Milnaneurax für Posttraumatische Belastungsstörung

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 303 Einträge zu Posttraumatische Belastungsstörung. Bei 1% wurde Milnaneurax eingesetzt.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Posttraumatische Belastungsstörung in Verbindung mit Milnaneurax.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren500
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,700,00

Wo kann man Milnaneurax kaufen?

Milnaneurax ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Milnaneurax für Posttraumatische Belastungsstörung auftraten:

Ängste (1/2)
50%
Benommenheit (1/2)
50%
Kopfschmerzen (1/2)
50%
Schwindel (1/2)
50%
Übelkeit (1/2)
50%
Verstopfung (1/2)
50%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Milnaneurax für Posttraumatische Belastungsstörung liegen vor:

 

Milnaneurax für Depression, PTBS mit Verstopfung, Kopfschmerzen

Nach über 6 Wochen Anwendung und derzeitiger Dosierung von 150 mg, nachdem ich nun schon Citalopram, Venlafaxin, Sertralin, Escitalopram (also Wiederaufnahmehemmer) und zahlreiche Medikamente wie Opipram, Trimipramin, Valdoxan etc. versucht habe, schlägt Milnaneurax gut an - mit 150 mg empfinde ich nun Gelassenheit und Ausgeglichenheit. Problematische Situationen reißen mich nicht mehr in die Tiefen. Was bis 100 mg jedoch immer wieder kam. Wie wenn ich mich sehr schnell an die Dosissteigerung gewöhnt hätte und der positive Effekt dann auch wieder weg war. Nun glaube ich, dass es stabiler wird - mit den 150 mg. Minimale Nebenwirkungen, wie zu Anfang etwas aufgedreht und zu kauflaunisch; etwas Verstopfung, leichte Kopfschmerzen. Alles nur ca 1-2 Tage und nicht durchgehend. Keine Tagesmüdigkeit, kein Schwitzen, was ich bei den anderen SSRI und SRNI hatte. Man sollte das Medikament nicht nach 15 Uhr nehmen. Ist besser für den Schlaf. Mit allen anderen hatte ich sehr starke Libidostörungen, und Orgasmusunfähigkeit. Es ist mit Milnaneurax besser, wenn auch nicht normal. Aber die...

Milnaneurax bei Depression, PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MilnaneuraxDepression, PTBS1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach über 6 Wochen Anwendung und derzeitiger Dosierung von 150 mg, nachdem ich nun schon Citalopram, Venlafaxin, Sertralin, Escitalopram (also Wiederaufnahmehemmer) und zahlreiche Medikamente wie Opipram, Trimipramin, Valdoxan etc. versucht habe, schlägt Milnaneurax gut an - mit 150 mg empfinde ich nun Gelassenheit und Ausgeglichenheit. Problematische Situationen reißen mich nicht mehr in die Tiefen. Was bis 100 mg jedoch immer wieder kam. Wie wenn ich mich sehr schnell an die Dosissteigerung gewöhnt hätte und der positive Effekt dann auch wieder weg war. Nun glaube ich, dass es stabiler wird - mit den 150 mg. Minimale Nebenwirkungen, wie zu Anfang etwas aufgedreht und zu kauflaunisch; etwas Verstopfung, leichte Kopfschmerzen. Alles nur ca 1-2 Tage und nicht durchgehend. Keine Tagesmüdigkeit, kein Schwitzen, was ich bei den anderen SSRI und SRNI hatte. Man sollte das Medikament nicht nach 15 Uhr nehmen. Ist besser für den Schlaf. Mit allen anderen hatte ich sehr starke Libidostörungen, und Orgasmusunfähigkeit. Es ist mit Milnaneurax besser, wenn auch nicht normal. Aber die Problematik könnte auch mitunter hormonell bei mir begründet sein. Die schnell gespürte positive Wirkung könnte auch gewesen sein, da ich zuvor erst 1 Woche Escitalopram ausgeschlichen hatte.

Hier der Stand nach Einnahme von über einem Jahr:
Mittlerweile habe ich das Medikament stark herunterdosiert. Von 150 auf 50 ging gut. Allerdings muss ich sagen, dass nun die Dosierung (seit ca 4 Wochen) auf 25 mg für mich wohl zu wenig ist. Keine Verstopfung mehr, aber die psychische Stabilität lässt nun nach. Bin noch nicht sicher, ob das zu den "Absetzsymptomen" gehören kann.. eher nicht. Sowas wie leichten Schwindel hab ich gemerkt, ist aber nicht schlimm. Wenn ich wieder depressiver und ängstlicher werde, werde ich wieder auf 50 mg erhöhen.

Eingetragen am 24.05.2017 als Datensatz 77551
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Milnaneurax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Milnacipran

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Milnaneurax für Depression, posttraumatische Belastungsstörung mit Schwindel, Benommenheit, Übelkeit, Ängste

Bei mir sollte Milancipran gegen Antriebslosigkeit eingesetzt werden. Ich habe vorher Venlafaxin über Jahre genommen. Die ersten 2 Wochen habe ich mit 50mg Milancipran angefangen. Ich Habe Bluthochdruck und grünen Star, der Blutdruck schoß durch das Medikament nochmals in Höhe. Als ich auf 100mg erhöhte pro Tag erhöhte, ging bei mir nichts mehr. Der Blutdruck fiel extrem ab, Schwindel, Benommenheit, Schüttelfrost, Augendruck und Übelkeit kamen dazu. Meine Ängste verstärkten sich zunehmend. So schlecht ging es mir seit Jahren nicht. Ich habe das Medikament abgesetzt und nehme jetzt mein Venlafaxin weiter.

Milnaneurax bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MilnaneuraxDepression, posttraumatische Belastungsstörung3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir sollte Milancipran gegen Antriebslosigkeit eingesetzt werden. Ich habe vorher Venlafaxin über Jahre genommen. Die ersten 2 Wochen habe ich mit 50mg Milancipran angefangen. Ich Habe Bluthochdruck und grünen Star, der Blutdruck schoß durch das Medikament nochmals in Höhe. Als ich auf 100mg erhöhte pro Tag erhöhte, ging bei mir nichts mehr. Der Blutdruck fiel extrem ab, Schwindel, Benommenheit, Schüttelfrost, Augendruck und Übelkeit kamen dazu. Meine Ängste verstärkten sich zunehmend. So schlecht ging es mir seit Jahren nicht. Ich habe das Medikament abgesetzt und nehme jetzt mein Venlafaxin weiter.

Eingetragen am 07.02.2018 als Datensatz 81789
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Milnaneurax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Milnacipran

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Posttraumatische Belastungsstörung wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

posttraumatische Belastungsstörung, PTBS, PTSD

[]