Magenkrämpfe bei Metformin

Nebenwirkung Magenkrämpfe bei Medikament Metformin

Insgesamt haben wir 310 Einträge zu Metformin. Bei 2% ist Magenkrämpfe aufgetreten.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Magenkrämpfe bei Metformin.

Prozentualer Anteil 60%40%
Durchschnittliche Größe in cm165181
Durchschnittliches Gewicht in kg9592
Durchschnittliches Alter in Jahren4257
Durchschnittlicher BMIin kg/m235,2328,41

Metformin wurde von Patienten, die Magenkrämpfe als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metformin wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo Magenkrämpfe auftrat, mit durchschnittlich 5,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Magenkrämpfe bei Metformin:

 

Metformin für DURCHFALL, Magenkrämpfe, Erbrechungsgefühl mit Bauchschmerzen, Magenkrämpfe, Durchfall, Übelkeit

meine erfahrung mit medikament Metformin abwends eine zum abendbrot. Nachts wach gewurden mit starken bauchschmerzen die sich zu magenkrämpfe aus gebrägt haben ,mit durchfall und erbrechungsgefühl. Nachts war es so schlimm das mein Freund gedacht hat er muss Notarzt rufen

Metformin bei DURCHFALL, Magenkrämpfe, Erbrechungsgefühl

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDURCHFALL, Magenkrämpfe, Erbrechungsgefühl100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

meine erfahrung mit medikament Metformin abwends eine zum abendbrot. Nachts wach gewurden mit starken bauchschmerzen die sich zu magenkrämpfe aus gebrägt haben ,mit durchfall und erbrechungsgefühl. Nachts war es so schlimm das mein Freund gedacht hat er muss Notarzt rufen

Eingetragen am  als Datensatz 23944
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Durchfall, Magenkrämpfe, Blähungen, Allergische Hautreaktion

In den ersten Tagen hatte ich sehr starke Magenbeschwerden, Übelkeit, Kopfschmerzen. Diese verschwanden nach ca. 14 Tagen schleichend. Seit Therapiebeginn habe ich eine unangenehme Veränderung der Konsistenz meines Stuhles. Dieser ist zu 90% breiig. Ebenfalls habe ich heute noch gelegentlich Magenkrämpfe sowie ein akustisch unangenehm wahrnehmbares "gluckern" im Bauchraum. Blähungen sind ebenfalls eine stetige unangenhehme Begleiterscheinung in akustischer und nasaler Form. Ich fühle mich eher gerädert und teilweise antriebslos. Seit Einnahme habe ich auch Nebenwirkungen mit der Haut, angefangen von leichten Rötungen und Juckreiz bis hinzu offenen Stellen am Rücken. Mein Arzt sagt es sind eindeutig medikamentöse Nebenwirkungen. Ich nehme keine weiteren Medikamente ein. Meine krankenkasse zahlt wohl keine anderen, teureren Medikamente. Laut Therapieempfehlung soll ich es weiternehmen. Ich bin aber nicht bereit weiterhin diese Masse an Nebenwirkungen zu tollerieren.

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten Tagen hatte ich sehr starke Magenbeschwerden, Übelkeit, Kopfschmerzen.
Diese verschwanden nach ca. 14 Tagen schleichend. Seit Therapiebeginn habe ich eine unangenehme Veränderung der Konsistenz meines Stuhles. Dieser ist zu 90% breiig.
Ebenfalls habe ich heute noch gelegentlich Magenkrämpfe sowie ein akustisch unangenehm wahrnehmbares "gluckern" im Bauchraum. Blähungen sind ebenfalls eine stetige unangenhehme Begleiterscheinung in akustischer und nasaler Form.
Ich fühle mich eher gerädert und teilweise antriebslos. Seit Einnahme habe ich auch Nebenwirkungen mit der Haut, angefangen von leichten Rötungen und Juckreiz bis hinzu offenen Stellen am Rücken. Mein Arzt sagt es sind eindeutig medikamentöse Nebenwirkungen. Ich nehme keine weiteren Medikamente ein.
Meine krankenkasse zahlt wohl keine anderen, teureren Medikamente.
Laut Therapieempfehlung soll ich es weiternehmen. Ich bin aber nicht bereit weiterhin diese Masse an Nebenwirkungen zu tollerieren.

Eingetragen am  als Datensatz 10597
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Durchfall, Magenkrämpfe

Grausam, ich gehöre zu den Menschen die es nicht vertragen. Habe Metformin 850 morgens und abends genommen, dann 1000er, langsam herangetastet, von kleineren zu höheren gesteigert, alle Varianten ausprobiert. Zwei Jahre dauerhafter Durchfall, keine Lebensqualität mehr. Magenkrämpfe tags- wie auch nachtsüber. Der Durchfall wurde immer schlimmer, in den letzten Monaten nicht mehr kontrollierbar. Anfangs der Therapie konnte ich noch mit dem Essen variieren, kolikartige Krämpfe und wässrigen Durchfall in Tageszeiten legen wo ich nicht weite Wege hatte oder arbeiten musste. Es wurde zunehmend schlimmer, meine BZ Werte wurden aber auch nicht besser. Seit zwei Wochen nehme ich Xelevia. Bin so begeistert, Keine Krämpfe mehr, kein Durchfall mehr (war sonst bis zu acht mal am Tag, nachts auch). Mal sehen was es mit meinem BZ macht...

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Grausam, ich gehöre zu den Menschen die es nicht vertragen. Habe Metformin 850 morgens und abends genommen, dann 1000er, langsam herangetastet, von kleineren zu höheren gesteigert, alle Varianten ausprobiert. Zwei Jahre dauerhafter Durchfall, keine Lebensqualität mehr. Magenkrämpfe tags- wie auch nachtsüber. Der Durchfall wurde immer schlimmer, in den letzten Monaten nicht mehr kontrollierbar. Anfangs der Therapie konnte ich noch mit dem Essen variieren, kolikartige Krämpfe und wässrigen Durchfall in Tageszeiten legen wo ich nicht weite Wege hatte oder arbeiten musste. Es wurde zunehmend schlimmer, meine BZ Werte wurden aber auch nicht besser. Seit zwei Wochen nehme ich Xelevia. Bin so begeistert, Keine Krämpfe mehr, kein Durchfall mehr (war sonst bis zu acht mal am Tag, nachts auch). Mal sehen was es mit meinem BZ macht...

Eingetragen am  als Datensatz 25607
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für PCO Syndrom mit Durchfall, Magenkrämpfe

Ich leide seit Jahren am PCO-Syndrom.Das ganze hat sich letztes Jahr herausgestellt als ich aufgrund meines Kinderwunsches beim Frauenarzt war.Leider ist es bei mir so das ich viel zu viele männliche Hormone habe und dies dazu führt das ich schonmal ein knappes halbes Jahr meine Tage nicht bekomme.Letztes Jahrwurde mir dann Metformin verschrieben.Die erste Woche sollte ich morgends eine Tablette einnehmen,die zweite Woche jeweils morgends und Abends eine Tablette und in der dritten Woche,dann jeweils morgends,mittags und abends eine Tablette.Die Verträglichkeit war bei mir so schlecht,das ich die Tabletten dann nach 23 Tagen komplett abgesetzt habe.Ich litt unter Durchfall und unter starken Magenkrämpfen,was dazu führte das ich mich am ende kaum noch bewegen konnte.Zwei Tage nach dem Absetzen der Tabletten waren die Nebenwirkungen direkt verschwunden.Der Arzt hat mir damals gesagt das eine absolute Unverträglichkeit sehr selten vorkommt,aber naja,bei mir kam es richtig hart,er hat gesagt das er das vorher noch nie gehört hat.Er sagte das die ersten Tage schon mal Übelkeit und...

Metformin 500 bei PCO Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 500PCO Syndrom3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit Jahren am PCO-Syndrom.Das ganze hat sich letztes Jahr herausgestellt als ich aufgrund meines Kinderwunsches beim Frauenarzt war.Leider ist es bei mir so das ich viel zu viele männliche Hormone habe und dies dazu führt das ich schonmal ein knappes halbes Jahr meine Tage nicht bekomme.Letztes Jahrwurde mir dann Metformin verschrieben.Die erste Woche sollte ich morgends eine Tablette einnehmen,die zweite Woche jeweils morgends und Abends eine Tablette und in der dritten Woche,dann jeweils morgends,mittags und abends eine Tablette.Die Verträglichkeit war bei mir so schlecht,das ich die Tabletten dann nach 23 Tagen komplett abgesetzt habe.Ich litt unter Durchfall und unter starken Magenkrämpfen,was dazu führte das ich mich am ende kaum noch bewegen konnte.Zwei Tage nach dem Absetzen der Tabletten waren die Nebenwirkungen direkt verschwunden.Der Arzt hat mir damals gesagt das eine absolute Unverträglichkeit sehr selten vorkommt,aber naja,bei mir kam es richtig hart,er hat gesagt das er das vorher noch nie gehört hat.Er sagte das die ersten Tage schon mal Übelkeit und Durchfall auftreten können,aber an so etwas hat niemand gedacht,schon gar nicht 3 Wochen lang.
Ich nehme nun seit letzter Woche Siofor und die Wirkung ist super,habe 2 Tage nach meiner ersten Tablette direkt meine Tage bekommen. Leide zwar auch etwas unter Durchfall,aber nicht so stark und das klingt langsam ab.Mehr kann ich nun leider noch nicht zu Siofor sagen.

Eingetragen am  als Datensatz 22454
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin 500
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Durchfall, Magenkrämpfe, Gelenkschmerzen

Extremer Durchfall, Magenkrämpfe und starke Gelenkschmerzen mit Anschwellen der Gelenke. Erst nach dem Absetzen und nach 14 Tagen ließen die Schmerzen wieder nach.

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Extremer Durchfall, Magenkrämpfe und starke Gelenkschmerzen mit Anschwellen der Gelenke. Erst nach dem Absetzen und nach 14 Tagen ließen die Schmerzen wieder nach.

Eingetragen am  als Datensatz 70788
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ III mit Durchfall, Magenkrämpfe, Appetitlosigkeit

Am Anfang (die ersten 14 Tage)der Einnahme hatte ich Durchfall und starke Bauchkrämpfe. Jetzt Appetitlosigkeit.

Metformin Lich bei Diabetes mellitus Typ III

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin LichDiabetes mellitus Typ III1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang (die ersten 14 Tage)der Einnahme hatte ich Durchfall und starke Bauchkrämpfe. Jetzt Appetitlosigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 54906
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin Lich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]