Brechreiz bei Clindamycin

Nebenwirkung Brechreiz bei Medikament Clindamycin

Insgesamt haben wir 789 Einträge zu Clindamycin. Bei 0% ist Brechreiz aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Brechreiz bei Clindamycin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren410
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,220,00

Clindamycin wurde von Patienten, die Brechreiz als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clindamycin wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Brechreiz auftrat, mit durchschnittlich 5,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Brechreiz bei Clindamycin:

 

Clindamycin für Kieferentzündung mit Kopfschmerzen, Druck im Kopf, Bauchschmerzen, Geschmacksveränderung, Brechreiz, Muskelschwäche, Benommenheit

Also ich nehme Clindamycin 600mg (2mal täglich) also 1200mg am Tag seit 4 Tagen und soll es insgesamt 6 Tage einnehmen. Bis jetzt halten sich die Nebenwirkungen noch in Grenzen. Ich hoffe dass es so bleibt. Dennoch habe ich einen ziemlich starken Druck im Kopf sowie Kopfschmerzen seit dem 1.Tag bekommen. Zudem Bauchdruck und leichte Bauchschmerzen. Ab und zu auch leichte Übelkeit, die aber noch aushaltbar war. Durchfall hatte ich bis jetzt zum Glück keinen, jedoch nehme ich auch zu der Antibiotika-Einnahme auch ein Probiotika ein, was ich jedem empfehlen würde, da es wirklich etwas bringt. Ein wenig Benommenheit habe ich auch oft verspürt und eine Muskelschwäche. Das Schlimmste ist aber der Geschmack der Tabletten. Schrecklich!! Bekomme bei der Einnahme total den Brechreiz. Zudem habe ich das Gefühl das es die Speiseröhre total verätzt. Würde es wirklich nurnoch einnehmen wenn es absolut notwenig ist.

Clindamycin bei Kieferentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinKieferentzündung4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich nehme Clindamycin 600mg (2mal täglich) also 1200mg am Tag seit 4 Tagen und soll es insgesamt 6 Tage einnehmen. Bis jetzt halten sich die Nebenwirkungen noch in Grenzen. Ich hoffe dass es so bleibt. Dennoch habe ich einen ziemlich starken Druck im Kopf sowie Kopfschmerzen seit dem 1.Tag bekommen. Zudem Bauchdruck und leichte Bauchschmerzen. Ab und zu auch leichte Übelkeit, die aber noch aushaltbar war. Durchfall hatte ich bis jetzt zum Glück keinen, jedoch nehme ich auch zu der Antibiotika-Einnahme auch ein Probiotika ein, was ich jedem empfehlen würde, da es wirklich etwas bringt. Ein wenig Benommenheit habe ich auch oft verspürt und eine Muskelschwäche. Das Schlimmste ist aber der Geschmack der Tabletten. Schrecklich!! Bekomme bei der Einnahme total den Brechreiz. Zudem habe ich das Gefühl das es die Speiseröhre total verätzt. Würde es wirklich nurnoch einnehmen wenn es absolut notwenig ist.

Eingetragen am  als Datensatz 82763
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Bakterieller Infekt unter Chemotherapie mit Übelkeit, Brechreiz, bitterer Geschmack

Nach der ersten Chemoth mit Vinorelbine und Trastuzumab(=Herceptin) entwickelte ich Schüttelfrost(NW:Herceptin) und hohes Fieber 39,9°C über meherere Nächte, CRP stieg auf über 130, ein bakt. Infekt wurde vermutet. Daraufhin bekam ich Rocephin (= Ceftriaxon) 2 x tgl.2 g i.v. und Clindamycin 3 x 600 mg i.v..Daraufhin bekam ich einen fürchterlich bitteren Geschmack im Mund, insbesondere da ich ich jetzt zuhause bin und es oral einnehme, spüre ich ca. 15 Min. nach Einnahme den bitteren Geschmack kommen. Es ist leider sehr unangenehm und vielleicht auch die kombinierte Nebenwirkung der Chemo + Antibiose, sehr schwer zu ertragen, kurz vor dem Erbrechen. In Einzelanwendung habe ich dies unter 3 x 300 mg oral nicht so verspürt!Wahrscheilich ist dieser Effekt (bitterer Geschmack + Übelkeit) auch Dosis abhängig.

Clindamycin bei Bakterieller Infekt unter Chemotherapie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinBakterieller Infekt unter Chemotherapie5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der ersten Chemoth mit Vinorelbine und Trastuzumab(=Herceptin) entwickelte ich Schüttelfrost(NW:Herceptin) und hohes Fieber 39,9°C über meherere Nächte, CRP stieg auf über 130, ein bakt. Infekt wurde vermutet. Daraufhin bekam ich Rocephin (= Ceftriaxon) 2 x tgl.2 g i.v. und
Clindamycin 3 x 600 mg i.v..Daraufhin bekam ich einen fürchterlich bitteren Geschmack im Mund, insbesondere da ich ich jetzt zuhause bin und es oral einnehme, spüre ich ca. 15 Min. nach Einnahme den bitteren Geschmack kommen. Es ist leider sehr unangenehm und vielleicht auch die kombinierte Nebenwirkung der Chemo + Antibiose, sehr schwer zu ertragen, kurz vor dem Erbrechen. In Einzelanwendung habe ich dies unter 3 x 300 mg oral nicht so verspürt!Wahrscheilich ist dieser Effekt (bitterer Geschmack + Übelkeit) auch Dosis abhängig.

Eingetragen am  als Datensatz 36561
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Arzt
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]