Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

Wir haben 6 Patienten Berichte zu der Krankheit Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0183
Durchschnittliches Gewicht in kg092
Durchschnittliches Alter in Jahren064
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0027,68

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

Bei Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Octagam33% (2 Bew.)
Citalopram17% (1 Bew.)
Hizentra17% (1 Bew.)
Prednisolon17% (1 Bew.)
privigen (180 g /14tägl.)17% (1 Bew.)
Quensyl17% (1 Bew.)

Bei Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
menschliches Immunglobulin G33% (2 Bew.)
Prednisolon17% (1 Bew.)
Citalopram17% (1 Bew.)
Chloroquin17% (1 Bew.)
Immunglobulin17% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

alle Fragen zu Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Octagam bei Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

 

Octagam für CIDP mit Kopfschmerzen, Unruhe, Wassereinlagerung in den Beinen

In den ersten Tagen nach der Infusion beobachte ich leichte Kopfschmerzen obwohl ich die Infusion auch recht zügig vertrage. Gleichzeitig bemerke ich eine gewisse innere Unruhe die auch das Durchschlafen erschwert. Zeitgleich bemerke ich verstärkte Wassereinlagerung in den Beinen.

Octagam bei CIDP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OctagamCIDP1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten Tagen nach der Infusion beobachte ich leichte Kopfschmerzen obwohl ich die Infusion auch recht zügig vertrage.
Gleichzeitig bemerke ich eine gewisse innere Unruhe die auch das Durchschlafen erschwert.
Zeitgleich bemerke ich verstärkte Wassereinlagerung in den Beinen.

Eingetragen am 22.04.2018 als Datensatz 83198
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Octagam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

menschliches Immunglobulin G

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Octagam für CIDP mit Kopfschmerzen

Schnell wurden verlangsamt. Teilweise Stillstand bzw. Schmerzempfinden wurde,erträglicher. Durch Infusion Nebenwirkung Kopfschmerzen, Muskelkater 3-4 Tage.

Octagam bei CIDP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OctagamCIDP10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schnell wurden verlangsamt. Teilweise Stillstand bzw. Schmerzempfinden wurde,erträglicher. Durch Infusion Nebenwirkung Kopfschmerzen, Muskelkater 3-4 Tage.

Eingetragen am 26.08.2017 als Datensatz 79001
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Octagam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

menschliches Immunglobulin G

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

 

Citalopram Hexal für Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie, CIDP, Barré-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Die überfallartige Erkrankung machte die Therapie mit zunächst 20 mg täglich notwendig. Nebenwirkungen wurden bisher nicht faßbar beobachtet. Nach 2 Jahren war eine \"selbstverordnete\" Reduzierung übergangslos ohne erkennbare Nebenwirkungen auf 10 mg tägl. morgens möglich. Diese Menge möchte ich...

Citalopram Hexal bei Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie, CIDP, Barré-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram HexalChronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie, CIDP, Barré-Syndrom42 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die überfallartige Erkrankung machte die Therapie mit zunächst 20 mg täglich notwendig. Nebenwirkungen wurden bisher nicht faßbar beobachtet. Nach 2 Jahren war eine \"selbstverordnete\" Reduzierung übergangslos ohne erkennbare Nebenwirkungen auf 10 mg tägl. morgens möglich. Diese Menge möchte ich vorsichtshalber bei gutem Allgemeinbefinden beibehalten. Evtl. ist Gewichtszunahme denkbar; -kann aber auch durch andere - die Krankheit begleitende Medikamente bewirkt worden sein. Außerdem war ich nie ein Kostverächter.

Eingetragen am 06.06.2009 als Datensatz 15896
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1933 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):118
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Hizentra bei Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

 

Hizentra für Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

Nehme Hizentra Subkuntan seit 5 Wochen und vertrage es gut. Hin und wieder leichter Juckreize an den Einstichstellen. Finde es angenehmer als alle 4 Wochen ins Krankenhaus zu gehen und dort intravenös mit Gamunex versorgt zu werden.

Hizentra bei Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
HizentraChronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Hizentra Subkuntan seit 5 Wochen und vertrage es gut. Hin und wieder leichter Juckreize an den Einstichstellen. Finde es angenehmer als alle 4 Wochen ins Krankenhaus zu gehen und dort intravenös mit Gamunex versorgt zu werden.

Eingetragen am 18.11.2019 als Datensatz 93639
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Hizentra
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Immunglobulin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Prednisolon bei Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

 

Prednisolon für Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

Prednisolon Acis: Start mit 80mg/Tag, nach 14 Tagen dann Reduktion auf 75mg/Tag, danach weitere Reduktion um 5mg je 14 Tage geplant ... Die Einnahme der kompletten Tagesdosis ist auf morgens angesetzt. Die Nebenwirkungen sind bei mir heftig: Bluthochdruck bis 180/95 Ruhepuls bis 145...

Prednisolon bei Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisolonChronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Prednisolon Acis: Start mit 80mg/Tag, nach 14 Tagen dann Reduktion auf 75mg/Tag, danach weitere Reduktion um 5mg je 14 Tage geplant ...
Die Einnahme der kompletten Tagesdosis ist auf morgens angesetzt.

Die Nebenwirkungen sind bei mir heftig:
Bluthochdruck bis 180/95
Ruhepuls bis 145
Starkes Schwindelgefühl/Benommenheitsgefühl


Erfahrung:
Nebenwirkungen beginnen ca. 3 Stunden nach Einnahme, nach 6 Stunden ist ein Plateau erreicht, nach 12 - 14 Stunden sind die Nebenwirkungen zum großen Teil wieder verschwunden.

Eingetragen am 12.08.2019 als Datensatz 91774
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Prednisolon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Quensyl bei Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

 

Quensyl für Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie mit keine Nebenwirkungen

Quensyl nimmt mir seit 5 Monaten zwischen 60-90% meiner CIDP Symptome. Obwohl ich hoffe das Immunglobulin mich bald noch besser einstellt, könnte man schon so gut leben. Es war eher ein Zufall weil ich es aus einem anderen Grund genommen habe. Mittlerweile habe ich es mehrfach verifiziert und es...

Quensyl bei Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QuensylChronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Quensyl nimmt mir seit 5 Monaten zwischen 60-90% meiner CIDP Symptome. Obwohl ich hoffe das Immunglobulin mich bald noch besser einstellt, könnte man schon so gut leben. Es war eher ein Zufall weil ich es aus einem anderen Grund genommen habe. Mittlerweile habe ich es mehrfach verifiziert und es wirkt. Bin sehr zufrieden und habe weder Nebenwirkungen noch irgendwelche anderen Probleme. Nehme 2 x 200mg am Tag Morgens/Abends.

Eingetragen am 29.04.2014 als Datensatz 61080
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Quensyl
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Chloroquin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):192 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Chronisch inflammatorisch demyelinisierende Polyradikuloneuropathie gruppiert wurden

CIDP, CIDP mit MGUS (Chronisch inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie mit monoklonaler Gammopathie unbestimmter Signifikanz

Benutzer mit Erfahrungen

Johannes…
hannwelm
schnatte…

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]