Halsschmerzen bei Intron A

Nebenwirkung Halsschmerzen bei Medikament Intron A

Insgesamt haben wir 7 Einträge zu Intron A. Bei 14% ist Halsschmerzen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Halsschmerzen bei Intron A.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1730
Durchschnittliches Gewicht in kg620
Durchschnittliches Alter in Jahren330
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,720,00

Intron A wurde von Patienten, die Halsschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Intron A wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Halsschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Halsschmerzen bei Intron A:

 

Intron A für malignes Melanom mit Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Durchfall, Harndrang, Stimmungsschwankungen, Aggressivität, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Sehschwäche, Libidoverlust, Haarausfall, Schleimhautentzündung

Ich habe Interferon alpha aufgrund eines malignen Melanoms für eine adjuvante Therapie bekommen. Das Melanom hatte noch nicht gestreut, hatte jedoch eine große, bei der bereits eine Interferontherapie (3 x 3 Mio/Einheiten) empfohlen wird. Die erste Dosis habe ich im Krankenhaus gesetzt. Ich hatte nachts extreme Schüttelfrost, Fieber, Durchfall und Erbrechen. Am nächsten Tag war alles wie weggezaubert. Nach der 2. Spritze hatte ich diese extremen Nebenwirkungen dann nicht mehr. Während der Therapie habe ich auch Vollzeit normal gearbeitet. Ich hatte zwar diverse Nebenwirkungen, die aber in einem halbswegs erträglichen Maß waren. Dazu gehörten: Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Durchfall, vermehrter Harndrang, Stimmungsschankungen/Aggresivität, Unkonzentriertheit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schilddrüsenunterfunktion, schlechtere Augen, Augenflimmern, eingeschränkte Libido, leichter Haarausfall, entzündete Mundschleimhaut, entzündete Injektionsstellen sowie blaue Flecken an den Injektionsstellen, Vitamin-D-Mangel... Aber trotzdem in einem aushaltbaren Maße. Alle anderen Werte, wie...

Intron A bei malignes Melanom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Intron Amalignes Melanom18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Interferon alpha aufgrund eines malignen Melanoms für eine adjuvante Therapie bekommen. Das Melanom hatte noch nicht gestreut, hatte jedoch eine große, bei der bereits eine Interferontherapie (3 x 3 Mio/Einheiten) empfohlen wird. Die erste Dosis habe ich im Krankenhaus gesetzt. Ich hatte nachts extreme Schüttelfrost, Fieber, Durchfall und Erbrechen. Am nächsten Tag war alles wie weggezaubert. Nach der 2. Spritze hatte ich diese extremen Nebenwirkungen dann nicht mehr. Während der Therapie habe ich auch Vollzeit normal gearbeitet. Ich hatte zwar diverse Nebenwirkungen, die aber in einem halbswegs erträglichen Maß waren. Dazu gehörten: Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Durchfall, vermehrter Harndrang, Stimmungsschankungen/Aggresivität, Unkonzentriertheit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schilddrüsenunterfunktion, schlechtere Augen, Augenflimmern, eingeschränkte Libido, leichter Haarausfall, entzündete Mundschleimhaut, entzündete Injektionsstellen sowie blaue Flecken an den Injektionsstellen, Vitamin-D-Mangel... Aber trotzdem in einem aushaltbaren Maße. Alle anderen Werte, wie Leber, Blutkörperchen etc. waren in Ordnung. Sport war auch kein Problem und ich fühlte mich dadurch sogar besser. Bis auf, dass man auf Reisen immer eine Kühltasche dabei hatte, hatte ich das Interferon gut in den Alltag integriert. Meine Spritztage waren Di, Do, und So. Wenn es an einem Tag dennoch mal nicht möglich war, habe ich den Spritztag verschoben, aber so, dass immer ein Tag dazwischen lag und ich auf drei Injektionen pro Woche gekommen bin.

Eingetragen am  als Datensatz 74371
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Intron A
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

rekombinantes Interferon alfa-2b

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]