Migräne bei AIDA

Nebenwirkung Migräne bei Medikament AIDA

Insgesamt haben wir 137 Einträge zu AIDA. Bei 5% ist Migräne aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 7 von 137 Erfahrungsberichten zu AIDA wurde über Migräne berichtet.

Wir haben 7 Patienten Berichte zu Migräne bei AIDA.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg620
Durchschnittliches Alter in Jahren320
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,880,00

AIDA wurde von Patienten, die Migräne als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

AIDA wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo Migräne auftrat, mit durchschnittlich 4,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Migräne bei AIDA:

 

AIDA für Empfängnisverhütung, Menstruationsschmerzen mit Depressionen, Migräne, Kreislaufprobleme

Ich habe die Aida mit 14 bekommen wegen sehr starken Monatsblutung und starken Schmerzen. Ich hatte 4 Jahre lang starke Depressionen (unbehandelt) mit der Einstellung das Leben lohnt sich eh nicht. Nie hätte ich vermutet das soetwas eine Pille auslösen kann sondenr ging 4 Jahre davon aus, es liegt an meinem Leben. Doch als ich ende letzten Jahren die Pille aus anderen gründen, Migräne und Kreislaufproblemen (auch von Aida verursacht) die Pille absetzte verschwanden die Depressionen. Inzwischen weiß ich das die Depressionen nur daher gekommen sein können, weil etwas anderes hat sich an meinem Leben nicht geändert. Auch von vielen Freundinen die die selbe Pille hatten, hörte ich ähnliches. Ich weiß jede Pille hat Nebenwirkungen und auch viele haben als Nebenwirkung Depressionen aber bei keiner häuft es sich so wie bei Aida. Also bitte vorsicht

Aida bei Empfängnisverhütung, Menstruationsschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung, Menstruationsschmerzen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Aida mit 14 bekommen wegen sehr starken Monatsblutung und starken Schmerzen.
Ich hatte 4 Jahre lang starke Depressionen (unbehandelt) mit der Einstellung das Leben lohnt sich eh nicht. Nie hätte ich vermutet das soetwas eine Pille auslösen kann sondenr ging 4 Jahre davon aus, es liegt an meinem Leben. Doch als ich ende letzten Jahren die Pille aus anderen gründen, Migräne und Kreislaufproblemen (auch von Aida verursacht) die Pille absetzte verschwanden die Depressionen. Inzwischen weiß ich das die Depressionen nur daher gekommen sein können, weil etwas anderes hat sich an meinem Leben nicht geändert. Auch von vielen Freundinen die die selbe Pille hatten, hörte ich ähnliches. Ich weiß jede Pille hat Nebenwirkungen und auch viele haben als Nebenwirkung Depressionen aber bei keiner häuft es sich so wie bei Aida.
Also bitte vorsicht

Eingetragen am  als Datensatz 26059
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

AIDA für Migräne-Prohylaxe mit Migräne, Depression

Habe zuerst die Petibelle genommen, dann die Aida. Sie ist geringer dosiert als erstere Pille bei gleicher Hormonart. Insgesamt 15 Jahre lang. Weil ich in der Pillenpause Migräne hatte, bin ich auf Langzeitzyklus umgestiegen. Ich hatte immer gedrückte Stimmung und wurde immer trauriger. Wollte nicht mehr aufstehen. Hinzu kam eine sehr schwierige Arbeitssituation. Ich war zu der Zeit auch schon wegen Depressionen in Behandlung. Als ich die Arbeit wechselte, blieb diese Traurigkeit im Hintergrund trotzdem. Die Welt blieb grau. In der halbjährigen Pillenpause merkte ich irgendwann, dass ich mich unglaublich gut fühlte und setzte die Pille einfach ab. Seit dem sind meine Depressionen wie weggeblasen. Nun drängt sich mir der Verdacht auf, dass es hauptsächlich an der Aida und Petibelle lag, dass ich so gedrückt und gedämpfter Stimmung war. Wenn jemand Depressionen hat, bitte erst Pille absetzen bevor man Antidepressiva schluckt. Ich fühle mich echt super ohne Pille und bereue echt, daß ich nicht eher darauf gekommen bin.

Aida bei Migräne-Prohylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaMigräne-Prohylaxe-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe zuerst die Petibelle genommen, dann die Aida. Sie ist geringer dosiert als erstere Pille bei gleicher Hormonart. Insgesamt 15 Jahre lang. Weil ich in der Pillenpause Migräne hatte, bin ich auf Langzeitzyklus umgestiegen. Ich hatte immer gedrückte Stimmung und wurde immer trauriger. Wollte nicht mehr aufstehen. Hinzu kam eine sehr schwierige Arbeitssituation. Ich war zu der Zeit auch schon wegen Depressionen in Behandlung. Als ich die Arbeit wechselte, blieb diese Traurigkeit im Hintergrund trotzdem. Die Welt blieb grau. In der halbjährigen Pillenpause merkte ich irgendwann, dass ich mich unglaublich gut fühlte und setzte die Pille einfach ab. Seit dem sind meine Depressionen wie weggeblasen. Nun drängt sich mir der Verdacht auf, dass es hauptsächlich an der Aida und Petibelle lag, dass ich so gedrückt und gedämpfter Stimmung war. Wenn jemand Depressionen hat, bitte erst Pille absetzen bevor man Antidepressiva schluckt. Ich fühle mich echt super ohne Pille und bereue echt, daß ich nicht eher darauf gekommen bin.

Eingetragen am  als Datensatz 69592
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

AIDA für Empfängnisverhütung mit Migräne, Verdauungsstörungen, Cellulite, Harnwegsinfekt

Leider habe ich erst nach Jahren der Suche herausgefunden wie schlecht diese Pille für meinen Körper war. Seit ich die AIDA eingenommen habe hatte ich ständig massive Migräneattacken, Verdauungsbeschwerden und immer stärker ausgeprägte Cellulite. Aber vor allem die monatlich wiederkehrenden Harnwegsinfekte waren der blanke Horror. Nach Absetzen sind alle Beschwerden weitestgehend zurückgegangen. Seit einem halben Jahr hatte ich nun keine Blasenentzündung mehr. Selbst die Cellulite ist bis auf das Minimalste verschwunden !

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider habe ich erst nach Jahren der Suche herausgefunden wie schlecht diese Pille für meinen Körper war.

Seit ich die AIDA eingenommen habe hatte ich ständig massive Migräneattacken, Verdauungsbeschwerden und immer stärker ausgeprägte Cellulite. Aber vor allem die monatlich wiederkehrenden Harnwegsinfekte waren der blanke Horror.

Nach Absetzen sind alle Beschwerden weitestgehend zurückgegangen.
Seit einem halben Jahr hatte ich nun keine Blasenentzündung mehr. Selbst die Cellulite ist bis auf das Minimalste verschwunden !

Eingetragen am  als Datensatz 44166
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

AIDA für Empfängnisverhütung mit Brustschmerzen, Depressionen, Angstzustände, Migräne

Die Pille habe ich genommen und ich hatte sooo viele Nebenwirkungen... Heftige Brustschmerzen, Depressionen, Angstzustände, Migräne (sowas schlimmes hab ich noch NIE erlebt). Kann diese Pille KEINEM weiterempfehlen!!!

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Pille habe ich genommen und ich hatte sooo viele Nebenwirkungen... Heftige Brustschmerzen, Depressionen, Angstzustände, Migräne (sowas schlimmes hab ich noch NIE erlebt).

Kann diese Pille KEINEM weiterempfehlen!!!

Eingetragen am  als Datensatz 23609
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

AIDA für Empfängnisverhütung mit Kopfschmerzen, Schwindel, Libidoverlust, Migräne, Aggressivität, Abgeschlagenheit, Depressionen

Kopfschmerzen, Schwindel, Libidoverlust, Migräne, Aggressivität, Abgeschlagenheit, Depressionen

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen, Schwindel, Libidoverlust, Migräne, Aggressivität, Abgeschlagenheit, Depressionen

Eingetragen am  als Datensatz 12752
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

AIDA für Empfängnisverhütung mit Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Migräne, Depressionen, Akne

Aida war meine Erstpille und wurde mir verschrieben, weil ich eine unregelmäßige Blutung hatte, die mich störte, später nutze sie natürlich auch der Verhütung. Zunächst verlief alles gut, etwa nach 3 Streife bemerkte ich Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Migräne und Depressionen. Später kam dann Akne hinzu, was auch zum Wechsel führte.

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aida war meine Erstpille und wurde mir verschrieben, weil ich eine unregelmäßige Blutung hatte, die mich störte, später nutze sie natürlich auch der Verhütung.
Zunächst verlief alles gut, etwa nach 3 Streife bemerkte ich Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Migräne und Depressionen. Später kam dann Akne hinzu, was auch zum Wechsel führte.

Eingetragen am  als Datensatz 13302
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

AIDA für Empfängnisverhütung mit Kopfschmerzen, Migräne

An sich war die Pille AIDA sehr gut verträglich. Leicht positive Nebenwirkungen waren z.B. weniger fettige Haare und keine Menstruationsbeschwerden mehr, ansonsten habe ich wirklich kaum etwas bemerkt. Allerdings schlichen sich über die Monate hinweg verstärkt Kopfschmerzen ein, die ich auch vorher schon hatte, aber nicht so oft. Dazu kam auch Migräne, die ich vorher nur bei extremen Stresssituationen hatte. Ich hatte das dann auf Stress, auf den Umzug usw. geschoben. In der letzten Pillenpause musste ich dann allerdings an den Tropf, weil ich über zwei Tage lang nichts essen und trinken konnte wegen der Migräne. Ich habe die Pille dann abgesetzt. Seitdem habe ich nur noch sehr selten Kopfschmerzen, meist kurz vor der Menstruation durch den Hormonabfall. Neu ist auch, dass ich um dein Eisprung herum Mittelschmerz habe, was aber eigentlich ganz praktisch ist, weil man so weiß, wo man sich im Zyklus befindet. Fazit: Beim ersten Anzeichen, dass Migräne/Kopfschmerzen (vor allem in der Pillenpause) stärker werden: Absetzen!!!!

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

An sich war die Pille AIDA sehr gut verträglich. Leicht positive Nebenwirkungen waren z.B. weniger fettige Haare und keine Menstruationsbeschwerden mehr, ansonsten habe ich wirklich kaum etwas bemerkt.

Allerdings schlichen sich über die Monate hinweg verstärkt Kopfschmerzen ein, die ich auch vorher schon hatte, aber nicht so oft. Dazu kam auch Migräne, die ich vorher nur bei extremen Stresssituationen hatte. Ich hatte das dann auf Stress, auf den Umzug usw. geschoben. In der letzten Pillenpause musste ich dann allerdings an den Tropf, weil ich über zwei Tage lang nichts essen und trinken konnte wegen der Migräne. Ich habe die Pille dann abgesetzt. Seitdem habe ich nur noch sehr selten Kopfschmerzen, meist kurz vor der Menstruation durch den Hormonabfall. Neu ist auch, dass ich um dein Eisprung herum Mittelschmerz habe, was aber eigentlich ganz praktisch ist, weil man so weiß, wo man sich im Zyklus befindet.

Fazit: Beim ersten Anzeichen, dass Migräne/Kopfschmerzen (vor allem in der Pillenpause) stärker werden: Absetzen!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 13482
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]