Appetitsteigerung bei Fluoxetin

Nebenwirkung Appetitsteigerung bei Medikament Fluoxetin

Insgesamt haben wir 646 Einträge zu Fluoxetin. Bei 1% ist Appetitsteigerung aufgetreten.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Appetitsteigerung bei Fluoxetin.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm170178
Durchschnittliches Gewicht in kg7382
Durchschnittliches Alter in Jahren4749
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,2226,20

Wo kann man Fluoxetin kaufen?

Fluoxetin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Fluoxetin wurde von Patienten, die Appetitsteigerung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Fluoxetin wurde bisher von 9 sanego-Benutzern, wo Appetitsteigerung auftrat, mit durchschnittlich 8,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitsteigerung bei Fluoxetin:

 

Fluoxetin für Borderline-Störung mit Heißhunger

Im Rahmen meiner aufwendig diagnostizierten Borderline-Störung (ICD10 - F60.31) habe ich nun für mich die richtige Einstellung auf Medikamente gefunden. Es wurde experimentiert mit Zoloft, Cipralex, Trevilor und einigen TZA. Letztendlich war die Kombination von Lyrica und Fluoextin (Prozac) genau die richtige. Lyrica schafft eine gewisse Grundruhe, wirkt auch als Anti-Craving - Medikament (so meine Erfahrung!) und ist auch angstlösend. Fluoxetin wiederum steigert enorm den Antrieb, verhindert endlich einmal die Gedankenschleifen und hält mich im „Hier und Jetzt“. Kein Drang mehr zum SVV, keine konkrete suizidale Handlungsmotivation mehr. Man kann die Wirkung so beschreiben, dass sich eine relative Zufriedenheit einstellt. OHNE die Emotionen zu kappen und ohne das Gefühl dabei geblockt oder sediert zu sein. Man sollte die Medis allerdings recht zeitversetzt einschleichen. Lyrica kann beim Ersteinschleichen durchaus Gangataxie verursachen und auch einen gewissen Heißhunger, dies ging aber bei mir nach einer Woche weg. Fluoxetin „flasht“ wie viele SSRI in den ersten zwei Tagen, was...

Fluoextin bei Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoextinBorderline-Störung60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Rahmen meiner aufwendig diagnostizierten Borderline-Störung (ICD10 - F60.31) habe ich nun für mich die richtige Einstellung auf Medikamente gefunden. Es wurde experimentiert mit Zoloft, Cipralex, Trevilor und einigen TZA.
Letztendlich war die Kombination von Lyrica und Fluoextin (Prozac) genau die richtige. Lyrica schafft eine gewisse Grundruhe, wirkt auch als Anti-Craving - Medikament (so meine Erfahrung!) und ist auch angstlösend. Fluoxetin wiederum steigert enorm den Antrieb, verhindert endlich einmal die Gedankenschleifen und hält mich im „Hier und Jetzt“. Kein Drang mehr zum SVV, keine konkrete suizidale Handlungsmotivation mehr. Man kann die Wirkung so beschreiben, dass sich eine relative Zufriedenheit einstellt. OHNE die Emotionen zu kappen und ohne das Gefühl dabei geblockt oder sediert zu sein. Man sollte die Medis allerdings recht zeitversetzt einschleichen. Lyrica kann beim Ersteinschleichen durchaus Gangataxie verursachen und auch einen gewissen Heißhunger, dies ging aber bei mir nach einer Woche weg. Fluoxetin „flasht“ wie viele SSRI in den ersten zwei Tagen, was ich nicht als negativ empfunden habe. Die erwartete Wirkung tritt relativ schnell ein. Nebenwirkungen bei mir: Keine! Soweit ich weiß ist Fluoxetin die „Mutter“ aller SSRI (Selektiver Serotonin Wiederaufnahmehemmer). Oft verschreiben die Ärzte lieber „aktuelle“ Präparate, so meine Erfahrung. Wem die allerdings nicht helfen, der sollte es durchaus -nach Rückfrage mit dem Arzt- einmal mit Fluoextin versuchen.
Aktuell bin ich eingestellt.auf Lyrica 75 - 0 - 0 - 75, FLuoexetin 20 - 0 - 0 - 0, Seroquel 0 - 0 - 0 - 75.
Seroquel habe ich in dem Erfahrungsbericht vernachlässigt, es wir bei mir lediglich als Einschlafhilfe in bewußt niedriger Dosierung angewandt. Nebenwirkungen, bis auf die gewollte Müdigkeit: Keine.

Eingetragen am  als Datensatz 30571
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoextin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depressive Verstimmung mit Appetitsteigerung, Gewichtszunahme

Appetitsteigerung und leichte Gewichtzunahme (1 kg pro Monat ) vermehrt Augenjucken Sonstige Nebenwirkungen: Konzentrationssteigerung, Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit, (max. 1 - 2 Zwangsschlafphasen täglich; vorher 3-5), keine Verschlimmerung der Schlafstörungen, mehr Ausgeglichenheit, weniger Frust

Fluoxetin 20 mg bei Depressive Verstimmung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin 20 mgDepressive Verstimmung16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Appetitsteigerung und leichte Gewichtzunahme (1 kg pro Monat )
vermehrt Augenjucken

Sonstige Nebenwirkungen: Konzentrationssteigerung, Wiedererlangung der
Arbeitsfähigkeit, (max. 1 - 2 Zwangsschlafphasen täglich; vorher 3-5),
keine Verschlimmerung der Schlafstörungen, mehr Ausgeglichenheit,
weniger Frust

Eingetragen am  als Datensatz 5224
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Sozialphobie mit Juckreiz, Mundtrockenheit, Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, Appetitsteigerung

Diagnose: Depression mit Angststörung (Soziale Phobie/Erythrophobie) 'Achtung': Medikamentenerfahrungen sind eher subjektiv und Medikamente können bei jedem Menschen anders wirken. Hallo erstmal, bei meiner bisher 3 jährigen Erfahrung mit etlichen Antidepressiva bin ich als letztes beim SSRI Fluoxetin hängen geblieben und werde auch dabei bleiben. Lediglich Paroxetin wirkt beim schnellen Erröten (engl. flushing) etwas bessser. Venlafaxin hat dafür auch eine Indikation. Das habe ich jedoch überhaupt nicht vertragen. Ich finde bei Angststörungen eine erhöhte Noradrenalinwiederaufnahme eines Antidepressivas eher untauglich, da dieses Unruhe und Agitiertheit hervorruft. Die Medikamente aus der Gruppe der SSRI hemmen selektiv die Serotonin-Rezeptoren (gering auch Andere). Ich hole jetzt nich zu weit aus. Bei Interresse zu mehr Infos über die SSRI`s, einfach danach googlen. Die Dauer bis zur vollen Wirkung dauert meist 2-4 Wochen. Ich habe von den SSRI folgende Medikamente für mich getestet: - Citalopram - Escitalopram - Sertralin - Paroxetin - Fluoxetin Fluoxetin finde...

Fluoxetin bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinSozialphobie40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diagnose: Depression mit Angststörung (Soziale Phobie/Erythrophobie)

'Achtung': Medikamentenerfahrungen sind eher subjektiv und Medikamente können bei jedem Menschen anders wirken.

Hallo erstmal, bei meiner bisher 3 jährigen Erfahrung mit etlichen Antidepressiva bin ich als letztes beim SSRI Fluoxetin hängen geblieben und werde auch dabei bleiben. Lediglich Paroxetin wirkt beim schnellen Erröten (engl. flushing) etwas bessser. Venlafaxin hat dafür auch eine Indikation. Das habe ich jedoch überhaupt nicht vertragen. Ich finde bei Angststörungen eine erhöhte Noradrenalinwiederaufnahme eines Antidepressivas eher untauglich, da dieses Unruhe und Agitiertheit hervorruft. Die Medikamente aus der Gruppe der SSRI hemmen selektiv die Serotonin-Rezeptoren (gering auch Andere). Ich hole jetzt nich zu weit aus. Bei Interresse zu mehr Infos über die SSRI`s, einfach danach googlen. Die Dauer bis zur vollen Wirkung dauert meist 2-4 Wochen.
Ich habe von den SSRI folgende Medikamente für mich getestet:
- Citalopram
- Escitalopram
- Sertralin
- Paroxetin
- Fluoxetin
Fluoxetin finde ich am Besten und kann mir die gute Wirkung nur durch die Tatsache, dass es von allen SSRI´s als längstes im Organismus des Körpers verbleibt, erklären. Es dauert mehrere Tage bis die Stoffe des Fluoxetins abbgebaut werden. Anfangs führte es bei mir zu Mundtrockenheit, vermehrte Schlaflosigkeit und Juckreiz. Nach einer längeren Einnahme verringerten sich diese NW oder blieben ganz aus. Lediglich Hitzewallungen und eine Appetitsteigerung sind bei mir geblieben. Diese NW lassen sich durch sedierende AD oder Beruhigungsmittel wie Benzodiazepine (bsp. Lorazepam(Tavor)) korrigieren. Vorsicht bei den Benzo´s, diese führen schnell zu einer Gewöhnung und Sucht und sollten daher nur kurz oder bei Bedarf eingenommen werden. Obwohl das Fluoxetin keine bestimmte Indikation für Panik/Angststörung und Soziale Phobie/Erythrophobie, sowie Paroxetin oder bsp.weise Sertralin,Escitalopram, hat wirkt es bei mir nach meiner subjektiven Meinung besser als die anderen SSRI und beruhigt auch mehr. Positiv ist auch, dass die NW "erektile Dysfunktion" kaum bis garnicht vorhanden ist/war. Abschließend hoffe ich, dass ich mit dieser Bewertung anderen Menschen helfen kann und um evtl.diese zu motivieren, diese Medikament auszuprobieren.

MfG Anonymer

Eingetragen am  als Datensatz 84966
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Borderline, Bulimie mit Appetitsteigerung, Müdigkeit

ich habe fluoxetin während meiner Therapie in einer tagesklinik verschrieben bekommen. das War das erste mal das ich AD bekam. ich begann mit 20mg und weiß noch heute wie verspielt ich in den ersten Tagen war, ich bekam Lust auf schaukeln am Spielplatz, und hüpfte beim laufen wie ein kleines Kind nur auf geraden Steinen so das ich die quer Pflaster Steine auslies. Hatte die wildesten Träume mit plötzlichen Lachanfall welcher mich aus dem schlaf holte. in kürzester Zeit lies ich mich auf eigenen Wunsch auf 40mg hochstellen weil ich zu der zeit noch in meiner tiefen Bulimie Phase War merkte ich schnell Besserung das ich nach einer Mahlzeit nicht mehr das Bedürfnis bzw. den Druck hatte aufgenommene Nahrung direkt zu erbrechen. Zum einen War es gut weil ich nicht mehr ständig dem Druck ausgesetzt war, und wieder Zeit für mein Leben bekam und wieder am leben teilnehmen konnte, dennoch kam schnell die Schattenseite. Ich War den ganzen Tag müde und träge, hatte keine lust/ Kraft mehr für sportliche Aktivitäten, ich ließ so oft den Sportunterricht aus, die wenige Bewegung und...

Fluoxetin bei Depression, Borderline, Bulimie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Borderline, Bulimie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe fluoxetin während meiner Therapie in einer tagesklinik verschrieben bekommen. das War das erste mal das ich AD bekam.
ich begann mit 20mg und weiß noch heute wie verspielt ich in den ersten Tagen war, ich bekam Lust auf schaukeln am Spielplatz, und hüpfte beim laufen wie ein kleines Kind nur auf geraden Steinen so das ich die quer Pflaster Steine auslies. Hatte die wildesten Träume mit plötzlichen Lachanfall welcher mich aus dem schlaf holte. in kürzester Zeit lies ich mich auf eigenen Wunsch auf 40mg hochstellen weil ich zu der zeit noch in meiner tiefen Bulimie Phase War merkte ich schnell Besserung das ich nach einer Mahlzeit nicht mehr das Bedürfnis bzw. den Druck hatte aufgenommene Nahrung direkt zu erbrechen. Zum einen War es gut weil ich nicht mehr ständig dem Druck ausgesetzt war, und wieder Zeit für mein Leben bekam und wieder am leben teilnehmen konnte, dennoch kam schnell die Schattenseite. Ich War den ganzen Tag müde und träge, hatte keine lust/ Kraft mehr für sportliche Aktivitäten, ich ließ so oft den Sportunterricht aus, die wenige Bewegung und das plötzlich teilweise überwiegend normale Essverhalten ohne zu erbrechen, bekam ich schnell zu spüren ich nahm innerhalb des ersten Monats 4Kg zu!!!! Das wäre natürlich die Hölle für mich als Jahrelange bulimikerin, wo ich mich doch all die Jahre gequält habe für jedes verlorene kg, ich nahm durch dieses kranke verhalten in 2 Jahren 25 kg ab. natürlich mit auf und abs, diese Störung bestimmte und nahm mein ganzes Leben ein, bis zur vollkommenen isulation. ich War für niemanden mehr greifbar, als dann noch der drogenmissbrauch zwecks Gewichtsabnahme (Amphetamine) dazu kam töte ich mich innerlich immer mehr- so landete ich in der Psychiatrischen tagesklinik. und plötzlich stand ich an dem Punkt gesund werden und zu nehmen oder weiter dort zu bleiben wo ich War um all das aufrecht zu halten. ich beschloss mich für zweiteres. ich setzte die Tabletten heimlich ohne Absprache mit den Ärzten ab und machte weiterhin die Therapie. Habe das Gewicht dennoch nicht mehr runterbekommen und wog nunan von 53kg aufweiteres 56kg. zum ende der Therapie lernte ich meinen jetzigen Partner kennen, woraufhin ich nach 2 Monaten ein neu versuch startete und wieder mit 40mg fluoxetin begann, anders hätte ich diese Beziehung wahrscheinlich nicht führen können da die Bulimie mein leben einnahm und ich nur mit Hilfe der Tabletten normal essen konnte. Eine weitere Erfahrung die ich mit F machte War das jedesmal wenn ich mich mit meinem Partnerschaft stritt, ich alles einfach so belustigt auf mich nahm, normalerweise bin ich sehr temperamentvoll und zieh ein Streit gern mal tagelang in die Länge. mit fluoxetin War ich schnell besänftigt und konnte mich so sehr schnell Versöhnen und auch entschuldigen. entschuldigen War vorher ein Riesen Problem für mich. mein Partner merkte schnell das ich irgendwie anders War so wie bekifft, immer gut gelaunt Mit einer Gelassenheit die alles duldete. ich selbst kam mir wie in einer blase vor völlig benebelt, ich war mir selber fremd geworden, ich setzte fluoxetin also wieder spontan ab und bekam wenige Tage später die enormen stimmungsschwankungen in Form von heftigsten beziehungsstreiterein mit meinen Partner zu spüren. Plötzlich War ich nicht mehr so gelassen. in dieser Zeit hatten wir wöchentlich die schlimmsten Streits wobei er mehrfach handgreiflich wurde, ich War wieder total am Boden und bekam seit langen wieder den Wunsch zu sterben. Ich hatte schlimmste soizid Gedanken. ich nahm also wieder fluoxetin aus Erfahrung damit würde alles wieder gut werden. Ich nahm während der ganzen Zeit weiter zu Bis ich 64kg wog. das War dann auch der Grund mich nach einem anderen Antidepressiver umzusehen, und so kam ich nun zu Elontril, was ich heute noch einnehme.

Eingetragen am  als Datensatz 69229
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Zwangsgedanken, soziale Phobie mit Müdigkeit, Nachtschweiß, Appetitsteigerung

In der ersten Woche der Einnahme (10 mg) war ich extrem müde. Fühlte mich wie in Watte gepackt, vor allem morgens nachdem ich nachts im Schlaf extrem geschwitzt habe. Das Gefühl ist vergleichbar mit dem, wie ich mich als Kind gefühlt habe, wenn ich nach der Wirkung eines Zäpfchens das ganze Fieber ausgeschwitzt habe. Dazu kam eine extreme Appetitsteigerung, nach zwei Wochen (20 mg) ließ die aber wieder nach. Die Zwangsgedanken waren direkt nach der ersten Tabletteneinnahme weg. Ich war mir selbst fremd, weil ich das Leben bisher nur mit Zwangsgedanken kannte, und plötzlich war es so still... Daran habe ich mich aber mittlerweile gewöhnt. Es ist auf jeden Fall schöner, im hier und jetzt zu sein und Dinge zu Ende bringen zu können, die man anfängt. Die Angst vor Menschen hat sich auf eine gesunde Vorsicht vor fremden Menschen reduziert. Eine Stimmungsaufhellende Wirkung habe ich allerdings erst nach 8 Wochen der Medikamenteneinnahme gespürt (30 mg). Dann ging auch die Müdigkeit weg. Zur Zeit ist es sehr heiß (13. Juli 2010) und ich habe Last mit Wassereinlagerungen und...

Fluoxetin bei Depression, Zwangsgedanken, soziale Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Zwangsgedanken, soziale Phobie5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der ersten Woche der Einnahme (10 mg) war ich extrem müde. Fühlte mich wie in Watte gepackt, vor allem morgens nachdem ich nachts im Schlaf extrem geschwitzt habe. Das Gefühl ist vergleichbar mit dem, wie ich mich als Kind gefühlt habe, wenn ich nach der Wirkung eines Zäpfchens das ganze Fieber ausgeschwitzt habe. Dazu kam eine extreme Appetitsteigerung, nach zwei Wochen (20 mg) ließ die aber wieder nach.

Die Zwangsgedanken waren direkt nach der ersten Tabletteneinnahme weg. Ich war mir selbst fremd, weil ich das Leben bisher nur mit Zwangsgedanken kannte, und plötzlich war es so still... Daran habe ich mich aber mittlerweile gewöhnt. Es ist auf jeden Fall schöner, im hier und jetzt zu sein und Dinge zu Ende bringen zu können, die man anfängt.

Die Angst vor Menschen hat sich auf eine gesunde Vorsicht vor fremden Menschen reduziert.

Eine Stimmungsaufhellende Wirkung habe ich allerdings erst nach 8 Wochen der Medikamenteneinnahme gespürt (30 mg). Dann ging auch die Müdigkeit weg.

Zur Zeit ist es sehr heiß (13. Juli 2010) und ich habe Last mit Wassereinlagerungen und ein wenig Verwirrtheit. Letzteres ist aber nicht so extrem schlimm. Ich bin halt gerade etwas vergesslich, mir ist schwindlig und ich sage manchmal etwas anderes als ich will, bin aber der festen Überzeugung, ich hätte das gesagt was ich will (z. B. ich will "Hape Kerkeling" sagen, sage aber "Helge Schneider" und bin aber davon überzeugt ich hätte "Hape Kerkeling" gesagt). Meine Mitmenschen weisen mich regelmäßig darauf hin.

Die Gelassenheit durch die Medis macht das alles aber wieder wett. Wenn diese Gelassenheit nur für immer bleiben könnte, auch wenn ich die Medis wieder ausschleiche.

Insgesamt habe ich seit der ersten Einnahme sechs Kilo zugenommen.

Eingetragen am  als Datensatz 25697
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression und Angststörung mit Magen-Darm-Beschwerden, Appetitsteigerung, Orgasmusstörung

Das Medikament wirkt sehr gut gegen die Depression und die Angst. Ab und zu habe ich einen gereizten Magen durch das Medikament aber ansonsten ist die Verträglichkeit gut. Es führt bei mir auch etwas zu Appetitsteigerung und ich muss mich manchmal echt zügeln um nicht dicker zu werden. Was ein ganz großerMinuspunkt für mich ist ist die Auswirkung auf die Sexualität. Es ist für mich sehr Schwierig einen Orgasmus zu erreichen und das ist über Jahre hinweg schon sehr frustrierend muss ich sagen. Aber mein Arzt meinte bei anderen Antidepressivas die für mich in Frage kämen wäre das ebenso der Fall. Leider bekomme ich immer einige Wochen nach dem Absetzen wieder einen Rückfall deshalb muss ich niedrig dosiert das AD über längere Zeit weiternehmen.

Fluoxetin 20 mg bei Depression und Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin 20 mgDepression und Angststörung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament wirkt sehr gut gegen die Depression und die Angst. Ab und zu habe ich einen gereizten Magen durch das Medikament aber ansonsten ist die Verträglichkeit gut. Es führt bei mir auch etwas zu Appetitsteigerung und ich muss mich manchmal echt zügeln um nicht dicker zu werden. Was ein ganz großerMinuspunkt für mich ist ist die Auswirkung auf die Sexualität. Es ist für mich sehr Schwierig einen Orgasmus zu erreichen und das ist über Jahre hinweg schon sehr frustrierend muss ich sagen. Aber mein Arzt meinte bei anderen Antidepressivas die für mich in Frage kämen wäre das ebenso der Fall. Leider bekomme ich immer einige Wochen nach dem Absetzen wieder einen Rückfall deshalb muss ich niedrig dosiert das AD über längere Zeit weiternehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 37138
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin 20 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression mit Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Wirkungsverlust

Ich nehme Saroten seit 6 Monaten (25 mg/Tag) wegen chronischer Migräne mit Spannungskopfschmerz, anfänglich in Tropfenform abends. Das hat aber gerade am Anfang zu extremer Müdigkeit geführt. Inzwischen nehme ich sie in Tablettenform (retard), so dass die Müdigkeit sich gleichmäßiger über den ganzen Tag verteilt. Die Kopfschmerzstärke war in den ersten beiden Monaten tatsächlich deutlich weniger und die Häufigkeit der Anfälle auch. Inzwischen ist diese Wirkung aber nicht mehr da, sondern nur noch die Nebenwirkungen. Die Müdigkeit hat sich auf ein erträgliches Maß eingependelt. Leider habe ich seit der Einnahme von Saroten deutlich an Gewicht zugenommen (ca. 6 kg in 6 Monaten), da der Appetit sich gesteigert hat. Vielleicht hängt das auch zusätzlich noch mit den Fluoxetin-Tabletten zusammen, die ich seit ca. 8 Jahren wegen Depressionen nehme (40 mg/Tag) und die nach anfänglicher Gewichtsabnahme jetzt das Gegenteil bewirken (Gewichtszunahme ca. 30 kg in 8 Jahren).

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Saroten seit 6 Monaten (25 mg/Tag) wegen chronischer Migräne mit Spannungskopfschmerz, anfänglich in Tropfenform abends. Das hat aber gerade am Anfang zu extremer Müdigkeit geführt. Inzwischen nehme ich sie in Tablettenform (retard), so dass die Müdigkeit sich gleichmäßiger über den ganzen Tag verteilt. Die Kopfschmerzstärke war in den ersten beiden Monaten tatsächlich deutlich weniger und die Häufigkeit der Anfälle auch. Inzwischen ist diese Wirkung aber nicht mehr da, sondern nur noch die Nebenwirkungen. Die Müdigkeit hat sich auf ein erträgliches Maß eingependelt. Leider habe ich seit der Einnahme von Saroten deutlich an Gewicht zugenommen (ca. 6 kg in 6 Monaten), da der Appetit sich gesteigert hat. Vielleicht hängt das auch zusätzlich noch mit den Fluoxetin-Tabletten zusammen, die ich seit ca. 8 Jahren wegen Depressionen nehme (40 mg/Tag) und die nach anfänglicher Gewichtsabnahme jetzt das Gegenteil bewirken (Gewichtszunahme ca. 30 kg in 8 Jahren).

Eingetragen am  als Datensatz 27781
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depressionen mit Benommenheit, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung

Ich habe vor ca. 3 Jahren Fluoexetin wegen Depressionen verschrieben bekommen, habe es vor 1,5 Jahren auf Anraten des Arztes abgesetzt. Das Einschleichen war schwierig. Ich hatte ständig das "rosarote Watte"-Gefühl, stand neben mir und verhielt mich auch sehr zur Irritation meiner Umwelt auch so. Es lief alles wie in Zeitlupe ab. Nach ca. 3 Wochen waren diese Probleme behoben. Geblieben sind: Mundtrockenheit und eine drastische Gewichtszunahme (über 10 kg in den ersten 6 Monaten) bedingt durch eine Appetittzunahme und dem Verlust des Sättigungsgefühls. Ansonsten hatte ich keinerlei Probleme mit dem Medikament - es ging mir sehr sehr gut damit (bis auf die Gewichtszunahme) ! Absetzen ging problemlos über etwa 3 Wochen. Ich sollte (und soll) das Fluoexetin derzeit wieder nehmen. Beim Einschleichversuch hatte ich nach 3 Tagen 5 kg Gewichtszunahme - ich habe das Medikament eigenmächtig wieder abgesetzt. Selbst nach dem Absetzen war eine Gewichtsreduktion nicht möglich ... die 10 kg von damals schleppe ich also immer noch mit.

Fluoexetin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoexetinDepressionen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vor ca. 3 Jahren Fluoexetin wegen Depressionen verschrieben bekommen, habe es vor 1,5 Jahren auf Anraten des Arztes abgesetzt.

Das Einschleichen war schwierig. Ich hatte ständig das "rosarote Watte"-Gefühl, stand neben mir und verhielt mich auch sehr zur Irritation meiner Umwelt auch so. Es lief alles wie in Zeitlupe ab. Nach ca. 3 Wochen waren diese Probleme behoben.

Geblieben sind: Mundtrockenheit und eine drastische Gewichtszunahme (über 10 kg in den ersten 6 Monaten) bedingt durch eine Appetittzunahme und dem Verlust des Sättigungsgefühls. Ansonsten hatte ich keinerlei Probleme mit dem Medikament - es ging mir sehr sehr gut damit (bis auf die Gewichtszunahme) !

Absetzen ging problemlos über etwa 3 Wochen.

Ich sollte (und soll) das Fluoexetin derzeit wieder nehmen. Beim Einschleichversuch hatte ich nach 3 Tagen 5 kg Gewichtszunahme - ich habe das Medikament eigenmächtig wieder abgesetzt.

Selbst nach dem Absetzen war eine Gewichtsreduktion nicht möglich ... die 10 kg von damals schleppe ich also immer noch mit.

Eingetragen am  als Datensatz 11789
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoexetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]