunahme über 10 Kilo, unreine Haut (hatte ich noch nie), fettige Haare. So ging ich also zum Arzt u fragte ob es Nebenwirkungen sein könnten, was verneint wurde. Da ich so sehr unter den starken Hitzewallungen und der extremen Gewichtszunahme gelitten habe wieder zum Arzt mittlerweile 15 kg zu schwer (obwohl ich immer schlank war), habe ich ihn gefragt ob er mir die Mirena bitte entfernen kann. Er sagte Nein, da dies keine bekannten Nebenwirkungen der Mirena sein können. Da ich das Ding unbedingt raus haben wollte musste ich zu einem anderem Frauenarzt 3 Wochen warten und noch 30 Euro bezahlen fürs entfernen, da er mir die Mirena nicht gelegt hat. Er sagte mir, das ich ca 2 bis 3 Monate warten muss bis sich mein Zyklus wieder einspielt. Da meine Periode ausblieb ich wieder zum Arzt... angeblich soll ich mit 40 in die Wechseljahre gekommen sein. Die Mirena...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirena war und ist für mich immer noch die Hölle, da der Frauenarzt mir die Spirale unbedingt angeraten hat, ließ ich sie mir einsetzen. Es fing an mit extremen Hitzewallungen auch nachts lag ich schweißgebadet im Bett, Gewichtszunahme über 10 Kilo, unreine Haut (hatte ich noch nie), fettige Haare. So ging ich also zum Arzt u fragte ob es Nebenwirkungen sein könnten, was verneint wurde. Da ich so sehr unter den starken Hitzewallungen und der extremen Gewichtszunahme gelitten habe wieder zum Arzt mittlerweile 15 kg zu schwer (obwohl ich immer schlank war), habe ich ihn gefragt ob er mir die Mirena bitte entfernen kann. Er sagte Nein, da dies keine bekannten Nebenwirkungen der Mirena sein können. Da ich das Ding unbedingt raus haben wollte musste ich zu einem anderem Frauenarzt 3 Wochen warten und noch 30 Euro bezahlen fürs entfernen, da er mir die Mirena nicht gelegt hat. Er sagte mir, das ich ca 2 bis 3 Monate warten muss bis sich mein Zyklus wieder einspielt. Da meine Periode ausblieb ich wieder zum Arzt... angeblich soll ich mit 40 in die Wechseljahre gekommen sein. Die Mirena kann dafür nichts, ich solle wieder eine Pille nehmen die mir vorher ausgeredet wurde, weil schädlich bla bla. Jetzt ist diese Horrorspirale fast 2 Jahre draußen und heute wer glaubt es... bekam ich eine Schmierblutung, das heisst wieder zum Arzt mal gespannt was jetzt ist.

Eingetragen am  als Datensatz 84965
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Hautunreinheiten, Ausfluss, Unregelmäßige Blutungen, Unterbauchschmerzen, Ausbleiben der Monatsblutung, Haarausfall auf dem Kopf

Hallo an alle, ich habe mir die Mirena auch einsetzen lassen, weil ich nach dem 2. Kind die Pille nicht mehr vertragen habe, Depressionen und Pigmentstörungen waren nur zwei von vielen Gründen. Nun habe ich fast 400 Euro bezahlt, in Raten sogar, weil ich so viel Geld nicht auf einmal hatte, um seit dem Tag des Einsetzens Schmerzen zu haben. Das Einsetzen war sehr schmerzhaft, ich habe stark geblutet, seitdem keinen regelmäßigen Zyklus mehr. Weitere Nebenwirkungen, die auffällig sind: -gelber, schlecht riechender Ausfluss -Unterleibsschmerzen, mal wie Periodenschmerzen, mal wie leichte Wehen -Hautunreinheiten -Haarausfall -Übelkeit und Kopfschmerzen -fettige Haare und schlechte Kopfhaut -Schwindel -Rückenschmerzen -Ziehen am Muttermund -ständig nach dem Geschlechtsverkehr frische Blutungen, als würde immer wieder etwas einreißen Ich habe meine FA mehrere Male darauf angesprochen, wurde jedes mal korrekt und ausführlich untersucht, aber die "Spirale sitzt perfekt, nehmen Sie mal 3 Tage Ibuprofen, dann sollte es besser werden, und so, wie es mit Ihrem Zyklus ist,...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle,

ich habe mir die Mirena auch einsetzen lassen, weil ich nach dem 2. Kind die Pille nicht mehr vertragen habe, Depressionen und Pigmentstörungen waren nur zwei von vielen Gründen.
Nun habe ich fast 400 Euro bezahlt, in Raten sogar, weil ich so viel Geld nicht auf einmal hatte, um seit dem Tag des Einsetzens Schmerzen zu haben.
Das Einsetzen war sehr schmerzhaft, ich habe stark geblutet, seitdem keinen regelmäßigen Zyklus mehr. Weitere Nebenwirkungen, die auffällig sind:
-gelber, schlecht riechender Ausfluss
-Unterleibsschmerzen, mal wie Periodenschmerzen, mal wie leichte Wehen
-Hautunreinheiten
-Haarausfall
-Übelkeit und Kopfschmerzen
-fettige Haare und schlechte Kopfhaut
-Schwindel
-Rückenschmerzen
-Ziehen am Muttermund
-ständig nach dem Geschlechtsverkehr frische Blutungen, als würde immer wieder etwas einreißen

Ich habe meine FA mehrere Male darauf angesprochen, wurde jedes mal korrekt und ausführlich untersucht, aber die "Spirale sitzt perfekt, nehmen Sie mal 3 Tage Ibuprofen, dann sollte es besser werden, und so, wie es mit Ihrem Zyklus ist, bleibt es wahrscheinlich auch".
Ich frage mich so langsam wirklich, wie lange wir Frauen uns noch um die Verhütung kümmern sollen!!! Ich bin verzweifelt und stinksauer, kann ja wohl nicht sein dass man im Supermarkt steht und Unterleibsschmerzen wegatmen muss :-( !!!

Eingetragen am  als Datensatz 80585
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]