Absetzerscheinungen bei Diane

Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Medikament Diane

Insgesamt haben wir 85 Einträge zu Diane. Bei 5% ist Absetzerscheinungen aufgetreten.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Absetzerscheinungen bei Diane.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg510
Durchschnittliches Alter in Jahren350
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,910,00

Wo kann man Diane kaufen?

Diane ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Diane wurde von Patienten, die Absetzerscheinungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Diane wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Absetzerscheinungen auftrat, mit durchschnittlich 7,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Absetzerscheinungen bei Diane:

 

Diane für Hormonstörung, Polycystisches Ovarsyndrom mit Verstopfung, Hauttrockenheit, Absetzerscheinungen

Positiv: hat sehr gut geholfen gegen Zyklusstörungen und Zystenbildung, positive Wirkung auf die Stimmung (keine Depressionen und Panikattacken mehr), keine Akne mehr, Blutung war etwas schwächer und mit deutlich weniger Menstruationsschmerzen verbunden Negativ: hartnäckige Verstopfung, allgemein trockene Haut und Verschlechterung der Neurodermitis, zudem starke Absetzerscheinungen

Diane bei Hormonstörung, Polycystisches Ovarsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DianeHormonstörung, Polycystisches Ovarsyndrom9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Positiv: hat sehr gut geholfen gegen Zyklusstörungen und Zystenbildung, positive Wirkung auf die Stimmung (keine Depressionen und Panikattacken mehr), keine Akne mehr, Blutung war etwas schwächer und mit deutlich weniger Menstruationsschmerzen verbunden

Negativ: hartnäckige Verstopfung, allgemein trockene Haut und Verschlechterung der Neurodermitis, zudem starke Absetzerscheinungen

Eingetragen am  als Datensatz 54479
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Diane
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Diane für Empfängnisverhütung mit Absetzerscheinungen

Ich fand während der vielen Jahre der Einnahme eigentlich keine negativen Punkte, habe sie immer gut vertragen und auch keine Nebenwirkungen gespürt, nur positive... Keine Menstruationsschmerzen mehr, keine Pickel, wunderbar. Hatte diese Pille mit 16 verschrieben bekommen, da ich verhüten wollte und mich über meine Pickelchen (weit entfernt von Akne) beschwert hatte... Nach bald 2 Jahren des Absetzens, kann ich dies nun nicht mehr behaupten... - Menstruationsschmerzen, so dass ich, bei zu später Einnahme von Ibuprofen sogar bewusstlos werde. Menstruationsschmerzen hatte ich zwar vor der Pille, nun aber in einer ganz neuen Dimension... - büschelweise Haarausfall, besonders schlimm nach dem Haarewaschen, am schlimmsten kurz vor der Menstruation - trockene Haut an den Händen und Beinen - Launenhaftigkeit - Aggressionen bis hin zur absoluten Niedergeschlagenheit und Hoffnungslosigkeit (besser wirds erst nach der Menstruation, ich weiß aber nicht, ob es die Erleichterung ist, weil das Übel gerade vorbei ist und das nächste Mal noch weit weg scheint, oder aber es...

Diane bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DianeEmpfängnisverhütung15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich fand während der vielen Jahre der Einnahme eigentlich keine negativen Punkte, habe sie immer gut vertragen und auch keine Nebenwirkungen gespürt, nur positive... Keine Menstruationsschmerzen mehr, keine Pickel, wunderbar. Hatte diese Pille mit 16 verschrieben bekommen, da ich verhüten wollte und mich über meine Pickelchen (weit entfernt von Akne) beschwert hatte...

Nach bald 2 Jahren des Absetzens, kann ich dies nun nicht mehr behaupten...

- Menstruationsschmerzen, so dass ich, bei zu später Einnahme von Ibuprofen sogar bewusstlos werde. Menstruationsschmerzen hatte ich zwar vor der Pille, nun aber in einer ganz neuen Dimension...

- büschelweise Haarausfall, besonders schlimm nach dem Haarewaschen, am schlimmsten kurz vor der Menstruation

- trockene Haut an den Händen und Beinen

- Launenhaftigkeit

- Aggressionen bis hin zur absoluten Niedergeschlagenheit und Hoffnungslosigkeit (besser wirds erst nach der Menstruation, ich weiß aber nicht, ob es die Erleichterung ist, weil das Übel gerade vorbei ist und das nächste Mal noch weit weg scheint, oder aber es hormonell bedingt ist)

- unglaublicher Blutverlust während der Menstruation, bedingt durch starken Schleimhautaufbau

- Menstruationsdauer von bis zu 10 Tagen, die Schmerzen meist zumindest 5 Tage lang (täglich sind mind. 3 Ibuprofen à 400 mg nötig)

- Schnell nervlich am Ende in Belastungs- und Stresssituationen, verbunden mit innerem Zittern und Anspannen

- Stark ausgeprägter Intimgeruch während des Eisprungs

- Zystenbildung und Not-Ausschabung nach extremem Blutverlust (Super-OB war alle 5 Minuten voll und auch jetzt 6 Monate danach benötige ich für eine Menstruation eine Packung Super-OBs und eine Packung Binden als Zusatzsicherheit und selbst da "läuft alles über" wenn ich nach längerem Sitzen aufstehe - ganz tolles Gefühl im Büro... Darum Menstruationszeit ist schwarze Hosen-Zeit)

- Pickel, nun schlimmer als in der Pubertät, vor allem an Unterkiefer, Kinn, Hals und Rücken. Schlimmer in der zweiten Zyklushälfte

- riesen Appetit auf Phytoöstrogene. Tofu, Sojamilch, viel Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide und Abneigung gegen Fleisch (davor nie Sojaprodukte gemocht und sehr, sehr gerne Fleisch gegessen)

Ich weiß nicht ob alles relevant ist und direkt in Verbindung mit dem Absetzen der Diane Mite steht, aber ich würde gerne wissen, ob andere auch solche Erfahrungen gemacht haben und ob eventuell Hormonstörungen diagnostiziert wurden.

Persönlich würde ich also, vor Allem vor einer Langzeiteinnahme und besonders nur zur Verhütung (also ohne den Zweck der Bekämpfung von starker Akne) nur abraten!!!

Eingetragen am  als Datensatz 68223
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Diane
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Diane für unregelmäßige Zyklen und unreine Haut mit Sehstörungen, Migräne, Depressive Verstimmungen, Libidoverlust, Schwindel, Pilzinfektionen, Absetzerscheinungen

Ich habe die Midane (=Diane) ca. 6 Jahre genommen, wovon ich die ersten 3 Jahre keine Nebenwirkungen hatte. Die erste Nebenwirkung waren Sehstörungen, danach Migräne, depressive Verstimmungen, keine Libido mehr und auch manchmal Schwindel. Weiters litt ich immer öfter an Pilzinfektionen. Im Nachhinein glaube ich auch, dass meine Haare über die Jahre weniger wurden. Der ganze Horror fing aber mit dem Absetzen an. Nachdem ich der Quelle meiner Mirgäne auf die Spur kommen wollte, setze ich die Pille ab. Resultat: extremer Haarausfall (bis zu 300 bei Haarwäsche), Pickel/fettige Haut und keine Priode. Es sind nun seit dem Absetzen 6 Monate vergangen. In dieser Zeit hatte ich nur 2 Mal meine Periode und jetzt die Diagnose PCO (zu viel Testosteron). Die Haut hat sich gebessert, aber eher durch gute Kosmetika und der Haarausfall hat sich auf 60-80 pro Haarwäsche verringert. Anzumerken ist aber, dass ich ca. die Hälfte (!!!) meiner Haare verloren habe und es offensichtlich noch immer nicht vorbei ist.

Diane bei unregelmäßige Zyklen und unreine Haut

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Dianeunregelmäßige Zyklen und unreine Haut6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Midane (=Diane) ca. 6 Jahre genommen, wovon ich die ersten 3 Jahre keine Nebenwirkungen hatte. Die erste Nebenwirkung waren Sehstörungen, danach Migräne, depressive Verstimmungen, keine Libido mehr und auch manchmal Schwindel. Weiters litt ich immer öfter an Pilzinfektionen. Im Nachhinein glaube ich auch, dass meine Haare über die Jahre weniger wurden. Der ganze Horror fing aber mit dem Absetzen an. Nachdem ich der Quelle meiner Mirgäne auf die Spur kommen wollte, setze ich die Pille ab. Resultat: extremer Haarausfall (bis zu 300 bei Haarwäsche), Pickel/fettige Haut und keine Priode. Es sind nun seit dem Absetzen 6 Monate vergangen. In dieser Zeit hatte ich nur 2 Mal meine Periode und jetzt die Diagnose PCO (zu viel Testosteron). Die Haut hat sich gebessert, aber eher durch gute Kosmetika und der Haarausfall hat sich auf 60-80 pro Haarwäsche verringert. Anzumerken ist aber, dass ich ca. die Hälfte (!!!) meiner Haare verloren habe und es offensichtlich noch immer nicht vorbei ist.

Eingetragen am  als Datensatz 39378
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Diane
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Diane für Empfängnisverhütung mit Zwischenblutungen, Absetzerscheinungen

Ich konnte während der gesammten Behandlungsdauer kaum Nebenwirkungen feststellen außer einigen Zwischenblutungen aber nicht sehr häufig. Seit 6 Monaten habe ich die Pille abgesetzt aufgrund Kinderwunsch. Seither habe ich nur Probleme: Akne, Haarausfall und seither keine Periode außer 2x Schmierblutung in 6 Monaten tut sich gar nichts. Und von ärztl. Seite heißts nur abwarten... Also ich würde diese Pille nie mehr nehmen und auch keinem empfehlen!

Diane 35 bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Diane 35Empfängnisverhütung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich konnte während der gesammten Behandlungsdauer kaum Nebenwirkungen feststellen außer einigen Zwischenblutungen aber nicht sehr häufig. Seit 6 Monaten habe ich die Pille abgesetzt aufgrund Kinderwunsch. Seither habe ich nur Probleme: Akne, Haarausfall und seither keine Periode außer 2x Schmierblutung in 6 Monaten tut sich gar nichts. Und von ärztl. Seite heißts nur abwarten... Also ich würde diese Pille nie mehr nehmen und auch keinem empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 16125
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Diane 35
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]